Epiphone - thomann

von greggor, 26.02.08.

  1. greggor

    greggor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.07
    Zuletzt hier:
    4.05.08
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.02.08   #1
    gudden tag
    also ich wollte mir mal in der nächsten zeit ne neue E-gitarr holen, warscheins bei thomann.
    ich wollt mir schonmal mit ziemlicher sicherheit ne epiphone holen warscheins custom oder so .
    ich war letzte woche im seassion un hab da mal nen paar modelle angespielt aber eig ned so wirklcihen klangunterschied gemerkt^^.
    da es bei thomann jetzt aber auch soviel auswahl gibt an epiphone Lp modellen bin ich ein wenig überfragt.
    Jetzt wollte ich euch mal fragen ob ihr mir ein Epiphone Lp modell bei thomann empfehlen könntet? hab so ungefähr 500-600 Euro zur verfügung.

    Hoffe ihr könnt mir weiterhelfen :D
    MFG gregor:)
     
  2. Flöh  1

    Flöh 1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.07
    Zuletzt hier:
    5.08.12
    Beiträge:
    2.547
    Ort:
    Ahaus / Enschede
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    12.410
    Erstellt: 26.02.08   #2
    Sind die Epiphone Modelle bei Thomann anders als bei andern Läden??? :D:D

    Gruß, Flo
     
  3. greggor

    greggor Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.07
    Zuletzt hier:
    4.05.08
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.02.08   #3
    Naja also es gibt halt teilweise mehr auswahl und manche modelle sind halt ein wenig billiger wie in läden
     
  4. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    9.774
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    354
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 26.02.08   #4
    Beim session Walldorf haben sie EXAKT die gleichen Preise wie beim Thomann. Die Preisschilder sind halt nicht immer aktuell, aber wenn du was kaufst schauen die nochmal nach und dann bekommst dus für den Preis den Thomann bietet - oder sogar günstiger . . .
     
  5. Punka

    Punka Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    22.09.16
    Beiträge:
    3.115
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    44
    Kekse:
    3.486
    Erstellt: 26.02.08   #5
    Klassisch: LP Std. Plus Top (zB Sunburst)
    Modern: LP Custom Black
    Future: diese neuen 444 Euro oder 498 Euro Customs mit EMGs/Dirty Fingers drin
     
  6. greggor

    greggor Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.07
    Zuletzt hier:
    4.05.08
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.02.08   #6
    hm also k ihr würdet eher fürs seassion tendieren??
    habt mich jetzt sogar überzeugt^^;)
    aber also weis ja dann imemr ncoh ncih welles modell weil naja ich hör da nich wirklich grosen klangunterschied heraus auch lassen sich standart un custom auch gleich spielen hab ich so des gefühl:confused:

    MFG greggor

    Edit:
    thx schonma an Punka;) dangge
     
  7. Dark Seven

    Dark Seven Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.06
    Zuletzt hier:
    12.09.16
    Beiträge:
    1.826
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.426
    Erstellt: 26.02.08   #7
    Nur mal meine Erfahrungen mit Thomann:

    Ich war nie selbst im Laden, habe bei Thomann nur ein paar mal bestellt und für fast jede Bestellung haben sie sich mit kaputter Ware bedankt. Außer exklusive Thomannartikel oder ganz tolle Angebote (auch eher selten) kaufe ich dort gar nichts mehr. Hinzu kommt, dass ihre Mitarbeiter anscheinend nicht die freundlichsten sein wollen und preislich nehmen sich die drei großen Deutschen für gewöhnlich nichts.

    Lass Dir das mal durch den Kopf gehen, meiner Meinung nach sind der Musik Service, sowie der Music Store Thomann einige Meilen voraus!


    EDIT: Ich sehe, Du scheinst es Dir bereits anders überlegt zu haben.
     
  8. greggor

    greggor Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.07
    Zuletzt hier:
    4.05.08
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.02.08   #8
    Jo also ich hab halt gedacht das man bei thomann irgendwie ne bessere auswahl hätte aber im session stehn ja eig auch genug Epiphone modelle rum. Nur isses bei mir halt des Problem das ich nich recht weis was ich fürnen Modell brauche. :(
     
  9. Punka

    Punka Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    22.09.16
    Beiträge:
    3.115
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    44
    Kekse:
    3.486
    Erstellt: 26.02.08   #9
    LP Std. hat mMn das beste Preis/Leistungsverhältnis bei Epi (vorerst), da du eine feine Paula für keine 450 Euro bekommst. Ich steh auch auf den klassischen Look, ob du jetzt ein Plain Top Finish nimmst (schwarz, matt Honeyburst oder sowas) oder das Plus Top (zB feines Ahorn Sunburst Top, sieht toll aus), das kommt aufs gleiche raus, klanglich wie spielerisch. Die Plus Tops sind einfach nur die hübscheren Versionen. Drin stecken tut das gleiche.

    Das selbe gilt eigentlich für die Customs, bei Epiphone sind das einfach die auf Gibson LP Custom Look getrimmten LP Standards, wodurch ich den hohen Preis eigentlich recht frech finde. ;) Aber wenn man unbedingt eine mit Block Inlays haben muss...ok, why not. Schlechtestes P/L-Verhältnis bei Epi!

    Diese neuen GE oder wie auch immer Dinger (die hier im Moment in aller Munde sind halt) scheinen da für den Preis schon fast zu gut um Wahr zu sein. Gibson oder EMG PUs für keine 500 Euro und dazu ne gute Paula ... das hat Stil. Allerdings hat das mit 24 Bünden und aktiven EMG PUs dann logischerweise nich mehr viel mit "Les Paul" zu tun, ist also Geschmackssache. MMn aber das beste Preis/Leistungsverh. zur Zeit irgendwo, wenn die Teile nich doch irgendwo nen Haken haben. ;) Übrigens: Diese Teile gibt zZ nur beim großen T!

    Oh und noch was: Alle haben den "dünneren" Paula Hals der 60er Jahre bei Epiphone! Also werden sich die da nich viel von der Bespielbarkeit nehmen. Bauart dürfte auch nich grad um Welten anders liegen.

    Die hier würd ich übrigens nehmen: http://www.musik-service.de/epiphone-les-paul-standard-vintage-sunburst-prx395533545de.aspx

    Aber ein kleiner Tipp: Die Firma Vintage ist im Moment im Kommen und baut bessere Paulas als Epiphone, die PUs da drin sind super und der Preis liegt 100 Euro drunter, einfach weils ein kleiner Name ist. Hier kannst du mal schauen: http://www.wonderwood.de/catalog/index.php?manufacturers_id=24&sort=3a&page=2 (die für 339 Euro) ... finde ich unschlagbar, nirgends bekommt man so viel Paula für unter 1000 Euro wie dort. Da bleibt sogar noch genug übrig für ne zweite Gitte ... oder Effekte ... oder n Amp ... oder Bier ... oder Kok... lassen wir das. ;)
     
  10. Dark Seven

    Dark Seven Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.06
    Zuletzt hier:
    12.09.16
    Beiträge:
    1.826
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.426
    Erstellt: 26.02.08   #10
    Für gewöhnlich können Geschäfte das gleiche wie Thomann bestellen und Dir verkaufen, daran sollte es also nicht liegen.
    Weil Du aber nach einem Rat für eine Epiphonegitarre gefragt hast und ich auf dem Gebiet nicht besonders informiert bin, halte ich mich jetzt wieder zurück und lasse die anderen wieder vorschlagen.

    Klappe und Action - Ihr seid dran, Jungs (und Mädels)! ;)
     
  11. bimbimfranzi.xx

    bimbimfranzi.xx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.10.05
    Zuletzt hier:
    20.12.12
    Beiträge:
    878
    Ort:
    nirgends
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    1.174
    Erstellt: 26.02.08   #11
    Um dich jetzt ganz zu verwirren werf ich jetz mal die HAGSTROM Super Suede in den Raum. Gibts so um die 500 und imho klassen besser als die Epi's :)
     
  12. Punka

    Punka Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    22.09.16
    Beiträge:
    3.115
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    44
    Kekse:
    3.486
    Erstellt: 26.02.08   #12
    Die Super Swede geht von der Mensur aber Richtung Fender, eine Les Paul Version von Hagstrom wär dann eher die reguläre Swede. Feine Teile. :)´

    Du siehst, für 600 Euro findest du auf jeden Fall eine Paul für dich. ;)
     
  13. greggor

    greggor Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.07
    Zuletzt hier:
    4.05.08
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.02.08   #13
    k jetzt bin ich echt nen bissel verwirrt^^
    also so wies sich anhört wäre es auf jedenfall klüger mir eine gitarre von einer nicht so bekannten marke zu kaufen wie ihr alle vorschlagen tut:)
    also die Marke is mir ja eig eh total egal nur also .... würdet ihr mir jetzt eher eine von hagstrom oder von wonderwood empfehlen??
    Vielen dank für die grose hilfe:)
     
  14. Flöh  1

    Flöh 1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.07
    Zuletzt hier:
    5.08.12
    Beiträge:
    2.547
    Ort:
    Ahaus / Enschede
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    12.410
    Erstellt: 27.02.08   #14
    Hey,

    du scheinst ja noch nicht so große Erfahrungen zu haben. Also wirst du hier grade mit BEgriffen und Marken überhäuft die dir warscheinlich nichts sagen oder? Naja am besten für dich ist es warscheinlich, wenn du villeicht mit einem Bekannten, der etwas erfahrener ist, einem Laden mal einen Besuch abstattest und vor Ort das beste für dich raussuchst. Vielleicht gefällt dir ja auch der Sound einer Stratocaster oder ES? Wer weiß. Hier wirst du jetzt Unmengen von Empfehlungen bekommen, denn jeder hat Erfahrungen gemacht mit verschiedenen Instrumenten, die aber durchaus unterschiedlich sind. Wenn jetzt jemand mal eine Epiphone hatte und total von der überzeugt war heipt das nicht, dass du das auch sein musst. Also am besten selber testen fahren, und die Tipps hier vielleicht in die Vorauswahl der Testobjekte einfließen lassen. Es gibt nämlcih so viel mehr als nur Epiphone oder Hagstrom.

    Fame
    PRS SE
    Ibanez
    ESP
    Fender
    Höfner
    Yamaha
    um nur ein paar Namen zu nennen^^

    Gruß, Flo
     
  15. The_Tank

    The_Tank Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.08
    Zuletzt hier:
    15.04.13
    Beiträge:
    553
    Ort:
    JEM Land
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.059
    Erstellt: 27.02.08   #15
    Da kann ich nur voll und ganz zustimmen. Schau dich erstmal um und teste auch andere Gitarre und finde deinen eigenen Stil.
    Vor allem in dem Preissegment solltest die Gitarre ausreichend Testen, denn bei Epiphone gibts das gleiche Modell aus 10 verschiedenen Fabriken und je nachdem wo sie herkommt und wer sie zusammengeschraubt hat, kann es ordentliche Qualitätssprünge geben. Wenn du das selber nicht beurteilen kannst, nimm einen Freund mit der das kann.
     
  16. Punka

    Punka Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    22.09.16
    Beiträge:
    3.115
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    44
    Kekse:
    3.486
    Erstellt: 27.02.08   #16
    Nochmal zusammenfassend, wenn es am Ende wirklich eine Les Paul sein soll:

    Epiphone Les Paul Standard mit Plain oder Plus Top stellt den Klassiker dar http://www.musicstore.de/is-bin/INT...GIT0012055-000&ProductUUID=0&JumpTo=OfferList
    Epiphone Les Paul Custom stellt den "hübscheren" Klassiker dar (ist aber Geschmackssache) http://www.musicstore.de/is-bin/INT...GIT0000807-002&ProductUUID=0&JumpTo=OfferList
    Epiphone GX Les Pauls stellen sehr moderne Versionen der LP dar https://www.thomann.de/de/epiphone_les_paul_custom_ex_me.htm
    Hagstrom Swede ist die swedische Variante der Paula mit einem sehr guten Ruf http://www.musicstore.de/is-bin/INT...GIT0008838-000&ProductUUID=0&JumpTo=OfferList
    Hagstrom Super Swede ist quasi das Kind von Strat und LP, also eine Paula mit Strat Mensur und Single Coil schaltbaren Humbuckern ... klingt aber wohl am ehesten "unPaula-haft" *g* http://www.musicstore.de/is-bin/INT...GIT0012570-000&ProductUUID=0&JumpTo=OfferList
    Vintage V100 ist wohl die klügste Wahl, wenn du eh zur Epi LP Std. tendierst, denn hier hast du die besseren Pickups drin und sparst 100 Euro. Leider wirds schwer sein diese Babys irgendwo anzuspielen. http://www.wonderwood.de/catalog/product_info.php?manufacturers_id=24&products_id=292
    Fame The Paul IV soll, obgleich der merkwürdigen Erle Bauweise, übrigens mit zu den besten Paulas im von dir angestrebten Preissegment gehören http://www.musicstore.de/is-bin/INT...yID=uebVqHzleRoAAAEVSxpWf70R&JumpTo=OfferList

    Alles übrigens unter 600 Euro. :)

    Ansonsten bietet Ibanez noch eine Les Paul Variante an, viele andere Hersteller natürlich auch (ESP, Yamaha), aber das sind dann schon immer große Schritte weg vom Original.

    Bei Epiphone hast du den Gibson Namen quasi mit drin, da Epi die einzige Firma ist, die 1:1 "Kopien" der Gibson Les Paul bauen darf, alle anderen Paulas sind leicht veränderte Versionen (was aber nix heißen muss, manche werden sogar besser sein ... nur weil Gibson sie erfunden hat, muss man sie dort nicht auch am besten bauen können ;)). ZB findest du an der Vintage Les Paul ein schärferes Cutaway.

    Abschließend würd ich dir aber auch nochmal dazu raten mit einem Bekannten der etwas Ahnung hat in einen Musikladen zu fahren und einmal die großen vier anzutesten: SG, LP, Tele und Strat ... du weißt nie vom draufgucken, welche wirklich "dein" Typ ist. ZB hat meine Freundin immer eine SG gewollt ... oder eine Ibanez Metal Klampfe ... nachdem sie dann im Laden saß, hat sie gemerkt, dass sie diese "spießigen" Teles mag und die ihr liegen. So kanns gehen. ;)

    Puh... :p
     
  17. Pütz

    Pütz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.07.07
    Zuletzt hier:
    29.06.13
    Beiträge:
    420
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.713
    Erstellt: 27.02.08   #17
    Hallo,

    ich habe meine Epiphone Custom GX BC bei Thomann gekauft. Der Service war gut und schnell; es war nicht die erste Gitarre die ich dort kaufte.

    Ich habe doch nun schon einige Epiphone bei mir stehen (neben Gibson-Gitarren) und kann sagen, dass mit der Les Paul GX der Firma Epiphone ein grosser Wurf gelungen ist. Klanglich stellt die GX jede andere meiner Epiphone klar in den Schatten. Auch in Bezug auf die Verarbeitung ist nur positives zu berichten. Das Griffbrett aus tiefschwarzem Ebenholz ist eine Augenweide; die Inlays perfekt eingesetzt. Mit der neuen Prophecy-Serie ist Epiphone näher in Richtung Gibson gerückt; ganz eindeutig. Mehr Gitarre und Klang ist für den Preis nirgends zu haben........

    Gruss Peter
     
Die Seite wird geladen...

mapping