Fehlende Grundlagen...

von JoeJackson, 24.10.05.

  1. JoeJackson

    JoeJackson Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.09.05
    Zuletzt hier:
    23.02.15
    Beiträge:
    600
    Ort:
    Ulm
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    188
    Erstellt: 24.10.05   #1
    Hi...
    Ich habe ja vor einiger Zeit mal nach einem Buch gefragt, dass für Fortgeschrittene geeignet ist. Leider kann ich zwar "besser" spielen, bin aber vom Wissensstand her trotzdem Anfänger und kann mich oft nicht durch die Kapitel kämpfen, da mir einiges an Wissen fehlt, dass einfach als Gitarristen-Allgemeinwissen gilt.
    Die Pentatonik z. B. ... Die 5 Patterns bestehen doch im Endeffekt aus den selben Tönen, richtig? Jetzt habe ich mich zum Beispiel auch mal um andere Skalen gekümmert, die sich einfach interessanter anhören, Pentatonik ist für mich eben Blues pur ;)
    Für die phrygische habe ich nun zum Beispiel nur ein Pattern gefunden (irgendwo um den 12. Bund herum glaube ich, habs mir nur mal angesehen und nicht geübt). So, nun heißts, ich solle dieses Pattern noch übers restliche Griffbrett übertragen. Ja ... schön wärs, aber wie ich das machen soll, weiß ich nicht. :screwy:
    Ich befürchte langsam, dass ich mich doch nochmal mit nem Anfänger-Buch beschäftigen sollte.

    Es gibt zwar sehr viele Anfänger-Workshops auf diversen Webseiten - dummerweise habe ich das Gefühl, dass da immer GENAU EIN Workshop fehlt ;)
    Hier gabs doch jemanden, der sich alles ausschließlich mit dem Internet beigebracht hat :)
    Der müsste doch tonnenweise Bookmarks haben - und vielleicht auch genau DEN passenden Link für mich :)
     
  2. Ara

    Ara Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.03.05
    Zuletzt hier:
    11.11.06
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.10.05   #2
    Guten Morgen!

    Genau so geht es mir immer und ich hatte aus diesem Grund begonnen eine Website zu erstellen, wo man sehr viele hilfreiche Links finden kann. Klick einfach auf meine Signatur, evtl. ist etwas dabei, was Dir weiterhelfen kann.

    Viele Grüße
    Ara
     
  3. Alexa

    Alexa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.04
    Zuletzt hier:
    12.11.14
    Beiträge:
    707
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    289
    Erstellt: 24.10.05   #3
    Das halte ich für ein Gerücht.

    So gut ist das Internet nicht, dass du wirklich "alles ausschließlich" aus dem Internet dir beibringen kannst.

    Denk lieber über einen Lehrer nach.

    Gruß,
    Alexandra
     
  4. Decado

    Decado Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.04.05
    Zuletzt hier:
    10.09.12
    Beiträge:
    60
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.10.05   #4
    Sogar Kirk Hammet nimmt Unterricht - bei Brian Seltzer. Aber da wird wohl in erster Linie Skalen gepaukt :D Auf jeden Fall soll James vom Hocker gefallen sein.
     
  5. JoeJackson

    JoeJackson Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.09.05
    Zuletzt hier:
    23.02.15
    Beiträge:
    600
    Ort:
    Ulm
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    188
    Erstellt: 25.10.05   #5
    Unterricht kann ich zeitlich vergessen. Außerdem bin ich für sowas nur zu unchristlichen Zeiten aufnahmefähig :D

    Und es gab auf jeden Fall jemand, der bisher nur durch Internet gelernt hat. Wie gut derjenige dann spielen kann, ist natürlich nicht bekannt :D

    Nene, die praktischen Fähigkeiten sind da... Nur haperts eben an Begriffen und so was.
    Und was Hammet macht, is mir wurscht ... D.I.Y. !!! ;)
    Danke erstmal Ara, ich werds mir anschauen
     
  6. BEN1972

    BEN1972 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.04
    Zuletzt hier:
    21.09.13
    Beiträge:
    336
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    131
    Erstellt: 25.10.05   #6
    endlich mal einer der es ausspricht :great:

    der Hammet Kirki war ausser brötchenwender bei Mäc D.
    'nur' gitarrenspieler ;) ... das ist sein(e) beruf(ung).

    dem kann hier doch niemals einer das wasser reichen.
    wollt ich nur mal loswerden :eek:
     
  7. Joscha

    Joscha Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.05
    Zuletzt hier:
    13.03.12
    Beiträge:
    498
    Ort:
    Cuxhaven
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    605
    Erstellt: 25.10.05   #7
  8. Mige

    Mige Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.05
    Zuletzt hier:
    24.04.14
    Beiträge:
    368
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    703
    Erstellt: 26.10.05   #8
    Nun ja, die Pentatonik wird natürlich im Blues oft verwendet, aber deswegen würde ich diese Skala nicht ausschliesslich damit in Verbindung bringen. Auch in anderen Musikrichtungen kann man damit toll solieren.

    Ich kenne natürlich deinen Wissensstand nicht, aber vielleicht hilft dir mein Artikel zur Pentatonik etwas weiter:
    http://www.stringworks.ch/index.php/theorie/pentatonik
     
  9. Shapeshifter

    Shapeshifter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.04
    Zuletzt hier:
    22.07.08
    Beiträge:
    339
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    125
    Erstellt: 26.10.05   #9
    Nochmal zur Pentatonik:
    Fast jegliches Rocksolo besteht aus der Pentatonik. Vielleicht noch n paar Zwischentöne und mehr nicht.
    Für Blues wird die Bluestonleiter verwendet, die zwar der Pentatonil sehr ähnlich ist, aber halt bluesiger klingt - Blue Note...!

    Du solltest dir auf jedenfall Peter Fischers - Rock Guitar Secrets kaufen. Die Licks dort helfen dir auf jedenfall weiter und eigentlich jede wichtige Spieltechnik/Begrifflichkeit ist dort erklärt bzw du kannst sie mit dem Buch sogar erlernen. Wenn du das Buch durch hast, werden deine Probleme in dieser Hinsicht wohl gelöst sein. Zumindest werden dort Von der Pentatonik- bis three-note-per-string-scales, kirchentonleitern(?), bis hin zu swee picking, tapping, bendings usw. Spieltechniken erklärt. Wenns an der Technik bei dir nicht mangelt wie du sagst, kannst du das Buch auch durcharbeiten, also die Licks in dem Buch - WObei man mit dem Buch schon einige Jahre verbringen könnte schätz ich mal :p!

    mfg
    Shapeshifter
     
  10. JoeJackson

    JoeJackson Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.09.05
    Zuletzt hier:
    23.02.15
    Beiträge:
    600
    Ort:
    Ulm
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    188
    Erstellt: 26.10.05   #10
    Ja stimmt, Pentatonik =! Bluestonleiter ... so wars auch gar nicht unbedingt gemeint. Mir ist einfach die Pentatonik nicht spannend genug (auch wenn ich sie nicht ansatzweise ausgereizt habe).
    Mir gefallen z. B. orientalisch klingende Soli (Lamb of God sind da glaube ich vorn dabei) und naja, ich bin immer so einer, ders immer anders machen will, als alle anderen :)

    Und Rock Guitar Secrets hab ich schon... Bin auch schon dran und dabei, dass etwas durchzuackern. Nur wie gesagt, da fehlen mir wohl Grundlagen. Viele Kapitel darin kann ich in der Praxis nicht wirklich einsetzen, da ich nur stur hoch- und runterzocken könnte.

    Zum Beispiel diese Zwischentöne, von denen du schreibst. Ich spiel sie, weiß aber nicht, wozu sie gehören, ob ich überhaupt noch die Pentatonik runterspiele, oder obs schon was ganz anderes ist ?!? ...

    @Mige... Danke für den Link, hat mich etwas weitergebracht, vom Verständnis her.
     
  11. giemel

    giemel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.05
    Zuletzt hier:
    11.11.11
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    51
    Erstellt: 27.10.05   #11
    Hallo,

    ich hoffe ich trage jetzt keine Eulen mehr nach Athen aber ich sag dir mal wie du an die phrygische Skala rangehst. Zuerst solltest du Dur- und Molltonleitern spielen können (dazu mußt du die Pentatonikpattern ja nurnoch um 2 Töne erweitern). Jetzt ist phrygisch ja der sog. 3. Modus einer Durtonleiter, was nichts anderes heist als das du die Skala für diese Durtonleiter spielst und aber deren Terz und nicht die Prime als Grundton betrachtest. (z.B.: E-phrygisch sind die selben Töne wie C-Dur aber mit E als Grundton) Und so kannst du schonmal alle Kirchentonleitern ableiten und mußt keine neuen Skalen lernen :great:.
     
  12. sleepwalker361

    sleepwalker361 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.06.05
    Zuletzt hier:
    4.05.08
    Beiträge:
    125
    Ort:
    Fritzlar
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 27.10.05   #12
    In Rock Guitar Secrets ist eigentlich alles drin, was Du suchst. Ich denke, Dir fehlen einfach ein paar Zusammenhänge. Schau Dich dazu hier im Forum mal im Harmonielehre Bereich um. Es geht darum das Prinzip zu verstehen. Dann sind es nicht mehr 1000 komische Skalen, sondern alles bekommt Sinn und Zusammenhang und lässt sich leicht herleiten. Wenn Du keinen Gitarrenunterricht generell nehmen kannst, dann nimm Dir doch mal 1-x Stunden bei nem guten Lehrer speziell um Deine Fragen zu klären. Davon ausgehend erübst Du Dir dann selbst alles weiter.
    Aber mal kurz ein paar Grundlagen zu den Kirchentonleitern. Man nehme eine C-Dur Tonleiter bestehend aus den Tönen C,D,E,F,G,A,B. Diese Töne behalten wir jetzt prinzipiell bei. Wir starten nur an einem anderen Punkt. Wenn wir jetzt z.B. beim A anfangen haben wir die Tonfolge A,B,C,D,E,F,G. Was fällt jetzt auf ? Richtig, das ist eine ganz normale A-Moll Tonleiter. Ich habe also mit den gleichen Tönen einen völlig anderen Klangcharakter, eine andere Stimmung erzeugt. Wer auf A und C anfangen kann, kann es auch auf jedem der anderen Töne. Und damit sind wir bei den Kirchentonleitern. Auf E angefangen hast Du z.B. dein phrygisch etc.
    Auf Dein Beispiel zurück. Wenn Du in einem Buch ein Pattern für phrygisch beginnend im 12.Bund hast, dann dürfte es E-Phrygisch sein, d.h. s.o. bestehend aus den Tönen der C-Dur Tonleiter nur mit E begonnen. Wenn Du dieses Pattern im 7. Bund beginnst hast Du H-Phrygisch etc. (Aufgabe für Dich: Aus welchen Tönen besteht H-Phrygisch ?)

    Ich hoffe, ich konnte Dir damit ein bisschen weiterhelfen.
     
  13. inoX

    inoX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.08.05
    Zuletzt hier:
    18.12.05
    Beiträge:
    183
    Ort:
    Neumünster
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.10.05   #13
    hmm ich würd dir empfehlen einfach gitarre mit nem stapel lieblings cds und deinem gehör zu lernen. die theorie ist nicht jedermanns sache und muss zumindest meiner meinung nach auch nicht zwangsweise gelernt werden.
    ich kann ja auch jede pentatonik spielen, wenn du mich jetz aber nach tönen fragst bin ich hoffnungslos überfordert.
     
  14. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.616
    Erstellt: 28.10.05   #14

    Bitte gebt euch mit den Threadtiteln in Zukunft etwas mehr Muehe, schliesslich wollt ihr doch Hilfe, und Titel wie:
    verraten absolut nichts ueber den Inhalt... das sagt niemanden was, und viele die euch helfen koennen, werden erst gar nicht in euren Thread hereinschauen.
     
  15. JoeJackson

    JoeJackson Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.09.05
    Zuletzt hier:
    23.02.15
    Beiträge:
    600
    Ort:
    Ulm
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    188
    Erstellt: 30.10.05   #15
    Also gut, eure Antworten haben mir jetzt mal wirklich weitergeholfen.
    @inoX ... Naja, ich habs schonmal an anderer Stelle geschrieben -> ich würde gern wissen, was ich spiele :D - Und ich möchte unserem zweiten Gitarristen gern zurufen ... "Ey, ich spiel das mal in H-phrygisch" ... der kann damit zwar nix anfangen, aber es kommt einfach cool ;)

    Ne, ich möchte einfach gern weiterkommen. Auch in Sachen Verständnis. Vielleicht lege ich mir noch dieses Rock Guitar Basics zu, als Nachschlagewerk.

    und @lennynero ... ich kann dir da schon zustimmen, mit den Threadtiteln. Aber das ich fehlende Grundlagen habe kann ich ja wohl schwer deutlicher machen.
    Werde mich in Zukunft trotzdem bemühen ;)
     
  16. sleepwalker361

    sleepwalker361 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.06.05
    Zuletzt hier:
    4.05.08
    Beiträge:
    125
    Ort:
    Fritzlar
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 31.10.05   #16
    Mach doch, wenn der es nicht versteht ist es ja egal was Du ihm zurufst. :D
     
  17. JoeJackson

    JoeJackson Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.09.05
    Zuletzt hier:
    23.02.15
    Beiträge:
    600
    Ort:
    Ulm
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    188
    Erstellt: 31.10.05   #17
    Auch wieder wahr :D
     
Die Seite wird geladen...

mapping