Gibson Les Paul Custom - Fälschung

von Redamntion, 15.01.05.

  1. Redamntion

    Redamntion Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.04
    Zuletzt hier:
    20.07.15
    Beiträge:
    315
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    38
    Erstellt: 15.01.05   #1
    Moin Leute,
    bin gerade auf der Suche nach ner Les Paul Custom, und da hab ich dieses Teil bei ebay gefunden:
    http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&category=46648&item=3774483747&rd=1

    Zuerst hab ich mich gewundert, warum der Auktionspreis noch so niedrig ist, da bei den Customs die Preise meistens schon die ersten zwei tage nach oben schnellen.
    Doch dann sind mir nach und nach Merkwürdigkeiten aufgefallen:
    1. Das Custom Trustrodcover am Kopf fehlt( O.K. kann verloren gehen, sollte aber nicht.)
    2. Das Binding. Die Gitarre soll von 1977 sein, meine Standard ist von 82 und sowhl das Bindind, als auch der sattel sind natülich alterbedingt vergilbt. Bei der Custum ist das Bindung noch schneeweiß, und sieht wie neu aus.

    Was meint ihr, könnte es sichbei um eine Fälschung handeln?
     
  2. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    18.703
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 15.01.05   #2
    Bei den schlechten Handycamfotos unmöglich zu sagen. Die Headstockrückseite ist aber definitiv Gibson Mitte 70er Jahre.
     
  3. KlausP

    KlausP HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    25.01.04
    Zuletzt hier:
    14.07.11
    Beiträge:
    6.293
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    13.246
    Erstellt: 15.01.05   #3
    hm, er sagt ja daß sie neu lackiert wurde. Vielleicht haben sie dabei das binding auch überpinselt. Das Foto von der Kopfrückseite ist recht mies, aber ich glaube schon daß da Made in USA steht.
    Frag ihn doch mal nach der Seriennummer und wo das trussrod cover geblieben ist, ich nehme aber an daß sie es bei der Generalüberholung ausgetauscht haben, die brechen ja öfter wenn man die Halteschräubchen zu fest anzieht.
    EDIT:
    Ich würde dieses Instrument aber trotzdem nicht kaufen ohne es gesehen zu haben, allein wegen der Lackiererei.
    Das Bewertungsprofil von dem Knaben ist auch nicht gerade eine Wucht, das mag auch ein wenig auf den Preis drücken.
     
  4. BF79

    BF79 HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    8.09.10
    Beiträge:
    2.939
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.140
    Erstellt: 15.01.05   #4
    Der Headstock passt zum Alter. Das Binding wird beim Neulackieren abgeschliffen worden sein, die gelblichen Verfärbungen sind ja nur an der Oberfläche. Für das Trussrodcover gibt es viele mögliche Erklärungen, original ist es zwar nicht aber es handelt sich auch nur um einen fragilen Pfennigartikel. Aber kauft doch solche Gitarren nicht über ebay Leute! Fahrt wenigstens vor dem Bieten hin und testet. Gibsons aus den späten 70ern können geil sein, totaler Schrott oder alles dazwischen. Die Neulackierung ist auch eine große Unbekannte.
     
  5. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    18.703
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 15.01.05   #5
    Headstock repair?
     
Die Seite wird geladen...

mapping