Focusrite Scarlett 2i4 Reamping

von Ileum, 30.03.16.

  1. Ileum

    Ileum Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.07
    Zuletzt hier:
    16.06.18
    Beiträge:
    306
    Ort:
    OG-City
    Zustimmungen:
    69
    Kekse:
    661
    Erstellt: 30.03.16   #1
    Hallo,

    ich nutze ein Focusrite Scarlett 2i4, Cubase Elements 8 und PositiveGrid Bias für meine Homerecordingzwecke.
    Mit dem Sound den ich rausbekomme bin ich auch so weit ganz zufrieden.
    Ich möchte jedoch jetzt noch mein Effektboard mit einbinden und Effekte wie Delay und Reverb allerdings "hinter der Vorstufe" nutzen.
    Meine Frage wäre deshalb: Welche Hardware brauche ich dafür und funktioniert das überhaupt?
    Das Focusrite hat 2 Monitorausgänge (Klinke), sowie 2 Stereo Chinch-Ausgänge.
    Ich gehe davon aus, dass ich das ganze wohl nicht latenzfrei hinbekommen werden, also will ich mich erstmal damit begnügen bereits aufgenommene Tracks (inkl. Verzerrung) über mein Pedalboard zu reampen.
    Würde das prinzipiell mit einer Reamping Box und über einen der Klinkenausgänge funktionieren, oder habe ich da einen Denkfehler?
    Hat das jemand in ähnlicher Konstellation schonmal ausprobiert?
    Freue mich über eure Antworten.

    Viele Grüße
    Manu
     
  2. mjmueller

    mjmueller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.14
    Beiträge:
    4.372
    Ort:
    Mondach Moin 8:15...Die Woch ziiehd sich widda!
    Zustimmungen:
    2.044
    Kekse:
    13.931
    Erstellt: 30.03.16   #2
    Hallo,
    Ja, warum nicht. Wird vermutlich ordentlich rauschen, aber probieren geht über studieren.
    Hier einen wählen. Das sind symmetrische Ausgänge. Um das Signal wieder an Deinen Amp zu schicken am besten ein Klinke (sym) auf XLR female an die DI-Box und dann aus der DI-Box in Dein Effektboad (unsymmetrisch). Auf den Pegel achten ;)
    Warum den das? Hat Cubase sowas nicht?:D
    Grüße
    Markus
     
  3. Ileum

    Ileum Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.07
    Zuletzt hier:
    16.06.18
    Beiträge:
    306
    Ort:
    OG-City
    Zustimmungen:
    69
    Kekse:
    661
    Erstellt: 30.03.16   #3
    Hi,

    wieso wird das denn rauschen?
    Also das Reamping will ich eigentlich ohne Verstärker machen, also: Gitarrenspur per DI einspielen, Verstärker über PositiveGrid BIAS darüber legen, dann das ganze durch das Effektboard jagen und in einer neuen Spur mit Delay und Reverb aufnehmen.
    Klar Cubase hat Delay und Reverb, aber eben keine Strymon-Effekte, die eben eine ganz andere klangliche Vielfalt bieten.
     
  4. mjmueller

    mjmueller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.14
    Beiträge:
    4.372
    Ort:
    Mondach Moin 8:15...Die Woch ziiehd sich widda!
    Zustimmungen:
    2.044
    Kekse:
    13.931
    Erstellt: 30.03.16   #4
    Hallo,

    das Rauscher vermutete ich hier:
    :)
    Allerdings lese ich dann
    Da sieht es vermutlich anders aus ;)
    Jetzt wäre natürlich noch interessant, ob Dein Strymon symmetrische Ein- und Ausgänge hat. Das weiß ich allerdings nicht. Müsste aber im Manual zu finden sein.
    Aber hat Dein Strymon nicht auch MIDI-Konnektivität?
    Viele Grüße
    Markus
     
  5. Ileum

    Ileum Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.07
    Zuletzt hier:
    16.06.18
    Beiträge:
    306
    Ort:
    OG-City
    Zustimmungen:
    69
    Kekse:
    661
    Erstellt: 31.03.16   #5
    Ja mein Strymon Timeline hat Midi (der BlueSky nicht), allerdings soweit mir bekannt nur um es mit Midi-Controllern "fern" zu steuern.
    Das "durchs Effektboard jagen" war auch ein bisschen übetrieben. Was ich damit eben meinte, dass wenn ich Delay + Reverb Sound haben will, die beiden Pedals vom Board runternehme und den Kabelweg von/zu Interface und zwischen den Pedals so kurz wie möglich halte.
    Ich gehe davon aus, dass die Pedals asymmetrischen Ein-/Ausgänge haben. Jedenfalls habe ich nichts gegenteiliges gefunden.

    Viele Grüße
    Manu
     
  6. netstalker

    netstalker HCA Funk- und Netzwerktechnik HCA

    Im Board seit:
    29.03.12
    Zuletzt hier:
    19.06.18
    Beiträge:
    4.466
    Ort:
    Franconian Forrest
    Zustimmungen:
    2.599
    Kekse:
    25.459
    Erstellt: 31.03.16   #6
    Warum verschmähst du die sehr guten Effekte deiner DAW und baust Rauschgeneratoren in den Signalweg?
    Egal wie kurz deine Kabelwege sind - jeder Effekt der analog im Signalweg arbeitet verschlechtert das Signal/Rauschverhältnis.
     
  7. Ileum

    Ileum Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.07
    Zuletzt hier:
    16.06.18
    Beiträge:
    306
    Ort:
    OG-City
    Zustimmungen:
    69
    Kekse:
    661
    Erstellt: 31.03.16   #7
    Naja wie gesagt, die Build-In Effekte haben einfach nicht die klangliche Vielfalt eines Strymon. Ich habe jedenfalls noch keine Tape-Delay Sim finden können.
    Was Delay-Sound angeht bin ich wohl sehr penibel geworden :o:(
    Klar gibt es sicher geile VST Delays und Reverb, aber die haben dann auch natürlichen ihren entsprechenden Preis.
    Lasse mich aber gern eines bessern belehren.

    Viele Grüße
     
  8. netstalker

    netstalker HCA Funk- und Netzwerktechnik HCA

    Im Board seit:
    29.03.12
    Zuletzt hier:
    19.06.18
    Beiträge:
    4.466
    Ort:
    Franconian Forrest
    Zustimmungen:
    2.599
    Kekse:
    25.459
    Erstellt: 31.03.16   #8
    Dazu solltest du einfach wissen, was du für ein Tape-Echo haben willst - 3 oder mehr Echos mit verschiedenen Zeiten? Verschiedener Lautstärke?
    Das lässt sich alles nachbilden - und das qualitativ besser als jeder Strymon.
     
  9. mjmueller

    mjmueller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.14
    Beiträge:
    4.372
    Ort:
    Mondach Moin 8:15...Die Woch ziiehd sich widda!
    Zustimmungen:
    2.044
    Kekse:
    13.931
    Erstellt: 31.03.16   #9
    Hallo,
    also das Strymon wird sicher etwas mehr Rauschen reinbringen, aber eventl. stört das nicht. Schwierig wird es spätestens dann, wenn Du 4 oder mehr Spuren hast - das Rauschen wird entsprechend anwachsen.
    Ein Problem sehe ich aber auch in der Einstellung bzw. der Synchronisierung der Delayzeiten. Ausprobieren :-)
    Grüße
    Markus
     
  10. Hotspot

    Hotspot Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    01.04.08
    Beiträge:
    5.251
    Ort:
    Ennerweh
    Zustimmungen:
    2.940
    Kekse:
    28.106
    Erstellt: 31.03.16   #10
    Also ich habe das erst kürzlich gemacht, zwar nicht mit genau denselben Geräten, aber ähnlich.
    Apollo Twin -> Lineout mono -> El Capistan -> stereo in Apollo Twin. Geht prima, klingt echt und rauscht überhaupt nicht.
    Rauschen wäre eher bei einem originalen Tape-Echo angesagt :-)
    Die digitalen Pendants sind da schon klasse, vor allem strymon ist da top.
     
  11. Signalschwarz

    Signalschwarz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.11
    Zuletzt hier:
    19.06.18
    Beiträge:
    8.060
    Zustimmungen:
    3.568
    Kekse:
    17.223
    Erstellt: 01.04.16   #11
    +1 für das Vorhaben des TEs.

    Selbst wenn es technisch nicht perfekt werden sollte und man langfristig feststellen sollte, dass eine itb-Lösung doch bequemer ist, ist es doch eine gute Erfahrung es einfach mal gemacht zu haben.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  12. mjmueller

    mjmueller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.14
    Beiträge:
    4.372
    Ort:
    Mondach Moin 8:15...Die Woch ziiehd sich widda!
    Zustimmungen:
    2.044
    Kekse:
    13.931
    Erstellt: 01.04.16   #12
    Hallo,

    interessant, dass Du das schreibst. Ich bin auch davon ausgegangen, dass die Strymon-Geräte durchaus hochwertig sind und eben kein starkes Rauschen produzieren.

    Das denke ich ja auch, und hier kommt es doch bestimmt auch sehr auf die Qualität der Geräte an.
    Aus Spaß hatte ich mal mein uraltes Zoom Studio 1204 eingeschliffen (da sind ein paar nette kleine Effekte bei) und das hat ordentlich Rauschen produziert. So viel, dass ich es nicht verwenden konnte. Das Zoom war damals (irgendwann nach dem Krieg oder so) im unteren Preisbereich nicht wirklich schlecht. Aber für mich nicht brauchbar.

    Das meine ich auch. Ausprobieren, Urteil bilden und entscheiden.

    Und das Ileum sein schickes Effektboard nutzen will, kann ich gut verstehen.

    Viele Grüße
    Markus
     
  13. adrachin

    adrachin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.14
    Zuletzt hier:
    18.06.18
    Beiträge:
    6.188
    Ort:
    Blauen
    Zustimmungen:
    1.954
    Kekse:
    13.253
    Erstellt: 01.04.16   #13
    Als ob das bei Gitarren Sound irgend eine Rolle spielen würde. Die bestehen doch sowieso zum grössten Teil aus Rauschen und Verzerrungen......
     
  14. mjmueller

    mjmueller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.14
    Beiträge:
    4.372
    Ort:
    Mondach Moin 8:15...Die Woch ziiehd sich widda!
    Zustimmungen:
    2.044
    Kekse:
    13.931
    Erstellt: 01.04.16   #14
    Boahh ... voll gemein :eek:
    Meine Amps rauschen nicht, oder nur ein wenig, meistens, manchmal, zumindest gelegentlich, wenn ich Standby schalte :D
     
  15. Hotspot

    Hotspot Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    01.04.08
    Beiträge:
    5.251
    Ort:
    Ennerweh
    Zustimmungen:
    2.940
    Kekse:
    28.106
    Erstellt: 01.04.16   #15
    Ein bisschen stimmt das schon :-)
    Aber wie gesagt, ich mache öfter solche Spielchen mit Delay (El Capistan) und Reverb (analogen Röhrenhall und ehx cathedral). Das Rauschen an der Stelle hält sich in Grenzen.

    Einfach trauen, tut nicht weh. Und wenn's shit klingt, kommt's weg :-)
    Blöd ist in deinem Fall (TE) natürlich, dass du keinen zusätzlichen AUX Send hast, d.h. du musst die ollen Monitorausgänge missbrauchen und kannst währenddessen nur über Kopfhörer hören. Geht auch, ist aber nicht ganz so dolle. Und dabei bitte das Panning und den Level des auszuspielenden Tracks beachten.
     
  16. adrachin

    adrachin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.14
    Zuletzt hier:
    18.06.18
    Beiträge:
    6.188
    Ort:
    Blauen
    Zustimmungen:
    1.954
    Kekse:
    13.253
    Erstellt: 01.04.16   #16
    Wieso denn das? Das wird wohl kaum symmetrisch in den Reamp Kanal gehen. Und selbst wenn, auf die paar Meter fufzig macht das dann nichts aus wenn man eine Adapter Lösung verwendet.

    Einer der Gitarristen, mit denen ich ab und zu was mache hat einen Engl Amp. Ich dachte ja immer, der ist kaputt. Der rauscht wie Hölle. Und dann habe ich das Plugin bekommen. Und das rauscht genauso. As designed also......
     
  17. Ileum

    Ileum Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.07
    Zuletzt hier:
    16.06.18
    Beiträge:
    306
    Ort:
    OG-City
    Zustimmungen:
    69
    Kekse:
    661
    Erstellt: 01.04.16   #17
    Also ohne Reamping-Box? Musstest du dann beim Signal, welches aus dem Effektgerät kommt, die Pads am Interface ein- oder ausschalten?

    Ich hab im Moment eh nur Studiokopfhörer hier, von dem her sollte das gehen. Langfristig sollen schon mal Monitore her, da müsste ich wohl dann schauen, dass die einen Chich-Eingang haben, damit ich bei solchen Vorhaben nicht immer umstöpseln muss.

    Könnte ich da nicht ein Midi-Clock Signal aus Cubase an das Timeline schicken (so rein theoretisch)?
     
  18. mjmueller

    mjmueller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.14
    Beiträge:
    4.372
    Ort:
    Mondach Moin 8:15...Die Woch ziiehd sich widda!
    Zustimmungen:
    2.044
    Kekse:
    13.931
    Erstellt: 01.04.16   #18
    Hallo,
    Denke schon, habs allerdings noch nie probiert (DAW=Master würde ich vermuten).
    Grüße
    Markus
     
  19. Ileum

    Ileum Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.07
    Zuletzt hier:
    16.06.18
    Beiträge:
    306
    Ort:
    OG-City
    Zustimmungen:
    69
    Kekse:
    661
    Erstellt: 03.04.16   #19
    Ich habs jetzt mal ohne zusätzliche Hardware ausprobiert. Scarlett Klinke-Out -> Timeline -> Scarlett In
    Irgendwie hatte ich bei der ausprobierten Lead-Spur mit Tremolo-Picking komische Geräusche, als würde irgendwo noch ein Signal mitkommen.
    Heißt soviel wie das Geräusch war auch vom Effekt betroffen und hat sich mehr oder weniger dann ein bisschen "hochgeschaukelt".
    Grundsätzlich hat es funktioniert. Nur das Input-Gain am Scarlett musst ich ordentlich aufdrehen.

    Viele Grüße
     
Die Seite wird geladen...

mapping