ES-335 Style UserThread

von Marco290991, 03.04.08.

  1. Marco290991

    Marco290991 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.06
    Zuletzt hier:
    9.06.15
    Beiträge:
    1.012
    Ort:
    Weiden i.d.OPf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.309
    Erstellt: 03.04.08   #1
    Ich dachte mal ich eröffne nen Thread für ES-335 User ;)

    Ich fang mal an. Hier ein ein Bild von meiner heute gekommen Sheraton:

    [​IMG]


    :)
     
  2. Flöh  1

    Flöh 1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.07
    Zuletzt hier:
    5.08.12
    Beiträge:
    2.547
    Ort:
    Ahaus / Enschede
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    12.410
    Erstellt: 03.04.08   #2
    Gilt das nur für Gibson und Epiphone oder auch für Kopien?

    Gruß, Flo
     
  3. mr.caster

    mr.caster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.07
    Zuletzt hier:
    5.04.16
    Beiträge:
    363
    Ort:
    bei Darmstadt
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.032
    Erstellt: 03.04.08   #3
    Evtl. in ES-335-Style UserThread umbenennen? Oder SemiAcoustic UserThread? Ansonsten müsste man klar ein Gibson/Epiphone davor schreiben...
     
  4. Marco290991

    Marco290991 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.06
    Zuletzt hier:
    9.06.15
    Beiträge:
    1.012
    Ort:
    Weiden i.d.OPf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.309
    Erstellt: 03.04.08   #4
    ok stimmt, naja ich meinte eigentlich für alle ES-335 ähnlichen Gitarren.
     
  5. Flöh  1

    Flöh 1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.07
    Zuletzt hier:
    5.08.12
    Beiträge:
    2.547
    Ort:
    Ahaus / Enschede
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    12.410
    Erstellt: 03.04.08   #5
    Na wenn das so ist. :D Hier eine RG Design 335 Kopie aus Korea, die zumindest zu 50% zu meinem Bestand zählt.

    Gruß, Flo
     

    Anhänge:

  6. mr.caster

    mr.caster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.07
    Zuletzt hier:
    5.04.16
    Beiträge:
    363
    Ort:
    bei Darmstadt
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.032
    Erstellt: 03.04.08   #6
    Ok, dann will ich auch mal :D

    Hoyer Germany, Modell 4061, BJ 197x. Der Hersteller hat leider keine genaueren Unterlagen die mir ganz genaues verraten würden. Die ursprünliche Fa. Hoyer Firma wurde in der 70ern verkauft. Leider wurden die Seriennummern ohne System verteilt, daher sind auch hier keine Rückschlüsse möglich. Der "Musikkeller" konnte leider auch nicht helfen. Naja egal, ist ein super Teil. Die Lackierung ist Nitro und der Lack beginnt langsam zu reissen was mir sehr gut gefällt da es echt "Vintage" ist. Eben der Zahn der Zeit. Insgesamt ein sehr hochwertig verarbeitetes deutsches Instrument mit Mechaniken von Schaller sowie einem Sustainblock. Die PUs können lt. History entweder original Gibson oder welche von Hoyer selbst sein. Muss ich beim nächsten Saitenwechsel mal nachschauen. Der Neupreis hat mal irgendwas um 1500-2000DM gelegen. Mein Vater hat die Gitarre 1978 gebraucht gekauft.
     

    Anhänge:

  7. I_dunno

    I_dunno Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.03.07
    Zuletzt hier:
    18.11.16
    Beiträge:
    459
    Ort:
    Mannheim
    Zustimmungen:
    68
    Kekse:
    2.293
    Erstellt: 06.04.08   #7
    Hi !

    Ich bin seit dieser Woche auch stolzer Besitzer einer Epiphone ES 335. :)

    Hier mal ein paar fotos.

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Ich lieb den Sound der Gitarre einfach. Dieser runde, warme Ton. Einfach genial :) Ich spiel damit hauptsächlich Soul und Blues Sachen. Dafür ist die Gitarre einfach genial !

    Noch 24 mal schlafen dann kommt mein JTM45. Bin schon total gespannt wie die Gitarre mit dem amp klingt :)

    Edit : Oh mann immer das selbe. Sobald ich in einem Thread antworte schreibt keiner mehr :D
     
  8. I_dunno

    I_dunno Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.03.07
    Zuletzt hier:
    18.11.16
    Beiträge:
    459
    Ort:
    Mannheim
    Zustimmungen:
    68
    Kekse:
    2.293
    Erstellt: 07.04.08   #8
    Was gefällt euch denn an der Es 335 ? Warum habt ihr sie euch gekauft ? Welche Musikrichtungen spielt ihr denn hauptsächlich mit der Gitarre ?

    Bringt das ganze hier doch mal ins Rollen Mensch :D
     
  9. cosmodog

    cosmodog Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.08
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    1.349
    Ort:
    bei Hannover
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    13.803
    Erstellt: 14.04.08   #9
    Hallo Forum,

    ich besitze meine ES 335-Kopie von Hohner seit 1997. So lange wie diese Gitarre habe ich noch keine zuvor besessen. (Hab viel ausprobiert, typischer Fall von GAS)

    Ich habe die letzten Jahre aus Zeitmangel sehr selten gespielt, wenn dann hauptsächlich Bluesrock/Jazzrock Licks. Ich würde mich als engagierten Wiedereinsteiger bezeichnen.

    Für mich ist die klassische ES335-Form eine der schönsten (neben der Les Paul). Die Farbe meiner HS-35 heisst Tobacco-Burst, wenn ich mich richtig erinnere. Wenn ich Zeit habe, lade ich mal ein paar Bilder hoch.

    Nachdem die Gitarre lange nur rumstand, hatte ich kürzlich die Idee die Schaltung zu ändern, weil mir der Sound etwas schmalbrüstig vorkam. Den Gedanken habe ich glücklicherweise wieder verworfen.

    Ich habe ihr neue Saiten spendiert und die Saitenlage etwas tiefer eingestellt. Die Pickups habe ich etwas hochgeschraubt, um sie näher an die Saiten zu bringen und siehe da: sie klingt! Und die Bespielbarkeit ist super.

    Gruß

    Andreas
     
  10. Christoph 2

    Christoph 2 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.08
    Zuletzt hier:
    14.06.15
    Beiträge:
    164
    Ort:
    Niedersachsen
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    484
    Erstellt: 14.04.08   #10
    Wie Ihr meiner Signatur entnehmen könnt, besitze ich und spiele ich eine ES335 von Career.
    Ich bestize sie seit ca. 8 Jahren und spiele sie seit ca. 4 Jahren wieder sehr intensiv. Ich habe einen 11er Satz Humbuckerseiten von GIBSON aufgezogen und die Seitenlage etwas höher eingestellt. Somit ist sie sehr gut für Slide Intros geeignet aber nicht zu hoch für Solieinlagen. Die Tonabnehmer ( Original ) haben einen schönen warmen und ausgeglichenen Sound. Sie bringen auch in den Bässen einen differenzierten Klang. ( Bei meiner LP Custom musste ich die Originale austauschen. Zu matschig ). Leider kennen die meisten von Cereer nur die Gitarren aus den billig Segmenten. Wer aber sich Zeit nimmt und das Schätzchen mal genauer betrachtet, wird schnell den Unterschied bemerken.
    Zum Sound habe ich bis lang nur positive Resonanz erhalten.
     
  11. Eggi

    Eggi Inaktiv Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.08.06
    Zuletzt hier:
    15.08.16
    Beiträge:
    17.038
    Zustimmungen:
    3.811
    Kekse:
    130.840
    Erstellt: 11.05.08   #11
    Dann werf ich doch mal Bilder meiner Aria Pro II TA40 ins Feld

    [​IMG]Hier die große Version.

    [​IMG]Hier die große Version.

    Baujahr '79, gebaut in Japan, geschraubter Hals. Wurde 1984 von einem guten Freund von mir gekauft, der sie dann bis ca: 1987 spielte, und dann bis Juni 2007 im Keller liegen ließ. Da sie dort nicht verrecken sollte, hat er sie mir geschenkt. Das PG habe ich demontiert (und natürlich aufbewahrt), da ich die Dinger nicht mag. Die Potiknöppe sind allerdings nicht Original Aria, sondern von Gibson. Die habe ich getauscht, da bei den Originalen die Beschriftung abhanden gekommen ist (Tone u. Volume Aufkleber). Gewicht liegt bei 2.8kg.

    Ansonsten war die Gitarre in einem relativ guten Zustand. Total überrascht war ich allerdings, dass ich nach Komplettreinigung und neuem Saitensatz nicht mal die Halskrümmung nachjustieren mußte. Nach so langer Lagerung einfach unglaublich. Spielt sich butterweich, aber die PUs sind nicht der große Brüller. Alles in allem aber eine schöne Gitarre.

    Mehr Bilder davon in meiner Sig.
     
  12. 68goldtop

    68goldtop HCA classic amps & guitars HCA

    Im Board seit:
    05.09.05
    Beiträge:
    7.266
    Zustimmungen:
    781
    Kekse:
    29.708
    Erstellt: 11.05.08   #12
    hi!
    ja, da möchte ich natürlich auch dabei sein ;)

    mein "schätzchen" (sorry für das schlappe foto) ist eine 84er epiphone "riviera", made in japan. geleimter hals (natürlich) und komplett original - sogar die potis und der schalter funktionieren noch immer einwandfrei. ziemlich stabil gebaut und entsprechend ziemlich schwer (4 kg) aber einer der schönsten hälse mit super-saitenlage und ein ziemlich seltenes finish.
    "bonehead" - der vergessene rhytmusgitarrist von den ersten beiden oasis-platten - spielte genau dieses modell!

    die gitarre spielt sich super und bietet sehr markante sounds von sehr fett bis ziemlich bissig. oder eben von bluesig und "mellow" bis zu ziemlich hartem rock.
    eine sehr vielseitige gitarre - wie es sich für einen es335-nachbau gehört.

    ich vermute, daß es sich um pickups mit keramik-magneten handelt und ich habe schön öfter daran gedacht sie mal auszutauschen. aber erstens wäre sie dann nicht mehr "original" und zweitens muß sie sich klanglich auch nicht vor meinen gibsons verstecken ;)

    ich habe sie 1995 gebraucht bei macari´s musical instruments in london (gegenüber vom ehemaligen "marquee-club") gekauft und habe sie am freitag noch auf einem gig gespielt und war - wie immer seit dem tag als ich sie gekauft habe - sehr zufrieden mit ihr!

    ich war damals eigentlich auf der suche nach einer der gerade neu erschienenen casino oder riviera "reissues" aus korea, aber die waren noch nicht erhältlich und stattdessen fand ich SIE - und auch noch für erheblich weniger geld :great:


    cheers - 68.
     

    Anhänge:

    • epi-1.jpg
      Dateigröße:
      85,4 KB
      Aufrufe:
      633
  13. Flöh  1

    Flöh 1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.07
    Zuletzt hier:
    5.08.12
    Beiträge:
    2.547
    Ort:
    Ahaus / Enschede
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    12.410
    Erstellt: 11.05.08   #13
    Ich werd nich mehr sieht die lecker aus. Wunderschöne Farbgebung hat sie ja auch. Hammer. Meinen Glückwunsch :D

    Gruß, Flo
     
  14. Eggi

    Eggi Inaktiv Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.08.06
    Zuletzt hier:
    15.08.16
    Beiträge:
    17.038
    Zustimmungen:
    3.811
    Kekse:
    130.840
    Erstellt: 11.05.08   #14
    Nicht nur der. Auch Lenny Kravitz spielt immer wieder gerne auf 'ner alten Epi Reviera.

    Ist natürlich 'ne ganz andere Liga als meine Aria.
     
  15. 68goldtop

    68goldtop HCA classic amps & guitars HCA

    Im Board seit:
    05.09.05
    Beiträge:
    7.266
    Zustimmungen:
    781
    Kekse:
    29.708
    Erstellt: 11.05.08   #15


    hi 3121funk!
    ja, nee - bonehead hatte eben genau dieses modell in genau der gleichen farbe - das war die einzige andere die ich bisher gesehen habe!
    lenny spielt ganz sicher ein 60er original ;)

    cheers - 68.
     
  16. Eggi

    Eggi Inaktiv Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.08.06
    Zuletzt hier:
    15.08.16
    Beiträge:
    17.038
    Zustimmungen:
    3.811
    Kekse:
    130.840
    Erstellt: 11.05.08   #16
    Gab's die Epi Reviera denn schon in den 60ern?

    edit: also in der Gibson/Epiphone History ist er mit einer 93er Epi Riviera Nashville gelistet.

    [​IMG]

    Ich hab ihn aber schon mit verschiedenen Epis spielen sehen. Der mag die Teile halt.
     
  17. 68goldtop

    68goldtop HCA classic amps & guitars HCA

    Im Board seit:
    05.09.05
    Beiträge:
    7.266
    Zustimmungen:
    781
    Kekse:
    29.708
    Erstellt: 12.05.08   #17
    hi!
    oh, das wusste ich nicht...

    aber ja - die casino, riviera und sheraton sind die "klassischen" epi-halbakustikgitarren aus den späten 50ern/frühen 60ern.
    gibson hatte epiphone 1957 gekauft und benutzte die marke um händler zu bestücken die keine "gibson"-dealer waren, bzw. auch dazu (ähnlich wie heute) eine andere preisklasse abzudecken.

    die casino entsprach weitgehend der gibson ES330, die riviera der ES335 und die sheraton war dann noch etwas aufwändiger gestaltet und entsprach in etwa der gibson ES345/355.

    der maßgebliche unterschied war (neben optischen details) die verwendung von mini-humbuckern anstelle der "großen" bei gibson.

    diese modelle wurden bis 1970 in den usa gebaut und sind heute fast so teuer wie vergleichbare gibson-modelle - mit ausnahme der casino, die (aufgrund ihrer popularität durch die beatles) sogar teurer gehandelt wird als die es330.


    cheers - 68.
     
  18. Eggi

    Eggi Inaktiv Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.08.06
    Zuletzt hier:
    15.08.16
    Beiträge:
    17.038
    Zustimmungen:
    3.811
    Kekse:
    130.840
    Erstellt: 12.05.08   #18
    wow, super Infos :great:

    Da hab ich wieder was dazugelernt.
     
  19. 68goldtop

    68goldtop HCA classic amps & guitars HCA

    Im Board seit:
    05.09.05
    Beiträge:
    7.266
    Zustimmungen:
    781
    Kekse:
    29.708
    Erstellt: 12.05.08   #19
    aber gern :great:

    - 68.
     
  20. Beatler90

    Beatler90 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.07
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    2.830
    Ort:
    Nähe Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.040
    Kekse:
    25.413
    Erstellt: 13.05.08   #20
Die Seite wird geladen...

mapping