(Erster) Proberaum: PA-Lautsprecherpaar für 73,40 sinnvoll?

von Patrick Kranig, 12.05.16.

Sponsored by
QSC
  1. Patrick Kranig

    Patrick Kranig Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.14
    Zuletzt hier:
    24.06.18
    Beiträge:
    179
    Ort:
    Bernburg, Germany
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.05.16   #1
  2. lowfreqMM5

    lowfreqMM5 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.12
    Beiträge:
    497
    Ort:
    RD
    Zustimmungen:
    164
    Kekse:
    562
    Erstellt: 12.05.16   #2
    Ätzsound, Rückkopplungen, Basschassis, die schnell hin sind.
    Brauchbare Boxen kosten mindestens das achtfache ;)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. Rake5000

    Rake5000 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.14
    Zuletzt hier:
    24.06.18
    Beiträge:
    793
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    682
    Kekse:
    8.420
    Erstellt: 12.05.16   #3
    Um den (inzwischen gemoddeten) Threadtitel "Box?" zu beantworten: Ja, das is ne Box. Sogar zwei, um genau zu sein.
    Was ich meine? Ich meine, Euer zukünftiger Gitarrist sollte lieber jemand anders sein ;)
    Was heißt denn "zum Musik machen"? Als PA für Auftritte mit der Band? Ne. Als Monitore für den Proberaum? Ne.
    Um in den Pausen Musik zu hören? Klar, das geht.
    Schau doch Mal in die Threads hier zum Thema Boxenberatung, da tauchen sowohl für PA als auch für Monitore für den kleinen Geldbeutel immer wieder die gleichen Verdächtigen auf.
    Da müsstest Du allerdings einmal zurück und anders abbiegen, Du hast Dich mit einer (mutmaßlichen) PA-Frage ins Bassforum verlaufen. Falls ich mit meiner Vermutung richtig liege, hier gehts lang: https://www.musiker-board.de/forum/kleine-pa-anlagen.15/
    Für 80 EUR bekommt man jedenfalls keine einzige Box, mit der man in der Band irgendwas anfangen kann.
     
  4. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    16.285
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.677
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 12.05.16   #4
    ich habs aber hierhin verschoben. wer, weiss, was sich der gitarrist in spé gedacht hat ;)
    und wenn es ´ne gesangsanlage werden soll, verschieben wirs eben mit neuem treffendem titel weiter :)
     
  5. Gast 2356

    Gast 2356 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.15
    Zuletzt hier:
    29.05.17
    Beiträge:
    1.700
    Zustimmungen:
    715
    Kekse:
    1.961
    Erstellt: 13.05.16   #5
    Ahh, fast hochdeutsch, dann antworte ich auch wieder:

    Das sind sog. Discoboxen, die machen Konservenmukke laut, sonst nichts.
    Eigentlich können die Teile nichts richtig:
    Für PA vollkommen ungeeignet,
    für Disco zu kleiner Bass und
    zum Musikhören zu schlechter Klang.

    Zu fragen wäre ersteinmal: Welche Signale sollen darüber laufen,
    was sollen die Boxen beschallen (nur euch oder auch Puplikum, wieviele Pax?) und
    wie/womit wollt ihr Mischen und Verstärken?

    Als reine Gesnagsanlage gibts hier im Forum Fäden über Fäden,
    aber für rund 80 Euronen gibts nur ein paar gute Kabel.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  6. mix4munich

    mix4munich Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.02.07
    Zuletzt hier:
    25.06.18
    Beiträge:
    4.417
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    1.843
    Kekse:
    29.359
    Erstellt: 14.05.16   #6
    Mit ausreichend Erfahrung reicht ein Blick, um die Boxen als untauglich zu erkennen.
    Alle anderen müssen erst lesen, dass da Piezo-Hochtöner ihren Dienst tun. Die vernichten zuerst den Klang und schädigen dann das Gehör.

    Fazit: NICHT KAUFEN, weil GESUNDHEITSSCHÄDLICH!
    Und die Sache mit dem Gitarristen überlegt Euch lieber nochmal, wenn der mit so einem Mist ankommt.

    Brauchbare Monitorboxen fangen hier an, darunter gibt es nichts:

    [​IMG]


    Im Vergleich zu doppelt so teuren Boxen (und ich habe diesen Vergleich gemacht) klingen die immer noch ganz brauchbar, vor allem schädigen Sie weder den Sound noch Euer Gehör. Zwei davon für den Proberaum, ein Mischpult dazu, welches den Namen auch verdient, und ein Mikro, und die Band kann loslegen.

    Gruß,
    Jo
     
  7. Gast 2356

    Gast 2356 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.15
    Zuletzt hier:
    29.05.17
    Beiträge:
    1.700
    Zustimmungen:
    715
    Kekse:
    1.961
    Erstellt: 14.05.16   #7
    Das ist unfundierter Quatsch.
    Korrekt eingesetzt und verschaltet klingen Piezos nicht schlechter als Hörner und schädigen auch kein Gehör.
    Wer allerdings Piezos ohne Frequenzweiche oder nur mit einem Kondensator zur Lautstärkeanpassung einsetzt,
    muß sich nicht wundern, dass es schlecht und schrill klingt.
    Bei den o.g. Brüllwürfeln würde ich aber nicht von einer aufwändigen und sauber ausgelegten FW ausgehen.
     
  8. mix4munich

    mix4munich Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.02.07
    Zuletzt hier:
    25.06.18
    Beiträge:
    4.417
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    1.843
    Kekse:
    29.359
    Erstellt: 14.05.16   #8
    Ungefähr so fundiert wie das zu erwartende Weichendesign in den vorgeschlagenen Boxen.

    Ich weiss, dass Piezos, oberhalb von 10 kHz und korrekt gefiltert eingesetzt, keine negativen Effekte auf den Klang haben. Aber ich wollte mich nicht in den technischen Feinheiten ergehen (danke, dass Du es kurz und verständlich angerissen hast) oder die Historie der Hochtöner mit dem (was den korrekten Einsatz von Piezo-Hochtönern angeht) leuchtenden Beispiel Community bemühen. Aber die Weiche in deren Boxen kostet mehr als das vorgeschlagene Lautsprecherpaar. Oder würdest Du diese Boxen für Dich kaufen wollen?

    Gruss,
    Jo
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  9. Gast 2356

    Gast 2356 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.15
    Zuletzt hier:
    29.05.17
    Beiträge:
    1.700
    Zustimmungen:
    715
    Kekse:
    1.961
    Erstellt: 14.05.16   #9
    Man könnte zumindest 2 spacige Hamsterkäfige daraus machen.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  10. mix4munich

    mix4munich Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.02.07
    Zuletzt hier:
    25.06.18
    Beiträge:
    4.417
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    1.843
    Kekse:
    29.359
    Erstellt: 15.05.16   #10
    Briefbeschwerer und Türstopper fallen mir da noch ein...
     
  11. Basselch

    Basselch MOD Recording HCA Mikros Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.10.06
    Beiträge:
    10.236
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    2.925
    Kekse:
    48.000
    Erstellt: 16.05.16   #11
    Hallo,

    ...oder man greift zu Tobses legendärem Tip :D
    An unseren Threadersteller: Was Monitoring angeht, hat Dir Jo schon ein schönes Beispiel für den kleinen Geldbeutel genannt... und wenn Du uns noch sagst, für welchen Zweck genau die von eurem Gitarristen-in-spe empfohlenen Boxen dienen sollten, könnten wir vielleicht was Passendes herausfinden.


    Viele Grüße
    Klaus
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping