Engl?? Peavey?? Diezel?? (Ampfrage)

von Rising_Hate, 26.02.07.

  1. Rising_Hate

    Rising_Hate Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.11.04
    Zuletzt hier:
    27.06.13
    Beiträge:
    417
    Ort:
    oberfranken
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    79
    Erstellt: 26.02.07   #1
    so, ich brauch mal wieder eure hilfe.
    ich hatte ja jetzt einige wochen einen einstein von diezel daheim stehen, und der hat mir echt gut gefallen. und jetzt muss ein neuer amp her^^
    also der diezel würde mir schon gut gefallen, leider fehlt mir das geld. 2000€ kann ich mir im moment für einen amp nicht leisten.
    nun wollte ich mal nach eurer meinung fragen, welche amps so ungefähr in die richtung gehen. klar werde ich bevor ich irgendwas kauf alles vorher anspielen gehen, trotzdem würde ich gerne mal eure meinung hören.
    also gebrauchte powerballs bekommt man ja schon für ca. 1000€. soviel könnte ich auch ausgeben (evtl. auch etwas mehr). was haltet ihr vom powerball??

    welche amps gehen eurer meinung nach in die richtung vom einstein oder welche amps sind eurer meinung nach in der preisklasse 1000-1500€ gut für modernen metal geeignet??



    danke für eure hilfe :great:
     
  2. edeltoaster

    edeltoaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    6.038
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    2.487
    Erstellt: 26.02.07   #2
    den powerball kann ich garnicht reinen gewissens empfehlen!er hat zwar power und flexibilität,klingt aber viel zu rund um sich durchsetzen zu können.

    empfehlungen:
    engl fireball und blackmore
    peavey 5150/6505+ II I und ohne + und der jsx

    wenn du dich mit einem kanal zufriedengeben kannst den vht deliverance (den ich jetzt habe)
     
  3. DJLeuck

    DJLeuck Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.05.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    1.893
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    186
    Kekse:
    4.656
    Erstellt: 26.02.07   #3
    Ich denke die üblichen Verdächtigen, wie immer eigentlich:

    -ENGL Powerball/Fireball/Blackmore
    -Peavey 6505(+) /JSX? (Bei Ebay ist ein 5150 drin)
    -Rivera Knucklehead
    -Framus Dragon/Cobra

    Das sind so die Amps die ich mir mal anschauen würde; ich spiel den 6505 und fände ihn für deinen Einsatzbereich mehr als passend. Nur was davon jetzt in Richtung Einstein geht ist sehr schwer zu sagen, ich denke mal im Endeffekt keiner außer dem Einstein selbst;)

    Grüße
    David
     
  4. edeltoaster

    edeltoaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    6.038
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    2.487
    Erstellt: 26.02.07   #4
    die riveras und vor allem die framus-amps gefielen mir garnicht,musst unbedingt antesten,geschmackssache
     
  5. DJLeuck

    DJLeuck Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.05.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    1.893
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    186
    Kekse:
    4.656
    Erstellt: 26.02.07   #5
    Also ich kenn nur den Dragon, aber den finde ich sehr geil; vllt nicht ganz so modern, dennoch mal antesten:) Ach, ganz vergessen:

    -Gebrauchter MESA Rectifier
     
  6. D4rrelL

    D4rrelL Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    535
    Zustimmungen:
    45
    Kekse:
    702
    Erstellt: 26.02.07   #6
    Peavey 6505(+) und Engl Fireball :great:
     
  7. Lum

    Lum Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.05.05
    Beiträge:
    2.695
    Zustimmungen:
    1.055
    Kekse:
    17.788
    Erstellt: 26.02.07   #7
    Wenn dir der Einstein gefällt ganz klar: Laney VH100R/GH100L
    Beide <=1000€
    Die beiden kommen ihm an Nähsten, zwar nicht so differenziert und warum was Leadpassagen angeht, aber ein paar Abstiche musst du machen.
    Meine Wahl wäre eindeutig der VH100R, wenn ich nicht die Kohle für meinen Einstein gehabt hätte.
     
  8. Piffty

    Piffty Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.06
    Zuletzt hier:
    23.05.16
    Beiträge:
    1.814
    Ort:
    Büdingen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    986
    Erstellt: 26.02.07   #8
    ich empfehl dir unbedingt diese 2 zu testen falls es richtig rummsen soll ...

    Peavey 6505/5150 oder Engl Fireball :D




    einfach mal melden bei interesse schick ich dir demos vom fireball per icq oder so ;)
     
  9. Rising_Hate

    Rising_Hate Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.11.04
    Zuletzt hier:
    27.06.13
    Beiträge:
    417
    Ort:
    oberfranken
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    79
    Erstellt: 26.02.07   #9
    danke für die tipps.....

    wundert mich eigentlich, dass der powerball so schlecht bei euch abschneidet. ich konnte den zwar noch nicht selber spielen, aber habe ihn schon ein paar mal live gehört. da fand ich ihn eigentlich ganz cool.....

    den peavey würde ich gerne mal antesten, nur bei den musikläden in meiner nähe und beim thomann stand der leider noch nie.....

    von den laneys war ich weniger angetan, ich glaube von denen wird es definitiv keiner^^

    was ist der unterschied vom powerball und vom fireball??
     
  10. edeltoaster

    edeltoaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    6.038
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    2.487
    Erstellt: 26.02.07   #10
    der powerball ist die 4 kanal version des fireballs (der war nämlich vorher da).der powerball komprimiert mehr,der fireball klingt offener und roher,hat imho einen charakteristischen grind:great:
     
  11. Piffty

    Piffty Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.06
    Zuletzt hier:
    23.05.16
    Beiträge:
    1.814
    Ort:
    Büdingen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    986
    Erstellt: 26.02.07   #11
    der fireball:

    Preamp:
    2 channels, Clean, Lead, 3 band EQ, Bright switch, Depth switch, Presence control, 3x ECC83 preamp tubes.

    Master Section:
    Master A/B, 60 watts (1 x ECC83, 2 x 6L6GC power amp tubes).

    Outputs:
    Speaker Outs (2 x 8, 2 x 16 Ohms), fx loop, (parallel to serial adjustable), dual footswitch jacks (Z-3 or Z-4).

    Dimensions & Weight:
    71 x 27 x 27 cm, 18 kg

    der powerball:

    Preamp:
    4 channels: Clean, Crunch, Low Gain Lead, High Gain Lead, 2 Bright/Bottom switches, Extra Crunch Treble
    control, 2 EQs, each 4 band, one for channel 1/2, one for channel. Volume controls for each channel. 4 x ECC83 preamp tubes

    Master Section:
    100 watts (1 x ECC 83, 4 x 6L6GC power amp tubes), Master A/B, Presence, Depth Punch controls.

    Outputs:
    Integrated Noise Gate for high gain channels, threshold control, fx loop control (parallel to serial), 2 x Z-4 or Custom Z-5 footswitch ports, Speaker Outs (2 x 4, 2 x 8,
    1 x 16 Ohms).

    Dimensions & Weight:
    71 x 27 x 27cm, 20 kg

    mein fazit:

    der powerball ist einfach der größere bruder des fireballs mit jede menge zusatz mehr an bord wohingegen der fireball eher puristisch ist ... viele sagen der fireball zerrt besser und hat beserre mitten wohingegen aber der powerball auch rummst und ne ganze ecke flexibler ist ...

    ;)
     
  12. Rising_Hate

    Rising_Hate Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.11.04
    Zuletzt hier:
    27.06.13
    Beiträge:
    417
    Ort:
    oberfranken
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    79
    Erstellt: 26.02.07   #12
    ok.....die engl amps sind auf jeden fall in der engeren auswahl.

    am wochenende gehts mal zum thomann, dann wird getestet und evtl. auch gekauft^^
     
  13. Corny

    Corny Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    1.265
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    3.097
    Erstellt: 26.02.07   #13
    womit habt ihr denn die Songs eures Myspace-Accounts aufgenommen? Die Rhythmusgitarren finde ich klasse!
     
  14. Space Cowboy

    Space Cowboy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    64
    Ort:
    Ludwigshafen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    35
    Erstellt: 26.02.07   #14
    Da war der Diezel Einstein im Einsatz. Also bei den neuen Aufnahmen.
    Wobei, wenn du Dark Grief meinst, dass ham die mit irgendsoeinem Hughes and Kettner aufgenommen.

    SP
     
  15. Seppeltura

    Seppeltura Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.09.04
    Zuletzt hier:
    27.01.11
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    67
    Erstellt: 26.02.07   #15
    ich würde mir, auch wenn der powerball immer hier so schlecht gemacht wird, trotzdem antesten. ich wollte ihn bei meiner amp entscheidung auch schon gar nicht mehr probieren, nachdem ich dann alle erdenklichen amps in der preisklasse durch hatte und doch mal meine klampfe am pb angeschlossen hab war ich echt total von den socken. aber wie gesagt, entscheidend ist der schon so oft erwähnte eigene geschmack
     
  16. jesses

    jesses Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.05
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    2.097
    Ort:
    Rostock
    Zustimmungen:
    319
    Kekse:
    12.042
    Erstellt: 27.02.07   #16
    ja.. der wird immer schlecht gemacht!, dabei ist er wirklich ne super Soundmaschine und absolut zuverlässig.. ich spiel den jetzt übern Jahr, und bin echt zufrieden, Durchsetzungsvermögen hat er auch, also gegen den Herbert meines Bandkollegen kann er wirklich anstinken, und hat dabei nen richtig fiesen Charakter, den der Herbert sooo nicht hat!! auf jeden Fall antesten.
     
  17. Moshpit

    Moshpit Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.06
    Zuletzt hier:
    16.07.16
    Beiträge:
    948
    Zustimmungen:
    104
    Kekse:
    3.075
    Erstellt: 27.02.07   #17
    Ich hatte mal den Peavey Triple X im Proberaum im Test. Den find ich für Metal fast noch geiler als den 5150. Vor allem die aktive Klangregelung im Ultra-Kanal hat´s mir angetan. Der ist bei zumindest bei mir in der engeren Auswahl.
     
  18. jeankloet

    jeankloet Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.05
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    49
    Erstellt: 27.02.07   #18
    So wars bei mir auch. Alles mögliche getestet und fand Boogie, Framus, Genz Benz, Peavey nicht so gut wie den PB von ENGL. Probier aber auch mal die Laneyamps, hab schon viel gutes gehört...
     
  19. Rising_Hate

    Rising_Hate Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.11.04
    Zuletzt hier:
    27.06.13
    Beiträge:
    417
    Ort:
    oberfranken
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    79
    Erstellt: 27.02.07   #19
    ja genau, bei den neuen aufnahmen kam der einstein zum einsatz. des kann man noch net auf myspace hören.
    die sachen auf myspace wurden noch nicht mal mit einem richtigen amp eingespielt^^ des war so ein hughes & kettner plug in. mussten wir damals wegen geldnot machen....:-) aber für ne demo hat er gereicht....

    jo, ich hoff mal, der thomann hat ein paar engl amps zum testen da, die werden auf jeden fall genauer betrachtet. oder vielleicht wirds ja auch mal was ganz anderes. mal sehen...

    danke für die tipps @ all
     
  20. Doogie

    Doogie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.06
    Zuletzt hier:
    30.07.16
    Beiträge:
    827
    Ort:
    Kirchenthumbach
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    1.658
    Erstellt: 27.02.07   #20
    Was spricht gegen nen gebrauchten Diezel?
    Wenn dir der Peter schon nen Amp für die Aufnahmen überlässt...naja...du weist schon...:p

    der nimmt doch sicher nen einstein mit auf die messe, den kann man danach doch sicher günstiger haben;) - quatsch ihn mal an:)

    grüße

    doogie
     
Die Seite wird geladen...

mapping