Gitarre einstellen lassen (z.B. Sattel feilen) in der Nähe Augsburgs?

von soulsoffire, 10.02.07.

  1. soulsoffire

    soulsoffire Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.12.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    304
    Zustimmungen:
    90
    Kekse:
    51
    Erstellt: 10.02.07   #1
    Möchte meine gute ESP Gitarre wirklich nur von einem Fachmann einstellen lassen, d.h. wegen dickeren Saiten die Halskrümmung einstellen und Sattelkerben feilen lassen. Wohne in der Nähe von Augsburg. In Augsburg gibt es das Music World, aber bei denen bin ich mir nicht sicher, ob die das wirklich vernünftig können. Die ESP ist perfekt für Standart-E-Tuning eingestellt und genauso soll sie nun auch für Standart-C-Tuning eingestellt sein.
    Dank Euch schonmal für eure Tips!
     
  2. gutmann

    gutmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    3.090
    Ort:
    88515
    Zustimmungen:
    603
    Kekse:
    15.077
    Erstellt: 11.02.07   #2
    Hallo

    Ich kenn den Music World, ein Kumpel von mir hält viel von denen, selber hab ich noch nichts dort einstellen lassen. Die Gitarren im Laden sind jedenfalls gut eingestellt. Als Alternative gibt's den Station Music in Jettingen Scheppach. Ein anderer Bekannter hat sich dort eine Gitarre für Dropped C-Tuning einstellen lassen, ich kann's aber net beurteilen, ist nichts für mich... Er war jedenfalls nicht unzufrieden.
    Gruß Gutmann
     
  3. feelium

    feelium Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    06.04.05
    Zuletzt hier:
    15.02.08
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    186
    Erstellt: 11.02.07   #3
    Sorry,

    das ist Schwachsinn ein Einstellen der Halskrümmung von nem Fachmann machen zu lassen, auch Bünde kann man selbst nachfeilen.

    Bitte schau mal bei rockinger.com in den workshops, da steht in welche Richtung du die Halsschraube drehen musst, damit sich der Hals mehr spannt. Dadurch
    wird dem gesteigerten Saitenzug durch die nun dickeren Saiten entgegengewirkt.
    Wenn du immer nur 1/4-Umdrehungen machst, kannst du da nichts falsch machen.

    Die Saiten lockerst du dafür nur etwas und nimmst die D- und g-Saite von den Bünden, so dass du Platz hast, um an das Gewinde ranzukommen.
    Der Hals zieht sich dann schnell zurecht, nach ein paar Stunden kann man weiter drehen. mehr als eine volle umdrheung dürfte da nivht nötig sein.

    Die optimale Halskrümmung ergibt sich dann, wenn der Saitenabstand trotz dickerer Saiten so ist wie vorher.

    Sattel feilen:

    Stell dich nicht so blöd an und mach das selbst.
    Geh zum Zahnarzt und frag nach den kleinen Stechern, die man für ne Wurzelbehandlung nimmt. Damit kann man die Sattelkerben nachfeilen. (Es gehen auch Laubsägeblätter) Die Maße findest du, indem du einen Satz deiner Saitenstärke mitnimmst und die Dicke vergelichst. Du musst auch nicht tiefer feilen, sondern nur die Breite ein ganz bißchen vergrößern. Aber nciht mit nromalem Schirmgelpapier, was so zruechtgebogen wird. Das geht zwar, aber optimal ist es, wenn die Kerbe eine runde Auflagefläche hat. Dabei ist der höchste Punkt der Auflagefläche am Ende des sattels, also vor Beginn des Griffbretts Also etwas schräg feilen.

    Ich weiß ja nicht, welche Stärke du genau nimst, aber wir reden hier von Milimetern, die den Unterscheid ausmachen und ein großer Unterschied ist da nicht z.B. zwischen Sätzen mit 0,042 oder 0,046 inch-Bassaite.

    1 inch sind ca. 24,5 mm
    0,009 inch (=saitenstärke .009) = 0,2205 mm = ca. 0,23 mm
    0,010 inch (=saitenstärke .010) =0,24 mm = ca. 0,25 mm

    mit jedem weiteren 0,001 inch, kommen also lächerliche 0,02 mm an saitenumfang hinzu. Deswegen wäre es auch Schwachsinn 0,02 mm bei nem Wechsel von 009 auf einen 010-satz nachzufeilen.

    wenn du also z.B. von einem .009-Satz auf .0012 aufrüstet (wobei 0012 schon jazz-saitensätze sind) ist der unterschied zwar spürbar, wegen höherem saitenzug, aber es wird auch nur 0,06 mm breiter. das sind ca. 2/3 mm...

    ok, wenn du so passgenau sein willst, und 0,06 mm breiter feilen lassen willst und denkst, das spielt für klang und spielweise deiner gitte eine rolle und dafür 50 euro verscheuern willst. - bitte. wobei du dir sicher sein kannst, dass die im gitarrenladen das niemals so genau machen, sondern nach augenmaß.

    Die freuen sich über unwissende Leute, wo die mal schnell Halskrümmung einstellen können und Oktavreinheit und da dann 20-50 EURO berechnen. (Ist keine Kritik, ich kritisiere dich nicht, ich kritisier die Leute, die dir das Geld aus der Tasche ziehen wollen)

    Viel Erfolg.

    feelium
     
  4. Freddy3792

    Freddy3792 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.04.05
    Zuletzt hier:
    24.11.11
    Beiträge:
    538
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    180
    Erstellt: 19.11.07   #4
    Also ein guter Laden kassiert dafür nicht viel. Ich hab neuen Pickup einbauen lassen und haben dann auch anderes Tuning gemacht und ich hab nur die neuen Saiten bezahlt.
     
  5. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 19.11.07   #5
    Wenn man es ein paar zig mal gemacht hat, ist das ratsam. Sonst absolut nicht, vor allem wenn man keine Ahnung hat und nur darüber gelesen hat.
     
  6. The-Captain

    The-Captain Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.09.07
    Zuletzt hier:
    1.03.08
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    169
    Erstellt: 20.11.07   #6
    Hi, soweit ich mich noch an die Augsburger Innenstadt erinnere, gibt es da einen Instrumentenbauer, der das können sollte. Wenn du vor dem Rathaus stehst, drehst du dich 180Grad und machst so 100Schritte über das Märktchen.( Links war dann immer Musik-Durner, der aber keine Ahnung von nichts hat (so sagt man).) Jedenfalls gehst du dann links ein Stück und bist dann schon sehr dicht dran. Da musst du dann nochmal fragen. Glaube der hiess Geigenbau-Müller, bin mir aber nicht sicher. Du könntest auch dich so stellen, dass das Rathaus an deiner linken Seite ist und so 200m geradeaus gehen, dann rechts über die Strasse und durch das Apothekergässchen durch, da müsstest du fast vor der Tür von dem Typen stehen. War vor etwa 10J mal da. Viel Glück.
    Norbert
     
  7. Flake

    Flake Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.06
    Zuletzt hier:
    9.09.13
    Beiträge:
    306
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    219
    Erstellt: 20.11.07   #7
    <off topic> Also so eine Äußerung muss doch echt nicht sein, oder?
    Ich für meinen Teil hab beispielsweise zwei linke Hände und traue mich an Sachen handwerklicher Art überhaupt nicht ran, weil ich eh irgendwas falsch machen würde. Mit blöd anstellen hat das aber nichts zu tun, wenn man sich selber so gut einschätzen kann, dass man es lieber sein lässt.
    Find ich nicht sehr erbaulich.</off topic>

    @ Topic:
    20-25 € sind ok, denke ich, was darüber geht finde ich nicht wirklich seriös.

    Nimmst du keinen Unterricht? Ein Gitarrenlehrer macht sowas in der Regel auch sehr professionell und auch kostenlos, aber wenn du keinen Unterricht nimmst, dann hat sich das erledigt.

    EDIT: Freddy3792, als du deine Antwort gegeben hast, war der Thread mehr als ein dreiviertel Jahr alt. Ich denke, die Gitarre dürfte mittlerweile eingestellt sein ;)
    Habs selber erst recht spät gesehen, wie alt der Thread ist.
     
Die Seite wird geladen...

mapping