Fender American Elite Jazz Bass

von Waldrast, 14.07.20.

  1. Waldrast

    Waldrast Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.16
    Zuletzt hier:
    14.07.20
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 14.07.20   #1
    Hallo zusammen,
    vor etwa 3 1/2 Jahren kaufte ich von einem Privatmann, der durch einen Unfall nucht mehr spielen konnte einen damals 6 Monate alten 5Saiter
    "Amercan Elite Jazz Bass".Ich war begeistert und er wurde mein Hauptbass.
    Kürzlich fiel mir auf , dass der Überblendregler im Linksanschlag kein Signal mehr durchließ. Kurzerhand besuchte ich hier in Krefeld Rüdiger Ziesemann, bekannt durch seine Bassline Bässe.
    Nun steht fest, dass das Poti defekt ist. Leider ist es auf eine Platine aufgelötet. Ein Anruf bei Fender Deutschland ergab, dass das ganze PCB Board getauscht werden müsste. Diese Ersatzteil wird aber wegen knapper Bevorratung nur noch für Garantiefälle verkauft und kann bei Fender USA nicht mehr gekauft werden, weil man "die Fertigungskapazitäten für andere Produkte braucht".
    Es gehr t um ein CTS Poti was max. um die 10 Euro kosten dürfte. Eine Firma in den USA hat noch welche für rund 170$ plus Versand 39$ plus EUst.
    Jetzt ist guter Rat teuer. Kaufen oder so lassen?
    Für mich steht fest: KEIN Fender Bass mehr!
    Das Geschäftsgebaren ist unmöglich.
    Der Neupreis des Instruments war damals in Köln über 2100€ .
    Vielleicht weiss hier jemand einen Rat.
    Grüße aus Krefeld
    Heiner
     
  2. Telefunky

    Telefunky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.11
    Zuletzt hier:
    8.08.20
    Beiträge:
    15.769
    Zustimmungen:
    5.868
    Kekse:
    44.397
    Erstellt: 14.07.20   #2
    Das stimmt sicher für eine Niederlassung ohne technische Abteilung, aber ein Poti auszulöten und durch ein neues zu ersetzen hat nicht mal etwas mit einer Musik-Fachabteilung zu tun.
    Es ist schlichtes Elektroniker-Handwerk ;)
    Wenn du ein passendes Poti besorgst und samt der Bass-Elektronik bei einem der (besseren) lokalen Mobil-Funk Reparateure vorbeigehst, bekommmst du das preiswert erledigt.
     
  3. käptnc

    käptnc Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.11.16
    Zuletzt hier:
    7.08.20
    Beiträge:
    541
    Zustimmungen:
    252
    Kekse:
    2.075
    Erstellt: 14.07.20   #3
    Mit Sauglitze und/oder Entlötpumpe müßte das Auslöten funktionieren-
     
  4. Waldrast

    Waldrast Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.16
    Zuletzt hier:
    14.07.20
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 14.07.20   #4
    Das Löten ist doch nicht das Problem, sondern die Ersatzteilbeschaffung. Das Ding ist ein für Fender produziertes Teil, was so nicht zu bekommen ist.
    In amerikanischen Foren wurde das schon einmal beschrieben.
     
  5. käptnc

    käptnc Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.11.16
    Zuletzt hier:
    7.08.20
    Beiträge:
    541
    Zustimmungen:
    252
    Kekse:
    2.075
    Erstellt: 14.07.20   #5
    Du könntest dir im Elektronikfachhandel bestimmt ein ähnliches Poti besorgen das du dann an die Platine anpassen kannst.
     
Die Seite wird geladen...

mapping