End Mix - Kompressor - Exciter - ja - nein ?

von toughbeats, 02.12.04.

  1. toughbeats

    toughbeats Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.04
    Zuletzt hier:
    18.09.07
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Mülheim a.d. Ruhr
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.12.04   #1
    Folgendes - arbeite mit einer Tascam SX-1 bin super zufrieden und bin allein durch diese Kiste dem Endziel schon verdammt nahe gekommen.
    Die Frage:

    Exciter und Kompressor auf den Endmix ... ? ja - nein - wenn ja - wie genau.
    Habe mit dem Exciter schon tolle Ergebnisse erzielt - nur mit dem Kompressor hänge ich in der Luft.
    Kompressoren sind schon - pro Kanal auf den einzelnen Drum Spuren - alle sauber gegated und Kompressor pro Kanal.
    Möchte einfach nocht das letzte bißchen Druck und Durchsichtigkeit erreichen. Wer hat Tips ?
     
  2. mix-down.de

    mix-down.de Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.04
    Zuletzt hier:
    26.03.08
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Troisdorf/Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.12.04   #2
    Also von Excitern würde ich persönlich abraten. Ich setz sowas nur ganz selten und sehr vorsichtig ein, da sie für das Gehör schnell ermüdend sind. Es klingt dann alles auf einmal zu frisch und wird sehr schnell nervig. Ich nehme einen Exciter schonmall auf Percussion, Hihats etc. damit die für sich obenrum ein wenig mehr frische geben. Aber auf die Summe find ichs sehr kritisch.

    Bei Kompression würde ich mal versuchen nen Multibandkompressor zu nehmen. Man darf nicht vergessen: Man komprimiert evtl. bei der Aufnahme, bei den Einzel-Spuren, evtl. bei Gruppen, dann evtl. beim Mastern und wenns dann im Radio läuft wird dann nochmal komprimiert! Da würd ich mich sehr zurückhalten. Und schon gar nicht das Komplette Zeug einfahc mal drüber komprimieren. Eher halt die einzelnen Frequenzbänder separat komprimieren. Und vor allem: üben üben üben. Denn so den letzten Druck raus zu kriegen ist halt nicht einfach:)
     
  3. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    7.660
    Zustimmungen:
    821
    Kekse:
    7.892
    Erstellt: 09.12.04   #3
    Ich würde es dann mal mit 2 UA oder UREI 1176 LN bzw. 1178 probieren.
     
  4. simpsonhomer

    simpsonhomer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.04
    Zuletzt hier:
    7.10.14
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.12.04   #4
    hallo...

    beim endmix (mastern?) arbeite ich meistens mit nem enhancer, da dieser etwas unauffälliger als der exciter arbeitet...

    bevor ich das signal durch einen kompressor schicke wird es zuerst vom limiter bearbeitet...

    beim mastern setze ich diese effekte aber sehr dezent ein...

    mfg homer
     
  5. mix-box.de

    mix-box.de Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    24.01.14
    Beiträge:
    234
    Ort:
    Aschaffenburg, Germany
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    591
    Erstellt: 06.04.05   #5
    ich bin auch kein freund von excitern, zumindest nicht wo exciter drausteht. ein supergeniales teil, der den namen exciter verdienen würde, ist der Chandler TG-1, es steht aber schon kompressor drauf :rolleyes:
    da kann man nichts falsch einstellen und klingt immer superb, auch ohne kompression.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  6. engineer

    engineer HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    13.07.04
    Zuletzt hier:
    11.02.15
    Beiträge:
    1.319
    Ort:
    Bundesweit
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    268
    Erstellt: 02.06.05   #6
    Exciter machen in erster Linie Sinn bei menschlichen Stimmen im Bereich Pop, bei der Hihat, und bei künslich erzeugtem Hall aus dem efx, wenn man sehr dichtes, bereits verhalltes Material einspeist. Einfach den Hall etwas hell anreichern, die Bässe reduzieren und zumischen. Da kommt den realen Stereobild näher.
     
  7. Dave64

    Dave64 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.05
    Zuletzt hier:
    12.06.06
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.06.06   #7
    Hallo

    1. Peakstoplimiter = damit der Kompressor nicht von Peaks unnötig beeinflußt wird.
    2. Multibandkompressor = 5 Band

    Beides läßt sich digital sehr gut realisieren.

    Dave
     
  8. ollipetitbaer

    ollipetitbaer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.05
    Zuletzt hier:
    2.02.13
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    37
    Erstellt: 05.10.06   #8
    Wie wäre is mit einer Bandsättigung? - ich vernwende diese oft im Master, da dies

    einen ganz eigenen warmen und einen Tick brillianeteren Klang ergibt.

    als PlugIn gibt es dort zB "Magneto", wenn man nicht mit Bandmaschinen arbeitet.
     
  9. arsenhans

    arsenhans Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.06
    Zuletzt hier:
    3.11.06
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.11.06   #9
    Speziell für Schlagzeug-"Druck" und Flügel-Sustain Beeinflussung verwende ich den SPL Transient Designer.
     
  10. cultrock

    cultrock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.09
    Zuletzt hier:
    17.10.09
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.10.09   #10
    je nach Art der Musik kommts natürlich darauf an wie man den Kompressor
    auf der Summe einstellt...es macht auf jedefall was aus...das Signal
    wir halt kompackter näher lauter.
    wir arbeiten oft mit dem Massenburg 8900 der ist klasse!
    es gibt viele gute Mastering Kompressoren. Ich würde mich gut informieren.
    Ansonsten würde ich den Kompressor auf der Summe dem Mastering
    Ing. überlassen und mich voll auf den Mix konzentrieren.
     
  11. cultrock

    cultrock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.09
    Zuletzt hier:
    17.10.09
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.10.09   #11
    Kompressoren sind schon - pro Kanal auf den einzelnen Drum Spuren - alle sauber gegated und Kompressor pro Kanal.
    Möchte einfach nocht das letzte bißchen Druck und Durchsichtigkeit erreichen. Wer hat Tips


    Ein Transient Designer von SPL bringt enorm viel Druck auf Snare oder Kick.
    Versuchs mit Paralell-Kompression.
    Du öffnest einen Subgruppe und lädst einen Kompressor rein z.B. API 2500 Software Version und stellst den mal auf ein Preset das z.B. Hevy Drums heisst ein...
    Danach schickst du den Kick Snare und Bass per Send Effekt auf diese Subgruppe.
    Hast du es schon bei Kick und Bass mit Sidechain Kompression versucht ?
    Mach mal ne Spektral Analyse des Bass und des Kicks und achte drauf ob da zwei
    mal die gleiche Frequenz hast..also Kick 60Hz und Bass auch...dadurch etsteht auch viel Matsch.
    Eine Stereo verbreiterung auf den Overheads bringt auch mehr platz Waves hat so ein Plugin.
    Das wichtigste sind die Musiker und Ihre Instrumente...wenn die nicht gut spielen
    und ihr instrument nicht gut klingt ist es sehr sehr schwer es professionell klingen zu lassen. Ich habe schon aufnahmen mit M Audio Soundkarten gemacht die waren der hammer und brauchten nicht viel EQ oder Kompression.
     
  12. Studiofreak

    Studiofreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.08.09
    Zuletzt hier:
    12.01.12
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    92
    Erstellt: 07.10.09   #12
    Klar wird auf dem Endmix ein Kompressor gegeben. Am Besten direkt auf ihn drauf mixen.
    Exiter sollte man wirklich mit großer Vorsicht genießen. Macht nur Sinn auf Hihat, Overhead, und evt. Vocals.
     
  13. 1176ln

    1176ln Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.09
    Zuletzt hier:
    19.03.11
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.12.09   #13
    comp in der summe ist kein muss evt ein limiter und das langt,
    kommt ja immer auf das audiomaterial & musikrichtung an..
    aber unwissenheit & null ahnung ( wo soll es auch herkommen )
    bewegen viele dazu songs an die decke zu klatschen bis die ohren bluten...
    nicht nur die akkorde, melos & drums sollten geschichten erzählen sondern auch eine
    gute mischung, dynamik & verteilung, ortung der spuren......
    aber letzteres benötig jahrelange erfahrung..............
    eigenlich schon lustig, früher wollte man die bestmögliche qualität, heute sind fast alle mit mono-mp3s auf schrott-tube / iphone zufrieden.......
    .....wenn wir wieder die audioqualität der 40ziger jahre einführen, wirds jemand merken ? :)



    ps: rechtschreibfehler steckt euch in die hose...
     
  14. Studiofreak

    Studiofreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.08.09
    Zuletzt hier:
    12.01.12
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    92
    Erstellt: 01.01.10   #14
    Der Kompressor, in der Summe, soll auch nicht komprimieren sondern glue und einen bestimmten Sound erzeugen.
     
  15. 1176ln

    1176ln Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.09
    Zuletzt hier:
    19.03.11
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.01.10   #15
    das is ja auch ok :)
     
  16. engineer

    engineer HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    13.07.04
    Zuletzt hier:
    11.02.15
    Beiträge:
    1.319
    Ort:
    Bundesweit
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    268
    Erstellt: 29.12.12   #16
    Ich arbeite diesbezüglich mit einem eigenen Kompressor auf FPGA-Basis.
     
  17. really no one

    really no one Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    21.12.05
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    2.190
    Ort:
    Mannheim
    Zustimmungen:
    597
    Kekse:
    7.129
    Erstellt: 06.01.13   #17

    Meinst du wirklich das der 1176 LN auf der Summe so gut ist?
     
  18. Duno

    Duno Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.06
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    257
    Erstellt: 21.01.13   #18

    @thoghbeats

    Wenn Du möchtest kannst Du mir den Mix mal schicken. Ich würde es in die Bandsättigung schicken, hab grad die Gelegenheit dazu, dann kannst Du schauen ob das was für Dich ist. Wenn Du willst, schick mir ne PN.
     
  19. karumba

    karumba Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.09.10
    Zuletzt hier:
    11.06.15
    Beiträge:
    44
    Ort:
    Alzenau
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    136
    Erstellt: 26.03.13   #19
    pauschal kann man garnicht sagen was auf der summe sinn macht, das hängt stark vom ausgangsmaterial ab. exciter benutze ich nie.
     
  20. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    7.660
    Zustimmungen:
    821
    Kekse:
    7.892
    Erstellt: 27.03.13   #20
    Wenn man keinen Fairchild hat! :)
    Mein Gott, was werden hier für Leichen ausgegraben.
     
Die Seite wird geladen...

mapping