Gitarre bis 1000€

middle
middle
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.06.21
Registriert
09.06.05
Beiträge
406
Kekse
60
Ort
Köln
also, mein 18. geburtstag steht bevor, und meine eltern haben beschlossen mir ne gitarre zu schenken... da weder die noch ich so richtig ahnung haben wollte ich mich hier mal (zusätzlich zu den 2 läden in meiner nähe) beraten lassen was sich da im bereich bis 1000€ anbietet... mein musikstil ist metal, allerdings will ich schon ne gitarre die mir (auch optisch) noch gefällt sollte ich irgendwann mal etwas ruhigeres spielen (also vielleicht keine bc rich oder sowas)
so rein vom können isses eigentlich übertrieben, ich spiele seit nem jahr auf ner ziemlichen schrott-gitarre, auch nicht besonders toll, aber es macht mir eben ne menge spass und ich denke nicht das ich das so schnell aufgeben werde ;)
schonmal danke im vorraus :)
 
Eigenschaft
 
De$tructeur
De$tructeur
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.12.10
Registriert
07.01.04
Beiträge
1.905
Kekse
763
Ort
In der Nähe von Mainz.
Wa für nen Amp hast du denn? Manchmal ist es nämlich sinnvoller, 500 in nen besseren Amp und 500 in ne bessere Klampfe zu investieren.
 
middle
middle
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.06.21
Registriert
09.06.05
Beiträge
406
Kekse
60
Ort
Köln
von crate den GX-15R und dazu von boss die metal zone (mt-2)
 
S
Sepo
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.11.13
Registriert
03.07.04
Beiträge
598
Kekse
86
Ort
München
middle schrieb:
von crate den GX-15R und dazu von boss die metal zone (mt-2)

Da würd ich mindestens die Hälfte von dem Geld in nen ordentlichen Amp stecken!!
 
middle
middle
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.06.21
Registriert
09.06.05
Beiträge
406
Kekse
60
Ort
Köln
nen amp könnte ich bis zu ner gewissen summe auch selber kaufen (keine 500€, aber 300 denk ich schon)
aber die gitarre sollte halt schon was langlebiges sein, und ich find ne gitarre zum 18 passt auch besser als nen amp, das ist so unpersönlich ;)
 
Gothic
Gothic
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.08.08
Registriert
30.08.03
Beiträge
998
Kekse
266
Ort
Eppelheim
Jackson Dinky oder Soloist würde ich da spontan empfehlen..vielleicht auch eine Charvel? sind alles Powerstrats!!Gibts in versch. Ausführungen auch bis 1000€, sollte also was dabei sein, wenn dir die Gitarre zusagt, um die Qualität musst du dir bei beiden Firmen keine Sorgen machen, die ist erstklassig"

Gruß,
Gothic
 
X
XCodeOfHonourX
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.07.19
Registriert
08.12.04
Beiträge
622
Kekse
81
Ort
Hildesheim
Sepo schrieb:
Da würd ich mindestens die Hälfte von dem Geld in nen ordentlichen Amp stecken!!

Dann hätte er nen 500 EUR Amp und ne 500 EUR Gitarre, beides IMHO eher Mittelfeld. Ich würde lieber erst ne richtig gute Gitarre kaufen (und für 1000 EUR kann man das ohne Frage erwarten) und dann später einen richtig guten Amp.

@middle: Hast du gar keine konkreten Vorstellungen? Eher Strat-Form, eher Paula? Oder doch was ganz anderes?
 
joe web
joe web
HCA Gitarre Allgemein
HCA
Zuletzt hier
25.02.20
Registriert
23.06.05
Beiträge
5.189
Kekse
14.970
Ort
Nürnberg
tja, das kommt unter anderem schon auch auf deine vorlieben bzw. vorstellungen an.

in dem segment von 1000.- euro gibt es eine große auswahl an gitarren.

willst du eine mit floyd rose tremolo?
welche PU bestückung? (H/H oder H/S/H oder H/S/S)
welche form gefällt dir? (strat, paula, prs, rg oder was ausgefalleneres)

also da gibt es die unterschiedlichsten modelle.
 
H
hum123
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.12.09
Registriert
27.02.05
Beiträge
129
Kekse
89
meine empfehlungen:

- gebrauchte gibson lespaul standard (mit glück 1000 euro)
- epiphone joe perry signature (600 euro)
- esp kh-602 (800 euro - gebraucht)

kommt halt auf deinen stil an...
 
De$tructeur
De$tructeur
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.12.10
Registriert
07.01.04
Beiträge
1.905
Kekse
763
Ort
In der Nähe von Mainz.
Man muss eben bedenken, dass der Amp mehr Sound als die Gitarre ausmacht, eine schlechte Gitarre an einem guten Amp klingt besser als ein schlechter Amp mit einer noch so tollen Klampfe.


Meine ehrliche empfehlung: 700Euro in nen neuen Gebrauchtamp (Vollröhre) und 600Euro in ne neue Klampfe stecken. Für ca. 600eoro bekommst du zum Beispiel bei ESP schon echte Profiinstrumente. Dann bist du gerüstet für eine Band und die nächsten Jahre.
 
The Outlaw Torn
The Outlaw Torn
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.10.20
Registriert
28.08.03
Beiträge
410
Kekse
405
Ort
Österreich/ Steiermark/ Graz
XCodeOfHonourX schrieb:
Dann hätte er nen 500 EUR Amp und ne 500 EUR Gitarre, beides IMHO eher Mittelfeld. Ich würde lieber erst ne richtig gute Gitarre kaufen (und für 1000 EUR kann man das ohne Frage erwarten) und dann später einen richtig guten Amp.

@middle: Hast du gar keine konkreten Vorstellungen? Eher Strat-Form, eher Paula? Oder doch was ganz anderes?

Na ja ,ein guter Amp ist schon wichtig für den Klang

Eine schlechte Gitarre an einem gute Amp klingt besser wie eine gute Gitarre an einem schlechten Amp

Klar, bei einer Billiggitarre ist die Bespielbarkeit vielleicht nicht so gut, aber bei einer 500€ Gitarre findet man sicher etwas brauchbares
und wenn er nach einer gebrauchten Ausschau hält findet er bestimmt eine gute Gitarre

Gruß Patrick

Edit:
@ De$tructeur: Gleicher Gedanke ,hmm ? :D
 
Hellfire
Hellfire
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.11.12
Registriert
01.07.04
Beiträge
2.461
Kekse
1.163
Tu dir selbst den Gefallen und kauf dir jetzt nicht einen mittelklassigen Verstärker und eine mittelklassige Gitarre. Denn sonst kaufst du in ein Paar Jahren wieder beides neu. Investier die vollen 1000 Öcken in ENTWEDER eine richtig gute Gitarre ODER einen richtig guten Verstärker. Alles andere ist meiner Meinung nach pure Geldverschwendung.
 
Sca
Sca
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.12.18
Registriert
05.03.04
Beiträge
852
Kekse
202
vll eine framus diablo custom? weiß zwar nich wie se für metal geeignet is, aber sie is glaub ich ziemlich vielseitig... und optisch ein leckerbissen wie ich finde ^^
 
middle
middle
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.06.21
Registriert
09.06.05
Beiträge
406
Kekse
60
Ort
Köln
also, ich hab mich vorher schonmal auf der esp homepage umgeschaut und fand da von aussehen her die "30th Anniversary" gitarren ziemlich (die viper nicht so sehr)... so ne "klassische" strat form will ich auf keinen fall, ich weiß nicht wie man die teile nennt die so aussehen (gern auch etwas spitzer) aber die find ich auch ganz cool
von der technik hab ich zu wenig ahnung, aber es sollte schon nen sound sein mit dem sich metal spielen lässt (alles mögliche zwischen metallica und six feet under)
 
X
XCodeOfHonourX
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.07.19
Registriert
08.12.04
Beiträge
622
Kekse
81
Ort
Hildesheim
Hellfire schrieb:
Tu dir selbst den Gefallen und kauf dir jetzt nicht einen mittelklassigen Verstärker und eine mittelklassige Gitarre. Denn sonst kaufst du in ein Paar Jahren wieder beides neu. Investier die vollen 1000 Öcken in ENTWEDER eine richtig gute Gitarre ODER einen richtig guten Verstärker. Alles andere ist meiner Meinung nach pure Geldverschwendung.

Meine Meinung.
 
joe web
joe web
HCA Gitarre Allgemein
HCA
Zuletzt hier
25.02.20
Registriert
23.06.05
Beiträge
5.189
Kekse
14.970
Ort
Nürnberg
du meinst also eine heavy-strat.
wie wäre es denn mit dieser hier:
http://www.musik-service.de/ProduX/Gitarren/EGitarren/Jackson_DKMG_Dinky_85.htm

jackson sind keine schlechten gitarren und haben ein ordentliches preisleistungsverhältnis.
die decke bei der ist gewölbt, also auch etwas extravaganter und die transparent lackierung macht auch was her.

da bleibt dann auch noch restgeld für nen amp übrig. ;)
 
Jimmy klon
Jimmy klon
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.09.14
Registriert
12.07.05
Beiträge
386
Kekse
133
Ort
Hamburg
investiere das geld wirklich erstmal nur in eine gitarre!das ist das beste!
was hälst du von einer esp ltd ec-1000 ! die soll echt fett sein!
weiß noch garnicht ob die hier in deutschland schon erhältlich ist!
sonst gibt es noch ibanez ...... oder gibson sg standard !
aber probiere die erst aus ! es gibt himmelweite unterschiede von der bespielbarkeit zb. bei der sg zu der ec 1000 !
mfg jimmx
 
Paranoid
Paranoid
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.12.10
Registriert
07.09.04
Beiträge
886
Kekse
3.312
Ort
Lübeck
Ich würde eher in einen neuen Verstärker investieren ehrlich gesagt.

Gerade als Anfänger bemerkst du die Unterschiede zwischen verschiedenen Gitarren nicht so extrem, zwischen zwei Amps dagegen deutlich mehr.

Übrigens würde ich mich auf jeden Fall auf dem Gebrauchtmarkt umsehen, ich sehe keinen Sinn darin, sich nicht eine gut bis sehr gut erhaltene gebrauchte Klampfe zu kaufen, die jetzt Spielspuren aufweist, die sie nach wenigen Wochen ohnehin aufweisen wird, wenn du sie nicht gerade mit Samthandschuhen anfasst oder sie gleich in der Vitrine lässt.

Dazu müsstest du dann allerdings entscheiden was du willst, es anspielen und gleichzeitig über längere Zeit hinweg Ebay beobachten, bis du auf ein günstiges Angebot stößt ;)
 
LoneLobo
LoneLobo
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
15.01.21
Registriert
13.04.04
Beiträge
8.488
Kekse
22.279
Ort
Österreich
middle schrieb:
von der technik hab ich zu wenig ahnung, aber es sollte schon nen sound sein mit dem sich metal spielen lässt (alles mögliche zwischen metallica und six feet under)

Und genau das isses.

Bei nem 15-Watt-Brüllwürfel ist die Gitarre, die du hinhängst, relativ egal. Da klingt ne 3000€ PRS genauso schlecht wie ne 90€ Harley Benton Gitarre.

Der Sound, der da rauskommt, wird sich nur marginal verändern, wenn du dir jetzt ne 1000€-Gitarre kaufst.
Den Sound macht zu 80% der Verstärker. Vor allem, wenns um Six feet under oder Metallica geht. Deshalb wunderts mich, dass du dir ne neue Gitarre kaufen willst.

Es hat schon seinen Grund, dass Bands wie Metallica oder Rammstein mit Gibson Les pauls für 2000€ auf der Bühne stehen und der Verstärkerturm 4 Mesa-Vorstufen drin hat, die jede alleine 2000€ kosten.

Wenn man sich die großen zum Vorbild nehmen will, sollte man da auch mal die Relationen in Augenschein nehmen. Die wissen nämlich auch, dass die Verstärkersektion eher den Sound ausmacht als die Gitarre. Hier ist ne gute Gitarre dafür da, damit man sich drauf wohlfühlt und gut damit zurechtkommt.

Schau mal:

stagesetup.jpg

Petruccis Stage-setup.
Kostenpunkt kann man mal lockerst 500€ pro Box rechnen und 800€ pro Rackgerät ist ganz sicher auch nicht zu hoch gegriffen.
Er hat 6 Boxen und mehr als 20! Geräte im Rack.
Das macht alleine schonmal fast 20.000€

Und hier im Vergleich dazu seine Gitarre.

Signature Modell von musicman, kannste kaufen. kostet maximal 3000€.

Und jetzt überleg dir mal, was das für n Verhältnis ist.

Petrucci hat mehr als 20.000€ Verstärker im Verhältnis zu 3000€ Gitarre.
Bei dir wären es 100€ Verstärker im Verhältnis zu 1000€ Gitarre.

Da merkt man schon beim blossen Hinsehen, dass sich da was nicht so ganz gleicht, oder?

Mein Rat an dieser Stelle:
Kauf dir erstmal nen gescheiten Verstärker.
Für 1000€ kriegt man da schon so einiges. Ich hab' mir vor n paar Tagen n Marshall TSL 100 Topteil für 700€ gekauft, da hätte ich jetzt innerhalb deines Rahmens noch 300€ für Boxen, da kriegt man auch schon ne halbwegs gute Box dafür.
Peavey XXX Combo kostet auch nur 900€, n Marshall DSL-Combo kriegt man für den gleichen Preis (neu wohlgemerkt!) und bei ebay lief letztens ein Engl Savage 60 Top für ca. 600€ aus. Das sind alles gute, sehr gute Verstärker.
 
middle
middle
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.06.21
Registriert
09.06.05
Beiträge
406
Kekse
60
Ort
Köln
stimmt schon, allerdingsist mein amp ja eh nur zum üben... wenn ich mal in ner band spiele brauch ich doch eh was so großes das es zuhause nicht grad lautstärkemäßig angebracht ist, oder? (ich hab keine ahnung, aber so stell ich mir das vor)
und mir jetzt so nen mega-amp zu kaufen bringt nix weil meine eltern mir dafür 100% den kopf abreißen werden ;)
 

Ähnliche Themen


Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben