Gesangs Harmonizer?

von Jerry77, 17.05.08.

  1. Jerry77

    Jerry77 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.04
    Zuletzt hier:
    17.01.10
    Beiträge:
    894
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    260
    Erstellt: 17.05.08   #1
    Hallo!

    Gibt es einen Gesangsharmonizer, der ne zweite Stimme zu der aktiven dazumischt und für Live geeignet wäre?

    Ich denke über die Möglichkeit nach, Live den Gesang mit 2 Mikros auszustatten und ein Mikro dann mit dem Harmonizer zu verbinden, so dass der Gesang dann entweder das "normale" Mikro nimmt oder für den Refrain zum "boosten" das andere Mikro mit dem Effekt.
     
  2. der onk

    der onk HCA PA-Technik HCA

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    7.130
    Zustimmungen:
    875
    Kekse:
    23.172
    Erstellt: 18.05.08   #2
    Sowas gibt's.
    Die Chose mit zwei Mikros braucht man normal nicht zu veranstalten, denn man kann den Harmonizer z.B. per Fußschalter aktivieren.

    Die Frage ist allerdings, wie man dem Harmonizer kundtut, welches Intervall zur Leadstimme er hinzufügen soll. Bei Unisono und Oktaven wär's egal, aber Dir wird es mehr um "richtigen" mehrstimmigen Gesang gehen, oder?

    Zur Übergabe des Akkordes, den der Harmonizer zur Grundlage für die Generierung des passenden Intervalls benutzt, gibt es mehrere Möglichkeiten:

    1. MIDI
    Also entweder ein MIDIfile (respektive dessen Akkord-Info) von einem Sequenzer an den Harmonizer schicken.
    2. manuelles Umschalten
    Fixer Akkord-Ablauf-String wird am Harmonizer programmiert und passend per Pedes Akkord um Akkord weitergeschaltet.
    3. Gitarrenbasierte Akkorderkennung

    Während man bei den ersten beiden Möglichkeiten halt starr an ein Muster gebunden ist, ist man bei 3. flexibler, benütigt aber einen einigermaßen sauber mitschrammelnden Gitarristen. Da gibt's ganz interresante Geräte von Digitech.


    domg
     
  3. gitarrenstar

    gitarrenstar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.05
    Zuletzt hier:
    2.06.15
    Beiträge:
    309
    Ort:
    Bad Schwartau
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    45
    Erstellt: 21.05.08   #3
    Hallo, muß auch mal 'ne Frage einwerfen, gibt es Gesangsharmonizer, die kein Signal von Keyboard oder Gitarre oder Midifiles benötigen,daß heist, Erkennen der Akkorde nur aus dem Gesang?

    Gruß Goeran
     
  4. der onk

    der onk HCA PA-Technik HCA

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    7.130
    Zustimmungen:
    875
    Kekse:
    23.172
    Erstellt: 21.05.08   #4
    Wie meinen...? :confused:

    Also wenn man dem Harmonizer nur einstimmigen Gesang präsentiert - wie soll er daraus einen Akkord erkennen? Wenn man Dir ein C vorsingt, weisst Du ja auch nicht, ob dazu C-Dur, A-Moll, D7 oder wasauchimmer erwartet wird. Das kannst du u.U. aus dem Gesamtkontext einer längere Phrase des Musikstücks erschließen, aber dann is' da nix mit Echtzeit. Präsentiert man dagegen mehrstimmigen Gesang, braucht's ja keinen Harmonizer mehr... ;):D

    domg
     
  5. stephan2503

    stephan2503 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.05
    Zuletzt hier:
    8.06.11
    Beiträge:
    4
    Ort:
    Hattersheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.06.08   #5
    Guckt mal hier in dem thread:

    https://www.musiker-board.de/vb/allgemein/180997-vocal-effects-effektger-te-f-r-gesang.html

    Da heisst es:

    Stellvertretend für alle vocalist-Geräte von Digitech sei hier der Performer erwähnt, da er das zur Zeit aktuelle Live-Gerät ist, das ohne MIDI-Anschluß zur Harmonie-Erkennung auskommt. Er erzeugt bis zu zwei Harmonien zum gesungenen Ton (z.B. Terz und Quint) und bietet darüber hinaus mehrere Hall-Charakteristiken. Er kann mit Zusatzadapter direkt an ein Stativ geschraubt werden und ist dadurch auch eher die Wahl für Alleinunterhalter, die auf keine automatische MIDI-Ausgabe zurückgreifen können (wie z.B. Gitarristen). Leistungsfähigere Vocalisten hat Digitech als Rackgeräte im Programm, auf die an dieser Stelle nicht eingegangen wird. Stellvertretend seien hier nur die Geräte erwähnt, die eine 'scalic'-Steuerung zulassen, also Harmonieerkennung anhand der Tonart-Eingabe als da sind: Studio-Vocalist, Vocalist-Access, Vocalist-VR. Manual Vocalist Performer
     
  6. RF-Musiker

    RF-Musiker Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    15.08.08
    Zuletzt hier:
    8.08.11
    Beiträge:
    643
    Ort:
    irgendwo
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    966
    Erstellt: 15.08.08   #6
    Derzeit dürfte TC Helicon erste Wahl sein.
    Wichtig dabei, dass man dem Helicon ein unbehandeltes Signal liefert. Kompressor vor dem Helicon hat zur Folge, dass dieser in den Gesangspausen das Übersprechen aufs Mikrofon hochholt und der Helicon versucht, dies zu verarbeiten, also Gegurgel in den Gesangspausen.
    Mikros klingen oft zu bassig, aber korrigiert man dies und speist damit den Helicon, kriegt dieser Probleme, denn genau das "zu bassige" braucht er, um die Tonhöhe zu erkennen.
    Immer den Helicon mit einem unbehandelten Microsignal speisen, das gilt auch für die Teile von Digitech.
    Kompressor und Equalizer immer hinter Helicon & co.
     
Die Seite wird geladen...

mapping