Gerät für Bandrecording

von gearhead, 24.11.07.

  1. gearhead

    gearhead Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.06
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    748
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.152
    Erstellt: 24.11.07   #1
    Meine Suchanfragen haben nichts ergeben und vllt sollte das hier auch ins Effekte-Forum, aber erst mal meine Frage:

    Wir als Band wollen n bisschen aufnehmen, grade unsere Jams im Proberaum. Die Aufnahmen müssen nich von übermäßiger Qualität sein. Es reicht, wenn man im Nachhinein hört, was gespielt wurde bzw, wenn man Parts wiedererkennt. Ein Bekannter meinte jetz, dass man das mit nem Minidisc-Recorder lösen könnte.
    -Wo und für wieviel gibts die? (bei thomann etc nichts gefunden)
    -Was wären die Alternativen?
    (-Was wäre bei denn der Vorteil gegenüber nem MD-Recorder?)
     
  2. Type56

    Type56 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.05.07
    Zuletzt hier:
    26.04.11
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    123
    Erstellt: 24.11.07   #2
    wieviele leute seid ihr denn in der band?
    wollt ihr einfach den ton ausm raum mit einem mikro aufnehmen oder mit nem mischpult und dem recorder dahinter?
    wo liegt das max. budget?

    soweit ich weiß steht md für minidisc
     
  3. KlausP

    KlausP HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    25.01.04
    Zuletzt hier:
    14.07.11
    Beiträge:
    6.293
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    13.246
    Erstellt: 24.11.07   #3
    ich verschiebe den thread mal ins passende Forum.

    MD steht natürlich für Minidisc, das wäre eine preiswerte Möglichkeit, die Geräte gibt es im Elektronikhandel. Aufpassen, nicht alle MD Recorder haben einen Mikrofonanschluss. Die von Sharp haben häufig einen.
    Dazu brauchst du dann noch ein externes dynamisches Stereomikrofon mit 3,5 mm Stereoklinkenanschluss.

    Eine etwas komfortablere Lösung sieht so aus:

    http://www.musik-service.de/zoom-h-2-prx395760133de.aspx
     
  4. gearhead

    gearhead Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.06
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    748
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.152
    Erstellt: 24.11.07   #4
    Wir sind zu dritt, das heißt Schlagzeug, Gitarre, Bass - der singt auch noch. Der Bekannte meinte, man könnte auch einfach son Transistor-Mikro, die oft mitgeliefert sind in den Raum legen. Ich hab halt keine Ahnung, wie man mit nem Mischpult aufnimmt. Wir haben schon eins zur Verfügung, aber es geht halt primär auch darum, unkompliziert mal eben aufzunehmen. Also das soll jetz nich son "ich mach mir mal schnell meine eigenen Platte"-Sache werden. Einfach nur, um Songideen aufzeichnen zu können.
    Geldmäßig is das so ne Sache. Über zweihundert sollte es nich werden, denk ich. Man müsste halt gucken, inwiefern das dann ne langfristige Investition wäre, weil dann könnte man ja auch n bisschen mehr ausgeben. Aber mehr wolln wa nich ausgeben eigenltich.

    @Klaus:
    Das H-2 sieht ja shcon gut aus. Hat sonst noch wer Vorschläge?
     
  5. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.122
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.142
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 24.11.07   #5
    Wenn es euch nur darum geht
    Tip von mir.
    Stereo-Videorecorder an Rec-Out vom Mixer.
    Diese Geräte stehen in Hülle und Fülle über all rum sind also günstig zubekommen,ebend so massenhaft Kassetten deren Spieldauer auch mal locker 5 Stunden sind.
     
  6. Czebo

    Czebo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.06
    Zuletzt hier:
    5.12.13
    Beiträge:
    1.027
    Ort:
    Wetter (Ruhr)
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.361
    Erstellt: 24.11.07   #6
    @ RockOpa: Du meinst also, dass man seine Audio Aufnahmen per Chinch Output des Mischpultes in den Audio Eingang eines Audiovisuellen Videorecorders recorden soll!? Die Idee klingt total verrückt - da ich nie daran gedacht habe nen VIDEOrecorder für Audioaufnahmen zu verwenden - aber die Idee ist genial! ^^

    Ist ja im Prinzip nix anderes, als wenn man das Mixersignal in die Stereo Soundkarte eines PC`s schickt! (Wie ich es für solche schnellen Aufnahmen bevorzuge - aber wir haben eh nen PC im Proberaum stehen...). Aber das mit dem Videorecorder muss ich auch unbedingt mal ausprobieren - nen Videorecorder haben wir nämlich auch im Proberaum stehen... ^^

    Danke für den Tipp!

    MfG, Czebo
     
  7. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.122
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.142
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 24.11.07   #7
    Dem Vido-Recorder ist das doch volkommen egal ob da nur die Ton oder die Bild-Information gespeichert wird.
    Scart-Adapter auf Chinch hinten rein und schon kann es los gehen.
    Adapter muss aber einen Umschalter rec/play haben,sonst geht das ganze nur in eine Richtung.
    Bild und Ton Informationen liegen ja auf unterschiedlichen Spuren deshalb kann man den auch nur fürs Audio-Recording benutzen,weiterer Vorteil die ewig langen Spielzeiten.
     
  8. KlausP

    KlausP HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    25.01.04
    Zuletzt hier:
    14.07.11
    Beiträge:
    6.293
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    13.246
    Erstellt: 24.11.07   #8
    für eine Stereo Aufnahme, egal was das aufnehmende Gerät ist, braucht ihr kein Mischpult. Es sei denn, ihr wollt zum Aufnehmen externe Kondensatormikros verwenden, die Phantomspeisung erfordern.

    Eine Lösung wie das Zoom H-2 hat den Vorteil, daß man die Aufnahme sehr einfach auf den PC überspielen kann. Es ist in diesem Segment (digitale WAV/mp3 Recorder) das preiswerteste Gerät am Markt.
     
  9. DerZauberer

    DerZauberer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.07
    Beiträge:
    2.880
    Ort:
    New York City
    Zustimmungen:
    2.615
    Kekse:
    49.492
    Erstellt: 24.11.07   #9
    Wir machen's mit dem Zoom H4 (weil das halt da ist, sonst würde es das H2 auch tun). Einfach mal ein paar Proben lang ausprobieren, wo man es am besten hinstellt (da ist ein Stativ wirklich hilfreich) und mit wie viel Gain man es fährt, und gut is'. Wir nehmen dann auch gleich immer nur in MP3-Qualität auf, Song für Song bzw. Songidee für Songidee/Riff, dann wird's hochgeladen und steht allen zur Verfügung. Klanglich nicht berauschend, aber funktioniert.
     
  10. gearhead

    gearhead Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.06
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    748
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.152
    Erstellt: 24.11.07   #10
    Wow, die Idee is genau so sinnvoll wie simpel, nur entsteht daraus ein Problem für uns als Band: Wir hätten halt unsre Proben auch gerne zu Hause mal eben schnell zum Abrufen und da is das ganze Technik-Gedöns mit Videorecorder doch ganz schön umständlich. Aber die Idee is echt genial. Ich werd den H-2 mal der Band vorschlagen und mal sagen, wies ausgegangen is :)
    Danke auf jeden Fall für alle Vorschläge. Wenn jemand noch ne preisgünstige Alternative kennt, die nich höher geht, bin ich aber auch dafür dankbar.
     
  11. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 26.11.07   #11
    Inzwischen sind DVD-Recorder ja nicht mehr sooo teuer und häufig auch schon vorhanden:
    https://www.musiker-board.de/vb/1602585-post16.html
    Die Aufnahme ist in 10min auf eine DVD gebrannt (DVD-RW dauert etwas länger) und kann auf jedem beliebigen DVD-Player oder PC abgespielt werden ;).
     
Die Seite wird geladen...

mapping