Gitarre ohne Inlays?

von Eyebala, 04.04.17.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Eyebala

    Eyebala Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.07.16
    Zuletzt hier:
    6.12.18
    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    63
    Kekse:
    855
    Erstellt: 04.04.17   #1
    Ich würde mal gerne so in die Runde fragen wer schon mal eine Gitarre ohne die Dots/Inlays auf dem Griffbrett gespielt hat bzw. eine besitzt und ob das für den Anfang schwierig ist und man sich schnell daran gewöhnt.
     
  2. Yvo93

    Yvo93 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.07
    Zuletzt hier:
    12.12.18
    Beiträge:
    2.570
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    192
    Kekse:
    4.578
    Erstellt: 04.04.17   #2
    Zur Orientierung benötigst du sowieso nur die Sidedots,
    die Inlays merkst du im Endeffekt beim spielen gar nicht.

    Edit: Also ja ich habe schon einmal eine ohne gespielt und besitze sogar eine und du benötigst keine Eingewöhnung.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  3. gustavz

    gustavz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.12
    Zuletzt hier:
    12.12.18
    Beiträge:
    1.246
    Ort:
    Hildesheim
    Zustimmungen:
    574
    Kekse:
    3.506
    Erstellt: 04.04.17   #3
    ich habe eine 96er Framus Diablo ohne Inlays, aber mit Sidedots. Das lässt sich so einwandfrei spielen, wie Yvo93 schon schrieb.
     
  4. Cookiemoenster

    Cookiemoenster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.16
    Zuletzt hier:
    11.12.18
    Beiträge:
    908
    Ort:
    Sesamstraße
    Zustimmungen:
    751
    Kekse:
    4.218
    Erstellt: 04.04.17   #4
    Meine Ibanez S920E-BK hat auch keine Inlays. Stört mich selbst als Anfänger nicht. Nur unsere alter Bassist hatte bisschen Probleme damit weil er sich oft an mir orientiert hat.

    Naja Bassisten halt.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  5. Leader

    Leader Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    12.12.18
    Beiträge:
    4.925
    Ort:
    Menden (Sauerland)
    Zustimmungen:
    1.475
    Kekse:
    16.898
    Erstellt: 04.04.17   #5
    Ich Spiele fast nur ohne Inlays. Zur Orientierung reichen die Sidedots vollkommen aus und es sieht (meiner Ansicht nach) eibfach besser aus
     
  6. crazy-iwan

    crazy-iwan Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    13.12.18
    Beiträge:
    13.348
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    8.763
    Kekse:
    24.974
    Erstellt: 04.04.17   #6
    Ich hab tatsächlich ein wenig Orientierungsprobleme, wenn ich keine Inlays hab, auch wenn ich meistens nicht runter starre.
    Allerdings hab ich immer zwischendurch einen ganz kurzen schnellen Blick aufs Griffbrett, und da muss ich gleich alles sehen...

    Vielleicht liegts daran, dass ich auch n Bass zu Haus hab ;)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  7. S.G.K.

    S.G.K. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.08
    Beiträge:
    1.226
    Ort:
    P/W
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    4.286
    Erstellt: 04.04.17   #7
    Ich hatte letztens eine Probegespielt (spielen müssen wie auch immer) und hatte erst Gedanken weil die keine inlays hatte sondern nur side dots. Aber absolut kein problem.
    Einfach mal probieren, kann mir vorstellen das es Leute gibt die auf das Griffbrett starren.

    Liebe Grüße
     
  8. Myxin

    Myxin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.04
    Zuletzt hier:
    12.12.18
    Beiträge:
    15.693
    Ort:
    münchen
    Zustimmungen:
    7.237
    Kekse:
    47.315
    Erstellt: 04.04.17   #8
    Ich hatte schon mehrere Gitarren ohne Inlays auf dem Griffbrett.
    Wie gesagt, die Side-Dots sind viel wichtiger. Die Griffbrett-Inlays habe ich nicht vermisst.

    Ein Gedanke noch dazu: Griffbrett Inlays sind hilfreich, wenn du mit anderen Leuten zusammenspielst oder Leuten etwas auf der Gitarre beibringen möchtest - andere sehen dann nämlich besser, welche Bünde du greifst.
     
  9. Eyebala

    Eyebala Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.07.16
    Zuletzt hier:
    6.12.18
    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    63
    Kekse:
    855
    Erstellt: 05.04.17   #9
    Ja da gebe ich dir vollkommen recht. Das ist wirklich sehr hilfreich.

    Ein anderer Beitrag hatte mich auch auf die Idee gebracht das meine Konzertgitarre auch nur die Sidedots hat, daran habe ich vorher gar nicht gedacht. Habe sie mal rausgeholt und gespielt und habe gemerkt das wirklich die Sidedots viel wichtiger sind und es ohne Inlays gar nicht so stört wie ich dachte.
     
  10. stoffl.s

    stoffl.s Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    03.12.09
    Beiträge:
    16.466
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    14.411
    Kekse:
    24.548
    Erstellt: 05.04.17   #10
    Da ich von der akustischen komme, sind mir die Sidedots sowieso wichtige als die Inlays. Wie auch von anderen angemerkt, sie sind wichtig zur Orientierung für Mitmusiker.
     
  11. LHHC

    LHHC Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.02.17
    Beiträge:
    504
    Zustimmungen:
    314
    Kekse:
    1.762
    Erstellt: 05.04.17   #11
    Ja ohne Inlays geht für eine selbst problemlos, ohne Sidedots wirds schwierig, geht aber auch besser als man denkt, solange man nicht zu hoch am Hals wandert finde ich.
     
Die Seite wird geladen...

mapping