Eure Meinung zur Peavey CS 4000 Endstufe

von LEMMI, 20.07.06.

  1. LEMMI

    LEMMI Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.06
    Zuletzt hier:
    4.09.07
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.07.06   #1
    Hallo ! Bei der Suche nach weiteren Endstufen für meine PA bin ich im Internet auf die Peavey CS 4000 gestoßen.

    Wer hat Erfahrungen mit dieser Endustufe?

    Der Preis, das Gewicht und die Leistungsangaben (angebl. auch 2 Ohm fähig) des Herstellers machen diesen Amp für mich sehr interessant!
    Zudem hat die Endstufe NUR 2 HE !!! :-)

    Zur Zeit benutze ich LAB 4000, LAB 1600 und LAB 1000 Amps für die Livebeschallung.
    Diese Endstufen sind zwar meiner Meinung saugeil - jedoch etwas zu teuer in der Anschaffung. :-/

    Freue mich über Eure Meinungen/Mitteilungen ! :great:

    Gruß,

    L E M M I
     
  2. **Husky**

    **Husky** Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.06
    Zuletzt hier:
    3.02.08
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    29
    Erstellt: 20.07.06   #2
    ich hab diesen amp und zwar genau den gleichen , die cs 4000

    kurz und knapp, das teil macht genau das was es soll und hat mich auch noch nie im stich gelassen, allerdings wird der amp nur höchstens 2 mal im monat genützt und auch nicht überbeansprucht :rolleyes: , das ding ist relativ leise und stabil verarbeitet, laut hersteller und verkäufer ist sie 2 ohm stabil ( ich habs allerdings noch nie darauf angelegt)

    nachteil : das teil ist sakrisch schwer

    die meistens amp´s haben doch nur 2 HE ??!

    hab die peavey jetzt etwa ein halbes jahr damals hat sie 799 euro´s gekostet, keine ahnung was du dafür jetzt hinlegen musst, nur zum vergleich
    einen vergleich mit anderen endstufen kann ich jetzt leider nicht machen weil mir dazu die erfahrung fehlt, aber bestimmt können andere was dazu schreiben :great:
    meine einschätzung: mässig gehobene mittelklasse (VW passat :p)

    gruss **husky**
     
  3. LEMMI

    LEMMI Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.06
    Zuletzt hier:
    4.09.07
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.07.06   #3
    Vielen Dank für die Antwort !

    Klar ... Die meisten Amps haben 2 HE - Ich meinte jedoch im Vergleich zu den relativ "günstigen" THE T.AMP PROLINE Endstufen (z.B.)... Die Haben alle 3 HE und sind zudem suuuuper schwer !

    Gruß

    LEMMI
     
  4. Carl

    Carl Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.05
    Zuletzt hier:
    14.01.14
    Beiträge:
    3.768
    Zustimmungen:
    427
    Kekse:
    15.951
    Erstellt: 23.07.06   #4
    Wie schon mal mit Rockopa diskutiert:
    Mein Gefühl sagt mir, dass man mit herkömmlicher Technik (Trafo statt Schaltnetzteil, Class-H) die Leistung nicht zuverlässig auf 2HE bekommt.
    Mein Gefühl sagt mir auch, dass T-Amp trotz 3 HE nicht weniger bescheißt...

    Aber das ist nur mein Gefühl...;)
     
  5. lini

    lini HCA PA-Praxis & LS-Selbstbau HCA

    Im Board seit:
    16.11.03
    Zuletzt hier:
    30.07.12
    Beiträge:
    2.426
    Ort:
    95032 Hof
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.627
    Erstellt: 23.07.06   #5
    Carl, ich glaube, da mußt Du dir keine Sorgen machen. Meine Maintronic bringt auch ihre 2*1,5 kw @2 0hm bei 2 He, und das zuverlässig den ganzen Abend. Die Teile haben auch ein (fast) herkömliches Netzteil, nur eben mit einer gestaffelten Versorgungsspannung. Damit kommt man auf ein Gewicht von ca. 15 kg und eine Einbautiefe von 36 cm.
     
Die Seite wird geladen...

mapping