Doepfer LMK1+

von nicofalk, 13.10.06.

  1. nicofalk

    nicofalk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    19.07.10
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.10.06   #1
    Kurze Frage: Lohnt es sich noch ein gebrauchtes Doepfer LMK1+ zu kaufen? (das müsste ja etwa um die 250 bis 300 liegen)
    Wenn ja welches Rack mit guten Vintage Instrumenten (Wurlitzer, Rhodes, Clav, B3, Klavier wäre auch net schlecht) und kleinem Preis (ich weiß, das ist schwer :rolleyes: ) könntet ihr empfehlen, das auch nur so 250 bis 300 kostet?
    Edit: Was haltet ihr von dem Kurzweil Micro Piano, dem Roland JV-1080 Synth Expander in Kombination mit dem Roland SR-JV80-08 Expansipon Board oder den EMU Vintage Keys? Ein Roland P-55 Sound Canvas wäre eventuell auch möglich.
     
  2. TravelinLight

    TravelinLight Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.06
    Zuletzt hier:
    12.12.13
    Beiträge:
    716
    Ort:
    Berlin & mein VOLVO
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    808
    Erstellt: 21.10.06   #2
    OK, ich sag als Besitzer was zum Kurzweil Micropiano: damit erschlägst Du in Deiner Anforderungsaufzählung nur die Disziplin "Klavier", die bei Dir eh etwas optional klang, denn die schon vorhandenen Vintage/E-Piano/Orgel-Sounds sind in meinen Augen bei gehobenen Ansprüchen unbrauchbar! Okay, das Klavier ist dafür aber auch als in seiner Zeit amtlich anzusehen, wenngleich es mit den mittlerweile verfügbaren Klaiver-Expandern nicht mehr mithalten kann. Ich spiele es aber seit einigen Wochen gelegentlich wieder und war überrascht, wie gut es eigentlich doch noch klingt. Man muss seine Schwächen (insbesondere das Ausschwingverhalten von Tönen) halt kennen und umschiffen.

    Ansonsten muss man allerdings sagen, dass Du mit Deinem Budget nichts amtliches erwarten darfst, da Deine Anforderungen eigentlich nach allem lechzen, was gut und teuer ist!

    Mit den Roland JV-Expandern wirst Du allerdings schon einen guten Kompromiss erwarten können (habe sie aber nur gelegentlich gespielt). Bzgl. Roland kann ich als langjähriger Besitzer eines SC-88 dazu noch was sagen: eine durchaus akzeptable Klangquelle für alle Anlässe, allerdings nichts in wirklich amtlicher Qualität. Bei dem Budget aber sicherlich als Kompromiss interessant.

    EDIT: kleiner Nachtrag zum Doepfer: habe hoffentlich richtig im Kopf, dass das LMK1+ dem LMK4+ entspricht, jedoch weniger Tasten hat. Falls dies so ist: zuschlagen, sofern der Zustand ok ist. Das Doepfer ist als Masterkeyboard amtlich und allgemein anerkannt!
     
  3. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    10.620
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.931
    Kekse:
    23.903
    Erstellt: 25.10.06   #3
    Nein, das stimmt so nicht: Das LMK1+ hat(te) die gleiche Tastatur, nur eine deutlich "schmalere" Midi-Elektronik mit weniger Kontrollmöglichkeiten.

    Das kann man unterschreiben. Mit der Einschränkung, dass der gute Ruf des Doepfer nicht nur aus der Tastatur, sondern eben auch aus dem durchaus als "Midi-Mastermind" tauglichen Midicontroller herrührt. Wenn man in dem Punkt mit weniger zufrieden ist, dann ist das LMK1+ sicher eine Alternative.
     
  4. Marcel_H

    Marcel_H Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.11.06
    Zuletzt hier:
    30.06.09
    Beiträge:
    8
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.11.06   #4
    Nabend!


    Also, um mich mal einzuklinken:

    Die Tastatur beim Lmk 1+ ist also die selbe wie beim Lmk4+, ergo sehr gut?
    Und kann jemand einschätzen, wie das Doepfer im Vergleich zu CME's UF8 o.ä.
    abschneidet?


    Danke und viele Grüße,

    Marcel:)
     
  5. Jay

    Jay HCA Piano/Spieltechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    4.667
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    181
    Kekse:
    7.137
    Erstellt: 27.11.06   #5
    Besser. In Masterkeys die beste Hammermechanik wo gibt. ;)
     
  6. marktheshark

    marktheshark Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.07.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    220
    Ort:
    Seeheim near Frankfurt
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    783
    Erstellt: 27.11.06   #6
    Hi

    Doepfer ist empfehlenswert aber ich würde die Tastatur probespielen.

    Ich habe ein Lmk2+ und bin sehr zufrieden. Allerdings war das Doepfer jahrelang meine Haupttastatur. Viele Gigs, tw auch drauf geübt. Inzwischen ist das Teil abgerockt. In der Mittellage sind die Filze durch. Reperatur übersteigt den Wert des Instrumentes. Quasi ein wirtschaftlicher Totalschaden. Nach der langen Zeit akzeptabel, aber deshalb Augen auf beim Gebrauchtkauf. Neu sind die Tastaturen aber erste Sahne.

    Gruss Mark


    BIG NOISE IN A SILENT CORNER TONSTUDIO

    Das Tonstudio für Vintagekeys
    (Hammond B3, Yamaha CP 70, Hohner Clavinet, Wurlitzer 200a,....)
    www.markschwarzmayr.de
     
  7. Froce

    Froce Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.05.05
    Zuletzt hier:
    17.10.13
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    110
    Erstellt: 27.11.06   #7
    Dann klinke ich mich mal eben auch hier ein:
    Kann mir jemand sagen wie sich die LMK 2+ Tastatur im Vergleich zu der vom Kawai MP8 schlägt?Mir geht es aussschließlich um Klavierspielen, sprich darum, wie nah das an eine echte Klaviertastatur rankommt. Mp8 ist ja einfach anzutesten, aber ich hab noch keinen Laden mit einem LMK 2+ zum testen gefunden. Deshalb meine Frage, ob ich mir überhaupt die Mühe machen muss eins zu finden, oder ob das MP8 das Doepfer-Teil eh um Längen schlägt.
     
  8. CapFuture

    CapFuture Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.12.05
    Zuletzt hier:
    22.01.13
    Beiträge:
    379
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    43
    Erstellt: 27.11.06   #8
    Beide Klaviaturen werden von Fatar hergestellt. Wenn ich mich recht entsinne sind es sogar die gleichen Modelle, nagel mich aber nicht darauf fest.

    Wir hatten vor einiger Zeit bereits einen Thread zu diesem Thema gehabt. Mit der Suche sollte man schnell fündig werden :)
     
  9. Jay

    Jay HCA Piano/Spieltechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    4.667
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    181
    Kekse:
    7.137
    Erstellt: 28.11.06   #9
    Hmm ... wie sag ichs jetzt, ohne dass es gleich wieder heißt, der Jay macht alles mies? :p Also beide Tastaturen sind Oberklasse, ohne Frage. Wenn es überhaupt im Vergleich was anzumerken gibt, dann vielleicht, dass das Doepfer nach dem Überwinden des Druckpunktes einen Tick zu leicht geht. Hier ist die Kawai-Tastatur minimal besser. Aber davon würde ich die Kaufentscheidung nicht abhängig machen, da sind andere Kriterien viel gravierender, und nur deswegen ists auch den Tausender mehr nicht wert.
     
  10. Marcel_H

    Marcel_H Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.11.06
    Zuletzt hier:
    30.06.09
    Beiträge:
    8
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.11.06   #10
    Hi Leute,

    Danke für die Antworten! :)


    Ich hätt' aber noch die Fragen,
    was das Lmk1+ für Midi-Möglichkeiten hat
    und ob die Velocity-Kurve einstellbar ist?

    Habe auf der Doepfer-HP und per Suchfunktion
    dazu nichts gefunden!


    EDIT:

    Die Filze sind bei dem Modell wohl auch runter -
    wär das trotzdem ok, wenn man die austauscht?


    Danke und liebe Grüße,

    Marcel :)
     
  11. marktheshark

    marktheshark Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.07.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    220
    Ort:
    Seeheim near Frankfurt
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    783
    Erstellt: 29.11.06   #11
    Ich bin mir jetzt nicht sicher wie das bei den aktuellen Doepfertastaturen ist, aber der Unterschied zw meinem Doepfer LMK2+ und dem Kawai Mp8 ist wie zwischen einem Golf und ner Mercedes S Klasse. Die Tastatur vom Kawai ist aus Holz und nicht aus Plastik. Die gewichtung wesentlich angenehmer. Wenn ich nicht immer alles allein schleppen müsste würde ich sofort aus Kawai umsteigen.



    BIG NOISE IN A SILENT CORNER TONSTUDIO

    Das Tonstudio für Vintagekeys
    (Hammond B3, Yamaha CP 70, Hohner Clavinet, Wurlitzer 200a,....)
    www.markschwarzmayr.de
     
Die Seite wird geladen...

mapping