Fame BVH-300

von meya, 15.04.07.

  1. meya

    meya Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.06
    Zuletzt hier:
    1.02.12
    Beiträge:
    21
    Ort:
    Puchberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.04.07   #1
    Hatte von euch schon mal jemand gelegenheit, das neue Fame BVH-300 Top anzuspielen? Hat 300 Watt Vollröhre und das gerademal zu einem Preis von 888€! Hier mal der Link dazu: http://www.musicstore.de/is-bin/INT...yID=zTHVqHzlilUAAAEObnAxe6fF&JumpTo=OfferList Das hört sich schon sehr verlockend an, zumal die Vollröhren-Gitarrenamps von Fame sehr amptlich klingen und auch äußerst günstig (2 Kanal, 50 Watt Vollröhre um 444€) sind. Also falls jemand Gelegenheit hatte, den anzuspielen bitte melden und den Sound beschreiben, wenn möglich mit ungefähren Vergleichen zu anderen Herstellern (zB Klingt am ehesten noch wie xyz mit weniger/mehr Mitten/Höhen...). Wär super wenn da wer was weiß!:great:
     
  2. lampeg

    lampeg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.05
    Zuletzt hier:
    28.06.11
    Beiträge:
    2.024
    Ort:
    da wo es bässe gibt
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.480
    Erstellt: 15.04.07   #2
    Die Teile sind noch nicht da! Laut Auskunft eines Mitarbeiters müssten die in den nächsten ein bis zwei Wochen aber da sein.
     
  3. ets-otto-2

    ets-otto-2 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.07
    Zuletzt hier:
    6.12.11
    Beiträge:
    163
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.061
    Erstellt: 16.04.07   #3
    mhhh also den Git-Amp den du meinst, wird von Laboga gebaut (in Polen soeit ich weiß);
    der Bass-Amp dagegen stammt ursprünglich von Ashton (eine Australische Firma - Amps werden in China produziert)
    Will sagen: Ich würde nicht sagen dass man von dem einem auf den anderen schließen kann, nur weil Musicstore da ihr Fame-Logo draufpappt

    Ansonsten gebe ich dir recht - klingt schon interessant, aber angetestet habe ich es auch noch nicht
     
  4. Punka

    Punka Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    22.09.16
    Beiträge:
    3.115
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    44
    Kekse:
    3.486
    Erstellt: 09.07.08   #4
    So, hat mitlerweile mal einer neue Infos dazu, vielleicht mal angespielt, oder besitzt gar wer einen? *g*

    Denn ich hab grad beschlossen, dass ein gutes & günstiges Röhrentop her muss. Leider ist das von mir mit strahlenden Augen angeschaute Peavey VB-2 in Europa sündhaft teuer, ein SVT viel zu teuer und das Traynor, was das einzige vergleichbare in der Preisklasse sein dürfte, mir irgendwie nich so ganz koscher.
     
  5. Elma

    Elma Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.05
    Zuletzt hier:
    27.05.16
    Beiträge:
    1.401
    Ort:
    Oberpfalz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    655
    Erstellt: 09.07.08   #5

    wieso? das hat wenigstens schon einen namen im gegensatz zum fame..
    sonst wär da noch der v4bh, neulich für 650 bei ebay wegeggangen..
     
  6. Punka

    Punka Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    22.09.16
    Beiträge:
    3.115
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    44
    Kekse:
    3.486
    Erstellt: 09.07.08   #6
    Traynor sagt mir dann leider so gar nix. Klär mich auf. :)
     
  7. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    10.688
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.487
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 10.07.08   #7
  8. Willie1968

    Willie1968 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.08
    Zuletzt hier:
    28.11.16
    Beiträge:
    521
    Ort:
    Hattingen
    Zustimmungen:
    62
    Kekse:
    3.743
    Erstellt: 10.07.08   #8
    Naja,
    aber das Fame Chasis wird auch von anderen Firmen, wie z.B. Eden
    http://www.eden-electronics.com/products/eseries/e300t.aspx
    benutzt. Und Eden ist ja nun mal auch keine Billig-Marke.
    Haben nur eine andere Front, Backblende und das ganze Chasis anders herum eingebaut...

    Aber wer hat's denn jetzt schon mal getestet?
     
  9. Herr_Mannelig

    Herr_Mannelig Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Beiträge:
    267
    Ort:
    Hagen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    224
    Erstellt: 10.07.08   #9
    Naja, nur weil das Chassis gleich ist, kann der Rest ja trotzdem für die Tonne sein. Wenn sich die Anordnung der Bauteile (Röhren, Elkos, Transformatoren) bei einer Firma als optimal bewährt hat, wird man sich wohl nicht scheuen als Konkurrent, vor allem in China, diese zu kopieren.
    Und so n Chassis kann jeder Schlossereibetrieb herstellen, ist im Grunde n Stückblech, welches gekantet und verschweißt wurde und wo ein paar Löcher, je nach Firma/Mitarbeiter mehr oder minder passgenau rein gebohrt oder gestantzt wurden.

    Und wenn das Chinesische Werk diesen Blechwinkel namens Chassis nun mal am günstigsten anbietet, wieso nicht einfach bei denen ordern, ob die jetzt noch für ein dutzend weitere Firmen produzieren, machts höchstens nur noch billiger, wiel die nicht ihre Maschinenen umrüsten müssen.
     
  10. Punka

    Punka Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    22.09.16
    Beiträge:
    3.115
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    44
    Kekse:
    3.486
    Erstellt: 10.07.08   #10
    Ich bin morgen in Köln, die habens zum Antesten da stehen, also werd ich mir morgen mal selbst ein Bild von machen. :)
     
  11. Willie1968

    Willie1968 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.08
    Zuletzt hier:
    28.11.16
    Beiträge:
    521
    Ort:
    Hattingen
    Zustimmungen:
    62
    Kekse:
    3.743
    Erstellt: 11.07.08   #11
    Nene,
    sowohl der Eden, wie auch der Fame und noch irgendein Markenprodukt sind in der gleichen Fabrik gefertigt worden. Ist so ähnlich wie bei Siemens, Bosch, Bauknecht. Einie Fabrik mehrere Fabrikate.

    Und soviel teuerer ist der Eden nun auch nicht. Glaub 1200€ kostet der Eden.
    Das gleiche ist wohl bei Epiphone und Harley Benton passiert. Der GA 5 und die Valve Junior sind ja auch fast baugleich. In der ersten GA Serie waren sogar die Epi Platinen verbaut...
     
  12. Punka

    Punka Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    22.09.16
    Beiträge:
    3.115
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    44
    Kekse:
    3.486
    Erstellt: 11.07.08   #12
    Kannst du mal das Produkt verlinken, welches du meinst? Das wär nett. Würds mir gern aus Interesse mal anschauen.
     
  13. michor

    michor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.06
    Zuletzt hier:
    27.07.16
    Beiträge:
    262
    Ort:
    Westerstede
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    469
    Erstellt: 11.07.08   #13
    Heisst lange nicht, dass dieselben Teile verbaut sind.

    Gerade was die Auswahl der Röhren angeht wird´s wohl deutliche Unterschiede geben (wie viele davon sind gematcht, oder vielleicht gar keine).

    Sicherlicht zahlt man für einen Namen,...aber nicht diesen großen Unterschied (würde ich sagen...).
     
  14. Punka

    Punka Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    22.09.16
    Beiträge:
    3.115
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    44
    Kekse:
    3.486
    Erstellt: 11.07.08   #14
    So, ich war heute mal da und hab den Amp mit zwei Fender Bässen (Miller & McKagan) getestet. Erstmal hats riesen Spaß gemacht sich mal solche Traumbässe näher anschauen zu können, dann endlich mal nen Röhrentop zu spielen.

    Also wirklichen Overdrive bekommt man mit dem Teil nicht hin, das wär ja nicht so schlimm, ist ja immerhin nich jedermanns Sache und es gibt dazu ja auch feine Effekte.

    Was ich allerdings viel übler fand (ansonsten war alles 1A), war, dass ich auch mit vollaufgerissenen Potis (an Bass, Master & Gain) grad mal eine laute Zimmerlautstärke hinbekam, Clubgigs oder sowas würde man niemals mit dem Teil schaffen. Mein Cube 30 kann lauter. :(

    Dafür hat mir der freundliche Verkäufer dann aber extra nochmal dieses hier gezeigt, das ist zwar "nur" ein Transistor Top mit Röhrenvorstufe, klang aber deutlich lauter und hatte auch genügend Charme. Und da war auch nen ordentlicher Overdrive mit machbar! http://www.musicstore.de/de_DE/EUR/Baesse/Topteile/Fame-Basspower-400L-Head-/art-BAS0002653-000
     
  15. Willie1968

    Willie1968 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.08
    Zuletzt hier:
    28.11.16
    Beiträge:
    521
    Ort:
    Hattingen
    Zustimmungen:
    62
    Kekse:
    3.743
    Erstellt: 11.07.08   #15
    Der sieht aus wie die alten Eden Nemesis Serie :D ...
    Ich kann mir aber eigentlich nicht vortsellen wie man ein 400W Vollröhrentopteil leiser kriegen sollte als ein 400W Transenamp...
    DA entfleuxht mir nur ein :screwy:
     
  16. Punka

    Punka Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    22.09.16
    Beiträge:
    3.115
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    44
    Kekse:
    3.486
    Erstellt: 12.07.08   #16
    300 Watt. War aber gestern so. Der Verkäufer meinte, mit ein bissl rumbasteln könnte man das zwar verändern, aber so wie man ihn kauft/im Laden, wär ich gestern lauter mit meinem Roland Cube 30 gewesen. :(

    Dafür nochmals: diese Trans/Röhren Hybriden sind feine, preiswerte Teile, die sie da haben. Richtig super! :)
     
  17. Elma

    Elma Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.05
    Zuletzt hier:
    27.05.16
    Beiträge:
    1.401
    Ort:
    Oberpfalz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    655
    Erstellt: 12.07.08   #17
    und wenn ich mich recht erinnere auch richtig schwere teile
     
  18. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    10.688
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.487
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 12.07.08   #18
    Mein 100 Watt Marshall-Bass-Top wog vor 20 Jahren auch an die 30 kg ...
    Unser Bassist hat es mir damals verkauft (ich war Gitarrist), weil es einfach zu leise für Bass war - und der Sound für Bass bescheiden. Ich denke mal, beim Fame liegt ähnliches vor. Mit der Gitarre hatte ich den Volumenregler auf ca. 0,7 stehen und war tierisch laut.

    Für Bass bevorzuge ich ebenfalls Transistor oder Hybrid (mit Transistorendstufe).
    Sollen die Gitarriten bei ihrem Mythos "Endstufenverzerrung" bleiben. Mit dem Bass kann man besser den angezerrten Sound durch die Vorstufe erzeugen und das Ergebnis mit Transistoren auf die gewünschte Lautstärke bringen.
    Zudem ist diese Lösung wesentlich rückenschonender ...

    Gruß
    Andreas
     
  19. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 12.07.08   #19
    da stimmte dann doch technisch was nicht?!?

    oder du hast ne skurile vorstellung von zimmerlautstärke :D
     
  20. Punka

    Punka Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    22.09.16
    Beiträge:
    3.115
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    44
    Kekse:
    3.486
    Erstellt: 12.07.08   #20
    Ne, keine Sorge. :D

    Wie gesagt, zum Vergleich kann ich ja meinen Cube 30 heranziehen, wenn ich den halb aufdreh bin ich auf der Lautstärke die da gestern maximal bei rum kam, also alle Lautstärke-beeinflussenden Potis an Bass und Amp aufgerissen, die Box war auch top, vielleicht hat das Kabel ja was damit zu tun, aber das kann ich mir weniger vorstellen (hab damit ja auch das andere Top angespielt), der MA meinte auch, dass das wohl das große Manko an dem Top sei. Wenn ich ihn aber richtig verstanden hab, kann man das leicht umbauen, wenn man sich mit sowas auskennt, also quasi diese "Bremse" ausbauen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping