Entscheidungshilfe

von Kyo, 15.06.05.

  1. Kyo

    Kyo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.04
    Zuletzt hier:
    1.09.14
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.06.05   #1
    Hallo,

    habe eine kleine Frage an die Profis hier im Forum.

    Hättet ihr die Möglichkeit zwischen den zwei unten genannten Drumkits zu wählen, welches würdet ihr nehmen ?
    Benutzt wird das Drumkit zu 90% für Metal und Hard Rock und es wird nichts erweitert.

    Ich tendiere Zum Export weils einfach Bessere Kesselgrößen hat, das Performer ist aber bekanntlich Soundtechnisch besser. "Metalschiessbude", welche ist dafür besser ??

    Kit1:
    TAMA Starclassic Performer EFX in 22/10/12/14

    EDIT:
    Kit2:
    Pearl Export in 22/22/10/12/16/18

    Ich bitte euch alle NUR zu diesen zwei Kits eure Meinungen zu nennen.

    Vielen Dank bereits im voraus !!

    MFG Kyo
     
  2. HOTZi

    HOTZi Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.05
    Zuletzt hier:
    16.05.06
    Beiträge:
    272
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    210
    Erstellt: 15.06.05   #2
    Du hast dir die Antwort doch schon selbst gegeben. Das Starclassic ist eine Birke-Kiste mit amtlichen Oberliga Sound.

    Beim Pearl hast du mehr Trommeln (aber es fehlt dir das Intervall von 14" Tom!! - denke mal es wird nicht gerade einfach die Kiste homogen zu stimmen). Vom Sound her ist das Pearl Mittelklasse (das weisst du scher selbst) - was nicht schlecht ist!!!

    Ich würde mich für ein Starclassic 22, 12, 14 ,16 entscheiden, wenn ich du wäre.

    Gruß DDS
     
  3. Horschig

    Horschig Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.04
    Zuletzt hier:
    28.02.06
    Beiträge:
    326
    Ort:
    Kleve
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    52
    Erstellt: 16.06.05   #3
    /me votes for starclassic
     
  4. MikePortnoy

    MikePortnoy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.04.04
    Zuletzt hier:
    20.12.10
    Beiträge:
    195
    Ort:
    Bei Mainz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    24
    Erstellt: 16.06.05   #4
    Wenn der preis keine Rolle spielt würde ich auch das Starclassic nehmen habe beide Schlagzeuge schon angespielt und das Starclassic ist mindestens eine wenn nicht zwei Ligen höher.
    Vom Klang her kommt das Pearl nicht an das Tama ran
     
  5. macprinz

    macprinz HCA Drums HCA

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    25.01.11
    Beiträge:
    3.346
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    754
    Erstellt: 16.06.05   #5
    Ja, oder 12,13,16. Aber so wie ich das hier verstehe kann er keine Trommelgrößen frei wählen und er muss also bei dem Starclassic die 10,12,14 Kobi nehmen. Allerdings würde ich trotz der Größen zu dem Tama, aus schon genannten Gründen tendieren. Irgendwann mal eine 16" Tom noch dazukaufen.
     
  6. Kyo

    Kyo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.04
    Zuletzt hier:
    1.09.14
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.06.05   #6
    Also erstmal danke für die vielen Antworten.

    Ich muss ergänzen das das Export zwei 22er BassDrums hat. Für mich ebenfalls von Vorteil da ich keine Dofuma kaufen muesste und sogar den (meiner Meinung nach) schönen Effekt von zwei BassDrums hätte.

    Das Starclassic kommt nur in 22,10,12,14 in Frage da mir dieses Angeboten wird. Ausserdem würde eine 16er FloorTom 460€ kosten würde (laut Thomann). Das ist mir eindeutig zuviel Geld, welches ich irgendwie lieber in Becken etc. investieren würde.

    Vom Export eine 14er Tom aufzutreiben wird günstiger UND einfacher sein als für das Performer, hab da ebenfalls schon nachgefragt und bin mir in der hinsicht daher sicher. Hätte ich auch vorgehabt mir eine 14er nachzukaufen.

    Vom Preis kommen beide Kits aufs "fast" gleiche bei mir raus. bin mir unschlüssig wie ich mich entscheiden soll, das eine ist etwas schlechter, dafür hat es alles was ich möchte und ich könnt Becken in Angriff nehmen, das andere wird SEHR teuer wenn ich das erweitern wöllte (und würde lange dauern - 5 Monate lieferzeit im moment für diese Interessanten Kessel)

    (Einen geilen Golf oder doch lieber den Porsche ? ;-)


    Bitte antwortet nochmals und sagt eure Meinung dazu !

    Vielen Dank

    gruß, Kyo
     
  7. sanderdrummer

    sanderdrummer Mod Drums Moderator HFU

    Im Board seit:
    31.10.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    3.380
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    391
    Kekse:
    9.394
    Erstellt: 16.06.05   #7
    Ich würde troz alledem auf jeden fall das Starclassics nehmen.
    Was nütz dir ein riesen Set wenn du ihrgendwann mit dem Klang
    unzufrieden bist.Ich war früher auch so drauf so alla "Grand Collins" *g*.
    Boa hauptsache Fett geil riesen Set.
    Mitlerweile spiele ich Live nur noch mit ner Combi
    22[ mit Doppelpedal die klügere Alternative meiner Meinung nach wenn man überhaupt eins braucht ^^] 13 16 +Snare.
    Egal obs jetzt Jazz oda Metal ist. Geht finde ich beides sehr gut so.

    Ich würd mich aufjedenfall für den besseren Klang entscheiden.
    Weil nachkaufen kannst du besseren klang nicht so leicht wie ein Tom
    das du vieleicht wenn dus dir leisten kannst gar nicht mehr willst.

    Ich hoffe mal du wirst das einzig richtige Tun ^_^.

    Ps.:Auch wenn ichs nicht sagen sollte
    Kuck dir auch mal das Gretsch Renown Maple an.
    Preislich genau so wie das Performer.
    Ich hatte beide Sets letztens angespielt und das
    Gretsch hat das Tama locker eingesteckt.
     
  8. Horschig

    Horschig Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.04
    Zuletzt hier:
    28.02.06
    Beiträge:
    326
    Ort:
    Kleve
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    52
    Erstellt: 16.06.05   #8
    trotzdem starclassic
    selbst wenn du das nich aufrüsten kannst, oder es lange dauert, nimm es!

    ich habe mich vor kurzen zwischen einem sonor foce 2005 und 3005 entscheiden müssen, und hab mich dann für das 2005 entschieden, mit 14er floor tom, in gewisser weise bereuhe ich das jetzt :)

    denk auch an die zukunft, in 5-6 jahren wirst du das export wahrscheinlich nich mehr mögen, weils zu "billig" ist, insofern würdest du das geld quasi zum fenster rauswerfen
    (klar, ist jetzt hart formuliert, und niemand will es wirklich einsehen, aber in gewisser weise hat diese aussage von mir auch etwas wahrheit :))
     
  9. SQuidy^^

    SQuidy^^ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.09.04
    Zuletzt hier:
    8.02.07
    Beiträge:
    280
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.06.05   #9
    Ich persönlich würde auch das Tama nehmen...wie schon erwähnt Toms sind leichter nachzukaufen als nen besseren sound. In meinen augen der wesentlichste punkt.
     
  10. mr-x

    mr-x Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    29.03.09
    Beiträge:
    201
    Ort:
    Kassel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    186
    Erstellt: 16.06.05   #10
    ich würde auch auf jeden Fall das Tama nehmen , erstens gefällt mir die hardware besser , zweitens das Tomhaltesysten ( Rims sind toll ) und dann mag ich noch behaupten , das Tama eine bessere Quali hat , wie Pearl ...
    Es tut mir leid , aber ich mag kein Pearl ( bis auf die Eleminator Doppelwemmse )
     
  11. Kyo

    Kyo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.04
    Zuletzt hier:
    1.09.14
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.06.05   #11
    Derzeit spiele ich ja an diesem besagten (ausgeliehenem) Starclassic in 22/10/12/14, natürlich ist das Kit genial aber es fehlt einfach Doppelbass und Standtoms.
    Klar, hätte ich diese Kessel dann wäre es Mörders geil aber soviel reinstecken möcht ich da halt irgendwie net und kann es nicht. Wenn ich demjenigen dieses Starclassic abkaufen würde hätte ich kein Beckengeld etc. mehr übrig.
    Zusatztoms könnte ich mir dadurch ebenfals nicht kaufen und ich hätte noch immer kein doppelbass (sei es in Form von Pedal oder Kessel *BITTE in kein anti Doppelbass kit Thread ausarten lassen*)

    Hab mir daher gedacht da das Export ja wohl sicher net schlecht ist, fands auch selber gut, hätte ich bei diesem Set alles was ich bräuchte und könnte die Becken ins Auge fassen und nicht erst noch an Standtoms.

    Vielleicht versteht mich einer, wenn jeder das gleiche sagt hmm :-/

    BIN VERWIRRT

    Bitte noch ein bisschen weiterhelfen, gruss Kyo
     
  12. Rey

    Rey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.05
    Zuletzt hier:
    14.12.13
    Beiträge:
    233
    Ort:
    Bern
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    245
    Erstellt: 16.06.05   #12
    Ich würde mich auch für's Tama entscheiden. Kauf dir das Set nicht für prestige, kauf es dir wegen dem Klang. Darüber wirst du später sicher noch froh sein.
    Bin selbst ein Fan von zwei Bassdrums, klingt auch besser bei doublebass sachen, ABER wenn du zwei billige Bassdrums hast klingen die GARANTIERT schlechter als eine gute.

    Weshalb sagst du du hättest mit dem Tama kein Standtom? Kannst die 14er ja seitlich aufhängen. Gehängte Toms klingen sowieso besser als gestellte, weil sie besser schwingen können. Falls du den tiefen Klang meinst, teste mal wie tief du die 14er stimmen kannst und sie immer noch gut klingt und sich auch gut anfühlt, wenn dir der Klang dann zu hoch ist, kannst du dich immer noch für Pearl entscheiden.

    Hoffe s hat geholfen
     
  13. MikePortnoy

    MikePortnoy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.04.04
    Zuletzt hier:
    20.12.10
    Beiträge:
    195
    Ort:
    Bei Mainz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    24
    Erstellt: 17.06.05   #13
    Kann mich da nur anschliesen finde das Hängetoms wesentlich besser klingen als Floor toms aber das ist ja auch wieder Geschmackssache.

    Um noch mal auf die Double Bass Sache zurück zukommen. Ich wollte früher auch immer ein Set mit Double Bass. Hatte halt nie Geld dafür. Ich spiele jetzt seit 8 Jahren und bin mittlerweile froh das ich mir nie eine Set mit zwei Bass geholt habe könnte es bei den meisten Auftritten schon alleine wegen dem Platz nicht nutzen. Desweiteren hat sich meine Klangliche Vorstellung weiterentwickelt ich will jetzt als erstes mal gut Klingen und nicht nur Krach produzieren.
    Das ist meine Meinung.

    Aber auf wen es ankommt das bist alleine Du. Wir können dich zwar hier beraten aber spielen musst du es und wenn du denkst das das Pearl für dich rentabler ist dann kauf dir das Pearl.
     
  14. sanderdrummer

    sanderdrummer Mod Drums Moderator HFU

    Im Board seit:
    31.10.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    3.380
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    391
    Kekse:
    9.394
    Erstellt: 17.06.05   #14
    Ich kann dir wirklich troz allem das Tama empfehlen.
    Ich kenne das Problem da ich auch nie Kohle hab ^_^
    und trozdem so einiges für mein Set will. Aber es ist wirklich
    nicht gut am falschen Ende zu sparen.

    Zum einen probiers einfach mal mit nem andren Setaufbau
    z.b. Hänge das 10" Tom vor die Snare und das 12" und 14"
    dahin wo die Standtoms stehen sollten und schon hast du
    ein ansprechenderen Aufbau ^_^. Zum finde ich das man
    grad beim Tama mit Emperors oder Evans G2 ziemlich geile
    tiefe Sounds auch aus den kleinen Toms rausholen kann.

    Zum Thema Becken.
    Was Hast du für Becken und was für Becken würdest du dir kaufen wollen?

    Noch zu deinem Argument das du dir wenn du das Pearl nimmst dich
    auf die Becken konzentrieren könntest.
    Was nützt es dir wenn du dann Becken hast aber nach 2 3 Jahren mit dem
    Sound deines Sets unzufrieden bist.
    Einen Besseren Sound kannst du nicht nachkaufen Menge schon
    (ich wiederhole mich zwar aber will ich damit
    nur die unglaubliche wichtigkeit dieses Arguments betonen da ich genau diese
    Erfahrung mit Becken gemacht habe)

    Abschliesend kann ich nur noch hinzufügen auch wenn du keine Db hast kannst
    du trozalledem deine 2 Beinchen fit halten und Geschwindigkeit und
    Genauigkeit trainieren. Es gibt zu genüge Übungen für Bd und Hihat die man
    wunderbar ohne Db ausführen kann.
    das Gleiche Gillt für HeelToe die auch mit Single Pedal ohne Probleme zu erlernen ist.
    Geht man dann mit einer sehr soliden Basis an das Db spielen rann tut man sich
    wesentlich leichter als wenn man gleich mit vollem Tempo losballern will und evtl sich
    ne flasche technik aneignet.
    So seh ich das zumindest.
     
  15. SQuidy^^

    SQuidy^^ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.09.04
    Zuletzt hier:
    8.02.07
    Beiträge:
    280
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.06.05   #15
    Soll jetz keine anmache sein aber warum fragst du hier welches du nehmen sollst und jeder rät dir zum tama aber du behrrarst auf deinem pearl. Dann kauf das pearl! Aber meiner meinung nach gibts es hier genug stichfeste argumente die gegen diese entscheidung sprechen. Aber wie schon einmal erwähnt. Du entscheidest schlussendlich. Und so wie dein letzer beitrag zu lesen war habe ich das gefühl das du dich eh schon lange entschieden hast. Will dich zwar ned entgültig zum pearl treiben. ich habe einfach das gefühl man könnte dir 100000 argumente nennen und du würdest trozdem zum pearl tendieren.

    Ach ja zum geld. Kohle kommt und geht. Dann spaar eben auf etwas und verzichte auf anderes. Bist du noch schüler? Oder arbeitest du schon?
     
  16. Limerick

    Limerick helpful and moderate Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.07.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    14.531
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    1.542
    Kekse:
    67.888
    Erstellt: 17.06.05   #16
    Also ich weiss nicht wielange wir hier noch auf dich einreden müssen, bis du das Tama nimmst! :p Aber auch ich tendiere ebenfalls zum Tama. Ich hab mein bestelltes Tama Starclassic Performer letzte Woche erhalten, welches nun noch im Laden steht und sehnsüchtig auf seinen Besitzer wartet. Dazu muss ich sagen dass dies ein Neukauf war und ich das Performer mengs anderen Serts bevorzugt habe. Meine Wahl deshalb begründet und sicherlich top!
    Was alles schon gesagt wurde sehe ich genauso. Das Export, keine Frage ein solides Set, wird dir denke ich nicht lange gefallen. Auf die vielen Toms und auf die 2 Bassdrums sowieso könnte ich locker verzichten. Auf den absolut feinen und hochwertigen Sound eines Sets hingegen niemals! Auf die Hardware und die Verarbeitung/Qualität sowieso nicht. Ausserdem kann ich die beiden Sets nicht wirklich miteinander vergleichen, da sie in einer ganz anderen Liga spielen. Was lediglich zählt ist in deinem falle die Konfiguration, was du selber entscheiden musst. Diese scheint bei dir ziemlich gewichtig zu sein. Wie du dich entscheidest will ich mal dir überlassen. Meinen Tipp hast du, und sicherlich nicht unbegründet *und du würdest es auch nicht wirklich bereuhen, glaub mir!* ;)

    Lim
     
  17. Kyo

    Kyo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.04
    Zuletzt hier:
    1.09.14
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.06.05   #17
    War heute nochmal in einem Shop und hab mir nochmals Ein Export und auch ein Superstar angehört.

    Bin in der zwischenzeit volkommen eurer Meinung !! Keines der beiden kommt ansatzweise an das Performer ran. Werde nun dieses nehmen und dann weiters abwarten. Der Soundunterschied fand ich schon enorm und Doppelpedale haben ja auch ihren Reiz (üben auch zuhause möglich etc.)

    Hab auch noch an einem Artstar 2 getrommelt was dort rumgammelt. Sieht top aus, ist auch neu halt ein richtig guter Ladenhüter. Würdet ihr in diesem Vergleich also Performer (22/10/12/14) oder Artstar 2 (22/12/13/16) weiterhin das Performer vorziehen weil ich fand das Artstar 2 einen "tick" besser.

    War meine Meinung dazu und würd jetzt noch eure hören dann bin ich auch schon ruhig ;-)

    Export steht jetzt nichtmehr zur Wahl.

    Danke für die vielen Antworten und ich freue mich bereits auf weitere :)
     
  18. JostVonSchmock

    JostVonSchmock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    1.03.13
    Beiträge:
    2.160
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    449
    Erstellt: 17.06.05   #18
    Juhuu!!!

    Das Artstar 2 ist echt ne Überlegung wert... Zuschlagen!!!
     
  19. Slowbeat

    Slowbeat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.04
    Zuletzt hier:
    4.09.09
    Beiträge:
    751
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    360
    Erstellt: 18.06.05   #19
    Vor allem hat das Artstar vernünftige Trommelgrößen.
     
  20. HOTZi

    HOTZi Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.05
    Zuletzt hier:
    16.05.06
    Beiträge:
    272
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    210
    Erstellt: 18.06.05   #20
    OK - neuer vergleich Artstar II - SC Performer.

    Artstar II:
    Maple ca. 7-8mm dick
    Lackierung Klavierlack !!! wenn es eines aus der ersten Serie ist (als es noch Granstar (Birke) und Crestar (Mischholz) gab) ist es auch im Kesselinneren lackiert !!! Ab ca. 1992-93 nicht mehr innen lackiert - da wurde auch eine windigere Tomhalterung verbaut.
    Hat kein Freischwingsystem.
    Sound: Top (weniger höhen und mehr mitten als Birkekessel)

    SC Performer:
    Birke ca. 5,5mm
    aufgrund der Kesselstärke leiser als das Artstar. Der Sound ist mehr percussiv (mehr Höhen weniger Mitten)

    So zu was würde ich dir raten: Ich hatte selbst mal ein Artstar II (aus der ersten Serie) und könnte mich ohrfeigen, dass ich das Ding verkauft hab!!! Ansonsten sag ich mal das ist eine Sache vom Preis. Du hast selbst gesagt, das Ding ist ein Ladenhüter (ich geh mal von 10 Jahren aus!!! das SC gibt es seit '95). Die Kessel 12, 13 ,16 ,22 dürften damals so ca. 3000,- DM VK gehabt haben. Ich würde also sagen der Preis müsste irgendwo bei 1100,- bis 1400,- € liegen!
    (Sollte es jünger sein kann es kein Artstar II sein!! sondern Artstar Custom (Maple / Gussreifen) oder Artstar Esprit (Mischholz))
     
Die Seite wird geladen...

mapping