Floyd Rose / Anzahl Federn / Saitenstärke

  • Ersteller fanis93
  • Erstellt am
F
fanis93
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.09.14
Registriert
09.09.14
Beiträge
3
Kekse
0
Hallo zusammen,

ich spiele eine EVH Wolfgang Special mit Floyd Rose System. Bislang hab ich immer einen Earnie Ball Super Slinky 0.09er Satz benutzt, bin jetzt jedoch auf einen Earnie Ball Regular Slinky 0.10er Satz gewechselt. Zu genau meinem Problem habe ich bislang leider noch nichts passendes gefunden, deswegen bitte ich um eure Hilfe!
Und zwar, bewirkte der 0.10er Satz beim einstimmen (normal auf E), dass sich das Floyd Rose vom Korpus in Richtung Griffbrett bewegte, ist ja auch logisch bei stärkeren Saiten. Ich habe ein bischen an den Floyd Rose Einstellungen geschraubt, konnte mein Problem allerdings nicht lösen. Als ich dann bei den Federn geschaut habe, hab ich festgestellt, dass nur 2 Federn vom Werk aus angebracht waren (aus halbzentraler Position nach außen verlaufend)
Nun zur eigentlichen Frage:

Kann ich mein Problem einfach damit lösen, indem ich eine dritte Feder genau zwischen die anderen beiden anbringe?

Vielen Dank im Voraus!

Gruß, Fanis
 
Eigenschaft
 
snoop69
snoop69
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.01.15
Registriert
14.10.09
Beiträge
194
Kekse
314
Ort
Berlin
Ja, bei 10er Saiten sind definitiv 3 Federn angesagt. Ich habe bei meinem PRS-Vintage Trem und 9er/10er Mischbestückung auch 3 Federn drin.

Edit: Einstellen musst Du die Federspannung natürlich schon.
 
F
fanis93
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.09.14
Registriert
09.09.14
Beiträge
3
Kekse
0
Danke für die schnelle Antwort!
Die dritte Feder baue ich dann am besten zwischen die anderen beiden ein oder? Also die anderen beiden verlaufen beide von halbaußen nach (ganz) außen (natürlich in verschiedene Richtungen), so dass der mitllere Platz frei ist!?
 
snoop69
snoop69
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.01.15
Registriert
14.10.09
Beiträge
194
Kekse
314
Ort
Berlin
Ja. Funktioniert auch mit unsymmetrischen Federn (ich hab' das so, weil ich Platz für einen Anschlag gebraucht hab), aber symmetrisch würde ich vorziehen.
 
F
fanis93
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.09.14
Registriert
09.09.14
Beiträge
3
Kekse
0
okay, danke!
 
Swen
Swen
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.01.23
Registriert
23.04.04
Beiträge
4.000
Kekse
6.027
Ort
bei Leipzig
Du könntest auch die Federkralle weiter rein schrauben, wenn das noch genug Luft ist. Das erhöht ja auch die Spannung.

Ich persönlich tendiere da aber auch zu mehr Federn, denn irgendwann lässt die Spannkraft der Federn ja auch nach und um so mehr drin sind, um so weniger dürfte das auffallen. Umso verstimmungsfeier dütfte es damit auch sein. Jedoch lässt sich das Tremolo mit mehr Federn auch schwerer bewegen. Da muss man also etwas abwägen.
 
_xxx_
_xxx_
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.02.18
Registriert
17.07.06
Beiträge
11.672
Kekse
20.648
Ort
Benztown-area
Bei Gotoh sind generell zwei Federn drin, dafür die stärkere Variante. Ob zwei starke oder drei normale, schenkt sich nicht viel - man muss beides richtig einstellen.
 

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben