eine Art Setlistmaker nur für Texte, auf dt. für Win 10?

von hartwig7, 19.01.20.

Sponsored by
Casio
  1. hartwig7

    hartwig7 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.20
    Zuletzt hier:
    20.02.20
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    0
    Erstellt: 19.01.20   #1
    Kann jemand von Euch eine Art Setlistmaker oder Mobile Sheets empfehlen, das möglichst einfach ist, für Win 10 funktioniert und eine deutsche Anleitung hat? Es braucht nur PDF darstellen können.
     
  2. FZiegler

    FZiegler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.07.09
    Zuletzt hier:
    21.03.20
    Beiträge:
    24
    Ort:
    Region Rhein-Neckar
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.01.20   #2
    Mobile Sheets gibt es für Windows - im Microsoft Store. Wie man den benutzt, weiß ich aber nicht.
     
  3. hartwig7

    hartwig7 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.20
    Zuletzt hier:
    20.02.20
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    0
    Erstellt: 23.01.20   #3
    danke, das kenne ich, es ist aber recht komplex und nur schwer zu vermitteln für den betreffenden Musiker.
     
  4. vokarin

    vokarin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.19
    Zuletzt hier:
    26.06.20
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    232
    Kekse:
    1.551
    Erstellt: 28.01.20   #4
    Was ist ein Setlistmaker?
    herzlichen gruss
    karin
     
  5. hartwig7

    hartwig7 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.20
    Zuletzt hier:
    20.02.20
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    0
  6. dr_rollo

    dr_rollo Mod Musik-Praxis Moderator HFU

    Im Board seit:
    26.07.04
    Zuletzt hier:
    29.06.20
    Beiträge:
    11.767
    Ort:
    Celle, Germany
    Zustimmungen:
    3.972
    Kekse:
    53.850
    Erstellt: 31.01.20   #6
    Für Windows ist mir sonst nur noch Camelot Pro bekannt. Ich nutze es aber selber nicht, kann daher auch nichts über Funktionalität, Umfang, Benutzerfreundlichkeit, und/oder Betriebssicherheit sagen.
    Wenn es Dir lediglich um das Anzeigen von PDF geht, keinerlei weitere Funktionen, wie Einbinden von Audio, Midi, Scroll-Funktionen etc. kann man sich da sicherlich auch was mit Boardmitteln bauen. Ich würde mir vermutlich eine Excelliste erstellen, wo die PDFs dann als Link hinterliegen - fertig.
    Ansonsten kann ich nur jedem raten, der so was auf der Bühne regelmäßig einsetzen will, möglichst alle Funktionen rausholen möchte, die einem das Leben erleichtern und kontinuierlichen Support in Anspruch nehmen möchte, sich ein iPad - meinetwegen auch ein Android Tablet anzuschaffen, und dafür eine App zu nutzen. Windows ist in meinen Augen kein geeignetes Betriebssystem für so etwas.

    EDIT: eine Diskussion zu Camelot Pro ist hier bereits mal gestartet.
     
  7. hartwig7

    hartwig7 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.20
    Zuletzt hier:
    20.02.20
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    0
    Erstellt: 31.01.20   #7
    Danke Dir für Deinen Tipp und Deine Einschätzung. Ich musste Win wählen aus Gründen. Bordmittel sind wg. der technischen Unbelecktheit nicht empfehlenswert. Merci.
     
  8. netstalker

    netstalker HCA Funk- und Netzwerktechnik HCA

    Im Board seit:
    29.03.12
    Zuletzt hier:
    1.07.20
    Beiträge:
    5.608
    Ort:
    Franconian Forrest
    Zustimmungen:
    3.609
    Kekse:
    35.712
  9. dr_rollo

    dr_rollo Mod Musik-Praxis Moderator HFU

    Im Board seit:
    26.07.04
    Zuletzt hier:
    29.06.20
    Beiträge:
    11.767
    Ort:
    Celle, Germany
    Zustimmungen:
    3.972
    Kekse:
    53.850
    Erstellt: 31.01.20   #9
    @netstalker kannte ich auch noch nicht. Da muss sich der TE nur durch eine englische Anleitung kämpfen, er fragte ja ausdrücklich nach deutscher Anleitung. Aber man kann nicht alles haben ;)
     
  10. Dromeus

    Dromeus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.10
    Beiträge:
    631
    Ort:
    Bad Krozingen
    Zustimmungen:
    253
    Kekse:
    2.174
    Erstellt: 31.01.20   #10
    Wer MobileSheets als zu kompliziert empfindet und damit schon überfordert ist, will sicher nicht "möglichst alle Funktionen rausholen". Mit Android haben mir meine ganz wenigen Erfahrung gereicht, dass ich das niemand empfehlen würde. Ich nutze MobileSheetsPro (und Cantabile Performer) mit Win10 zu meiner höchsten Zufriedenheit und wüsste nicht, warum Windows kein geeignetes Betriebssystem sein sollte, selbst bei Anforderungen, die weit jenseits der hier nachgefragten liegen. Rollo, ich will hier nicht die sattsam bekannten OS-Wars aufwärmen, aber bei vollem Respekt für deine Meinung kann ich sie aus mehrjähriger Erfahrung wirklich nicht teilen.
     
  11. netstalker

    netstalker HCA Funk- und Netzwerktechnik HCA

    Im Board seit:
    29.03.12
    Zuletzt hier:
    1.07.20
    Beiträge:
    5.608
    Ort:
    Franconian Forrest
    Zustimmungen:
    3.609
    Kekse:
    35.712
    Erstellt: 31.01.20   #11
    Also bei mir ist die (HTML-) Anleitung in Deutsch:https: //linkesoft.de/songbook/windows.html
    genau wie das ganze Programm - linkesoft firmiert in Deutschland.....
     
  12. dr_rollo

    dr_rollo Mod Musik-Praxis Moderator HFU

    Im Board seit:
    26.07.04
    Zuletzt hier:
    29.06.20
    Beiträge:
    11.767
    Ort:
    Celle, Germany
    Zustimmungen:
    3.972
    Kekse:
    53.850
    Erstellt: 01.02.20   #12
    Ich hatte auf der Webseite nur Infos und Beschreibung in englisch gefunden. Wenn‘s das auch in Deutsch gibt, wäre das in der Tat doch eine interessante Option für den TE.
    --- Beiträge zusammengefasst, 01.02.20, Datum Originalbeitrag: 01.02.20 ---
    Es ist ja nun mal so, dass jeder unterschiedliche Arbeitsweisen und auch daraus resultierende Erfahrungen hat, was ja auch gut ist. Dennoch kenne ich kaum jemand, der sowas wie hier unter Windows betreibt, und das wird vermutlich auch seinen Grund haben. Für den TE ist es ja nur gut, wenn es eine Lösung für ihn gibt, wie er sich das vorstellt, und dann kann er sich ja hier auch anscheinend die Unterstützung für seine Umsetzung bekommen. ich will da auf keinen Fall zwischen Grätschen.
     
  13. thelimp

    thelimp Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.09.19
    Zuletzt hier:
    2.07.20
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    465
    Erstellt: 01.02.20   #13
    Ich finde da nichts von der gewünschten PDF-Darstellung. Ob reine Akkord-Darstellung (mehr kann das ChordPro-Format meines Wissens nicht) für hartwig reicht, lässt sich anhand des bisherigen Threads schlecht einschätzen.
    Reine pdf-Darstellung mit Bordmitteln ist vermutlich zu fummlig, wenns schnell gehen soll und die Musik im Vordergrund steht. Ansonsten kann man sicher was mit nem geeigneten pdf-Viewer und so einem Pedal hinbasteln. Genau das will ich demnächst ausprobieren, aber rein für den Hausgebrauch.

    Ciao
    Jan
     
  14. Dromeus

    Dromeus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.10
    Beiträge:
    631
    Ort:
    Bad Krozingen
    Zustimmungen:
    253
    Kekse:
    2.174
    Erstellt: 01.02.20   #14
    Klar gibt jeder seine eigenen Erfahrungen weiter und das ist auch gut so. Sicher hat das seine Gründe, wenn du kaum jemand kennst, der sowas unter Windows betreibt. Daraus aber zu schließen, dass Windows prinzipiell keine dafür geeignete Plattform sei, halte ich für nicht gerechtfertigt.

    Ich wiederhole mich nochmal: Wenn MobileSheetsPro zu komplex ist, dann wird es schwer. Der TE möchte hier eine Lösung für einen anderen Musiker, der offenbar wenig Erfahrung mit Computern hat. MobileSheets ist so einfach zu bedienen, dass ich kein einziges Mal in die Bedienungsanleitung geschaut habe. Es ist richtig, dass es für die Windows Version nur eine englische Anleitung gibt. Da aber - so weit ich das beurteilen kann - kaum Unterschiede zwischen der Android und der Windows App bestehen, kann man auch die deutsche Anleitung für die Android Version verwenden, falls man das braucht.

    Ehrlich gesagt glaube ich auch nicht, dass es auf anderen Plattformen solch "einfachere" Sheet Reader gibt, die den Vorstellungen des TE entsprechen. Bisher wurden jedenfalls hier keine genannt. Aber vielleicht kommt ja noch was.
     
  15. netstalker

    netstalker HCA Funk- und Netzwerktechnik HCA

    Im Board seit:
    29.03.12
    Zuletzt hier:
    1.07.20
    Beiträge:
    5.608
    Ort:
    Franconian Forrest
    Zustimmungen:
    3.609
    Kekse:
    35.712
    Erstellt: 01.02.20   #15
    Ob du das findest oder nicht liegt nicht am Programm, sondern an dir:

    Von der Webseite:

    Die folgenden Dateierweiterungen werden von SongBook unterstützt
    *.pro, *.chordpro, *.chopro, *.txt (chordpro-Dateien)
    *.tab *.crd (tab Dateien, Akkorde auf eigener Zeile)
    *.pdf (PDF-Dateien)
    *.lst (Playlisten)
    *.chords.txt (benutzerdefinierte Akkorde)



    Das ist so kompliziert, dass man nur einen Klick braucht, um ein PDF in Songbook einzubinden...:evil:

    Ich benutze Songbook seit vielen Jahren um meine Leadsheets zu editieren. Für Songs zu denen ich als Keyboarder tätig bin und Noten benötige, benutze ich nur .pdf (mit Dorico erstellt).
     
  16. thelimp

    thelimp Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.09.19
    Zuletzt hier:
    2.07.20
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    465
    Erstellt: 01.02.20   #16
    Lustig - bei der Suche nach "pdf" hat der Browswer nix ausgespuckt. Wahrscheinlicher aber ist aber wohl dieser alte Klassiker.
    Zusammenfassend: Du hast Recht.

    Ciao
    Jan
     
  17. FantomXR

    FantomXR Keyboardmanufaktur Berlin

    Im Board seit:
    27.01.07
    Zuletzt hier:
    29.06.20
    Beiträge:
    3.769
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    936
    Kekse:
    6.534
    Erstellt: 01.02.20   #17
    Wenn jemand eine Lösung parat hat, die ohne den Microsoft Store auskommt, wäre ich über eine Rückmeldung dankbar. :-)

    Mein Windows hat nämlich keinen Store und ich möchte den auch nicht installieren....
     
  18. netstalker

    netstalker HCA Funk- und Netzwerktechnik HCA

    Im Board seit:
    29.03.12
    Zuletzt hier:
    1.07.20
    Beiträge:
    5.608
    Ort:
    Franconian Forrest
    Zustimmungen:
    3.609
    Kekse:
    35.712
    Erstellt: 01.02.20   #18
    Schon wieder: Songbook.
    Die PC-Version gibts auf der Webseitevon linkesoft.de
    Die PC-Version sollte auch auf Windoof-Tablets laufen.
     
  19. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    30.06.20
    Beiträge:
    12.453
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    3.274
    Kekse:
    32.627
    Erstellt: 01.02.20   #19
    Jein. Nur, wenn das Tablet eine Intel-Architektur hat. Bei Microsoft gibt es ja verwirrenderweise sowohl die ARM- als auch die Intelschiene, und die sind nicht binärkompatibel.
    Das heißt zwar inzwischen alles Windows 10, aber das heißt nicht, dass jede Software auf jedem Tablet läuft.
     
  20. netstalker

    netstalker HCA Funk- und Netzwerktechnik HCA

    Im Board seit:
    29.03.12
    Zuletzt hier:
    1.07.20
    Beiträge:
    5.608
    Ort:
    Franconian Forrest
    Zustimmungen:
    3.609
    Kekse:
    35.712
    Erstellt: 01.02.20   #20
    Naja - man kann ja schon wissen, welche CPU im Tablet ist.
     
Die Seite wird geladen...

mapping