Gibts hier Baldringer Dual Driver User ??

von Ingo Ladiges, 28.07.07.

  1. Ingo Ladiges

    Ingo Ladiges Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.07
    Zuletzt hier:
    29.11.15
    Beiträge:
    1.091
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.780
    Erstellt: 28.07.07   #1
    Tach auch,
    gibts hier Leute mit nem Baldringer Dual Drive ??
    Welche Erfahrungen habt Ihr mit dem Teil ??
    Mit welchem Equipment benutzt Ihr ihn und was für Musik,sprich sounds,
    macht Ihr damit ??
    Gabs schon mal Ärger oder Ausfälle ??
    ....
    Habe vor,mir einen für mein Studio zuzulegen,allerdings haut mich das soundfile auf der Baldringer Seite nicht um,stehe mehr auf die härteren Sachen.
    Habt Ihr Aufnahmen im Net,die man sich mal anhören kann ??

    Möchte vielleicht einer seinen verkaufen ???

    Würde mich über Eure Infos sehr freuen,
    Gruss
    Ingo
     
  2. kusi

    kusi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.770
    Ort:
    schweizz
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    2.272
    Erstellt: 28.07.07   #2
    hi,

    seit sonntag bin ich besitzer - er muss nur noch hier ankommen:D

    ich werde dann berichten. irgendwo gibts ein super review von Carlos(?)

    mfg kusi
     
  3. CrazyAndy

    CrazyAndy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.05
    Zuletzt hier:
    30.11.15
    Beiträge:
    29
    Ort:
    Donauwörth
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    31
    Erstellt: 28.07.07   #3
    Die Standard Version ist bis Rock ausgelegt, Metal wirst du damit nicht machen können. Es gibt aber das High Gain Mod das dem ganzen noch mehr schub gibt :D.

    Ich benutze ihn fast ein halbes Jahr vor meinem Diezel Einstein. Rockt wie Sau ....matscht einfach nicht :). Ich fahr ein Kanal als angecrunched und den Zweiten dann als Lead ( un d dann gibts ja noch den Einstein, der hat dann noch mehr Gas ).

    Geil sind auch die EQ Einstellungen, kannst viel damit machen, Treble Booster und Jumper für verschiedene Einstellungen.

    Ich geb ihn nich mehr her ..

    Gruß
    Andy
     
  4. Patzwald

    Patzwald Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.10.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.924
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    3.763
    Erstellt: 28.07.07   #4
    hatte beide versionen schonmal.

    wenn dann kauf dir die neuere in rot hast du mit den jumpern innen drin schön viele möglichkeiten und den alten schwarzen quasi inkl.

    mir war er z modern, zu metalmäßig und so ging er wieder weg.

    anspielen lohnt sich ber auf jedenfall, ist ne erfahrung wert.
     
  5. Carlos44

    Carlos44 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.06
    Zuletzt hier:
    19.10.12
    Beiträge:
    144
    Ort:
    Gladbeck/NRW
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    227
    Erstellt: 30.07.07   #5
    Ich hab vor einiger Zeit mal etwas etwas zum Baldringer DD geschrieben !

    https://www.musiker-board.de/vb/effekte/164397-baldringer-dual-drive-erste-eindruecke.html

    Ich weiss nicht, ob die Gainreserven für Ultra-Gain-HM ausreichen - für kernigen Hardrock oder auch alte Metallica - Sachen reicht die Zerre des DD vor dem Clean-Kanal meines Fender Super410 vollkommen aus !! Mit outputstarken HBs und einem anderen Amp kann da durchaus noch etwas mehr kommen - der Grundcharakter des Amps wird - wie schon gesagt - durch den DD nicht verfälscht !!

    Greetz Carlos
     
  6. Luke2105

    Luke2105 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.04
    Zuletzt hier:
    13.11.16
    Beiträge:
    465
    Ort:
    Bergisches Land
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    1.028
    Erstellt: 30.07.07   #6
    Hallo,

    ich habe glaube ich auch schon was dazu geschrieben. Nutze Ihn primär in Zusammenhang mit einem ENGL Soverreign (im Clean Kanal).

    OK was will ich mit dann 5 Zerrkanälen????
    Der Crunch vom ENGL hat mir nicht gefallen also bleiben noch 4 ....

    Die Zerrkanäle des Soverreign nutze ich mit viel Kompression für HighGain Lead Sounds an Humbucker Gitarren
    Den Baldringer nutze ich primär an der Strat für Crunch und marshallartige Sounds.

    Das schöne an dem Gerät .. er klingt halt wie ein Amp ... und somit passt er perfekt zu dem Röhrenamp.

    mit dem Anschluß für den Umschalter kann ich Ihn dann auch noch über mein Multi (G-System) umschalten, so daß das Gerät im Rack bleiben kann.

    Luke
     
  7. allan13

    allan13 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.05.05
    Zuletzt hier:
    28.11.15
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.08.07   #7
    Hi

    bin auch begeisterter BaldringerDualDrive User (der neue rote). Zum Baldringer nur soviel : vergiss alle Soundfiles und Gelaber drüber und teste ihn irgendwo an, am besten im Vergleich zu deiner Lieblingszerre oder Lieblingsamp.

    Ich hab mir mal die Mühe gemacht und was aufgenommen :

    Nix besonderes, sondern im Hauruckverfahren in den PC genagelt :

    Drums kommen vom Drumcomputer.

    Bass (Dmavery Jazz Bass 179 € bei Ebay) mit dem Baldringer direkt auf die Soundkarte.

    Zuerst mit Gitarre in den DD und dann auf einen Mesa Boogie 50 Caliber+ (1x12 Combo) mit 'nem Shure SM57 abgenommen in den Sequenzer. Im Sequenzer alles neutral eingestellt, keinerlei Plugins benutzt (d.h kein Hall, Delay oder sonstiges, auch keine Compressoren oder sonstiges, auch nicht beim Zusammenmischen).

    bis 0.30
    Hohner G2T (das ist die BilligKopie vom Steinbergerpaddel) hier mit 2 DiMarzio Humbucker-Pickups mit sehr hohem Output (Pinkfarbig, wenn jemand weiss welche das sind) im ersten Kanal des DD (bei mir auf Low Gain eingestellt) Gain auf 15 Uhr ansonsten alles auf 12 Uhr.
    ab 0:30
    Guitarsolo mit der Hohner in den zweiten Kanal des DD (auf High Gain eingestellt) Gain auf 14 Uhr ansonsten alles auf 12 Uhr
    ab 1:53
    alles bleibt genauso eingestellt nur ist jetzt eine Blade/Levinson Strat angesagt d.h. Single Coils.
    ab 2:20
    Guitar Solo mit der Blade.
    ab 3:43
    mit der Hohner und dem DD ohne Amp direkt ins Pult ohne irgendetwas zu verstellen.
    ab 4:10
    Solo mit der Hohner
    ab 5:32
    jetzt ist wieder die Blade Strat am Werk
    ab 6:00
    jetzt das Solo mit der Blade.

    Mit dem DD direkt in den Sequenzer hätte man vielleicht noch bisschen am DD rumdrehen sollen, aber wer hat schon die Zeit. Ausserdem ist zu beachten, daß die Wandler der Soundkarte eine nicht unerhebliche Rolle bei der SoundQualität des aufgenommenen spielen (In meinem Fall eine schon ältere Creamware Pulsar II).

    Ausserdem wechsle ich die Saiten auf meinen Gitarren nur unter Androhung körperlicher Gewalt.


    Ich hoffe mein Soundfile bringt irgendjemand was.
    Ach ja, das Soundfile gibt's auf Anfrage.

    und tschö
     
Die Seite wird geladen...

mapping