Eine neue Gitarre soll her! (Pop/Rock/Indie)

von Robin B., 04.01.07.

  1. Robin B.

    Robin B. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.11.06
    Zuletzt hier:
    19.01.17
    Beiträge:
    426
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    126
    Erstellt: 04.01.07   #1
    Hallo. Im Moment besitze ich eine Ibanez RG 320 FM. Ich bin mit dem Sound eigentlich sehr zufrieden, aber durch das Tremolo, macht sie sich selbst quasi untauglich für Auftritte. Wenn mal eine Saite reißt brauche ich nämlich mindestens 10 Minuten, um eine neue aufzuspannen und die Spannung des Tremolos wieder herzustellen und wer hat schon 10 Minuten? Ich kommte mit dem System einfach nicht richtig zurecht... Außerdem möchte ich eine ebenbürtige Gitarre, um einfach mehr Soundmöglichkeiten zu haben. Daher möchte ich mir dieses Jahr eine neue kaufen. Ich habe mich mal drangesetzt und den Fragebogen ausgefüllt...

    Warum willst du dir eine neue Gitarre kaufen?
    Besserer Klang für meine Musik (nicht ganz so heavy) und einfacheres Wechseln der Saiten (und andere Probleme mit dem Floyd Rose...)
    Brauchst du ein Vibrato, wenn ja welches?
    Nein. Weder das, noch wieder ein Floyd Rose...

    Welche Musik willst du damit machen?
    Hauptsächlich Rock. Geht in die Richtung Silbermond, aber auch Greenday oder Bon Jovi. Außerdem spiele ich gerne auch mal gut gemachten Pop (Juli usw). Auch Bands wie Virginia Jetzt! oder Wir sind Helden spiele ich ganz gerne...

    Hast du schon eine Gitarre? Wenn ja, wie sollen sich die beiden ergänzen?
    Die neue soll aufjeden Fall anders klingen als meine Ibanez RG 320 FM. Ich weiß, das ich leicht gesagt und der Sound der Ibanez gefällt mir eigentlich recht gut, aber ich will nicht 2 Gitarren, die fast identisch klingen. Sie sollte eigentlich was einzigartiges haben, was mich einfach anspricht...

    Soll die Gitarre flexibel sein oder langt 'ne Aufs-Maul-Gitarre?
    Sie soll aufjeden Fall sehr flexibel sein. Einerseits soll sie einen schönen Clean Sound haben und natürlich auch im verzerrten Bereich gut klingen. Allerdings steh ich nicht auf Highgain Gedöns. Mir reicht ne Zerre wie bei Silbermond/Juli aus... Sie soll aber auch für Indie/Pop herhalten (Tomte usw spiele ich auch manchmal).

    Muss die Gitarre neu sein oder kann sie auch gebraucht sein?
    Sie sollte neu sein ja.

    Hast du optische Vorlieben in Bezug auf Form und Farbe?
    Hm ja also als Form möchte ich eher was schlichtes. So in Richtung Strat/Tele oder auch LP. Ich bin da völlig offen. Nur BC Rich oder so wäre nicht so passend...

    Wieviel sollte die Gitarre kosten?
    Ich habe 400-550 Euro eingeplant. Mehr sollte es wirklich nicht sein...

    Wieviele Bünde brauchst du?
    Ist mir relativ egal. 24 wie bei meiner Ibanez wären schön, aber ich komme auch mit 22 aus...

    Auf was legst du noch Wert?
    Ja "Gitarre fürs Leben" wäre wohl falsch ausgedrückt, aber ich möchte so lange wie möglich Freude an der Gitarre haben. Daher sind eine gute Verarbeitung/Stimmstabilität eigentlich Pflicht. Es wäre wirklich ärgerlich, wenn ich mit der Gitarre ständig zum Doktor rennen müsste ;). Ich sehe mich einfach mals als GAS freier Mensch an. Wenn ich einmal die Gitarre gefunden habe, werde ich mir so schnell keine neue kaufen.

    So ich hoffe ihr könnt mir ein paar Tips geben, damit ich schonmal einen Anhaltspunkt habe, wo es hingehen soll...
     
  2. Robin B.

    Robin B. Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.11.06
    Zuletzt hier:
    19.01.17
    Beiträge:
    426
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    126
    Erstellt: 05.01.07   #2
    Mag mir denn keiner helfen? Ich meine es drängt nicht, aber ich hätte schon gerne ein paar Tips...
     
  3. DR.DEATH

    DR.DEATH Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.06
    Zuletzt hier:
    22.07.13
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    38
    Erstellt: 05.01.07   #3
  4. Beast003

    Beast003 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.06
    Zuletzt hier:
    6.01.07
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.01.07   #4
    Hmm auch wenn du sagtest das BC Rich unpassend wäre, die "neue" Classic Mockingbird könntest du dir mal angucken. Oder die Hagstrom (Super) Swede. Die machen schon was her.
     
  5. Telestrat

    Telestrat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    30.11.13
    Beiträge:
    24
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    30
    Erstellt: 05.01.07   #5
    Bei der genannten Hagstrom kann ich auch nur zustimmen. Die beantwortet alle Deine Vorgaben. Ich habe das Teil mal angespielt und war von Bespielbarkeit, Verarbeitung und Sound begeistert so das hier Preis/Leistung voll stimmen.

    Gruß, Chris
     
  6. Robin B.

    Robin B. Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.11.06
    Zuletzt hier:
    19.01.17
    Beiträge:
    426
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    126
    Erstellt: 05.01.07   #6
    So ich war heute mal im Musikladen meines Vertrauens und habe mal ein paar Gitarren angespielt. Da ich mit Ibanez sehr gute Erfahrungen gemacht habe, waren die zuerst dran. Mir ist eine Ibanez AWD83 TBL in die Hände gefallen. Ich fand sie genial. Der Sound hat mich (obwohl ich über nen Amp in der ganz unteren Preisklasse gespielt habe) echt überzeugt. Könnt ihr mir zu der Gitarre vielleicht etwas sagen?

    Ja die Hagstrom hatte ich mir auch schonmal angesehen (aber nur im Internet). Das Problem ist, dass die hier sehr schwer zu bekommen sind und ich die Gitarre vorher antesten möchte... Aber danke für den Vorschlag! Bin weiterhin offen für Vorschläge...
     
  7. Beast003

    Beast003 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.06
    Zuletzt hier:
    6.01.07
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.01.07   #7
    Die AWD83 ist eine wirklich nette Gitarre für das Geld, aber denk dran das du mit ner Halbakustischen Bauweise etwas unflexibler in richtung Rock/Hard Rock wirst. Diese Bausweise ist relativ Feedbackanfällig bei hohen Gain Settings. Und für die Musikrichtung die du anpeilst könnte das schon störend sein. Am besten du testest die nochmal über nen geeignet großen verstärker mit guter Lautstärke. Kommen da keine Rückkopplungen auf würd ich die Gitarre doch einfach nehmen, bist ja auch sichtlich angetan :D
     
  8. Robin B.

    Robin B. Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.11.06
    Zuletzt hier:
    19.01.17
    Beiträge:
    426
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    126
    Erstellt: 06.01.07   #8
    Naja sie ist schon eine Semi, aber der Korpus ihat nicht ganz so viel Volumen wie die meisten anderen, die ich bis jetzt gesehen habe. Das dürfte die Wahrscheinlichkeit eines Feedbacks eingrenzen oder? Ich denke ich werde mal meinen Verstärker mit in den Laden schleppen und ihn voll aufdrehen ;) Aber worauf muss ich da achten? Wie merke ich ob die Gitarre "Feedbackfrei" ist? Wenn innerhalb von 10 Sekunden keins auftritt?
     
  9. patr1ck

    patr1ck Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    306
    Ort:
    Mannheim
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    493
    Erstellt: 06.01.07   #9
    Also ich würde jetzt spontan mal die Cort M600 in den Raum werfen.
    Besitze die Gitarre selbst, finde sie ist sehr gut für Rock geeignet, hat wie du es willst kein FR, ist sehr stimmstabil und erfüllt von den Musikrichtungen her auch deine Wünsche, sie hat nen schönen warmen Cleansound kann aber auch ziemlich rocken :D. Der Preis von 400€ bei Thomann wundert mich selbst, sie hat mal 515 gekostet, hab meine selbst im Musikgeschäft für 450 erstanden. Ist denke ich ne dolle Gitarre für das Geld

    https://www.thomann.de/de/cort_m600_hb.htm
    http://www.rockhouse.co.kr/shopimages/010300006_c.jpg
     
  10. Robin B.

    Robin B. Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.11.06
    Zuletzt hier:
    19.01.17
    Beiträge:
    426
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    126
    Erstellt: 06.01.07   #10
    Ok danke für den Tip ;) Ich denke ich schreibe die Epiphone Les Paul Standard auch noch auf meine Liste :D Ich werde dann demnächst einfach mal anspielen fahren...

    Danke für die netten Tips.
     
  11. lax_flow

    lax_flow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Zuletzt hier:
    6.03.15
    Beiträge:
    2.903
    Ort:
    Werther Westf.
    Zustimmungen:
    141
    Kekse:
    6.228
    Erstellt: 06.01.07   #11
    also ich würde dir bei den musikstilen auch zu einer semi raten. es gibt genug bands, die härtere musik spielen und keine probleme mit feedback haben, das sollte also gehen. und sonst könntest du mal über eine gretsch nachdenken. ich habe eine synchromatic aus korea. die liegt voll in deinem budget, klingt clean und crunchig überragend und kann halt nur high gain nicht so. zudem spielt sie sich gut und ist innen teilweise ausgehölt, was dem ganzen einen deutlich "holzigen" touch gibt. sehr angenehm finde ich.
     
  12. Robin B.

    Robin B. Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.11.06
    Zuletzt hier:
    19.01.17
    Beiträge:
    426
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    126
    Erstellt: 06.01.07   #12
    Jop die Semis gefallen mir auch sehr gut (jetzt mal rein vom äußerlichen. Ich kann ja schlecht alle anspielen.), allerdings sind mir die meisten etwas zu wuchtig... Naja man wird sehen. Ich danke euch für eure Tips :D
     
  13. EarlOfDarkness

    EarlOfDarkness Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.07
    Zuletzt hier:
    10.01.07
    Beiträge:
    3
    Ort:
    Graatz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.01.07   #13
    Nimm auf jeden a Guitar mit fester Brücke ^^ Welche musste selber wissen

    P.S.: Bitte mal auf meinen Post "LTD EX 50" messagen!! Ich brauch Hilfe!!
     
Die Seite wird geladen...

mapping