Floyd Rose und Saitenschloss ! Warum ?

von Stringgod, 05.01.05.

  1. Stringgod

    Stringgod HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    31.08.04
    Zuletzt hier:
    30.12.14
    Beiträge:
    2.111
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.130
    Erstellt: 05.01.05   #1
    Ich frage mich schon seit längerem immer mal wieder, warum bei Floyd Rose System immer dieses komische Saitenschloss dabei ist. Da ja, soweit ich weiss, der Sattel nich unmassgeblich am Sound der Gitarre beteiligt ist, wäre es nicht sinnvoller das Saitenschloss gegen einen normalen Sattel aus nem guten Material zu tauschen und die Gitarre mit Sperzelmechaniken auszustatten ? Oder, was ich auch ne sehr gute Idee finde, wie es bei meiner alte Ario Pro Knight Warrior ist, einfach einen normalen Sattel nehmen und das Saitenschloss am Kopf, vor dem Sattel, zu montieren ??? Und warum gibbet überhaupt noch Floyd Rose ? Ein Wilkinson VS-100 funktioniert, soweit ich weiss, doch mindestens genauso gut wie die meisten Floyd Rose-Systeme. Und ist bei weitem nicht so hässlich. :D
     
  2. FuckingHostile

    FuckingHostile Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.03
    Zuletzt hier:
    28.01.07
    Beiträge:
    945
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    161
    Erstellt: 05.01.05   #2
    Der Klemmsattel sorgt dafür, dass die Saiten bei extremem Eindatz des Floyd rose nicht einfach aus den Mechaniken rausgezogen werden. Der Klemmsattel sorgt dafür, dass sich die Gitarre nicht verstimmt. Ein Floyd Rose ist mit einem Wilkinson Trem überhaupt nicht vergleichbar. Ein Floyd Rose kann in beide Richtungen viel weiter durchgedrückt werden als ein Wilkinson Trem.
     
  3. Stringgod

    Stringgod Threadersteller HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    31.08.04
    Zuletzt hier:
    30.12.14
    Beiträge:
    2.111
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.130
    Erstellt: 05.01.05   #3
    Wenn du die Sperzel Locking Mechaniken eingebaut hast, werden die Saiten auch nicht aus den Mechaniken gezogen. Wenn das Saitenschloss direkt hinter dem Sattel wäre, würden die Saiten auch nicht aus den Mechaniken gezogen. Ein Wilkinson VS-100 kann sehr wohl in beide Richtungen gezogen werden, da es ähnlich arbeitet wie ein Floyd Rose. Komm auf die Einstellung an. Ein Freund von mir, ein sehr guter Rockgitarrist, der extrem viel mit dem Trem arbeitet, spielt ein
    VS-100 auf einer Tokai Strat (ohne irgendwelche Locking Mechaniken) und hat überhaupt keine Probleme mit irgendwelchen Verstimmungen. Und er benutzt es wirklich extrem in beide Richtungen.
     
  4. Slaughthammer

    Slaughthammer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.04
    Zuletzt hier:
    28.01.16
    Beiträge:
    1.303
    Ort:
    Leer, Ostfriesland
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    554
    Erstellt: 05.01.05   #4
    es gibt spezielle saitenschlösser, die hinter dem sattel montiert werden, siehe http://www.mosercustomshop.com/BeastMaster.html

    und ein wilkinson ohne klemmechaniken arbeitet bei weitem nicht verstimmungsfrei, auch mit nem rollensattel nicht, das weiß ich aus eigener erfahrung. der vorteil an nem floyd rose ist eben, dass die saite am anfang und am ender der 25 1/2" schwinglänge eingespannt ist, und die verstimmungsmöglichkeiten dadurch ziemlich weit eingegrenzt werden.
     
  5. Anto

    Anto Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.03.04
    Zuletzt hier:
    16.04.13
    Beiträge:
    837
    Ort:
    Lüdenscheid Im Sauerland
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    14
    Erstellt: 05.01.05   #5
    ich finde meine beiden an den ibanezgitarren schön
    lo pro edge (mattgold) pro edge (das neue in schwarz)
    aber ich muss dazu sagen das ich die originalen und die nachmachungen
    auch hässlich finde;)
     
  6. Stringgod

    Stringgod Threadersteller HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    31.08.04
    Zuletzt hier:
    30.12.14
    Beiträge:
    2.111
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.130
    Erstellt: 05.01.05   #6
    @ Anto

    Es gibt auch schöne Floyd Rose Gitarren, sogar auch schöne Ibanez Gitarren (oh, jetz geht's rund). Ich hatte mal die UV7BK (Universe). Die war schön und gut. Wieso hab ich die nur verkauft ?

    Wilkinson Tremolos können auf jeden Fall sehr stimmstabil arbeiten. Das ist denkich ne Frage welches Wilkinson und wie gut es eingestellt ist. Hier mal ein Link zu meinem Bekannten:

    http://triplex-band.de/hp/index.html

    Auf Demos und dann auf Tush. Da setzt er es n bisschen ein. Hab leider keiner Aufnahme wo er es extremer benutzt. Aber man kann an seiner Spielweise schon erkennen was er am liebsten macht. Ist übrigens der Sohn von Burkhard Lipps, der ja immernoch einer der besten Rockgitarristen Deutschlands ist. Ich muss leider sagen, dass Rene ziemlich viel seines Talents geerbt hat.
    Und wenn Rene mir sagt, das sein VS-100 absolut stimmstabil arbeitet, glaube ich ihm das.

    Also, vielleicht können mir Gitarrenbauer mal was dazu sagen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping