Ersatz für Squier Bullet ?

von jan_, 31.07.08.

  1. jan_

    jan_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.07.08
    Zuletzt hier:
    2.08.08
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.07.08   #1
    Hallo,

    habe mir als Anfänger kürzlich bei Thomann eine Fender Squier Bullet und einen Roland Cube 20x bestellt. Nunja, ehrlich gesagt stellte sich relativ bald eine leichte Enttäuschung ein. Grund dafür scheint mit ziemlicher Sicherheit die Squier Bullet zu sein. Clean klingt sie wirklich nicht schlecht, umso mehr man jedoch verzerrt, desto enttäuschender ist das Ergebnis.
    Ich hab mich lange mit dem Verstärker gespielt, jedoch kann man verzerrt eigentlich nur von einem "Einheits-Matsch" oder Lärm sprechen. Barréakkorde klingen noch halbwegs brauchbar, der Rest eigentlich ziemlich kacke, keine Ahnung warum das so ist.

    Ich werde das Equipment am Wochenende noch ausgiebig mit meinem Gitarrelehrer testen, aber vermutlich werde ich mir die Squier Bullet nicht behalten.

    Auf jeden Fall mache ich mir natürlich bereits über ein passendes Nachfolgemodell Gedanken, leider ist der finanzielle Rahmen beschränkt.
    Preislich sortiert liegen grundsätzlich folgende Modelle im Rahmen:


    Fender Squier Affinity ~159,-

    Da sich die Affinity in punkto hardware nicht wirklich unterscheidet, wird sie für mich vermutlich auch keine Verbesserung sein.

    Yamaha Pacifica 012 ~179,-
    Yamaha Pacifica 112 ~229,-

    In punkto Empfehlungen bei Einsteigergitarren sind mir diese Yamaha Modelle bereits öfters untergekommen.

    Ibanez GRG 170 ~225,-
    Ibanez SA* ~275,-


    Fender Squier Standard ~229,-
    Fender Squier Deluxe Hot Rail ~249,-
    Fender Squier Vint. Mod. HSS ~299,-

    Die Squier Standard soll schon recht gut sein, die Deluxe hat glaub ich zudem noch bessere Pickups. Die Vintage Modified wird wohl in meiner gesamten Liste die beste Wahl sein, allerdings liegt sie preislich wirklich sehr hart an der Grenze.


    Ich bitte um etwas feedback, vielleicht könntet ihr zu den einzelnen Gitarren ein paar Worte schreiben und eine Empfehlung abgeben bzw ev. auch ein anderes Modell empfehlen.
    Zum Musikstil, ich möchte zwar kein metal spielen, sondern eher Rock, Indie, Alternative, jedoch bewegt sich das trotzdem vorwiegend im verzerrten Bereich, oder zb wie bei Tocotronic von abwechselnden on/off Schema geprägt.


    In meiner Stadt gibt es übrigens einen second hand Musikladen, hier die aktuelle Liste:
    http://www.flashmusic.at/liste.htm#eg
    Würdet Ihr euch da für etwas näher interessieren, vielleicht die Mexico Strat?

    Ich beobachte zudem folgenden Artikel auf ebay:
    http://cgi.ebay.at/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&rd=1&item=120288187515&ssPageName=STRK:MEWA:IT&ih=002

    Was haltet Ihr davon?


    Danke!
     
  2. schmendrick

    schmendrick Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    10.126
    Ort:
    Aue
    Zustimmungen:
    3.261
    Kekse:
    44.987
    Erstellt: 31.07.08   #2
    Auf immer die gleiche Frage kommt immer die gleiche Antwort: Gitarren in dieser Preisklasse unterliegen einer immensen Qualitätsstreuung. Wäre also anspielen immer ratsam. Da das oft nicht geht, halt Lotterie spielen.. :) Gottseidank gibt`s das Rückgaberecht... Könnte sein die nächste Bullett klingt besser, vielleicht besser als die nächste Affinity usw.usf. :)
    Du willst unbedingt ne Strat? Als ich Indie gelesen hab, fiel mir meine letzte Gitarre ein:
    https://www.thomann.de/de/fender_squier_tele_custom_ii_p90_bk.htm
    Wirklich guter Klang. Klar es ist eine 200€-Gitarre, deshalb sollte man verarbeitungstechnisch mal ein Auge zudrücken, aber klingen tut sie geil!!!:great:
     
  3. andieymi

    andieymi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.07
    Zuletzt hier:
    15.04.12
    Beiträge:
    768
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    405
    Erstellt: 31.07.08   #3
    Wenn du vorhast verzerrt zu spielen, würde ich auf jeden Fall eine Gitarre mit einem (oder auch mehreren) Humbuckern nehmen. Es gibt ja z.B. auch Fat Strats mit einem Humbucker am Steg und zwei Singlecoils, was für Indie oder Alternative, wo ja auch mal clean gespielt wird nicht so schlecht wäre.
    Das matschen kann aber auch gar nichts mit der Gitarre zu tun haben. Wenn du Gain immer voll aufreisst und dann noch offene Akkorde spielst, ist es eigentlich klar, dass es ziemlich matscht. K.A. ob dass bei dir der Fall wäre. Man spielt eigentlich verzerrt kaum Barrèakkorde übers ganze Griffbrett, weil das egal mit welcher Gitarre ab einem gewissen Grad Verzerrung matscht, was bei Powerchords (Welche im Rock, Metal, Punk und allen anderen "verzerrten" Musikstilen häufig verwendet werden) nicht der Fall ist
    Ansonsten könnten wirklich einfach die Tonabnehmer schuld sein, da bei einer billigen Gitarre oft die Tonabnehmer nicht die Besten sind. Ich hab aber noch keine Squier gehört, also keine Ahnung, ob das der Fall ist.
    Die Mexico Strats sind eigentlich ziemlich gut, aber die die du überlegst zu kaufen hat halt auch nur Singlecoils und wenn du wirklich hauptsächlich verzerrt spielen willst, ist die eventuell auch nicht das richtige.
    An deiner Stelle würde ich mit deinem Gitarrenlehrer mal alles ausprobieren, der kann auch wirklich beurteilen, ob die Gitarre Schrott ist, oder die Einstellungen suboptimal sind. Es könnte aber auch sein, dass einfach zu viele Leersaiten mitschwingen und es deshalb so matscht!?! Wenn das der Fall ist, liegts an deiner Technik.
     
  4. svela4

    svela4 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.06
    Zuletzt hier:
    1.08.16
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    132
    Erstellt: 31.07.08   #4
  5. Grappa's Hammer

    Grappa's Hammer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.07
    Zuletzt hier:
    26.02.12
    Beiträge:
    341
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    570
    Erstellt: 31.07.08   #5
    Klar wird dir wahrscheinlich jeder zu der Squier raten, die gerade noch so in dein Budget passt, aber das ist wohl auch richtig so. Ich lese den Squier Strat User Thread seit Monaten mit (habe ja selbst eine), von den Deluxe und Vintage Modified-Modellen von Squier scheinen alle wirklich sehr angetan zu sein.

    Ich persönlich habe eine Affinity Fat Strat, also mit Humbucker am Steg. Ich habe das Ding schon was länger, an der Verarbeitung und allem kann ich kein bisschen meckern, das Ding ist auch bei starkem Tremoloeinsatz sehr stimmstabil und hat mich im cleanen Bereich wirklich sehr positiv überrascht. Der Humbucker ist aber meiner Meinung nach nicht für leicht angecrunchte oder gar cleane Sachen zu gebrauchen, bei richtig starker Verzerrung (Santana, Hardrock) zeigt der seine Stärken...

    mfg
     
  6. jan_

    jan_ Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.07.08
    Zuletzt hier:
    2.08.08
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.07.08   #6
    Danke für eure Antworten,

    das mit der deutlichen Qualitätsstreuung habe ich auch schon woanders gelesen, vielleicht hatte ich wirklich Pech, das wird aber auf hoffentlich mein Gitarrenlehrer morgen beurteilen können.

    Aber noch eine grundsätzliche Frage, zahlt es sich als Anfänger aus ein teureres Modell gebraucht zu kaufen wie in der o.g. Auktion? Die Frage bezieht sich darauf, dass ich als Anfänger ja relativ schwer Qualität und Preis/Leistung abschätzen kann und somit vermutlich leicht zum übers Ohr hauen bin. Allerdings hätte ich so vielleicht die Möglichkeit mit meinem 250-300€ Budget wirklich was ordentliches zu bekommen.

    Danke für die TELE CUSTOM II P90 Empfehlung, werde noch versuchen ein paar Videos und Bewertungen zu finden!
     
  7. schmendrick

    schmendrick Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    10.126
    Ort:
    Aue
    Zustimmungen:
    3.261
    Kekse:
    44.987
    Erstellt: 31.07.08   #7
    Zu über 90% (meine Schätzung) bekommst du bei ebay eine Gitarre, die genau diesen Preis wert ist. Woher sollen DIE wissen, dass du Anfänger bist??? Bissel anders ist das im Musikladen. :( Und zu deiner Auktion von oben: das ist eine schöne Gitarre, geht nach meiner Schätzung aber nicht unter 350 weg... Aber mir spuken immer noch deine Alternativ- und Indie- Vorstellungen durchs Gehirn.. Ich weiß nich, ob du da bei ner Strat über kurz oder lang unzufrieden sein wirst... Von einer Stratocaster erwartet man einen gewissen Sound, und den machen viele Strats gut. Indie wär für mich eher die sq tele p90 oder guckst du hier: https://www.thomann.de/de/ibanez_jtk3btn.htm
    oder hier https://www.thomann.de/de/fender_squier_jagmaster_upgrade_rw_sb.htm
     
  8. jan_

    jan_ Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.07.08
    Zuletzt hier:
    2.08.08
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.07.08   #8
    Naja diese Musikbezeichnungen sind auch etwas weitläufig, vielleicht darf ich dir mal ein paar Beispiele zeigen, die jetzt nicht ausschließlich das darstellen, was ich in Zukunft spielen möchte, aber auf jeden Fall dabei sein müssen :D

    früher spielten sie vermehrt mit strat, oft spielt er (lead) mit dieser Gitarre (3 Humbucker, keine Ahnung was für ein Modell)
    http://de.youtube.com/watch?v=gqkB2AYsOAw

    mittlerweile mehr mit dieser, Jazzmaster?

    http://de.youtube.com/watch?v=OMfz8FTO3WA

    http://de.youtube.com/watch?v=pyxzhRX4evk

    http://de.youtube.com/watch?v=L2-4wHPZ_x0

    Meine Entscheidung für strat hab ich ja nur aufgrund von abgucken
    von Lieblingsbands etc getroffen, als Anfänger kenne ich nicht mal konkret den
    Unterschied....

    Um noch was bekanntes zu nennen, das ich momentan versuche zu spielen,
    Radiohead Creep, der verzerrte Part wird auch von einer Telecaster gespielt.

    http://de.youtube.com/watch?v=w2M9aeMBV1w

    Danke
     
  9. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 31.07.08   #9
    ich würde grundsätzlich nicht den fehler machen, meine gitarre und die amps bei irgendwelchen bekannten bands oder seinen persönlichen idolen abzuschauen.

    90% der user werden nicht mal ansatzweise wie eric clapton klingen, nur weil sie ne strat in der hand halten.
    sie werden sich auch nicht wie santana anhören nur weil sie PRS spielen und auch nicht wie Slash weil sie den Marshall Slash SignatureTurm da stehen haben. ;)

    such dir lieber ne vielseitige gitarre, mit der du sowohl diesen sound, also auch verschiedene andere stilrichtungen abdecken kannst. so ne look-alike-contest-gitarre oder ein signature-modell kannste dir später immer noch holen. :great:
     
  10. jan_

    jan_ Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.07.08
    Zuletzt hier:
    2.08.08
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.07.08   #10
    Nunja damit ist die oben gepostete Band eh nicht vergleichbar, manch einer würde sagen, dass das ohnehin nur Lärm sei :)
    Du hast sicher recht, aber was soll ich machen, wenn ich genau diese Stücke nachspielen möchte?

    Ausserdem dachte ich mit einer strat für meinen Bereich halbwegs vielseitig zu sein.
    Ich tue mir halt etwas schwer das beurteilen zu können. Auch nach erneutem durchschauen
    von diversen Videos, muss ich feststellen, dass da von strat über tele bis sg alles dabei ist.

    Aber auf jeden Fall sollte ich an einen Humbucker denken stimmts?
     
  11. Andreas2

    Andreas2 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.07
    Zuletzt hier:
    17.11.16
    Beiträge:
    340
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    390
    Erstellt: 01.08.08   #11
    Hallo Jan,

    Nimm diese Gitte mit Seymore Duncan Designed Hot Rails Humbuckern im Single Coil Format. Die Gitarre hat einen hohen Output und klingt am Steg,trotz HB,sehr stratig !
    Meine Wald und Wiesen Strat (ich hatte da schon viele..:)..).
    Ich hab mir meine vorführen lassen,viel Gitte für wenig Geld,sagte der gute Spieler/Verkäufer und er hat nur recht !

    Ciao,A.
     
  12. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 01.08.08   #12
    dann lerne einfach gitarre spielen.:D :p für diese stücke ist es wurscht ob der da mit ner strat, ner lespaul, ner sg, ner ibanez RG oder mit BC-Rich-Extremform-gitarren ala warlock, ironbird oder beastmaster auf der bühne steht. der großteil des sounds kommt immer noch aus den fingern.

    1 humbucker sollte jedenfalls vorhanden sein, wenn du sehr verzerrt spielen willst.
    der nebengeräuschpegel von singlecoil-tonabnehmern kann je nach qualität von leise (fender) bis extrem laut (low-budget) werden. humbucker sind da wesentlich weniger anfällig und liefern beim spiel einfach wesentlich mehr output/dampf.
     
  13. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 01.08.08   #13
    Du hast doch bereits mit Squier die (übliche) Erfahrung gemacht, also lern draus - Hände weg von Brettern.

    Yamaha und Ibanez in dem Preisbereich sind wesentlich besser und haben auch eine deutlich kleinere Qualitätsstreuung, meine Empfehlung wäre Yamaha.
     
  14. delayLLama

    delayLLama Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.05
    Zuletzt hier:
    1.04.10
    Beiträge:
    6.280
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    36.102
    Erstellt: 01.08.08   #14
    Moin, also ich glaub dass ihm für einen Anfänger jegliche Grundlage fehlt, um überhaupt objektiv was zu beurteilen zu können.

    So hart das jetzt klingen mag, mit einer 2000€ Klampfe wird er auch nicht besser klingen, er wird sie sicherlich viel besser finden....

    Aber man sollte mal die Kirche im Dorf lassen, und nicht jede unbegründete Falscheinschätzung als übliche Erfahrung zu titulieren.

    Da fehlt wirklich jegliche Erfahrung. Sicher keine supertop-Gitarre, aber sie kann nix dafür, das sie nicht von alleine klingt...

    Ich kann diese bullet für 100€ einschätzen und damit kann man Musik machen, die müßigen Diskussionen sollten wir uns aber diesmal wirklich ersparen.
    Soll er sich doch gleich eine am. strat holen, damit sind die Diskussionen dann erledigt und dann liegt es definitiv nicht mehr an der Gitarre, oder?.... aber man kann ja auch von ner 100€ auf ne 200€ auf ne 300€.......etc. Gitarre umschwenken, ob das Sinn macht, soll jeder selbst entscheiden ;)

    Dazu gibts ja extra einen:
    https://www.musiker-board.de/vb/e-g...ivthread-diesmal-die-unguten-erfahrungen.html

    Die Ibanez GRG170dx ist eine gute Gitarre, hatte ich selber mal ne Zeit....
    aber es wird Zeit, dass besonders du mal wieder runterkommst und nicht immer nur irgendwelche Halbwahrheiten posaunst :twisted:

    Bitte etwas mehr mehr seriöse Objektivität :cool: ...ich spreche dir hiermit auch eine gesunde Fachkenntnis ab, was Squier anbetrifft...
    Da mangelt es dir sicherlich an Erfahrung, in anderen Bereichen liegen sicherlich deine Stärken - die bemerkenswert sind!!!

    Ist natürlich auch alles eine charakterliche Frage :D

    Dennoch und grade deswegen.... einen lieben Gruß und ein schönes Wochenende. Yeah!! ;)

    der der eben wieder mal so ein deja vu Erlebnis hat... gähn

    @Jan
    ...lass deinen Lehrer das ganze Zeugs checken, und wenns nix iss dann klopp das Zeugs in die Tonne...
    Bringt eh nix, dieses ganze fiktive Ferndiagnosegedöns
     
  15. Lautenquäler

    Lautenquäler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.12.03
    Zuletzt hier:
    21.12.12
    Beiträge:
    776
    Ort:
    Haiger
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    2.368
    Erstellt: 01.08.08   #15
    Hallo
    Um mal zum Ursprungsthread zurückzukehren.
    Wenn ich nicht schwimmen kann liegt es an der Badehose :)

    Mal ehrlich du schreibst es selbst, du bist Anfänger, ich glaube dein Eqipment ist für einen Anfänger sehr gut geeignet.
    Mach dir mal die Mühe und höre dir Instrumente in Musikproduktionen mal genauer an und du wirst feststellen das alles was in etwa auch nur annähernd Differnziert klingt dem Prinzip weniger ist mehr folgt.
    Wenn du vollverzerrte Akkorde schredderst genügen zwei Saiten maximal drei, Ganze Akkorde Verzerrt klingen immer schlecht es sei denn du nimmst Zerrung raus damit es wieder differnzirt klingt.
    Ich spiele hier einiges, von der Billigsten Alba bis zur American standart Strat aus allen meinen Instrumenten lassen sich brauchbare klänge entlocken.
    Die Kunst liegt darin vernünftige Einstellungen zu finden, ich glaube kaum das du das mit ner anderen Gitarre besser hinbekommst, das sind Nuancen, spar dir das Geld, vielleicht kann es Sinn machen die Einstellungen der Gitarre bezüglich Bundreinheit etc mal zu prüfen.
    Viel Spaß weiterhin
    Hartmut
     
  16. delayLLama

    delayLLama Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.05
    Zuletzt hier:
    1.04.10
    Beiträge:
    6.280
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    36.102
    Erstellt: 01.08.08   #16
    Hartmut, gleich kommt wieder einer wegen Bundreinheit...

    Das mit der Badehose ist gut!

    Mit 20€ Schuhen wird er die 100m auch nicht in 10sec. laufen, da helfen auch keine 500€ Schuhe....
    Falls er irgendwann mal ein guter Sprinter ist, wird er sicher bessere Schuhe kaufen...

    Laufen lernen kann man damit und wer von Anfang an Superschuhe hat.... Gerne!

    Abgesehn davon kann man in billigen und teuren Schuhen Fusspilz züchten....
     
  17. Lautenquäler

    Lautenquäler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.12.03
    Zuletzt hier:
    21.12.12
    Beiträge:
    776
    Ort:
    Haiger
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    2.368
    Erstellt: 01.08.08   #17
    Hallo Mad
    Je nee, hat mir mal ein Instrumentenbauer versucht zu erklären das das anders heißt aber ich habe ihm nicht zugehört, ich stelle meine Gitarren ein und Gut ist, um Fachbegriffe dürfen die Fachleute diskutieren, Ich lerne ja auch keine Noten nur weil ich welche spiele :eek:
    Gruß
    Hartmut
     
  18. jan_

    jan_ Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.07.08
    Zuletzt hier:
    2.08.08
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.08.08   #18

    :D Ja der ist wirklich gut, ja du hast sicher bis zu einem gesissen Grad recht, aber ich
    spiele ja "immerhin" schon ein 3/4 Jahr akustische Gitarre. Ist also ist nicht so, dass
    ich jetzt zum ersten mal eine Gitarre in den Händen halte

    Ich werde die Gitarre ohnehin heute von einem Gitarrenlehrer checken lassen,
    hör mir dann mal an was so ein Humbucker ausmacht und gebe dann wieder Bescheid.

    Trotzdem, da ich die Gitarre ja problemlos bei Thomann zurückgeben kann, spricht grundsätzlich nichts dagegen dies zu tun und vielleicht auf ein Teil mit Humbucker zu wechseln nicht?

    Danke
     
  19. Lautenquäler

    Lautenquäler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.12.03
    Zuletzt hier:
    21.12.12
    Beiträge:
    776
    Ort:
    Haiger
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    2.368
    Erstellt: 01.08.08   #19
    Hallo Jan
    So neu ist sie noch? Lass deinen lehrer mal Zaubern, du wirst erstaunt sein, es sei denn du hast wirklich ne Gurke erwischt was es ja auch hin und wieder geben soll..
    Akustikgitarre und E-Gitarre ist ja teilweise etwas unterschiedlich in Sachen Spielweise, du schreibst von Matsch und wenn ein Singlecoil Matscht wird es ein Humbucker erst recht tun, ich gehe mal davon aus das deine Einstellungen zu viel sind, evtl verbunden mit einer noch zu verkrampften Spielhaltung weil ja ne E Gitte weniger Fingerdruck braucht.
    So weit ist übrigens der klang von Mittel und Steg PU zusammengeschaltet vom Humbuckerklang gar nicht entfernt man kann mit ner Strat schon ne Menge reissen.
    Wenns dir aber gar nicht zusagt und du noch Umtauschen kannst solltest du es tun, ich glaube eben kaum das es an der Gitarre liegt, das ist dann eher ne Frage ob einem sein Instrument zusagt.
    Gruß
    Hartmut
     
  20. delayLLama

    delayLLama Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.05
    Zuletzt hier:
    1.04.10
    Beiträge:
    6.280
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    36.102
    Erstellt: 01.08.08   #20
    Das ist schon mal sehr sympathisch.... und gut!
    Na dann haste ja schon etwas Erfahrung, zwar nicht unbedingt auf dem elektrischen Sektor.... aber immerhin :great:

    Immer gut akustisch und elektrisch unterwegszu sein, finde ich.

    Au ja, lass hören............

    Ja, natürlich - so lange du in der Zeit bist und die Gitarre makellos bleibt - kein Problem!!

    Obwohl ich auch sehr gerne verzerrt mit SCoils unterwegs bin, natürlich klingen Humbucker nochmal fetter.

    Glaub mir, deine bullet ist nicht sooo schlecht, wie manche meinen...

    Falls du noch Geld hast, würd ich vll. sogar dir bullet behalten (soll auch dein Lehrer mal checken) und sogar eine weitere Gitarre dazuholen.

    Denn wegen den 100€ machts das sicher nicht mehr fett, und wenn du sie zurückgeben würdest wär das ungefähr so der Unterschied zu ner Ibz GRG170 und SA120... halt grob mal.
    Beide Ibanässe hatte ich schon, ich kann jetzt nicht mal sagen, die SA ist sooo viel besser - es sind beides gute Gitarren, die aber schon unterschiedlich sind.
    Sie sind flexibler als eine klassische strat und aus der GRG kann man auch nette sound clean rausholen, wie auch aus der SA...

    Wie die bullet klingen sie aber nicht.
    Ne aff. brauchst dir eigentlich nicht zu holen... weil der Sprung eben rel. klein ist.

    Entweder die bullet behalten und sich vll. noch ne GRG o. Pacifica dazuholen...

    Die bullet zurückgeben und sich vll. eine Squier deluxe holen (die ist wirklich gut), den link dazu gibts ja auf Seite 1, oder eben eine andere Gitarre...

    Kannst ja auch noch ein bisschen sparen und noch ne Ecke besser einsteigen, wie mit einer RG oder vll. sogar ne Fender MIM...

    Bei einer Gitarre wird es eh kaum bleiben, und wenn - sollte sie halt möglichst flexibel sein.

    ABER die bullets die ich habe/hatte waren nicht schrottig, 3 derer habe ich noch und spiele sie fast täglich. Sind halt in meinem homestudio, da leisten sie ganz gute Dienste!
    Dass ich auch weit teurere Gitarren habe muss ich nicht erwähnen ;)

    Lässt sich aber auch hier alles nachlesen/nachschaun/nachhören.

    Was ne Farbe hat deine bullet?
    Viel Spass noch!! :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping