Frage zu Line 6 Pocket POD

  • Ersteller theunknown
  • Erstellt am
T

theunknown

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.12.13
Mitglied seit
12.04.09
Beiträge
30
Kekse
0
Ich bin totaler Gitarrenanfänger (spiele seit ca 4 Wochen).
Jetzt wollt ich mal fragen ob es etwas gibt mit dem man über Kopfhörer aber trotzdem verstärkt spielen kann (aber ohne Verstärker).

Beim googeln bin ich auf den Pocket POD von Line 6 gestoßen.

http://www.amazon.de/Line-Pocket-Multieffekt-incl-Zubeh%C3%B6rpaket/dp/B001TLO8K2/ref=sr_1_2?ie=UTF8&s=ce-de&qid=1239560028&sr=8-2

Is das das richtige oder brauch ich da was anderes (bzw gibts sowas überhaupt.

Meine Gitarre: Ibanez GRG 170 dx

Gruß

The Unknown
 
D

Dragonguitar

Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
30.07.09
Mitglied seit
25.11.07
Beiträge
1.575
Kekse
1.770
Jo, das ist das richtige Teil.
 
S

sTOOs

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.03.20
Mitglied seit
16.09.07
Beiträge
17
Kekse
0
Ort
Medenbach
ja, kannst du, das Teil ist dafür ausgelegt. das teil läuft auch mit batterien, schnallste dir an den gürtel und ab gehts. Allerdings finde ich die einstellungen für nen anfänger teilweise ein wenig überfordernd (wirklich großer umfang an amps und einstellungen), lenkt ein bischen vom eigentlichen lernen des instruments ab, zum leisen üben aber echt zu empfehlen!
 
T

theunknown

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.12.13
Mitglied seit
12.04.09
Beiträge
30
Kekse
0
Jo, das ist das richtige Teil.

Danke, dass heiß also ich kann jetzt anfangs über Kopfhörer "verstärkt" spielen
und wenn ich mir dann mal einen richtigen Verstärker zu gelegt habe, dass Ding
als Effektgerät nutzen, oder ?

Edit: War schon jemand schneller :)

Danke für die prompte Antwort.
 
whaip

whaip

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.03.21
Mitglied seit
24.01.09
Beiträge
783
Kekse
5.837
Ort
Saarland
Danke, dass heiß also ich kann jetzt anfangs über Kopfhörer "verstärkt" spielen
und wenn ich mir dann mal einen richtigen Verstärker zu gelegt habe, dass Ding
als Effektgerät nutzen, oder ?

Edit: War schon jemand schneller :)

Danke für die prompte Antwort.


Ja, du kannst es als effektgerät nutzen, hab es selbst auch.
Allerdings merkt man mMn schnell die grenzen des pocket pods...der klang der effekte ist nicht gerade der beste und man kann nicht schnell zwischen z.b. gain und clean+ chorus hin- und herschalten.
Aber das ding hat einen guten kopfhörerausgang und zum üben reicht das dicke!
Wie gesagt, daheim 1a, allerdings für live auf der bühne würd ich dir normale bodemtreter empfehlen, die sind flexibler.
 
M

Mich90

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.11.12
Mitglied seit
21.05.07
Beiträge
179
Kekse
163
Ort
Lünen
Ich glaube über live reden wir bei 4 Wochen noch gar nicht. Dei 135 euro sind sicherlich keine Fehlinvestition wenns darum geht mit Kopfhörer zu spielen. Auch zu Hause als Multieffekt gut nutzbar. Damit kommste schon recht weit. :)
Ist klar, irgendwann .... kommt das sicherlich an seine Grenzen ;)
 
whaip

whaip

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.03.21
Mitglied seit
24.01.09
Beiträge
783
Kekse
5.837
Ort
Saarland
Ich glaube über live reden wir bei 4 Wochen noch gar nicht. Dei 135 euro sind sicherlich keine Fehlinvestition wenns darum geht mit Kopfhörer zu spielen. Auch zu Hause als Multieffekt gut nutzbar. Damit kommste schon recht weit. :)
Ist klar, irgendwann .... kommt das sicherlich an seine Grenzen ;)

Natürlich ist das nach 4 wochen etwas utopisch ;D
Aber war halt nur ein hinweis... und er wird ihn ja nach nem jahr wohl nicht einfach wegschmeißen.so ne band kommt manchmal schneller als man denkt und dann könnte es mit dem pocket pod probleme geben.
aber 135?meine für meinen 100 bezahlt zu haben...


EDIT: Oh, sehe grad dass das ja das zubehör-pack ist (jaa, es ist schon spät^^).
sehr praktisch mit nem netzteil, wobei ich mit dem kabel n bissjen vorsichtig wär.grad mit der plastikbauweise des pods und dann noch einer evtl schlecht abgeschirmten gitarre kanns sein, dass da störsignale mit einwirken.
würd lieber den pod einzeln, n netzteil (gibts ab 15 euro, ebenfalls von line 6) und n besseres kabel kaufen.
 
T

theunknown

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.12.13
Mitglied seit
12.04.09
Beiträge
30
Kekse
0
Nochmal danke, für eure Meinungen. Ich denk ich werd mir das Teil morgen bestellen.

Zum üben wirds denk ich mal voererst reichen und mal schauen vielleicht lässt sich mal mein kleiner Marshall doch noch reparieren(<- wird mal ein extra Thread :D)
 
Backstein123

Backstein123

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
07.01.21
Mitglied seit
11.12.07
Beiträge
5.201
Kekse
32.955
Ort
Westwood
Okay, da ich auch mit dem Gedanken Spiel mir ein Pocked Pod zu Gönnen hab ich auch ein Paar fragen.:D

Also in wieweit sind die Effekte klanglisch überzeugend?
Lohnt es sich für daheim oder ist bei soviel auswahl am Klang gespart worden?
In wie weit lassen sich die Effekte persönlich anpassen?

Da das ding ja anscheinend über ein Usb anschluss verfügt, ist es möglich damit auch zu recorden?
Also von der E-Gitarre in den Pod und vom Pod in den Pc?

Noch was, dann bin ich still:D

Lohnt isch der kleine Pod oder lieber die 40€ für den Pod II?
Ich mein, die 40€ machen den Kohl nun auch nicht fett.

Welche vorteile hätte den das Pod II?

Ich danke für antworten;)
 
musikuss

musikuss

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.04.21
Mitglied seit
27.06.07
Beiträge
11.367
Kekse
33.489
Ich hoffe es ist noch nicht zu spät, ich besitze zwar nicht den Pocket Pod, ABER ich finde diese Dinger haben einen grossen Nachteil, und zwar:

Kein integriertes Metronom oder Drum-Machine zum kontrollierten Üben !

Ich hab vor einiger Zeit auchmal nach sonem Hosentaschen-Kopfhöreramp geschaut und denke, sowas ähnliches, aber mit integrierten Drums ist das hier:

http://www.musikland-online.de/onlineshop_xxbasgit2530385775_Korg-PX-4D-Pandora-.html

Kostet zwar etwas mehr, aber ich würde das eher nehmen !

Oder für 199 das Boss Micro BR, da kannst du auch eigene mp3s draufpacken und zu üben (+ Drumbegleitung hat es auch) und auch aufnehmen was du spielst ..

https://www.thomann.de/de/boss_micro_br.htm

Gruß !
 
Backstein123

Backstein123

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
07.01.21
Mitglied seit
11.12.07
Beiträge
5.201
Kekse
32.955
Ort
Westwood
Ich hoffe es ist noch nicht zu spät, ich besitze zwar nicht den Pocket Pod, ABER ich finde diese Dinger haben einen grossen Nachteil, und zwar:

Kein integriertes Metronom oder Drum-Machine zum kontrollierten Üben !
Für mich noch nicht "zu spät":D

Aber mir gehts nur um die Sounds/Effekte ein Metro hab ich eh. also ich will nur Effekte für die Gitarre.....
Weil ich mich damit noch nicht auskenne und mir erst einen Überlick schaffen will bevor ich mir 1 Mio. Bodentreter kaufe die ich dann doch nicht gebrauchen kann:D

Ach was mir noch einfällt....
In wie weit sind die effekte dennn auch für die Western Gitarre nützlich? Also so dinge wie Chorus und Loop.....?
Oder ist das ding "only for E-Guitar"?:D
 
whaip

whaip

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.03.21
Mitglied seit
24.01.09
Beiträge
783
Kekse
5.837
Ort
Saarland
Okay, da ich auch mit dem Gedanken Spiel mir ein Pocked Pod zu Gönnen hab ich auch ein Paar fragen.:D

.
.
.

Ich danke für antworten;)

Also über kopfhörer reichen die effekte allemal, blos ich war (im vergleich mit anderen multieffekten) nicht so ganz überzeugt, was natürlich allerdings auch an meinen amp liegen kann. ;D
Also an der AUSWAHL des klangs ist wohl nicht gespart worden, im gegenteil: meiner meinung nacht ist zuviel auswahl da, anfangs recht verwirrend. Aber sobald man erstmal den durchblick hat, durchaus was zum rumspielen.
Du kannst, soweit ich mich erinnere, zu jedem effekt am equalizer bass-mitte-höhen rumdrehn(wies mit den pre-sets aussieht, weiß ich leider nicht mehr, hab die eh nicht benutzt sondern immer eigene gemacht), delay hinzufügen, drive, lautstärke und effektinensität verändern.
Die einzelnen effektkombinationen kann ich leider im moment nicht mehr nachschauen, hab keine ahnung wo mein kleiner pod hinverschwunden ist(evtl im proberaum:confused:).

Meines wissens nach ist es möglich mit ihm zu recorden, allerdings hatte ich z.b. da problem, dass der pc den pod nicht erkannt hat, konnte also auch keine effekte über den pc verändern.Aber theoritisch müsste es gehn.Aber da warteste besser auf ne antwort von jemanden der es sicher weiß ;)

Pocket vs. II
https://www.musiker-board.de/vb/effekte/250851-line6-pocket-pod-vs-pod-2-0-a.html


Und den nachteil mit drumcomputer/metronom kann man auch ganz einfach ausgleichen, indem man den pc/anlage über den cd/mp3-in ausgang mit dem pod verbindet.
 
Lolo89

Lolo89

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.04.21
Mitglied seit
28.11.06
Beiträge
197
Kekse
304
Ort
Mönchengladbach und Bonn
ist das ein netzwerk-anschluss oder firewire am pod 2.0 !?`und wenn ja, welchen sinn hat der? ersetzt der den usb anschluss?
und wie lange braucht der pod 2.0 um zwischen den presets zu wechseln? ist da ein live-betrieb möglich?

liebe grüße,
loloni89
 
Mr Polfus

Mr Polfus

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.04.21
Mitglied seit
21.01.07
Beiträge
750
Kekse
396
Ich kann den PocketPod leider nicht wirklich empfehlen. Viele Presets ja, aber meiner Meinung nach klingen die doch alle sehr, sehr ähnlich ---> schnell wieder verkauft.
 
ars ultima

ars ultima

HCA Recording
HCA
Zuletzt hier
24.03.18
Mitglied seit
19.03.05
Beiträge
16.529
Kekse
36.403
Ort
Düsseldorf
ist das ein netzwerk-anschluss oder firewire am pod 2.0 !?`und wenn ja, welchen sinn hat der? ersetzt der den usb anschluss?
Das ist der Anhscluss für die FBV-Fußleisten von Line6.
 
B

BusDeath

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.12.11
Mitglied seit
29.08.07
Beiträge
108
Kekse
309
Ich kann den PocketPod leider nicht wirklich empfehlen. Viele Presets ja, aber meiner Meinung nach klingen die doch alle sehr, sehr ähnlich ---> schnell wieder verkauft.
Der Meinung bin ich ebenfalls. Ich hab auch den PocketPOD und benutze den immer, um mich vor dem Unterricht noch bißchen "warm" zu spielen. Aber überzeugen können mich die Sounds auch nicht.

Ein guter Kopfhörer macht die Sounds leider auch nicht besser. Aber was gibts denn für ne Alternative zu dem PocketPOD? ...die Zoom-Geräte in der Preisklasse klingen genauso besch...eiden.
 
AlexanderS

AlexanderS

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.09.11
Mitglied seit
07.09.08
Beiträge
19
Kekse
76
Ort
Goldbach
Ich würd dir von dem Thomann-Zeug auch dringenst abraten....klingt net gut. Behringer naja......

Dann halt ein Multieffekt entweder von Boss, Line6, Vox oder so...du kannst alle mit Headphones spielen und Boss-Geräte haben ein Cabinet-Modelling am Ausgang.
 
B

BusDeath

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.12.11
Mitglied seit
29.08.07
Beiträge
108
Kekse
309
Ich würd dir von dem Thomann-Zeug auch dringenst abraten....klingt net gut. Behringer naja......
Dann halt ein Multieffekt entweder von Boss, Line6, Vox
Der PocketPOD ist von Line6 und nicht von Thomann. Bei Thomann kann man den nur bestellen ^^
 
S

sternenstauner

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.07.14
Mitglied seit
24.04.06
Beiträge
64
Kekse
17
Hallo,

ich hab auch den Pocket Pod und einen Roland Micro Cube. Spiele in letzter Zeit viel über den Micro Cube, weil man nicht viel einstellen muss. Das Einstellen geht mir beim Pocket Pod ein wenig auf den Keks - naja manchmal probiere ich ein wenig rum - nur zum mal grad was spielen... Ist ein wenig wie der Vergleich zocken am PC oder auf einer Konsole.

In dem Zusammenhang sind mir in letzter Zeit die Vox Amplug in den Fokus meines Interesses gerutscht. Die sind natürlich nur eine Alternative, wenn man sich schon grob über die gewünschte Richtung im Klaren ist - aber dann ungeschlagen in Größe und Einfachheit der Bedienung.

Viele Grüße
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben