Epiphone LP mit EMGs

von talkdirtyplease, 13.03.08.

  1. talkdirtyplease

    talkdirtyplease Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.07
    Zuletzt hier:
    9.12.15
    Beiträge:
    13
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.03.08   #1
    Hallo liebe Gitarrenfreunde,

    ich bin am überlegen welche von den folgenden LP ich mir zu legen soll.

    LP Custom EX ME

    LP CUSTOM EMG EB LTD

    Zakk Wylde LP

    Habt Ihr irgendwelche Erfahrungen (gute als auch schlechte) mit diesen Klampfen?
    Ich denke zu der Stilrichtung muss ich angesichts der PU-Bestückung nichts sagen:D
    Preislich so bis 800 Euro
     
  2. catosenex

    catosenex Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.07
    Zuletzt hier:
    2.03.12
    Beiträge:
    174
    Ort:
    Kiel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    298
    Erstellt: 13.03.08   #2
    naja, meiner erfahrung nach schwankt bei epiphone die qulität tw. ziemlich. Also am besten im laden selbst aussuchen.
     
  3. Attax200

    Attax200 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.08
    Zuletzt hier:
    21.03.08
    Beiträge:
    35
    Ort:
    Bierbach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    48
    Erstellt: 13.03.08   #3
    ich hab mal die zakk getestet... die humbucker sägen mir zu viel am Attax200...
    Aber wenn du damit wirklich nur ganz heavey sachen fahren willst... ok für den preis bekommste auch ne LTD...
     
  4. talkdirtyplease

    talkdirtyplease Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.07
    Zuletzt hier:
    9.12.15
    Beiträge:
    13
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.03.08   #4
    ja das soll "nur" ne 2.Gitarre werden für die ganz harten Sachen, über ESP/LTD Eclipse hab ich auch schon nach gedacht....sind die qualitativ "stabiler" als die Epis?
     
  5. Punka

    Punka Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    22.09.16
    Beiträge:
    3.115
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    44
    Kekse:
    3.486
    Erstellt: 13.03.08   #5
    Ich würd die Prophecy empfehlen. Wahnsinns P/L-Verhältnis.
     
  6. Attax200

    Attax200 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.08
    Zuletzt hier:
    21.03.08
    Beiträge:
    35
    Ort:
    Bierbach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    48
    Erstellt: 13.03.08   #6
    also ich find die LTD`s besser verarbeitet. Allerdings spiel ich auch eine alte epi special, die is super...
     
  7. Punka

    Punka Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    22.09.16
    Beiträge:
    3.115
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    44
    Kekse:
    3.486
    Erstellt: 13.03.08   #7
    Ja, wenn du bei LTD ab der 500er Serie anfängst zu denken, davor ... naja, nicht so die tollste Verarbeitung. ;)
     
  8. Apocalypse Dude

    Apocalypse Dude Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.07
    Zuletzt hier:
    31.10.16
    Beiträge:
    536
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    1.120
    Erstellt: 13.03.08   #8
    Haste die Prophecy denn auch schonmal ausprobiert? Würd mich sehr interessieren wie die das mit dem Preis machen.
     
  9. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 13.03.08   #9
    die aktuellen Epiphones werden in China gefertigt. Sehr hohe Qualitätsstreuung. Ein Kumpel von mir hatte seine zweimal beim richten im Geschäft, ein weiterer Gitarrenbauer hat ihm dann eröffnet, dass 7 !!! Bünde zu hoch sind und neu abgerichtet werden müssen.
    das ist leider kein Einzelfall, ein weiterer Kumpel arbeitet in einem großen Münchner Musikhaus und erzhält ab und zu, wieviele Epis die von einer Lieferung gleich bzw. später wieder zurückschicken und wieviel Reklamationen von den Kunden kommen.
    also bist du mit dem Ratschlag, die Gitarre im Geschäft auszusuchen sicher gut beraten (auch wenns nur ne 2. Gitarre sein soll, es ist trotzdem ein schöner batzen geld)
    die Zakk-Wylde sig. ist vom finish her eigentlich ne zumutung. im katalog siehts ganz nett aus, aber wenn man die in der hand hält, sieht man, dass da nur eine fototapete drunter ist, die überlackiert wurde. also nichts, wofür ich 800 taler ausgeben würde.

    schau dich dann lieber bei den Ltd´s ab der 500er oder alternativ auch mal bei jackson um.
    ansonsten ist ne ältere Korea LesPaul sehr günstig zu haben, die man mit EMG´s nachrüsten kann.
    da zahlste wesentlich weniger aber hast bedeutend mehr davon...
     
  10. Stoner

    Stoner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    2.730
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    538
    Kekse:
    15.572
    Erstellt: 13.03.08   #10
    Naja, doch, es ist ja nicht so, dass EMGs DIE UBER Metal oder sonstwas PUs sind. Müssen es denn unbedingt EMG sein? Ich finde einige passive PUs für härtere Sachen besser geeignet.
    Außerdem glaube ich, dass dein Avatar ein Foto von einem von Billy Talent ist.

    Also in diesem Preissegment hat meiner Erfahrung nach Epiphone die größte Streuung, jedoch, wenn man eine gute erwischt, ist sie echt super.

    LTD ist auf jeden Fall einen Blick wert. Ich würde Ausschau nach einer gut verarbeiteten EPI halten und dann die Pickups wechseln.
     
  11. Serrin

    Serrin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.05.06
    Zuletzt hier:
    30.03.16
    Beiträge:
    139
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    115
    Erstellt: 13.03.08   #11
    Vielleicht ist die hier ja noch ein Blick wert:
    Fame Paula
    Sollte zumindest von den Speccs passen (ok, der Korpus ist aus Erle...), was se taugt weiss ich aber leider nicht.
     
  12. Cotton Fever

    Cotton Fever Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.01.05
    Zuletzt hier:
    24.01.11
    Beiträge:
    1.851
    Ort:
    Tirol
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    3.046
    Erstellt: 13.03.08   #12
    Sprichst du aufgrund von eigener Erfahrung oder hast du das lediglich irgendwo aufgeschnappt?
    Ich kann zumindest auch die LTD 400er Serie uneingeschränkt empfehlen, da mir hier bislang noch kein schlecht verarbeitetes Modell unter die Finger gekommen ist.
     
  13. talkdirtyplease

    talkdirtyplease Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.07
    Zuletzt hier:
    9.12.15
    Beiträge:
    13
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.03.08   #13
  14. Erdnussflipp

    Erdnussflipp Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.01.08
    Zuletzt hier:
    10.04.13
    Beiträge:
    91
    Ort:
    Schongau
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    20
    Erstellt: 13.03.08   #14
    epiphone Prophecy serie = Geil!!!!!!!!!!!! Meine Sg Gx rockt voll hat voll den fetten klang
     
  15. shad666

    shad666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.08.07
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    178
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.03.08   #15
    hat irgendwer die LP Custom EX ME? und könntn kurzen bericht abgeben? wär super!

    ahja weiters, die 2t genannte gitte hat 2x 81 EMG pus, irgendwelche vorteile/nachteile zu nem 81/85 set? also wo liegt da klanglich der unterschied?

    danke für die aufklärung. gruss
     
  16. shad666

    shad666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.08.07
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    178
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.03.08   #16
    kann da keiner helfen? :(
     
  17. ikemi

    ikemi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.03.08
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    55
    Ort:
    Steiermark / Graz
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.03.08   #17
    Hi, Ich hab das Teil vorige Woche bekommen. Die Verarbeitung ist in dieser Preisklasse "angemessen". Bestellt wurde das Teil bei Thomann, leider wurde sie original verpackt und somit nicht sonderlich brauchbar eingestellt geliefert. Nach der ersten Probe mit Gitarrengurt merkte ich, als ich sie in den Koffer tun wollte, das die Gurtpins locker waren. Der Vordere bewegte sich etwas, der hintere war bereits irre locker (Bereits fast 1cm heraußen!). Hätte ich eine Stunde weiter gespielt, hätte dies mit einem Totalschaden enden können, wenn die Klampfe den Boden küsst...

    Die Matte Hals Lackierung ist zuerst ungewöhnlich, aber man gewöhnt sich schnell daran. Ungewöhnliche Bestückung der Potis, nur Sound und Ton für alle Humbs. Der Sound ist mehr als erhaben. Würde mir die "Lackierung / Masserung" nicht so toll gefallen, hätte ich sie wegen den Aktiven Humbs nicht gekauft. Ich bin nicht gerne abhängig von Batterien. Das Batteriekabel ist für meinen Geschmack sehr kurz geraten.

    Jetzt stehe ich vor der Frage:" Zurück zu Thomann und einstellen lassen (Saitenschnarren), Pins reparieren, oder gleich ne neue Ordern?!" IMHO sollte bei einer Werksseitig geprüften Gitarre zumindest die Gurtpins ein wenig halten, da man sie nicht festschrauben kann, denn sie drehen durch. Das dass Teil ein Saiten "scheppern" aufweist ist zu verkraften, immerhin kommen die Teile aus China durch die verschiedensten Klimatischen Verhältnisse.

    In dieser Preisklasse sollte man aber über das ein oder andere kleine "mängelchen" hinwegsehen können, außerdem sieht sie wirklich extravagant aus.

    Falls ich sie "pimpen" würde, käme eine neue Verkabelung rein und der Toggleswitch könnte für meinen Geschmack Massiver sein. Für mich ein Traum wäre dann noch eine extra Klang und Volume Regelung für den zweiten Humb. Hier hätten sie wie bei einer anderen Prophecy, ein umschalten durch hochziehen oder niederdrücken der Potis ermöglichen sollen. Aber es ist halt nur ne 500€ Gitarre.

    Also für das Geld bekommt man ein brauchbar verarbeitetes "Killerteil" mit cooler extravaganter Optik und ne´m mehr als erhabenen Sound!
     
Die Seite wird geladen...

mapping