Equipmentfrage: Schon wieder Gerät gesucht.

von Gatschli, 13.04.06.

  1. Gatschli

    Gatschli Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.04.04
    Zuletzt hier:
    22.02.13
    Beiträge:
    603
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    199
    Erstellt: 13.04.06   #1
    Hi! Ich spiele seit einigen Jahren klavier und Keyboard und will mir nun eine Band suchen.
    Zuhause habe ich nur am Flügel, oder an einer Tastatur und Sounds über den Computer gespielt. (Jedoch kein eMastereigenschaften, sodass ich Splits undLayer machen konnte.-nur am Computer)

    Ich möchte folgendes spielen: Klavier, Epiano, Orgel, Clavinets so imBereich Blues Funk und Jazz.
    Dann will ich aber auch Coverzeugs spielen. (also so Top 40, Rock, Pop von Joe Cocker über James Brown, Van Halen, Tom Jones, AustroPop, Tina turner Red Hot Chili Peppers,..)

    Ich will eigentlich alles am Keyboard machen, also nicht so sehr die reine Masterkeyboard Expander Variante. Jedoch nicht auszuschließen, dass ich später einmal mein Equipment durch ein Rack erweitere. Jetzt will ich jedoch eine gute Tasttaur und auch die Möglichkeit eines masterkeyboards um eventuell später Expander, oder auch jetzt spezielle sounds vom Notebook her anzusteuern.

    Sounds sind im wesentlichen obigengenannten, aber schon auch, die für Bandkeyboarder so wichtigen Synth! Layer und Solo. da soll schon einiges tolles da sein. Super Presets, die man aber noch gut bearbeiten kann. auch hin und wieder Streicher oder gute Brass Sections.
    Was sagt Ihr dazu?
    Prinzipiell also Equipment für eine Pop/Rock Band Drums, Bass, Gitarre, Gesang, Keyboard; aber auch für kleinere Jazz/Funkbesetzungen.

    Wichtg ist mir die Tasttaur/en.

    Wenn man es VÖLLIG NEU zusammenstellt: Was würdet Ihr kaufen? (Korg OASYS ist finanziell nicht drinnen) :-)

    wieviele Keyboards und mit welchen Gewichtungen? Alles in einem, oder doch 2-3? (Ich glaube, aber da ich alles selber schleppen muß, dass 2 Keyboards schon genug sind. Müßte man ja auch alles damitabdecken können oder?

    Bin gespannt auf Eure Empfehlngen!
     
  2. Distance

    Distance Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    22.07.05
    Zuletzt hier:
    13.03.15
    Beiträge:
    9.007
    Zustimmungen:
    836
    Kekse:
    20.854
    Erstellt: 13.04.06   #2
    erste frage: was ist vom budget her drin?
    zweite frage: brauchst du für das geld nur das/die boards oder auch zubehör (ständer, submischer, kabel, pedale, VERSTÄRKUNG!)?
     
  3. Marcus Stenberg

    Marcus Stenberg Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    26.01.06
    Zuletzt hier:
    15.08.10
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.04.06   #3

    Der Yamaha S90 ES dürfte die Anforderungen erfüllen. Erstklassige Klaviatur und sowas wie eine eierlegende Wollmilchsau ... :D

    Vom Preis her ok.

    Nachteil: Falls man Mac User ist, kommt einem beim Anblick der Software das Grausen. Windows look and feel von der übelsten Sorte ... :eek:

    Wenn man Windows User ist, fällt das einem nicht auf ... :D


    http://www.yamaha-europe.com/yamaha_europe/germany/10_musical_instruments/70_synthesizer/10_synthesizer/10_synthesizer/10_no_series/019_S90_ES/index.html
     
  4. Gatschli

    Gatschli Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.04.04
    Zuletzt hier:
    22.02.13
    Beiträge:
    603
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    199
    Erstellt: 13.04.06   #4
    Danke. Also vom Preis her ist es nihct soo tragisch. (aber kein OASYS :) )

    Den S90ES habe ich mir auch schon überlegt. Aber viel Kritik gehört:
    1. Tastatur soll nihct soo gut sein wenn man darauf auch vernünftig Klavierspielen will.
    2. Bläser sollen schlecht sein.
    3. Editoen für den Mac (Ich bin MacUser) sollen nicht immer so gut funktionieren (wie sie aussehen ist mir egal)
    4. Es soll Probleme mit Logic geben: Also in Logic ein Multiiinstrument S90ES auswählen und so, da solles zu Problemen und Hängern kommen.
    5. Timing Probleme (nicht ganz so stark wie beim alten S90)
    6. Gehäuse (nicht Tastatur) soll tscheppern!

    Habe sonst uch vielleicht an Nord electro, Nord stage 88 oder Nord stage 73 (Nord Srage compact) gedacht. Nur weiß ich nihct ob der fü so normale Rock/Pop, Top40 Sachen geeignet ist. (Denke eher für Funk Funk funk!) - Wa sja auch gut ist :), aber eben nicht alles.
     
  5. Distance

    Distance Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    22.07.05
    Zuletzt hier:
    13.03.15
    Beiträge:
    9.007
    Zustimmungen:
    836
    Kekse:
    20.854
    Erstellt: 13.04.06   #5
    also ich würde auf jeden fall ne workstation (fantom x/motif es/triton extreme) empfehlen... zweckmäßigerweise mit 88tasten hammermechanik...
    dazu dann als zweites board hat man ne relativ große auswahl, je nachdem was für prioritäten man hat... entweder nimmt man noch eine workstation als kleinere version ODER man nimmt einen "spezialisten", zum beispiel nen klassischen (analog-?)synthesizer oder sowas wie die clavia nord electro- oder stage-serien speziell für piano, epiano, orgel...

    aber grundsätzlich als "zentrale" des gesamten bühnensetups würd ich ne workstation als am sinnvollsten erachten...
     
  6. Gatschli

    Gatschli Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.04.04
    Zuletzt hier:
    22.02.13
    Beiträge:
    603
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    199
    Erstellt: 13.04.06   #6
    Gehören da S90Es und RD 700SX auch dazu?
     
  7. andi85

    andi85 Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    19.08.16
    Beiträge:
    6.125
    Zustimmungen:
    93
    Kekse:
    7.499
    Erstellt: 13.04.06   #7
    ja und nein. das rd-700sx ist so eine art erweitertes stagepiano.
    auf der tastatur des s90 es kann man meiner ansicht nach problemlos klavier spielen. die gewichtung ist halt nicht nach unten hin schwerer - aber daran solls ja nicht scheitern, oder?
     
  8. KurzweilRoXx

    KurzweilRoXx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.06
    Zuletzt hier:
    15.08.09
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.04.06   #8
    Also ich persönlich spiele und empfehle einen Kurzweil k 2500XS, sehr gute Tastatur finde ich, hervorragende Presets, ohne Ende erweiterbar, mit der 'V.A.S.T.-Synthese' hat man eine der besten Synthesetechnologien, gelungene Orgel-Emulation, die Möglichkeiten als Masterkeyboard sind kaum auszunutzen, Sampleoption, usw....Hab ihn damals gebraucht bekommen für 1800€ und hab bis heute nicht mal annähernd das rausgeholt, was das Gerät kann.

    Ich kann es jedem, der ein Gerät sucht, das wirklich alles kann, nur empfehlen. Die Benutzerfreundlichkeit ist halt etwas im Argen, aber mit etwas Zeit kommt man sehr gut mit dem Gerät klar. Wenn's das Budget hergibt, gibts ja auch den Nachfolger K 2600 X noch im Handel, der zwar auch schon etwas älter ist, aber ein wirklich mächtiges Instrument darstellt.
     
  9. Marcus Stenberg

    Marcus Stenberg Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    26.01.06
    Zuletzt hier:
    15.08.10
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.04.06   #9
    1. Es geht vernünftig.
    2. Stimmt, sind nicht aufregend. Schwankt zwischen gut und befriedigend.
    3. Software für den Mac ist ein Schwachpunkt. Windows Variante auf Mac umgeklatscht. Eklig ... ;-)
    6. Tscheppert nichts, wüßte nicht was da Geräusche machen sollte. Alles sehr massiv.
     
  10. topo

    topo HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    8.066
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    567
    Kekse:
    21.124
    Erstellt: 13.04.06   #10
    Wie oben schon erwähnt ist die Workstation Klasse

    alla
    Triton Extreme : http://www.musik-service.de/Synthesizer-Korg-Triton-Extreme-88-ProX-prx395740383de.aspx

    Fantom X8 : http://www.musik-service.de/Synthesizer-Roland-Fantom-X8-Workstation-prx395740112de.aspx

    Motif ES8 : http://www.musik-service.de/Synthesizer-Yamaha-Motif-ES8-prx395727655de.aspx

    sicherlich für Deine Ansprüche die richtige Wahl !

    Stagepianos sind IMHO für Keyboarder bei dieser Musik dann doch eher Zwischen- oder Zusatzlösungen.

    Soundmäßig von den Presets her tuen sich die drei nicht viel. Das feeling bei den Tasten ist sehr subjektiv.

    • Für mich ist der Korg Triton nach wie vor die erste Wahl. Die Bedienerfreundlichkeit mit dem Touchdisplay ist nicht zu schlagen. Es ist relativ schnell möglich, sehr tief in das Gerät einzusteigen, ohne tagelang Handbücher wälzen zu müssen.

    • Weiterhin hat man beim Triton, im Gegensatz zu den anderen, die Möglichkeit 1000ende Sounds for free aus dem Internet zu laden und als fertige Presets zu benutzen. Das ergibt eine unheimlich große Soundvielfalt.
    Und es gibt gute bis sehr gute Piano Sounds beim Triton :


    This piano demo allows you to evaluate the sound of the new main stereo piano sample currently available only in the TRITON Extreme
    http://www.korg.com/downloads/mp3/TRITONEXTREME/EvansPno(Extreme).mp3


    This second version of the demo is played using the stereo, velocity-switched piano that is also found in the TRITON Studio and the EXB-PCM08 expansion board
    http://www.korg.com/downloads/mp3/TRITONEXTREME/EvansPno.mp3


    This piano demo allows you to evaluate the sound of the new main stereo piano sample currently available only in the TRITON Extrem
    http://www.korg.com/downloads/mp3/TRITONEXTREME/BelleFaccia(Extreme).mp3


    This second version of the demo is played using the stereo, velocity-switched piano that is also found in the TRITON Studio and the EXB-PCM08 expansion board.
    http://www.korg.com/downloads/mp3/TRITONEXTREME/BellaFaccia(pcm08).mp3

    EXB PCM1
    http://www.korg.com/downloads/mp3/EXB/pcm01.mp3

    EXB PCM8
    http://www.korg.com/downloads/mp3/EXB/exbpcm08/BillPaynePlays.mp3
    http://www.korg.com/downloads/mp3/EXB/exbpcm08/BillPaynePlaysVar.mp3
    http://www.korg.com/downloads/mp3/EXB/exbpcm08/BillPaynePlays2.mp3
    http://www.korg.com/downloads/mp3/EXB/exbpcm08/BillPaynePlays3.mp3
    http://www.korg.com/downloads/mp3/EXB/exbpcm08/BillPaynePlays4.mp3
    http://www.korg.com/downloads/mp3/EXB/exbpcm08/Chick-let.mp3
    http://www.korg.com/downloads/mp3/EXB/exbpcm08/Etude_Op25-3.mp3
    http://www.korg.com/downloads/mp3/EXB/exbpcm08/Interstices.mp3
    http://www.korg.com/downloads/mp3/EXB/exbpcm08/500notes.mp3
    http://www.korg.com/downloads/mp3/EXB/exbpcm08/NocturneOp.9-2.mp3
    http://www.korg.com/downloads/mp3/EXB/exbpcm08/BoesyHop.mp3


    Die EXB Sounds sind alle beim Extreme dabei !

    Aber mit dem OASYS hast Du schon recht - der ist eine Klasse für sich !


    Topo :cool:
     
  11. Gatschli

    Gatschli Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.04.04
    Zuletzt hier:
    22.02.13
    Beiträge:
    603
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    199
    Erstellt: 13.04.06   #11
    Danke. Kurzweil ist für mich kein Thema. Mir gefällt weder die Tastatur, noch die Bedienung noch die Presetsounds!
    Überlege zwischen S90ES Motif ES, Fantom X, oder Nord stage.

    Bezüglich Software für S90ES:
    Wo liegendenn eigentlich die Probleme?
    Ist es möglich paralell zu Logic diesen Studiomanager mit diversen Editoren laufen zu lassen und so den S90ES zwar über Midi, aber eigentlich wie ein PlugIn zu steiern? (Ich meine damit S90ES wird NUR als Einspieltatsatur verwendet und alles andere (Sounds, effekte, Splits Layer etc. werden über den Studiomanager geschaltet. (Den kann man dann ja extra pro song als Preset abspeicheern) Funktioniert das so gut und problemlos wie in der Theorie?
     
  12. bluebox

    bluebox HCA Keyboard HCA

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    2.333
    Ort:
    Südpfalz
    Zustimmungen:
    91
    Kekse:
    4.976
    Erstellt: 13.04.06   #12
    Hallo !

    ich denke, das was du suchst habe ich für MICH schon gefunden:

    Kurzweil Pc1x
    Roland Fantom X7
    Clavia Nord Electro Rack.

    Da hat man, was man braucht - Guten Abend !

    Micha
     
  13. topo

    topo HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    8.066
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    567
    Kekse:
    21.124
    Erstellt: 13.04.06   #13
    Das sind doch teilweise Äpfel mit Birnen verglichen..............:screwy:

    Es gibt ja nun schon so einige Threads (angefangen im August 2005) von Dir zum Thema - "was für ein Brett soll ich mir kaufen........"

    Auf der einen Seite kann ich eine gewisse Unsicherheit verstehen, auf der anderen Seite kann ich nur empfehlen sich für sich selbst eine klare Entscheidungsmatrix aufzubauen. Und dieses am besten auf einem Stück Papier mit objektiven und subjektiven Bestandteilen. Meistens kommt man dann ein großes Stück weiter.


    Topo :cool:
     
  14. Gatschli

    Gatschli Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.04.04
    Zuletzt hier:
    22.02.13
    Beiträge:
    603
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    199
    Erstellt: 14.04.06   #14
    Habe ich ja schon!
    Für mich stellen sich folgende Fragen:
    Im Bereich Synth. (Lead wie auch Pad) - Da kenne ich mich nämlich bislang am wenigsten aus.- da will ich erst beginnen mich intensiv damit zu beschäftigen, daher tu ich mich beim testen hier sehr schwer):

    Ist da für aktuelle Pop(Roch Gschichterln (also kein Tecno oder so) der Motif oder der Fantom zu favorisieren?
    Ist der Nord stage denn auch für Pop/Rock ein geeignetes Brett (Das wid ja teilweise bestritten)

    Warum wird denn sooft ein Motif ES fürs Live spielen verwendet und so selten ein S90ES (Live brauche ichdoch einen Sequencer nie, und den Sampler auch nur selten oder?)
     
  15. andi85

    andi85 Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    19.08.16
    Beiträge:
    6.125
    Zustimmungen:
    93
    Kekse:
    7.499
    Erstellt: 14.04.06   #15
    Die Frage ist aber nicht, was andere spielen, sondern was du haben magst und womit du dich wohlfühlst!
     
  16. lucjesuistonpere

    lucjesuistonpere Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.04
    Zuletzt hier:
    1.09.16
    Beiträge:
    2.486
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.193
    Erstellt: 14.04.06   #16
    Hi Klangfarbe!

    Wieso kein Nord Stage, obwohl du das Geld dafür hast? Das Nord Stage hat zwar nicht die ganzen Spielereien a lá eingebaute Rhythmen, Songs, Styles, Beats etc., aber das ist in einer Band auch nicht notwendig. Gegenüber einer Workstation wie Motif und co. hat es folgende Nachteile:
    - Tastatur etwas leicht, da speziell für E-Pianos ausgelegt
    - Und eben keine Brot-und-Butter-Sounds, wie Streicher, Bläser, Saxophon, Dudelsack...
    Aber auf der anderen Seite - das, was der NS kann, das kann er richtig:
    - Für ein Stagepiano toller Pianosound - realistisch, präsent und lebendig (v.a. da nicht 100%ig perfekt und steril wie alle anderen, es gibt minimale Verstimmungen etc.), mE noch einen Tacken besser als S90ES und RD700SX
    - Geile, funkige Orgelsection mit nicht nur B3, sondern auch VOX und Farfisa-Nachbildung
    - Ebenso fette, pornomäßige E-Piano- und Vintage-Klänge mit neuerdings Key Off-Samples, was gerade beim Rhodes und Clav cool kommt
    - Die beliebte und vielgelobte Clavia-Synth-Engine, die sowohl fette Leads als auch atmosphärische Flächen hinbekommt (muß allerdings programmiert werden, keine Presets)

    Es ist letztlich deine Entscheidung, aber mein Tip ist: Wenn schon so viel Geld ausgeben, dann richtig. D.h. entweder für die jeweiligen Originale, oder für die Simulation, die am nächsten dran ist. :) Aber da kommt's auch drauf an, ob dir die Funk-Geschichten oder das Cover-Zeugs wichtiger ist. Evtl. würde ich an deiner Stelle das teure Viech nicht sofort holen, sondern erst mal mit was billigerem in den Bandbetrieb reinschnüffeln - je nachdem, wie sich das entwickelt, kannst du dann dein Equipment konkret darauf abstimmen.

    Wenn du den NS88 nicht willst, wäre mein Tip der S90ES oder ein RD700SX mit zusätzlicher SRX-12-Karte für die Vintage-Sounds.
     
  17. Gatschli

    Gatschli Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.04.04
    Zuletzt hier:
    22.02.13
    Beiträge:
    603
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    199
    Erstellt: 14.04.06   #17
    Danke.
    also für Pop und Cover Sachen ist dann der Stage wohl eher nicht so geeignet oder?

    was hält Ihr von unter S90ES und oben Nord electro oder Nord Stage Compact (der Stage mit der electrotastatur)?
     
  18. andi85

    andi85 Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    19.08.16
    Beiträge:
    6.125
    Zustimmungen:
    93
    Kekse:
    7.499
    Erstellt: 14.04.06   #18
    super kombination. würde mir auch gefallen.
     
  19. Gatschli

    Gatschli Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.04.04
    Zuletzt hier:
    22.02.13
    Beiträge:
    603
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    199
    Erstellt: 14.04.06   #19
    zahlz sich denn der stage im vergleich zum Electro (hier in der gleichen waterfalltastatur) aus?
     
  20. stefan64

    stefan64 HCA Tasten HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    2.551
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    2.382
    Erstellt: 14.04.06   #20
    Ich denke schon
    Da brauchst Du eigentlich keienn S90ES mehr - ein Doepfer PK88 oder LMK2+ oder LMK4+ unten und ein Stage Compact oben tuts allemal - die Pianos sind m.E. besser im Stage. Ich denke selber grad nach ob ich das mache (siehe meine Equipment in der Signatur)
    ciao,
    Stefan
     
Die Seite wird geladen...

mapping