Finger schneller bewegen können

von djjeans, 11.03.07.

  1. djjeans

    djjeans Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.06
    Zuletzt hier:
    26.01.11
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.03.07   #1
    Hey
    lso erstmals wollte ich fragen wie es die meisten giatrristen fertig kriegen so schnell zu spielen...als beispiel a kind of magic von queen....ich kriege den schnellen teil einfach nicht schnell hin...bin nur halb so schnell wie brian may...und ausserdem möchte ich jetzt mit dem sweepen und tappen anfangen...gibt es da irgentwelche grundregeln???danke und sorry wegen den schreibfehlern
     
  2. Sargash

    Sargash Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.12.03
    Zuletzt hier:
    18.06.07
    Beiträge:
    78
    Ort:
    Tübingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.03.07   #2
    Mh, ist jetzt ne ziemliche Standart-Antwort. Langsam anfangen, versuchen sauber zu spielen und dann das Tempo langsam steigern. Da hilft nur üben, üben, üben. Dazu bedarf es einer gewissen Disziplin, die ich leider auch nicht hab, weswegen ich noch lange nicht so gut bin wie ich eigentlich sein könnte...
     
  3. Flame-Blade

    Flame-Blade Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    1.546
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    116
    Kekse:
    4.933
    Erstellt: 11.03.07   #3
    Wenn du fleissig jeden Tag übst kannst du vllt in ein paar Jahren auch so schnell spielen ;)

    Naja Tappen ist relativ einfach (zumind. die Normalo 5-7-12er Taps) und damit kannst du auch ruhig schon anfangen.Gibt mal in die Sufu ein du wirst ne Menge Tips zu finden.Bei Youtube gibts auch gute Lessons.Sweepen würd ich mal die Finger von lassen da es doch schon zur gehobenen Kunst gehört.

    Dann sei mal schön fleissig


    PS: Wenn du glaubst Brian May wäre schnell dann zieh dir mal den Heini rein *g*

    YouTube - Matthew Mills Neoclassical Rock Guitar Player
     
  4. spa

    spa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.05
    Zuletzt hier:
    31.08.16
    Beiträge:
    6.757
    Ort:
    in einem Kaff
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    15.106
    Erstellt: 12.03.07   #4
    Du kannst es natürlich auch so machen wie ich, denn ich war und bin zu faul um bestimmte Sachen konkret zu üben, hab alles dem Lauf der Zeit überlassen und hat ganz gut geklappt :)
    Sweepen zieht mich zwar an aber ich bleibe da realistisch :D SOwas brauche ich auch prinzipiell gesehen gar nicht, obwohl es schon cool wäre...
     
  5. Citizen : Hell

    Citizen : Hell Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.07
    Zuletzt hier:
    11.07.08
    Beiträge:
    37
    Ort:
    Zürich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    15
    Erstellt: 12.03.07   #5
    Spiel mit möglichst wenig Kraftaufwand!
     
  6. Kosai

    Kosai Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.05.06
    Zuletzt hier:
    18.02.14
    Beiträge:
    575
    Ort:
    Hagen
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    194
    Erstellt: 12.03.07   #6
    das ist die idee beim üben: einfach solange üben bis es dir ganz einfach von den fingern geht. schnelligkeit ergibt sich vorallem durch sicherheit.

    ich weiß gar nicht warum alle sweeping so schwierig finden, muss man zwar wirklich viel üben, kriegt aber mMn jeder hin. (achja sweeping hat nun wirklich nichts mit schnelligkeit der finger der linken hand zu tun, das meiste macht beim sweepen wirklich das plektrum)
     
  7. tHe SiCKNeSS

    tHe SiCKNeSS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.07.06
    Zuletzt hier:
    12.08.08
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.03.07   #7
    hey,

    also grundsätzlich kommt das mit den fingern wohl von alleine, beim einen schneller beim anderen langsamer. kommt ganz darauf an wieviel du übst.

    grundsätzlich ist es wohl nie der falsche zeitpunkt mit etwas anzufangen, es kann nur demotivierend sein mit sweeping anzufangen und nicht weiterzukommen - wie gesagt es kann es muss nicht! (seh ich zum beispiel bei mir)
    spiele das was dir spaß macht, jedoch spiele langsam und achte auf saubere technik (stück für stück steigern). sollte dir das nicht zusagen ist es zu diesem zeitpunkt wohl die falsche technik zum erlernen. wende dich dann doch lieber einfacherem zu.
     
  8. djjeans

    djjeans Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.06
    Zuletzt hier:
    26.01.11
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.03.07   #8
    Das heisst wenn ich ein solo üben möchte ,muss ich langsam und sicher anfangen...erst wenn es richtig klappt tempo steigern...was soll ich den eurer meinung nach üben??


    was sind 5-7 und 12 tapps??
     
  9. Flame-Blade

    Flame-Blade Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    1.546
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    116
    Kekse:
    4.933
    Erstellt: 12.03.07   #9

    Das was du gerne üben willst.Da ist ein wenig Eigenkreativität gefordert.

    t
    und e---5---7--12--. ist halt so eine Standarttapbewegung die man üben kann
    h----------------.
    g----------------.

    YouTube - Eddie Van Halen tapping lesson

    Da wirds gut erklärt
     
  10. Der Seerrrräuber

    Der Seerrrräuber Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.06
    Zuletzt hier:
    20.04.13
    Beiträge:
    1.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.225
    Erstellt: 12.03.07   #10
    Auch wenns abgedroschen klingt, üben üben üben üben. :D
    Ich dachte früher auch bei vielen Sachen "Gott das ist doch unmöglich" aber heute binnich soweit dassich so manch früher unmenschmlich gutes Opeth-Solo spielen kann.^^
     
  11. O.B.I.Hörnchen

    O.B.I.Hörnchen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.06
    Zuletzt hier:
    22.10.15
    Beiträge:
    711
    Ort:
    Soest
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    2.109
    Erstellt: 12.03.07   #11
    immer fleissig üben, wenn du dich konzentrierst, übst, lernst, verbesserst, probierst und kreierst wirst du immer besser.
     
  12. Citizen : Hell

    Citizen : Hell Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.07
    Zuletzt hier:
    11.07.08
    Beiträge:
    37
    Ort:
    Zürich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    15
    Erstellt: 12.03.07   #12
    Also beim Sweeping muss ich dir wiedersprechen. Wenn die Koordination der beiden Hände nicht haargenau stimmt kriegt mans nicht hin. Und genau da ist es wichtig, dass man die Finger der Greifhand ohne grossen Kraftaufwand schnell drücken und wieder loslassen kann.
     
  13. Kosai

    Kosai Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.05.06
    Zuletzt hier:
    18.02.14
    Beiträge:
    575
    Ort:
    Hagen
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    194
    Erstellt: 12.03.07   #13
    dann bin ich wohl'n naturtalent :rolleyes::rolleyes::rolleyes:
    (achtung ironie)

    ne mal ernsthaft: ich glaub wirklich dass das jeder hinkriegt :)
     
  14. marcel bern

    marcel bern Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.05
    Zuletzt hier:
    14.06.07
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.03.07   #14
    ey was soll man darauf antworten??

    -->üben, ok das einzige sinnvolle was ich sagen könnte ist jetzt gezieltes üben
     
  15. Kosai

    Kosai Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.05.06
    Zuletzt hier:
    18.02.14
    Beiträge:
    575
    Ort:
    Hagen
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    194
    Erstellt: 12.03.07   #15
    dann ist ja gut, dass das noch keiner vor dir gesagt hat :)
     
  16. comanche

    comanche Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.06.06
    Zuletzt hier:
    31.10.16
    Beiträge:
    404
    Zustimmungen:
    32
    Kekse:
    1.170
    Erstellt: 14.03.07   #16
    Meiner Meinung nach solltest Du versuchen, ein (1) Level nach dem anderen höher zu gelangen. Also keine Petrucci-Licks in doppelter Geschwindigkeit rückwärts spielen wollen. ;) Such' Dir Video- oder Audioaufnahmen, die FÜR DICH ein Level höher sind und taste Dich langsam an dieses nächsthöhere Level ran. Wie meine Vorredner schon erwähnt haben, sollte Schnelligkeit nicht das primäre Ziel sein. Neue Skalen, saubere Bendings, kontrolliertes Vibrato – alles kann Dein Spiel aufwerten und Dir mehr Sicherheit geben. Und mit der Routine kommt auch die Schnelligkeit. Aber auch reine Speed-Übungen sind erlaubt. Dabei kannst Du dann erstmal alle anderen Aspekte außer Acht lassen. Erst wenn Schlag- und Greifhand exakt synchron spielen, solltest Du entweder das Tempo erhöhen oder die Übungen varrieren. Und sobald Du merkst, dass Du verkrampfst, dann Übung abbrechen und wieder Bendings oder Vibrato oder sonstwas üben, was keine körperlichen Schmerzen oder Verkrampfungen hervorruft.

    Ach ja, eines sollte noch erwähnt sein: Du musst üben, üben, üben, üben, üben ... es kann Wochen und Monate dauern, um ein kleines gestecktes Ziel zu erreichen. Man wird nicht in 1 Jahr zu einem Brian May.

    Viel Spaß beim üben (ich habe ihn zumindest) :p

    Gruß,
    Andreas
     
  17. jagstang1

    jagstang1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.08.06
    Zuletzt hier:
    20.06.10
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 14.03.07   #17
    Was noch erwähnenswert wäre ist das du die Haltung der Schlag- und Greifhand immer gleich beibehältst und nicht nach Tempo variierst.

    Hat man üben schon gesagt? :D

    Viel Spaß noch,
    Franz
     
  18. Kosai

    Kosai Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.05.06
    Zuletzt hier:
    18.02.14
    Beiträge:
    575
    Ort:
    Hagen
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    194
    Erstellt: 14.03.07   #18
    das kann ich mal leider gar nicht nachvollziehen:
    wenn ich langsame parts spiele, schlag ich sehr betont an, auch viel dynamischer (mal härter mal weniger), desweiteren hab ich hier das plek fast parallel zu dein saiten.
    spiele ich hingegen schnell, konzentrier ich mich darauf, dass die anschläge alle gleich sind, nur minimalste bewegungen ausgeführt werden und das plek "schneidet" die saiten etwas schräger an.

    aber da wird jeder seine eigenen techniken haben ;)
     
  19. jagstang1

    jagstang1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.08.06
    Zuletzt hier:
    20.06.10
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 14.03.07   #19
    Natürlich spiele ich wenn ich "normal" langsam spiele auch betonter und dynamischer :D, so wars aber nicht gemeint.
    Wenn ich ein schnelles Stück zuerst langsam spiele, dann versuche ich schon die Grundhaltung der Hände für ein schnelleres Spiel beizubehalten.

    Der Tipp ist übrigens nicht von mir sondern auf der Rock Discipline von john Petrucci drauf. :rolleyes:
     
Die Seite wird geladen...

mapping