Equipment... AMP? Combo? Multi?

  • Ersteller Million
  • Erstellt am
Million
Million
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.08.21
Registriert
22.08.07
Beiträge
348
Kekse
1.639
Ort
Bad Wimpfen
Ich brauch gerade mal n paar Gedankenanstoesse, fuer neues Equipment:


Eigendlich haette ich gerne nen neuen Amp.
Ich hab nen VOX AD30VT.
Mein Problem ist, dass wir mit der einen Band auf C# Stimmen, und da die 10'' Box doch an ihre grenzen kommt. Das klingt im tief bereich doch ziemlich matschig, obwohl ich eher nen aggressiven Sound klang hab (Bass 10-12 Uhr - Mitten 3-4 Uhr - Hoehen 4-5 Uhr)
Ueber den Line Out klingts schon besser.
Aber so wirklich gefaellt mir der Sound noch nicht.
Ausserdem haette ich fuer die Bandprobe und fuer Auftritte gerne nen etwas kraeftigeren Amp, der 30W hybrid kommt zumindest bei der Death Metal band doch fast an seine grenzen ;) .


Ich war vor n paar Wochen schon beim Thomann, und hab Combos angespielt...
ENGL Raider uns Souvereign klangen schon deutlich besser als mein vox, aber noch nicht ganz das was ich suche. Die Mesa Combo mit 2x12'' Box (ein mitarbeiter meinte das waehre n Single Recti, leider finde ich den nicht im Onlineshop???) hat mir schon eher gefallen, waehre fuer mich aber auch eher ne Uebergangsloesung...

Mein Traumamp waehre nach wie vor der ENGL SE, da der sehr flexibel ist, und fuer beide Bands nen passenden sound bietet. Auch sehr gut hat mir der Powerball gefallen, waehre halt auch ne ganze stufe billiger, aber imho nicht so flexibel (Clean / Crunch gefiel mir net so... waehre halt eher was fuer meine Death Metal band ;) )


Mein Problem ist: Ich hab 2 Bands, jeweils ~45 minuten in verschiedene richtungen und studier ab Oktober nochmal 80 kilometer in der gegenrichtung ;)
Da die eine Band eh sehr wenig probt, werd ich mir vll dann beim studium noch ne neue suchen, aber da werd ich schauen, was auf mich zukommt...

Topteil mit 4x12er Box is also irgendwie schwierig zu transportieren ;)
Mein jetztiger Amp soll dann zuhause bleiben, dann brauch ich vll irgendwas fuer die StundentenWG (auf jeden fall mit Kopfhoerern! (GT-10?), sonst eben ganz ohne),
irgendwas womit man proben kann
und irgendwas gescheites fuer Auftritte etc ;)


-Erste Moeglichkeit waehre, ich kauf mir nen guten Flexiblen Amp (SE?), eine gute Box fuer Auftritte etc, und dann noch irgendwie ne kleinere, billige Box fuer die Proben.
(3000 fuer den SE waehre ohnehin eigendlich schon ueber meinem Budget, fuer ne gescheite box muss ich dann noch ein wenig sparen ;) )

-Zweite Moeglichkeit waehre fuer jede Band einen AMP zu kaufen.
Da das eine ne Death Metal band ist, und das andere ne Cover band gehen die Sound vorstellungen da eh etwas auseinander.

ABER dann ist das problem, dass wir uns bei meiner "hauptband" den proberaum teilen, und nachdem ich gesehen hab, was die anderen Bands mit der PA und dem Schlagzeug gemacht haben, will ich da eigendlich kein Equipment stehen lassen... Oder zumindest nur was gaanz billiges...

-Dritte Moeglichkeit waehre ne Combo mit Speaker Output. Die kann ich dann immer schoen transportieren, und bei oeffentlichen proben / Auftritten etc kann ich ne 4x12 Box dran haengen, und hoffen, dass es besser klingt, und wenn Geld da ist nen SE fuer Autritte die Combo fuer probe.

-Vierte Moeglichkeit waehre nen BOSS GT-10 / Pod X3 Live oder aehnliches an die PA zu haengen, dann weiter zu sparen, und mir dann spaeter nen SE zu holen, fuer auftritte ;)
(Ein GT 10 waehre nen tausender billiger als ne ENGL Combo, den koennte ich vll teilweise mit in ne PA investieren, dann wird der Bandsound bei der Probe schonmal um Welten besser ;) )


Gibts sonst irgendwelche Moeglichkeiten, die ich nicht bedacht habe?
Vorschlaege / Meinungen?

Ich spiele uebrigends ne Dean Razorback 255 auf C#fuer die eine Band, und ne Ibanez GRG 170 DX in verschiedenen tunings fuer die andere.
Bei einer billigen Loesung wuerde ich mir gerne noch eine dritte Gitarre kaufen.
Wuerde vermutlich Richtung ESP LTD EC401 oder EC1000 gehen.
Aber irgendwas am sound hat erstmal vorrang !

Budget... puh, schwierig...
Da ich wie gesagt dieses Jahr noch ausziehe, wuerde ich mir gerne noch n bisschen geld fuer Moebel etc zur seite legen..
1000 waehren Optimal, 2000 waehren noch ok, bei 2500 ist eigendlich Schluss.
 
Eigenschaft
 
psywaltz
psywaltz
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.02.22
Registriert
26.07.07
Beiträge
8.659
Kekse
44.800
Ort
Schwarzenbruck
uuhh, was ein post.

so, dein EQ setup stellt schon mal ein problem dar. die gitarre liegt im soundspektrum in der mitte und genau die frequenz drehst du raus, überpräsentierst die bässe und die unterpräsentierst die treble... der sound muss mit viel gain matschen, egal welchen amp du spielst. mitten rein, höhen anheben, bässe etwas senken und gain runter. so bekommst mit vielen amps einen einigermaßen klaren ton.

zu deinen ampvorstellungen. ich spiele in einer deathmetal, powermetal und einer progressive band und benutze in allen bands nen ENGL powerball an einer marshall 1960er. in allen bands funktioniert der amp wunderbar. ich kannnicht ganz nachvollziehen, dass du den clean sound nicht magst, genau der war mit damit verantwortlich, dass ich den amp gekauft habe, weil er dermaßen klar und voll ist (benutze mal die mittelstellung an deiner gitarre). klar ist der SE noch n ticken besser, aber er rechtfertigt meiner meinung nach den doppelten preis nicht. mit dem PB und ner ENGL V30er box /evtl ne V60 bist finanziell im rahmen und man kann sich evtl noch ne effekteinheit leisten (ich habe mir das G-major dazu geholt, mit dem ich auch den PB schalte). den crunchkanal mag ich allerdings auch nicht so, aber den brauch ich eigentlich nicht, das mach ich mit dem kanal drei und einem runtergedrehten volumenpoti!

was evtl nicht funktioniert, ist der ENGL und ein EMG 81, damit habe ich ganz schlechte erfahrung gemacht.

der PB verlangt aber auch etwas geduld und fingerspitzengefühl, geduld beim soundfummeln!
 
Rampage
Rampage
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.01.23
Registriert
26.09.06
Beiträge
582
Kekse
3.648
Wenn du schon ein Auge auf Engl geworfen hast, dann schau dir doch mal den Screamer Combo an. Ist noch relativ leicht zu transportieren, mit seinen 2 Kanälen (+ jeweils Boost) schön flexibel, und klingen tut der auch noch gut. Macht alles mit bis derbstem Metal und zur Not einen TS davor - fertig.
Mit seinen Boxenausgängen kannst du ihn später an jede "große" Box hängen.

Schau dir auch mal den Spider Valve an! (Ende des Monats kommt der neue raus!)
Für das Geld ist das auch ein wirklich gut klingender Amp.

Oder du fährt die Schiene GT10 (etc). Wenn ihr ne PA habt, sollte das kein Problem sein.

Wenn du es ne Nummer größer brauchst --> AxeFX !

@psywaltz:
Mitten auf 3-4 Uhr ;)
 
Quax
Quax
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.01.18
Registriert
27.05.08
Beiträge
671
Kekse
2.938
Ort
Karlsruhe
so, dein EQ setup stellt schon mal ein problem dar. die gitarre liegt im soundspektrum in der mitte und genau die frequenz drehst du raus, überpräsentierst die bässe und die unterpräsentierst die treble... der sound muss mit viel gain matschen, egal welchen amp du spielst. mitten rein, höhen anheben, bässe etwas senken und gain runter. so bekommst mit vielen amps einen einigermaßen klaren ton.

Äähm..nein, sein EQ-Setup ist vollkommen ok, Mitten sind ziemlich weit aufgedreht, Treble noch weiter und Bässe ziemlich zurückgedreht. Ich glaube, du hast ihn falsch verstande, seine Einstellungen dürften in etwa so aussehen:
einstellungen.png


Ich würde dir (Million) entweder den Line 6 Spider Valve oder den Engl Richie Blackmore ans Herz legen, diese beiden Amps füllen alles das ab, was du brauchst und klingen dazu erste Sahne. (Am Spider Valve kann man sogar mit Kopfhöhrern spielen)

Rampage schrieb:
Schau dir auch mal den Spider Valve an! (Ende des Monats kommt der neue raus!)

Ist das von irgendeiner Seite bestätigt?
 
psywaltz
psywaltz
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.02.22
Registriert
26.07.07
Beiträge
8.659
Kekse
44.800
Ort
Schwarzenbruck
Äähm..nein, sein EQ-Setup ist vollkommen ok, Mitten sind ziemlich weit aufgedreht, Treble noch weiter und Bässe ziemlich zurückgedreht. Ich glaube, du hast ihn falsch verstande, seine Einstellungen dürften in etwa so aussehen:
einstellungen.png


Ich würde dir (Million) entweder den Line 6 Spider Valve oder den Engl Richie Blackmore ans Herz legen, diese beiden Amps füllen alles das ab, was du brauchst und klingen dazu erste Sahne. (Am Spider Valve kann man sogar mit Kopfhöhrern spielen)



Ist das von irgendeiner Seite bestätigt?

sorry jungs, habe das schon bemerkt... habe glatt das UHR übersehen. sorry nochmals!
 
Million
Million
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.08.21
Registriert
22.08.07
Beiträge
348
Kekse
1.639
Ort
Bad Wimpfen
Wow, erstmal danke fuer die schnellen antworten :D



EQ hat sich ja jetzt geklaehrt ;)

ja, ich dreh eher die Baesse raus, sonst hab ich da nur matsch...
meinen Neck Pickup (EMG 85) benutz ich fuer rythm gar net mehr, weil dann nix gescheites mehr ausm amp kommt auf C#...
Also EMG 81 an der Bridge, weniger bass, gut mitten und viele hoehen...
Jetzt klingen die Rythmus Parts etwas definierter, aber gerade die palmutes druecken kaum noch, und schnelles geschrammel auf der E Saite geht ziemlich unter.. (ich spiels mittlerweile auch unsauberer als frueher, weil man die fehler gar net wirklich hoert)

Wieder auf E stimmen will die Band nicht, und ich hab mich auch schon ganz gut dran gewoehnt... Aber die Box gibts einfach nicht wieder ;)


ich kannnicht ganz nachvollziehen, dass du den clean sound nicht magst, genau der war mit damit verantwortlich, dass ich den amp gekauft habe, weil er dermaßen klar und voll ist (benutze mal die mittelstellung an deiner gitarre).

was evtl nicht funktioniert, ist der ENGL und ein EMG 81, damit habe ich ganz schlechte erfahrung gemacht.

Hatte meine Gitarre leider nicht dabei, als ich den angespielt hab, und die die ich mir geliehen hatte hatte nur nen EMG 81 ;)


mit dem PB und ner ENGL V30er box /evtl ne V60 bist finanziell im rahmen

war ja auch mein erster Gedanke (bis ich mir dachte SE ist noch geiler), da hab ich nur leider das problem mit der Riesen Box...
Is halt daemlich, die immer hin und her zu tragen, von daher braeuchte ich dann noch ne zweit loesung fuer die Probe... :/


klar ist der SE noch n ticken besser, aber er rechtfertigt meiner meinung nach den doppelten preis nicht.

Problem is ich kenn mich: ich hab irgendwie das Gefuehl, dass ich mir dann in n paar Jahren wenn ich mal wieder 3000 zusammen hab dann doch den SE hohl xD


Ich würde dir (Million) entweder den Line 6 Spider Valve oder den Engl Richie Blackmore ans Herz legen, diese beiden Amps füllen alles das ab, was du brauchst und klingen dazu erste Sahne. (Am Spider Valve kann man sogar mit Kopfhöhrern spielen)


Ich werd eh noch nach Frankfurt zum Musik Schmidt fahren, und mal in den ENGL showroom gehen ;) da werd ich dann auch den Blackmore mal anspielen :D


Spider Valve werd ich auch mal anspielen, waehre ja sogar ne recht guenstige Loesung.

die 2x12 Combo sollte sich noch bewaeltigen lassen, mal schaun, ob ich 30kg mit einer hand tragen kann (gitte in der anderen ;) ) sonst ist das fuer bahn etc auch schon grenzwertig...
40 Watt sind ja schonmal mehr als 30 ;)

Beim Top und beim Blackmore hab ich wieder das Problem mit der Box...
 
psywaltz
psywaltz
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.02.22
Registriert
26.07.07
Beiträge
8.659
Kekse
44.800
Ort
Schwarzenbruck
du solltest über eine lösung ohne hin und hertragen nachdenken! wenn du einen kombo benutzen magst, der noch zu tragen ist (oder sogar mit in den zug muss), ist das mit einem 1x12er wieder nur ne notlösung. ich habe den 1x12er line 6 valve spider mal angespielt und ich mochte ihn, aber ob er genug eier hat, sich in nem bandgefüge durchzusetzen, weiß ich net! ich kann mich leider jetzt auch nicht daran erinnern, ob es möglich war, ne externe box anzuschließen!
 
[E]vil
[E]vil
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.10.21
Registriert
16.11.03
Beiträge
11.427
Kekse
14.413
Ort
Odenwald
Problem is ich kenn mich: ich hab irgendwie das Gefuehl, dass ich mir dann in n paar Jahren wenn ich mal wieder 3000 zusammen hab dann doch den SE hohl xD
das problem kenn ich und ich kann dir nur raten, gleich den se zu nehmen. ich hab aufgrund des preises auch viele experimente (auch mit der engl palette) gemacht aber war nie 100% zufrieden mit dem ergebnis. der se ist einfach einer der geilsten amps die man für geld kaufen kann und gebraucht spart man da auch noch mal nen ganzen haufen. übrigens verträgt sich der amp sehr gut mit emg81 pickups (wurde ja weiter oben angesprochen), was bei anderen amps wie z.b. dem fireball absolut nicht der fall ist, da sind die teile wirklich ne absolute katastrophe.
 
Quax
Quax
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.01.18
Registriert
27.05.08
Beiträge
671
Kekse
2.938
Ort
Karlsruhe
ich habe den 1x12er line 6 valve spider mal angespielt und ich mochte ihn, aber ob er genug eier hat, sich in nem bandgefüge durchzusetzen, weiß ich net! ich kann mich leider jetzt auch nicht daran erinnern, ob es möglich war, ne externe box anzuschließen!

Ist möglich und ich denke, dass er auch ohne zusätzliche Box durchsetzungsfähig ist, mein Peavey Bandit ist es zumindest.
 
Million
Million
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.08.21
Registriert
22.08.07
Beiträge
348
Kekse
1.639
Ort
Bad Wimpfen
Hatte gerade noch ne Idee dafuer:

[E]vil hat ja mal geschrieben
[E]vil;3266471 schrieb:
falls du etwas mehr geld ausgeben willst als für nen normalen verzerrer, wär das teilchen wohl sehr interessant:
http://www.g66.eu/index.php?page=sh...facturer_id=0&option=com_virtuemart&Itemid=91
ideal zum recorden, flexibel bis zum abwinken und genial klingen solls auch. auf http://www.damagecontrolusa.com/ gibts sehr coole vorführvideos. den demonizer hab ich schon für 220 hier im flohmarkt gesehen.


Vielleicht waehre das fuer meine Zwecke die bessere Uebergangsloesung, als ein GT-10?

Duefte zumindest fuer die Death Metal band deutlich geiler klingen, oder?
Ich kann das Teil ja auch per Direkt Out in ne PA haengen, oder?

Zweite Frage: Kann man das Teil irgendwo im Raum Heilbronn anspielen? oder gibts das nur Online bei g66?
 
[E]vil
[E]vil
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.10.21
Registriert
16.11.03
Beiträge
11.427
Kekse
14.413
Ort
Odenwald
dazu kann ich ja gleich noch was schreiben, ich hatte das teil vor ner weile mal und es ist wirklich sehr geil, allerdings ist der sound schon recht speziell da muss man ausprobieren obs passt. empfehlenswert is das teil auf jeden fall :great:

hatte damals übrigens 180 euro inkl. versand bezahlt, für das ding is das fast geschenkt.
 
[E]vil
[E]vil
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.10.21
Registriert
16.11.03
Beiträge
11.427
Kekse
14.413
Ort
Odenwald
hab mir das teil bei ebay geschossen, wie die preise momentan so sind weiss ich leider nicht. ich könnte höchsten mal fragen ob der käufer von meinem das teil wieder loswerden will (isn guter freun), der hat sich neulich erst nen 6505 gekauft und braucht das teil warscheinlich nicht mehr.
 
Turgon
Turgon
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.02.21
Registriert
24.04.08
Beiträge
488
Kekse
1.210
Ort
Warburg
ich schmeiße von Engl noch den Invader 100 in den Raum, evtl. gefällt dir dieser besser als der Powerball.
Und wenn du keine große 4x12 Box schleppen willst, kaufst du einfach ne 2x12, von der Lautstärke und Druck reichen die dicke.
Wenn du dich für den PB entscheidest, kannst du sogar 2 kaufen :D oder für zuhause ne 1x12.

Bzgl. des Proberaumproblems: Abschließbares Case.
 
Million
Million
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.08.21
Registriert
22.08.07
Beiträge
348
Kekse
1.639
Ort
Bad Wimpfen
Bzgl. des Proberaumproblems: Abschließbares Case.

Eigendlich ne ziemlich gute Idee :eek:

Waehre zumindest der AMP sicher :D


aber n Gutes Case fuer ne 4x12 Box is halt auch net ganz billig, dann noch abschliessbar...
 
ratking
ratking
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
20.10.22
Registriert
26.09.03
Beiträge
5.092
Kekse
38.709
Ort
München
Hm, wie wär's mit zwei 212er Boxen und einem Top? Das Top ist dann noch halbwegs zu transportieren, und mit der HB G212V kriegste, falls dir V30 Speaker prinzipiell zusagen, 'ne mehr als ordentliche Box für unter 200€, bzw. zwei davon für knapp 400 ;)
Oder wenn's vom Budget ausgeht, eine richtig gute Box - z.B. die Engl E212V - und 'ne billige HB für den Zweitproberaum ...

Glaub' mir, 'nen Combo hin und her zu schleppen, macht' echt keinen Spass, grade wenn ich noch "mit Bahn etc." lese ... Hatte mal den Vox AD50VT und ein ähnliches Problem, und ich hab' das Ding verflucht, obwohls zu den leichteren Combos gehört :D

Für Downtunings würd' ich außerdem die Leistung net zu knapp ansetzen, auch 40 "Röhrenwatt" sind da grenzwertig. Das Spider Valve Top ist aber definitiv kräftig genug und richtig gut, das könnte echt was für dich sein!

Meine "Geheimwaffe" iss aber inzwischen ein PCL Vintageamp SM60 Top - laute 60W (oder besser: 120W beim SM120) aus deutscher Fertigung, 'n Sound, der NIX mit dem zu tun hat, was sich sonst Transistoramp schimpft, und als 2+2Kanaler extrem vielseitig von perligem Clean bis Brachial-Gain. Bei knapp 7kg :D

Wenn's denn Röhre sein soll, und da Du Engl schon erwähnt hast - mein absoluter Favorit ist da der Blackmore, da kommt meiner bescheidenen Meinung kein anderer Engl hin. Aber das ist zu 100% Geschmacksache, das machste schon ganz richtig - ausgiebig testen gehen!

Die Lösung in's Pult ... hm, das hab' ich seinerzeit wegen des Transportproblems selbst in verscheidensten Variationen probiert. Bin irgend wie gar net damit warm geworden. Aber das war noch vor der GT10/X3-Zeit - vielleicht wär' ich da mit den aktuellen Geräten auch wesentlich zufriedener. Kannste so was mal irgend wo leihen und in Ruhe im Bandkontext testen? Das wär' wahrscheinlcih am sinnvollsten ...
 
Million
Million
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.08.21
Registriert
22.08.07
Beiträge
348
Kekse
1.639
Ort
Bad Wimpfen
Die Lösung in's Pult ... hm, das hab' ich seinerzeit wegen des Transportproblems selbst in verscheidensten Variationen probiert. Bin irgend wie gar net damit warm geworden. Aber das war noch vor der GT10/X3-Zeit - vielleicht wär' ich da mit den aktuellen Geräten auch wesentlich zufriedener. Kannste so was mal irgend wo leihen und in Ruhe im Bandkontext testen? Das wär' wahrscheinlcih am sinnvollsten ...

Wuesste nicht wo ich das leihen kann, ich wuerd das eher irgendwo im laden anspielen, dann irgendwo bestellen, und wenns net passt wieder zurueck schicken^^


Was halt interessant waehre: Wir kriegen demnaechst ne neue PA fuern Proberaum, wenn die taugt wollen wir ausprobieren, wies klingt, wenn wir da alle rein gehen, statt jeder ueber seinen amp.
Wenn wir merken, jeder ueber was eigenes klingt besser, dann schnapp ich mir eben ne eigene aktive box ;)
oder geh halt doch ueber nen normalen amp
 
Turgon
Turgon
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.02.21
Registriert
24.04.08
Beiträge
488
Kekse
1.210
Ort
Warburg
Eigendlich ne ziemlich gute Idee :eek:

Waehre zumindest der AMP sicher :D


aber n Gutes Case fuer ne 4x12 Box is halt auch net ganz billig, dann noch abschliessbar...


n gutes Case fürs Topteil wird wohl um die 100 - 200€ kosten. Dann noch Vorhängeschloss. Dafür haste aber auch Ruhe. Also... falls du ihn nicht hin und her transportieren willst.

Und ein Case für die Box...? naja... einfach ne Harley Benton 2x12 für 130€ oder so in den Proberaum gestellt... viel dran kaputt machen können die andern dann wohl nicht. Wenn sie sie benutzen und falsch anschließen, geht glaub eher der Verstärker übern Jordan! (und das ist dann nicht deiner :great:)
 
Million
Million
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.08.21
Registriert
22.08.07
Beiträge
348
Kekse
1.639
Ort
Bad Wimpfen
Klingt nen ENGL an ner Billig box?
ich hab da wenig positives drueber gehoert ...
 
aZjdY
aZjdY
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.09.22
Registriert
28.07.07
Beiträge
4.172
Kekse
10.911
[E]vil;4139987 schrieb:
hat sich neulich erst nen 6505 gekauft und braucht das teil warscheinlich nicht mehr.

Echt? Woher hatter den denn :D
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben