E-Gitarre erlernen !!

von DanCo, 06.01.08.

  1. DanCo

    DanCo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.08
    Zuletzt hier:
    2.01.13
    Beiträge:
    4
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.01.08   #1
    Erst mal Hi@all

    Bin neu hier im Forum und gleich mal eine Frage.

    Vorher aber noch mal großes lob an dieses Forum hier ist wirklich spitze was ich hier schon alles gelesen hab war sehr Hilfreich,


    Aber nun mal zu meiner Frage also Ich möchte gerne E-Gitarre lernen, bin aber Totaler Anfänger und hab gar keine Ahnung auf was ich beim Gitarrenkauf achten muss!

    Ich hab auf einer Seite ein Starterset gefunden lohnt sich das was haltet ich Hiervon Lohnt sich das oder ist der Preis überteuert !!! :confused::confused::confused:

    Vielen Dank schon mal für die Antworten

    http://www.rockshop.de/oshop_SID_1013176_0_Red-Rock-Marshall-Modern-E-Gitarren-Starterset.html
     
  2. peccorino

    peccorino Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.06
    Zuletzt hier:
    13.09.16
    Beiträge:
    627
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    534
    Erstellt: 06.01.08   #2
    naja,ich kenn dieses set jetzt nicht ,aber diese all in one sets sind meistens schrott,besodners der verstärker....mein tip wäre,kauf dir ne squier strat(selbst die bullet serie für 111 euro ist sehr brauchbar)und nen kleinen modeling amp von vox("ad15vt")der klingt merh als ordentlich(ich habe den "großen bruder")und hat viele verschiedene verstärkersimulationen drauf,was für einsteiger ssehr gut ist,damit man sich ein bild machen kann in welche richtung man gehn will!;)
     
  3. TobyLoc

    TobyLoc Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.05.07
    Zuletzt hier:
    4.07.16
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    103
    Erstellt: 06.01.08   #3
    http://musik-service.de/e-gitarren-preiswert-cnt1031de.aspx

    http://musik-service.de/e-gitarren-preiswert-cnt1031de.aspx

    Eins Vorweg: Gut und billig gibt's nicht. Aber gut und preiswert. Schau dich bei Gitarren nach Namhaften Herstellern um (Yamaha,Fender,Ibanez,...) die Einsteiger-Gitarren anbieten.
    Gerade am Anfang macht sich ein Modelling-Verstärker ganz gut, Line6 ist der wohl bekannteste Vertreter.
    http://musik-service.de/line-spider-iii-30-prx395757836de.aspx
    Habe selber auf einem Flextone II angefangen zu lernen und ich spiele ihn immer noch.
    Du kannst auch im Musikgeschäft fragen. Aber mit einer preiswerten Gitarre anzufangen, macht mehr Sinn, als sich gleich 'ne 600€ Gitarre zu kaufen. Du weisst ja noch gar nicht was du für einen Stil spielen willst.

    Versuche aber bitte vorher herauszufinden, ob Gitarrespielen etwas für dich ist (vielleicht ein Kumpel der spielt? Musikschule Probestunde?).

    Auch hier im Forum gibts genügend Threads mit deiner Frage, lies sie dir ruhig mal durch.

    Viel Spaß beim Aussuchen und viel Spaß beim Gitarre-Lernen. :)

    TObi
     
  4. Blondel

    Blondel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.07
    Zuletzt hier:
    23.01.10
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    506
    Erstellt: 06.01.08   #4
    Hier ist meine Empfehlung für ein Einsteigerset Gitarre / Verstärker.
    Zuerst, weil wichtiger der Verstärker (Amp). Ich habe zwei Vollröhrencombos ausgesucht, mit denen man einen authentischen Gitarrensound erzeugen kann. Mit Transistorverstärkern kann man auch einen Sound erzeugen, das ist der berühmte “Verstärker oder Lautsprecher kaputt?” Sound.
    Von den ”nur” 5 Watt Leistung der Verstärker sollte man sich nicht abschrecken lassen, die sind laut genug.
    Mit diesen Amps muss für mein Empfinden kein Abstrich auch für höhere Ansprüche gemacht werden. Besonders den Epi finde ich toll. :great:

    http://www.musik-service.de/peavey-valveking-royal-8-prx395758808de.aspx

    http://www.musik-service.de/epiphone-by-gibson-valve-junior-combo-prx395757079de.aspx

    Bei den E-Gitarren gibt es ein Spektrum von 50€ bis ganz viel Geld. Gerade bei den Einstiegsmodellen herrscht ein reger Konkurrenz- und Preisdruck. Neben den Discountern mit ihren asiatischen Billigprodukten sind auch die Hersteller von richtigen E-Gitarren in diesem Preissegment aktiv. Ich habe unten drei E-Gitarren aus gutem Hause aufgeführt :
    Ibanez, eine seit vielen Jahren erfolgreiche Gitarrenschmiede aus Japan, Epiphone, die das untere Preissegment der Firma Gibson besetzen und Squir, die das untere Preissegment der Firma Fender besetzen. Mit diesen Gitarren ist man für mein Empfinden als Einsteiger gut beraten. Die Ibanez und die Epiphone gehen mit ihren Tonabnehmern (Humbucker) vom Grundsound mehr in Richtung Rock mit verzerrten Sounds, die Squir mit ihren Single Coil Tonabnehmern mehr in Richtung Blues oder Country Rock.
    Im unteren Preissegment der E-Gitarren gibt es leider keine Geheimtipps. Man kann nahezu ungeprüft davon ausgehen, dass die teurere Gitarre auch die bessere ist.

    http://www.musik-service.de/ibanez-gax-30-bkn-prx395749860de.aspx

    http://www.musik-service.de/Gitarre-Epiphone-by-Gibson-SG-Special-Cherry-prx395742570de.aspx

    http://www.musik-service.de/Gitarre-Fender-by-Squier-Affinity-Stratocaster-RW-06-prx395743059de.aspx
     
  5. Darkeminence

    Darkeminence Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.07
    Zuletzt hier:
    22.03.13
    Beiträge:
    625
    Ort:
    Prenzlau
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    533
    Erstellt: 06.01.08   #5
    aus deinen ausführungen geht also hervor, das ein transenverstärker nach etwas kaputten klingt, ja? wie kommst du eigentlich dazu, zu sagen das es den typischen VERSTÄRKER ODER LAUTSPRECHER KAPUTT-sound bringt???:screwy:
    solche kleinen röhrencombos bringen wenig, denn modeller können in den lautstärkebereichen dort genau die gleichen sounds erziehlen, vor allem flexibler. so ein blödsinn von wegen authentische gitarrensounds, das ist etwas vollkommen subjektives und für den threadersteller wird sich da bald ein eigener geschmack bilden...
    ich sehe du scheinst noch nie solche anfangsgrößen wie den roland microcube angespielt zu haben...

    @threadersteller: glaub mir, manche modeller wie z.b. der ROLAND microcube sind jeden cent wert wenn man üben will und der wird unglaublich laut für 2 watt!
    antesten ist immer das wichtigste! geh in nen laden und lass dir was empfehlen! der micro cube kost ca. 99 euro

    als gitarre würd ich die yamaha pacifica 112 empfehlen(ist son standardtipp für anfänger)
    die hat'n perfektes preis leistungsverhältniss! kost ungfähr 240-250 euro
     
  6. Moshpit

    Moshpit Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.06
    Zuletzt hier:
    16.07.16
    Beiträge:
    948
    Zustimmungen:
    104
    Kekse:
    3.075
    Erstellt: 06.01.08   #6
    Meiner Meinung nach klingen diese beiden Kisten eher so als wäre was kaputt. Ich halte von diesen Mini-Röhren Amps nur eins: Abstand. Die 150 Euro kann man besser anlegen z. B. für die nicht ohne Grund häufig empfohlenen Roland Cube/Microcube oder Vox Valvetronic Combos. Obendrein kommt man dabei auch mit einem Hunderter hin. Was du da über Transistor Verstärker schreibst stimmt ganz einfach nicht. Außerdem: die beiden Amps die du empfohlen hast, hatte ich auch mal spaßeshalber angetestet weil ich einfach mal wissen wollte, was von solchen Teilen zu halten ist. Man kann so gut wie nichts einstellen und was aus dem Peavey rauskommt kann man schon als Körperverletzung bezeichnen. Der Epi, naja...... etwas weniger schlecht würde ich sagen.
     
  7. Darkeminence

    Darkeminence Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.07
    Zuletzt hier:
    22.03.13
    Beiträge:
    625
    Ort:
    Prenzlau
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    533
    Erstellt: 06.01.08   #7
    @ threadersteller

    diese kleinen röhrencombos haben das größte defizit in der flexibilität, glaub mir, die teile können vieleicht was, aber die preislich vergleichbaren modeller oder auch transen können viel mehr, da diese sogar noch verschiedene zerrtypen verwenden und bessere equalizereinstellungen vorweisen(s. 3-band EQ etc....)
     
  8. Moshpit

    Moshpit Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.06
    Zuletzt hier:
    16.07.16
    Beiträge:
    948
    Zustimmungen:
    104
    Kekse:
    3.075
    Erstellt: 06.01.08   #8
    @DanCo: das Set was du dir rausgesucht hast würde ich so nicht empfehlen. Den Marshall MG habe ich jetzt auch mal selber gehört und kann es jetzt nachvollziehen, das viele User hier davon abraten. Klingt besonders in den Höhen sehr dünn. Zur Gitarre kann ich nichts sagen. Vielleicht ist sie annehmbar, vielleicht auch Müll. Wenn du sie nicht ausprobieren kannst würde ich die Finger davon lassen. In der Preisklasse solltest du dir im Laden mal ein paar Ibanez oder Epiphone Modelle zeigen lassen.
     
  9. Blondel

    Blondel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.07
    Zuletzt hier:
    23.01.10
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    506
    Erstellt: 06.01.08   #9
     
  10. ChrisLeebear

    ChrisLeebear Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.06
    Zuletzt hier:
    16.08.14
    Beiträge:
    195
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    422
    Erstellt: 06.01.08   #10
     
Die Seite wird geladen...

mapping