Gesucht: Cleaner Amp als Pedal basis

von MusicAng3l, 05.06.18.

Sponsored by
pedaltrain
  1. MusicAng3l

    MusicAng3l Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.15
    Zuletzt hier:
    18.03.19
    Beiträge:
    498
    Ort:
    Bei Dortmund
    Zustimmungen:
    121
    Kekse:
    458
    Erstellt: 05.06.18   #1
    Moin, ich suche einen Cleanen Amp als Pedalbasis.

    Aktuell spiele ich einen Ac30 und Ac10. Vox gefällt mir auch nach wie vor, nur ich möchte etwas Abwechslung.
    Aktuell habe ich aber überhaupt keine Ideen wo die reise hingehen kann.

    Ich mag Marshall aber auch Fender cleans

    Es darf natürlich auch ein 2+ Kanaler sein, dann benötige ich ein paar Pedale eventuell nicht mehr.
    Nur ich brauche einen Clean Sound, daher auch als Pedal basis. Mein Board steht und hat genügend Pedale ;-)

    Achja.. Der Amp wird mit Hss&sss strat und thinline und normaler tele gespeist.

    Gespielt wird von Clapton bis Hendrix und Thin Lizzy.

    Budget liegt bei 1500€ wenn Top auch bitte mit Boxen oder Speaker Empfehlung :-)
     
  2. HD600

    HD600 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.06.16
    Beiträge:
    2.783
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    1.882
    Kekse:
    8.121
    Erstellt: 05.06.18   #2
    Vielleicht...
    - Koch Studiotone XL (oder kleiner, je nach Anwendungsfall) oder Head Version
    - Irgendwas von Victory? (duchess... Head oder Combo... aber teurer)
    - Fender 65 De Luxe Reverb

    Wären so meine Ansatzpunkte, vom Vox ausgehend...
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. Locki

    Locki Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.07.08
    Zuletzt hier:
    18.03.19
    Beiträge:
    855
    Ort:
    Unter der Brücke gleich links
    Zustimmungen:
    190
    Kekse:
    1.800
    Erstellt: 05.06.18   #3
    Der Fender hot rod Deluxe wird da doch häufig ins Spiel gebracht als pedal-amp. Dafür fand ich den auch echt gut. Du hast einen Loop, die Möglichkeit, die zerre auch aus dem amp zu holen und genügend lautsärkereseven für Gigs.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  4. Markusaldrich

    Markusaldrich Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.08.13
    Beiträge:
    3.286
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    2.818
    Kekse:
    11.621
    Erstellt: 05.06.18   #4
    Wenn es gebraucht sein darf, Hughes und Kettner Duotone Combo. Leider selten zu finden, decken aber von Fender Clean bis HotRod Marshall alles ab.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  5. -N-O-F-X-

    -N-O-F-X- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.03
    Beiträge:
    5.345
    Zustimmungen:
    1.006
    Kekse:
    8.722
    Erstellt: 05.06.18   #5
    Oder einen Hughes & Kettner Puretone. Gibt es auch nur noch gebraucht, man hat die Wahl zwischen Top und Combo.
    Wenn es ein Angebot in deiner Nähe gibt, würde ich ihn zumindest mal testen.
    Mit Soundbeschreibungen tue ich mir etwas schwer, ich finde aber, dass er hervorragend klingt. Ob er dir gefällt müsstest du natürlich testen.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  6. Dystopius

    Dystopius Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.18
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    0
    Erstellt: 05.06.18   #6
    Marshall JTM 45, schöner Clean-Sound und kommt nach meiner Erfahrung mit so ziemlich allen Pedalen zurecht.

    EDIT:

    Ich spiele den JTM 45 an einem Marshall 1936V 2x12 Cab, die Kombination gefällt mir persönlich sehr gut.

    Bei einem Budget von max. 1.500 € für Top + Box ist der JTM 45 allerdings als Neukauf raus, bleibt gebraucht oder einer der zahlreichen Klone.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  7. riff-master

    riff-master Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.09
    Beiträge:
    172
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    47
    Kekse:
    363
    Erstellt: 05.06.18   #7
    Moin, ich benutze den Victory V40 als Pedalplattform, wie es der Zufall will auch mit HSS Strat und einer Thinline Tele (SH Bestückung). Damit bin ich absolut happy. Mit den 2 Voicings und dem Mid Kick, ist er auch wunderbar anpassbar an Pedale, zumindest in Nuancen, die aber hörbar sind.
    Mit der passenden Box liegt der sogar gerade noch in deinem Budget, habe ihn selbst damals aber gebraucht gekauft.
    Mit der dazugehörigen Victory Box (die mit dem Creamback) bin ich auch absolut zufrieden in der Kombination.
    Vor dem Victory habe ich auch über nen Vox (AC15HW) gespielt, sau guter Amp, leider wirklich nicht für alle Pedale optimal...
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  8. crazy-iwan

    crazy-iwan Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    18.03.19
    Beiträge:
    14.089
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    9.480
    Kekse:
    28.294
    Erstellt: 05.06.18   #8
    Laney LA30BL? Für den exquisiten Sound :)
     
  9. HD600

    HD600 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.06.16
    Beiträge:
    2.783
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    1.882
    Kekse:
    8.121
    Erstellt: 05.06.18   #9
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  10. MusicAng3l

    MusicAng3l Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.15
    Zuletzt hier:
    18.03.19
    Beiträge:
    498
    Ort:
    Bei Dortmund
    Zustimmungen:
    121
    Kekse:
    458
    Erstellt: 05.06.18   #10
    Victory gefällt mir... Besonders auch der Sherrif 22 oder 40. Sehr schöner Plexi Clone, da bräuchte ich keine Pedale.

    Hughes & Kettner gefällt mir persönlich nicht (mehr).

    Jtm 45 gefällt mir, aber ein Marshall ohne Master? :rolleyes:

    Der Victory v40 gefällt aber dann eher der Sherrif. Kann der v40 nur cleans?


    Pedalfreundlichkeit beim Vox.. Hm.. Also ich finde gerade das er DIE plattform für Pedale bietet. Will aber trotzdem abwechslung.

    Laney LA30BL kenne ich nicht, höre ich mir aber an.
     
  11. Dystopius

    Dystopius Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.18
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    0
    Erstellt: 06.06.18   #11
    Dafür gibt es ja bei Bedarf diverse Lösungen wie Master nachrüsten, Attenuator oder Klone mit Master.

    Ich spiele meinen JTM 45 mit einem nachgeschalteten TAD Silencer in einer Mietwohnung, und zwar täglich und auch abends. Mit dem Silencer lässt sich die Lautstärke auf ein erträgliches Maß reduzieren, ohne dass es - jedenfalls für mein Ohr - zu wesentlichen Klangeinbußen kommt.

    Und bislang sind diesbzgl. Probleme mit der Nachbarschaft ausgeblieben, ich wurde lediglich mal von einer Nachbarin aus dem Nebenhaus gefragt, ob ich in einer Band spiele, nachdem ich am Vortag mit offenem Fenster geübt hatte :ugly:. Es geht also auch mit dem JTM 45 nachbarverträglich...
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  12. riff-master

    riff-master Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.09
    Beiträge:
    172
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    47
    Kekse:
    363
    Erstellt: 06.06.18   #12
    Ja, der V40 ist sehr auf cleans ausgelegt, wenn du ihn aber im 2. Voicing noch den Mid Kick mit reingibst und Volume komplett aufdrehst, hat man nen schönen, leichten Crunch. Lasse ihn auch nie komplett clean laufen, sondern mit Volume auf 2/halb 3, kurz vorm Break Up wie man so schön sagt.

    Beim Vox fand ich nur, dass sich nicht alle Drives/Booster mit dem vertragen. Hab aber auch nur den Handwired bis jetzt gehabt, keine Ahnung ob der anders reagiert als die Standard ACs?!
     
  13. Markusaldrich

    Markusaldrich Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.08.13
    Beiträge:
    3.286
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    2.818
    Kekse:
    11.621
    Erstellt: 06.06.18   #13
    Wenn du ihn als Cleanbasis für Peeale benutzt, ist das kein Problem. Laut wird er erst wenn er in den Overdrive kommt.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  14. MechanimaL

    MechanimaL Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.03
    Zuletzt hier:
    17.03.19
    Beiträge:
    2.537
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    1.998
    Erstellt: 11.06.18   #14
    Also beim AC30 hatte ich mit keinem Pedal Probleme. Nur wollte ich lauteres cleanes Clean. Ich würde mir beim Neukauf außerdem die Frage stellen, ob es weiterhin eine Combo sein soll oder doch lieber ein Head + Box (was ich persönlich praktischer finde).
     
  15. MusicAng3l

    MusicAng3l Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.15
    Zuletzt hier:
    18.03.19
    Beiträge:
    498
    Ort:
    Bei Dortmund
    Zustimmungen:
    121
    Kekse:
    458
    Erstellt: 11.06.18   #15
    Hättest du meinen Beitrag & Thread gelesen wüsstest du, das ich keine Probleme mit meinem Ac30 habe und Top oder Combo mir völlig latte ist.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  16. Kluson

    Kluson Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.14
    Beiträge:
    4.580
    Zustimmungen:
    1.857
    Kekse:
    7.322
    Erstellt: 11.06.18   #16
    ich habe seit geraumer Zeit einen Vintage Modern 2466.
    Super Cleansound, toller Crunchsound und mit der Umstellung auf den "High" Modus auch ziemlich viel Zerre ohne dass es unklassisch wird.
    Mit den Regler Body und Detail ist er vom Sound sehr vielseitig. Ich habe ihn jetzt schon mit etlichen Pedalen gespielt. Es war keines dabei, mit dem es nicht gut klang. Und gebraucht für 650 € auch um einiges unter deinem Limit.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  17. MechanimaL

    MechanimaL Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.03
    Zuletzt hier:
    17.03.19
    Beiträge:
    2.537
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    1.998
    Erstellt: 11.06.18   #17
    Die Aussage mit den Pedalproblemen bezieht sich auf eine Passage in diesem Thread, wo das angesprochen wurde und ich habe Deinen Beitrag natürlich gelesen?! Dass es dir "völlig latte" ist, ok, so explizit steht das da nicht drin und ich wollte darauf hinweisen, dass es durchaus eine Frage sein KANN (wenn man etwas weiter überlegt). Will man zb verschiedene Speaker kombinieren, je nach Auftrittsort und ggf gespielter Stilrichtung, zwischen unterschiedlichen Speakern, aber auch Boxengrößen/offen /halboffenen Konstruktionen wechseln macht ein Top mehr Sinn.

    Und bei der gewünschten "Variation" würde ich mich auch Fragen, ob nicht andere Gitarrenmodelle mehr Abwechslung bringen, als einen weiteren Amp, wenn der bisherige doch zufriedenstellend ist. Wie gesagt, ich will nur zum Nachdenken Anregen, ansonsten wurde hier ja schon einiges an Tipps rausgehauen. Vom LaneyLA30 gibt es leider noch zu wenige Demos, finde den auch interessant..
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  18. MusicAng3l

    MusicAng3l Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.15
    Zuletzt hier:
    18.03.19
    Beiträge:
    498
    Ort:
    Bei Dortmund
    Zustimmungen:
    121
    Kekse:
    458
    Erstellt: 11.06.18   #18
    @MechanimaL ich will hier keinen Streit anfangen aber schon in der Eröffnung des Threads sagte ich, das es mir egal ist ob es ein Combo oder Top mit Box ist.

    Zumal, ich auch geschrieben habe, das ich den Ac30 als Pedalfreundlichsten Amp überhaupt finde.
     
  19. matzefischmann

    matzefischmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.03
    Beiträge:
    2.650
    Zustimmungen:
    1.014
    Kekse:
    12.517
    Erstellt: 11.06.18   #19
    Ebenfalls Daumen hoch für Victory V40!
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  20. MusicAng3l

    MusicAng3l Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.15
    Zuletzt hier:
    18.03.19
    Beiträge:
    498
    Ort:
    Bei Dortmund
    Zustimmungen:
    121
    Kekse:
    458
    Erstellt: 13.06.18   #20
    Hallo, mein Anliegen hat sich etwas verändert, da spontan für die Band gigs reingeflattert sind, brauche ich einen Pedalfreundlich Amp für Clubgigs.

    Mein Ac30 klingt einfach so gemäßigt nicht. Mein Ac10 fährt zu früh in die Sättigung.

    Das Budget hat sich auch für den Verwendungszweck verkleinert. 700€ Maximal.

    Im Sinn habe ich aktuell einen Fender Blues jr. (Muss der gemoddet werden?)
    Ac15
    Bassbreaker 15 combo
    Boss Katana

    Musikrichtung ist Blues bis Classic Rock.


    Habt ihr noch ideen? Sollte Transportable sein.

    Ich bin auch nicht abgeneigt gegen Modelling.
     
Die Seite wird geladen...

mapping