G-Major im Effectweg vom 6505

von Foreverlost, 03.10.06.

  1. Foreverlost

    Foreverlost Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.07.05
    Zuletzt hier:
    30.11.11
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.10.06   #1
    hallo...

    Ich habe vor mir einen G-Major zu kaufen und in den effectweg meines Peavey´s zu hängen...

    Da ich ja am effectweg überhaupt nix regeln kann und ich noch nie ein rackeffectgerät besessen habe wollte ich ganz gerne mal wissen, ob diese beiden harmonieren...

    Ich möchte mit dem Major meine Leadsounds verfeinern...
    Wie sieht das mit dem Lautstärkepegel aus...??

    ich spiele Rhythmus im Leadkanal des Amp´s und möchte beim einschalten des Effectweges die effecte des Major´s nutzen bei einen gleichzeitigen Lautstärkeanhebung... Ist das überhaupt möglich??

    Man hört ja immer, dass sich die Lautstärke senkt durch die Effecte??!!

    Passiert das wenn auch bei einzelnen Bodentretern?

    Danke
     
  2. Fretboard-Racer

    Fretboard-Racer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.03
    Zuletzt hier:
    21.08.16
    Beiträge:
    406
    Ort:
    Kaiserslautern
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.10.06   #2
    das was du vorhast funktioniert auf jeden fall. sei dir erst im klaren, was du eigentlich für effekte brauchst. vielleicht fährste ja mit einzelnen besser. imho nehmen einzelne fx in guter qualität dem sound weniger weg als irgendwelche multi fx.

    mit einzelpedalen könntest du den sound durch einen EQ anheben, durch booster oder mit ner zusätzlichen zerre, womit du den sound auch boostest.

    ich hab ja auch den peavey. ich werd mir noch ein EQ pedal besorgen um den sound anzuheben und etwas zu shapen.

    so nebenbei erwähnt, irgendwie hätte ich probleme mit meinem gewissen so einen amp mit nem multi fx zu kreuzen :-) aber das liegt auch daran, das ich die schnauze von sowas voll hab. (hatte vorher nen rack amp)
     
  3. explorer76

    explorer76 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    2.209
    Ort:
    RUHRGEBIET
    Zustimmungen:
    69
    Kekse:
    1.201
    Erstellt: 04.10.06   #3
    Nutz mal die SuFu, hier hatten einige User Probleme beim Zusammenspiel G-Major und 6505/5150 weil der Effektweg wohl nicht "der beste" sein soll wie man im allgemeinen so hört...
     
  4. Windle Poons

    Windle Poons Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.05
    Zuletzt hier:
    25.10.15
    Beiträge:
    228
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    47
    Erstellt: 05.10.06   #4
    Also bei mir funktionierts mittlerweile recht gut, obwohl ich noch nen Peavey der ersten EVH Serie hab.
    Es ist schon ein ziemliches hin und her bis man die perfekten Einstellungen (allen voran das Noisegate!) gefunden hat, aber dass das Gmajor den Sound schlecht beeinflusst würde ich nicht sagen.

    Das mit den Lead Sounds boosten bzw. den Lautstärkepegel anheben ist problemlos möglich.

    Gruß, Martin
     
  5. Foreverlost

    Foreverlost Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.07.05
    Zuletzt hier:
    30.11.11
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.10.06   #5
    Dass bedeutet, ich könnte dann getrost mit ausgeschaltetem Effectweg und G-Major weiter meine Rhythmsspuren spielen und dann für Solo´s den Effectweg einschalten und mein Sound würde lauter sein als mein Rhythmussound und wäre dazu noch versehen mit effecten?? Verstehe ich das richtig??
     
  6. Windle Poons

    Windle Poons Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.05
    Zuletzt hier:
    25.10.15
    Beiträge:
    228
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    47
    Erstellt: 05.10.06   #6
    Richtig.

    Um allerdings bei eingeschaltetem Effektweg dann die Effekte bzw. Presets zu wechseln, müsstest du dein Gmajor per Midi steuern oder mit der Hand umschalten.

    Mfg, Martin
     
  7. DTH387

    DTH387 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.08.04
    Zuletzt hier:
    26.10.14
    Beiträge:
    849
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 05.10.06   #7
    was aber auch schön ist, dass die meisten rackmultifx einen channelswitch ausgang haben, über den du 2 schaltvorgänge über das multifx steuern kannst, dh dass du nachher nur noch dein midiboard zum umschalten brauchst
     
  8. Windle Poons

    Windle Poons Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.05
    Zuletzt hier:
    25.10.15
    Beiträge:
    228
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    47
    Erstellt: 06.10.06   #8
    Stimmt, das hab ich ganz vergessen! So steuere ich auch die Kanäle meines Peaveys per Midi!
    Das ist mal ne richtig gute Sache!:great:

    Mfg, Martin
     
  9. Foreverlost

    Foreverlost Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.07.05
    Zuletzt hier:
    30.11.11
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.10.06   #9
    Funktioniert das mit dem Solosoundboosten auch mit dem G-Sharp?? würde mir ja von den effecten her reichen...
    Das hat zwar keinen Channelswitch, aber über das Behringerboard kann man ja auch Amps mit steuern....
     
  10. Windle Poons

    Windle Poons Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.05
    Zuletzt hier:
    25.10.15
    Beiträge:
    228
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    47
    Erstellt: 06.10.06   #10
    Keine Ahnung, damit hab ich mich noch nie beschäftigt.
    Du solltest aber das manual auf der homepage von T.C. Electronic (TC Electronic Frontpage) finden und da steht mit Sicherheit was drin!

    Mfg, Martin
     
  11. DTH387

    DTH387 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.08.04
    Zuletzt hier:
    26.10.14
    Beiträge:
    849
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 06.10.06   #11
    also man kann auch mit dem behringer 2 schaltvorgänge steuern !

    allerdings ist das meiner meinung nach umständlicher, als wenn man ein rackmulti mit der switchfunkt. nutzt, da man extra kabel vom midiboard zum amp/preamp legen muss...

    anders hat mans schön im rack. andererseits hat man mit multi + board natürlich 4 schaltmöglichkeiten (2 können ja schon mal eng werden)
     
Die Seite wird geladen...

mapping