Einsteiger-Synthesizerworkstation

von Saxofon_4_ever, 14.07.08.

  1. Saxofon_4_ever

    Saxofon_4_ever Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.07
    Zuletzt hier:
    30.04.10
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.07.08   #1
    Ich will mir in den nächsten Monaten einen Einsteiger-Synthesizer kaufen. Ich habe mich schon mal informiert. Bisher kommen für mich in Frage: Yamaha MM6, MM8 und Korg Tr61, wobei die letzteren Beiden oberste Preisgrenze für mich sind:rolleyes:
    Ich habe mal den Fragebogen ausgefült. Ich hoffe ihr könnt einen der oben genannten oder auch gerne andere Synthesizer empfehlen.
    Danke;)

    (1) Welches Budget steht dir zur Verfügung?
    300-1000 Euro
    [ ] Gebrauchtkauf möglich

    (2) Ist bereits Equipment vorhanden, das weiterbenutzt werden soll?
    [x] ja: Cubase Essential 4 (inkl. HalionOne)
    [ ] nein.

    (3) Wie schätzt du dich spieltechnisch ein?
    [ ] überhaupt keine Ahnung
    [x] Anfänger
    [ ] Fortgeschrittener
    [ ] ambitionierter Fortgeschrittener
    [ ] Profi (Berufsmusiker)

    (4) Wo setzt du das Instrument ein? (nur zuhause, auf der Bühne, im Studio...) Wie oft wird es bewegt? Wie viel Gewicht willst du maximal schleppen?

    Größtenteils zu Hause zum Ansteuern von Vst-Instrumenten im Homestudio. Zum Spielen und experiementieren mit Sounds und Funktionen. Ab und Zu Live-Einsatz. Gewicht unwichtig.

    (5) Zu welchem Zweck benötigst du das Instrument (Klavierersatz, als Workstation für die Band/für Musikproduktion, als Alleinunterhalter-Board...)

    Musikproduktion, tägliches Spielen, Üben,Komponiern und Experiementiern.


    (6) Welche Musik-Stile spielst du und in welchen Besetzungen?

    Electronic,Jazz,Pop/Rock

    (7) Welche Sounds benötigst du? Welche davon besonders wichtig? Soll dein Instrument "Spezialist" auf einem bestimmten Soundgebiet sein?

    Piano, Rhodes, Synth, Bass

    (8) Welche Erwartungen stellst du an die Soundqualität?
    [ ] Naja, man soll schon das Klavier vom Banjo unterscheiden können...
    [x] Gute Sounds
    [ ] Nur das Allerbeste!
    [ ] Besonders wichtige Aspekte: ___________________

    (9) Welche Instrumenttypen suchst du / kommen für dich infrage?
    [x] Hardware-Klangerzeuger mit Tastatur
    [ ] Hardware-Klangerzeuger ohne Tastatur (Rack)
    [ ] MIDI-Masterkeyboard
    [ ] Software-Klangerzeuger

    (10) Welche Features sind die besonders wichtig?
    [x] Standard-Sounds (Piano, E-Piano, Orgeln, Streicher, Bläser)
    [x] Synthese / Soundbearbeitung
    [ ] Sampling
    [ ] Sequencing
    [ ] Begleitautomatik
    [x] Masterkeyboardeigenschaften
    [ ] Orgeldrawbars
    [ ] Lesliesimulation
    [ ] Eingebaute Lautsprecher
    [ ] Eingebaute Effekte (falls gewünscht, konkret: __________)
    [ ] sonstiges: ________________________________________

    (11) Welche Tastaturgrößen kommen für die infrage?
    [ ] 25
    [ ] 37
    [x] 49
    [x] 61 (Standardgröße Keyboards/Orgeln)
    [x] 73/76
    [ ] 88 (Standardgröße Klavier)

    (12) Welche Tastaturgewichtungen- und Typen kommen für dich infrage?

    Gutes Spielgefühl sollte man haben. Wenn im Preis-Buget möglich: Gewichtet

    (13) Hast du bestimmte Ansprüche an die Optik? (klavierähnliches Aussehen, wohnzimmertauglich, cooles Design...)

    Nein.

    (14) Sonst noch was? Extrawünsche?

    Auch nicht.
     
  2. Leef

    Leef Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.03.07
    Beiträge:
    4.274
    Ort:
    Sachsen
    Zustimmungen:
    409
    Kekse:
    5.574
    Erstellt: 14.07.08   #2
    Wieso möchtest du einen MM8, hast aber keinen Haken bei [ ] 88 (Standardgröße Klavier) gesetzt? Zu deiner Auswahl kann ich nur sagen, daß ein MM8 sich sicherlich nicht lohnt. Wenn billig dann ein MM6, aber an deiner Stelle würde ich lieber etwas sparen und einen TR oder einen der Vorgänger, einen Triton Le holen.

    Ich sehe du brauchst weder Sampling noch Sequencing, was spricht denn dann z.B. gegen den Korg X50?

    Für 1000 Euro bekommst du mit etwas Glück sogar einen TR88, zumindest habe ich damals soviel dafür bezahlt :great:
     
  3. Saxofon_4_ever

    Saxofon_4_ever Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.07
    Zuletzt hier:
    30.04.10
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.07.08   #3
    Bei dem MM8 hat mich die Graded-Hammer-Tastatur interessiert. Aber ich denke kanppe 500 Euro mehr auzugeben für ein Feature das ich nicht unbedingt benötige lohnt sich wirklich nicht.
    Ok ich würde mir das Triton le gerne mal angucken aber da es ja ein älteres Modell ist, spuckt selbst Google nichts aus. Weißt du wo man es sich anschauen oder sogar kaufen könnte?

    Zu dem x50: Ich weiß nicht viel über das Keyboard aber von den wenigen Sachen die ich gehört und gesehen habe glaube ich nicht das es das Richtige für mich ist. Ich denke es ist mehr ein transportabler Synth für den Live-Einsatz. Wenn ich mich in dieser Prisklasse bewege werde ich wohl doch ehr zum MM6 greifen. Was haltet ihr den vom Roland Juno-D/G ?

    Wo hast du das korg Tr88 denn für 1000 geshen? Gebraucht? Also den Preis den ich kenne (Thomann) liegt bei 1775 Euro.
     
  4. Roon

    Roon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.08
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    1.005
    Zustimmungen:
    250
    Kekse:
    4.062
    Erstellt: 14.07.08   #4
    einen tr88 für 1000 zu bekommen ist ziemlich frech^^
    ich dachte ich hatte mit 750 beim tr61 (neu) glück

    zum thema:
    ich habe den tr61 und bisher zwei mal den sequencer verwendet
    deshalb schon öfter gefragt, ob es der x50 nicht auch getan hätte..naja den gabs halt damals noch nicht
    also ernsthaft: wenn du den tr61 in erwägung ziehst dann kannst du mal nach dem x50 schauen
    wenn dir die tasten nciht auf die nerven gehen wär es eine sinnvolle entscheidung
     
  5. Saxofon_4_ever

    Saxofon_4_ever Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.07
    Zuletzt hier:
    30.04.10
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.07.08   #5
    WO hast du denn deinen tr61 so günstig bekommen?

    Also ich werde am Mittwoch zu Musik-Produktiv nach Ibbenbühren fahren und dort mal einen x50 anspielen. Obwohl ich auch ohne auskommen könnte glaube ich das ich mit einem Sequenzer durchaus was anfangen könnte...Aber wenn ich mich gegen den tr61 entscheide würde ich wohl den MM6 genauer unter die Lupe nehmen. Mich würden mal eure Meinungen oder Erfahrungen dazu interessieren
     
  6. unifaun

    unifaun Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.04.07
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    1.714
    Ort:
    Breuna
    Zustimmungen:
    202
    Kekse:
    3.780
    Erstellt: 14.07.08   #6
    Wenn Du schon am Mittwoch in so'nen großen Laden fährst, dann sieh' zu, dass Du auch mal 'nen Fantom X anspielen kannst.

    Das Gerät ist jetzt wegen dem Fantom G sozusagen das Auslaufmodell, spielt aber von den Workstation-Features her schon in der Motif-Liga und evtl. günstig zu bekommen, Sampler und Sequenzer drin, mit SRX-Bords erweiterbar.

    Wie gesagt, zumindest mal anschauen!!
     
  7. Saxofon_4_ever

    Saxofon_4_ever Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.07
    Zuletzt hier:
    30.04.10
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.07.08   #7
    Coole Idee! aber gibt es den noch in den Musikläden? Also auf der Internetseite von Mp is davon nichts zu sehen. Aber ich werde auf jden Fall mal nachfragen! ;)
     
  8. Roon

    Roon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.08
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    1.005
    Zustimmungen:
    250
    Kekse:
    4.062
    Erstellt: 15.07.08   #8
    tr:
    hab 3 wochen jeden tag die bucht durchsucht bis ich einen händler aus stuttgart fand, der startpreis 750 festgelegt hatte.
    keiner bot (ausser mir)
    war glück.
    wobei cih mich erinnere, dass der damals auch für 890 zu haben war. inzwischen ist er komischerweise teurer...
     
  9. fly away

    fly away Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.10.06
    Zuletzt hier:
    9.07.16
    Beiträge:
    665
    Ort:
    Bayreuth
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    173
    Erstellt: 15.07.08   #9
    Den X50 würd ich mir deswegen nicht kaufen, weil, wenn, dann will ich ein gescheites Gerät in der Hand haben, das eine vernünftige Größe hat und nicht so ein kleines Ding wie den X50, des deshalb lieber nen TR, also meine Meinung!
     
  10. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    13.676
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    802
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 15.07.08   #10
    Das kann man dan sehen wie man will...

    Bis auf den Sequenzer steckt doch das gleiche unter der Haube und es ist wesentlich handlicher.
     
  11. Leef

    Leef Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.03.07
    Beiträge:
    4.274
    Ort:
    Sachsen
    Zustimmungen:
    409
    Kekse:
    5.574
    Erstellt: 15.07.08   #11
    Hättest du jetzt die D/A Wandler, die Tastatur oder den Sequenzer genannt okay. Aber Gewicht und Größe sind doch eigentlich immer DIE ausschlaggebenden Faktoren zusammen mit dem Preis.

    Der X50 ist leichter, kleiner und deutlich billiger als ein TR. Ist das uncool? :confused:
     
  12. Saxofon_4_ever

    Saxofon_4_ever Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.07
    Zuletzt hier:
    30.04.10
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.07.08   #12
    Ein wenig kann ich "Fly Away" schon recht geben: Man möchte auf seinem Schreibtisch schon lieber einen kompakten, professionell aussehenden Synth stehen haben als ein kleines dünnes Gehäuse, das aussieht wie ein Spielzug!
    Aber wie schon in meinem Fragebogen angegeben ist mir die Optik unwichtig.
    Immoment tendiere ich doch sehr zu dem Tr. Auch wenn die Sounds die gleichen sind wie beim x50...Der TR hat einen Sequenzer und außerdem einen Joystick (!). Habe gerade ein Angebot Vom Tr61 für 800 gefunden, was auch zu meiner Üerzeugung beiträgt, dass der TR das richtige für mich ist.
     
  13. Saxofon_4_ever

    Saxofon_4_ever Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.07
    Zuletzt hier:
    30.04.10
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.07.08   #13
    Der aktuelle Preis vom Fantom x6 bei Musik Produktiv liegt bei 1599 Euro
     
  14. Daddel B.

    Daddel B. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.09.07
    Zuletzt hier:
    14.08.16
    Beiträge:
    1.282
    Ort:
    bei Oldenburg/NDS
    Zustimmungen:
    175
    Kekse:
    1.964
    Erstellt: 26.08.08   #14
    Hi.
    Hab den Fantom gestern sogar für 1199.- gekauft ;-).

    Nun zu Deinem Anliegen:

    Ich kann Dir empfehlen lieber ein Auslaufmodell einer Workstation zu nehmen. Die Gründe liegen auf der Hand. Billiger als die aktuelle Serie und dabei tollen Klang. Ich stand vor der selben Entscheidung bei einem Zweitkeyboard. Hab nun mein Erstkeyboard verkauft und in ein gescheites Masterkeyboard investiert.

    Solltest in Deiner Preisliga auch eventl mal nach nem MO6 schauen. Schönes Teil ;-)
     
Die Seite wird geladen...

mapping