Gitarre und Flugzeug

von spaghettimario, 23.04.08.

  1. spaghettimario

    spaghettimario Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.04.07
    Zuletzt hier:
    24.04.08
    Beiträge:
    15
    Ort:
    Reutlingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.04.08   #1
    Hallo,

    Ich ziehe in ein paar Wochen in die USA um und wollte von euch mal ein paar Meinungen hören.

    Nachdem ich nun schon mehrere Leute mit ihrer Gitte als Handgepäck in einem Gigbag an Board gesehen habe, dachte ich mir das dies eigentlich kein Problem sein sollte. Jetzt habe ich mal bei AIR FRANCE angerufen und die meinten das sie das eigentlich nicht als Handgepäck erlauben würden und wenn ich es aufgebe müsste ich nochmal wie für einen extra Koffer zahlen, was momentan 150 EUR sind. Ich habe von vielen Leuten gehört, dass die Crews allerdings öfters sehr cool sind und wenn man die Klampfe bis zum Gate gebracht hat, dann geht das meistens auch ohne Probleme durch.

    Hat jemand von euch schon einmal Erfahrungen gemacht in Sachen Flugzeug und Gitarre? Ich will die Gitarre ungern abgeben und sehe keinen Grund warum ich die nicht im Gigbag als Handgepäcksstück mit ins Flugzeug nehmen kann. Soll ich es einfach riskieren?

    Danke und Gruß an Alle.
     
  2. killmesarah

    killmesarah Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.04.04
    Zuletzt hier:
    14.08.15
    Beiträge:
    402
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    222
    Erstellt: 23.04.08   #2
    würde mich auch interessieren, da ich ab ende mai auch für 3 wochen an die westküste jetten werde...
     
  3. between*the*eyes

    between*the*eyes Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.12.04
    Zuletzt hier:
    24.03.13
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    27
    Erstellt: 23.04.08   #3
    ich habe sehr gute erfahrung gemacht, nicht lange nachgedacht, es war eh zu spät!

    augen zu und durch!

    no risk, no fun
     
  4. darthgoofy

    darthgoofy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.08
    Zuletzt hier:
    23.03.12
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    256
    Erstellt: 24.04.08   #4
    Hi,

    meine Gitarre hat einen Flug von Miami nach Zürich vor 2 Wochen sehr gut überstanden. Habe sie allerdings in einem von den neuen Fender Cases aufgegeben. Keine Probleme bis auf eines aber das bin ich eher selbst Schuld :D Habe irgendwann auf der Reise die Schlüssel fürs Case verlegt... Dachte mir, na gut is ja kein Ding, schließt du den Koffer eben nicht ab der geht von alleine eh nicht auf. Als ich dann das Case in Düsseldorf endlich vom Gepäckband genommen habe war es dann aber doch zu. :p
    Die TSA (Transport Security Agency) hat das Ding unterwegs geöffnet, nachgesehen was drin ist (war sogar ein Zettel drin dass man nichts gefunden hätte etc.) und dann anschließend wohlwollend abgeschlossen. Dumm für mich. :rolleyes:

    Eine aufgebogene Büroklammer hat das Problem aber schnell gelöst (10 Sekunden!?)

    Mein Vorschlag an dich wäre entweder in ein Case zu investieren, man kann ja nie wissen wie oft du mal fliegst, oder es mit Gigbag im Handgepäck zu versuchen. Allerdings wären die 150€ in einem Case besser investiert als in einem Air France Koffer den du dann wohl eh nur für die Dauer des Fluges dein Eigen nennen darfst. Ich habe aber schon öfters Leute mit Gitarren in Ankunftshallen und in Fliegern gesehen. Hängt wohl von der Airline ab, und auch vom Ziel deiner Reise. Bei Flügen in die USA sollte man eher vorsichtig sein und auf Nummer sicher gehen. Würdest du nach bloß mal nach Timbuktu ziehen... :D

    Hoffe ich konnte dir etwas helfen!

    lg,
    Martin

    PS: Schön habt ihrs hier^^
     
  5. kuhstall

    kuhstall Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.08.06
    Zuletzt hier:
    20.09.15
    Beiträge:
    126
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    29
    Erstellt: 24.04.08   #5
    Hey,

    ich bin zurzeit Austauschschüler in den USA ;) und hab das ganzeauch durch.
    Vor meinen Abflug hab ich mal die FLuggesellschaft angerufen und mich erkundigt ob man die Gitarre mit in die Kabine nehmen kann. Die Dame am Telfon meinte, dass es nicht erlaubt sei weil es zu sperrig ist. Ich könnte sie höchstens normal einchecken als Gepäck im Rumpf.
    Das wollte ich aber auf keinen Fall, weil da wird das gute Ding ja rumgeschmissen wie sau.
    Außerdem nehmen die Amerikanischen Gepäckkontrollen ALLES auseinander wenn es nicht "normal" aussieht. Von daher könnte es sein das die soweit gehen und das Elektronikfach der Gitarre aufschrauben und nach Drogen suchen :great::o

    Also ich lege dir ans Herz NICHT einchecken als normales Gepäck.

    Danach habe ich einfach mal die Dame gefragt wie mit dem Speergut umgegangen wird (was man ja als Service nutzen kann). Nach einer kleinen Fragerunde meinerseits hat sie dann endlich gesagt "Im Prinzip wird es einfach wie das normale Gepäck verstaut, aber wird halt nicht geschmissen sondern tatsächlich an einen*hust* sicheren *hust* Platz gestellt!". Wenn ich aber manchmal sehe wie gut die Koffer gesichert werden wollte ich das meiner Paula nicht antun :) Kommt vielleicht auch drauf an wieviel man seine Gitarre liebt ^^.
    Damit fiel Speergepäck für mich auch raus und habe mich bei der netten Dame recht herzlich bedankt ;) .

    Nun bin ich zur POST gegangen. Versicherter Versand inkl. Koffer 120€ :) :( :mad:
    Das ist teuer oder? :cool::screwy:

    Meine Lösung:
    Hand in die Hose gesteckt und einfach mit zum Flughaufen genommen.
    Les Paul in den Koffer gepackt, eingecheckt, als Handgepäck angegeben, einmal freundlich Lächeln und schon war ich drin im Flieger :)
    Im Flugzeug angekommen wurde mir sofort angeboten die Gitarre in einem Staufach bei der Crew zu lagern. Das war wie eine Art Schrank für sperriges Handgepäck.


    Fazit:
    Nimm die Gitarre mit zum Schalter wenn du eincheckst, gebe sie als Handgepäck an und es geht klar.
    Ich bin mit American Airlines, United und Lufthansa geflogen. Keiner hat was geasagt und jedesmal wurde mir sogar freundlichst geholfen.
    Nicht so viele Gedanken machen, einfach die Typen vor Tatsachen stellen.
    Wenn es sein muss gib dich als Berufsmusiker aus und das du diese Gitarre brauchst und wertvoll ist.
    Reden mit den Leuten bewirkt Wunder!



    Ich hoffe ich konnte dir helfen und wünsche dir viel Erfolg in den Staaten ;)

    MfG,
    Christoph:great:
     
  6. HempyHemp

    HempyHemp Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.02.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    962
    Ort:
    Griesheim
    Zustimmungen:
    142
    Kekse:
    2.507
    Erstellt: 24.04.08   #6
    Ich würde meine Gitarre auch nur im Handgepäck mitnehmen!
    Dieses Jahr war ich für zwei Monate in Afrika und habe natürlich eine Gitarre dabei haben müssen. Hab sie einfach zum Flughafen mitgenommen, am Schalter wurde mir gesagt, dass ich sie aufgeben müsse. Daraufhin habe ich meinen Vortrag von Temperaturschwankungen während des be- und entladens und später dann im Bauch des Flugzeugs gehalten (ich hatte eigentlich noch nie gehört, dass es da Probleme geben sollte, aber ich habe eine schöne, kleine Rede gehalten :rolleyes:, da konnten sie zumindest nicht sagen "wir passen auch ganz gut auf ihre Gitarre auf" ), habe gefragt wer die Gitarre bezahlt wenn sie verzogen oder sonst wie beschädigt würde und letztendlich hat sie mir gesagt, dass es in der Kabine dieses (oben schon genannte) Fach für sperriges Handgepäck gibt und ich die Gitarre einfach bei der Cabin-Crew abgeben sollte. Ab da, durch die Sicherheitschecks, beim Boarden usw., gab es keine Probleme, alle waren nett und die Gitarre wurde einfach in diesen "Wandschrank" gelegt und ist wohl behalten mit mir gelandet. Auf dem Rückweg hat niemand gefragt gehabt, dort hat (trotz gleichen Flugzeugtyps, aber eben anderen Sitzplätzen) die Gitarre sogar in die Fächer über den Sitzen gepasst.
    Alles halb so wild... :great:
     
  7. Smikey

    Smikey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.08
    Zuletzt hier:
    9.12.09
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Frauenwald
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.04.08   #7
    Ich erinnere mich immer wieder gerne dran, als Jürgen Kerth (ich hoffe jmd von euch kennt den) erzhählt hat, dass er seine Klampfe in einer Plastiktuete in das Fach über den Sitzen gedrückt hat...

    Der Hals wackelt und wozu die vielen Knöpfe an der Gitarre da sind, weiss keiner ausser ihm. Und den Bass seines Sohnes hat er im Flightcase auch schon überfahren. Ein wenig Leim und alles is wie früher...


    Zum Thema:
    Einfach vorher nachfragen oder wie schon ein paar Mal gesagt, die Menschen vor vollendete Tatsachen stellen :)
     
  8. bobbypilot

    bobbypilot Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.03
    Zuletzt hier:
    27.03.15
    Beiträge:
    403
    Ort:
    Hofheim am Taunus
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    151
    Erstellt: 24.04.08   #8
    Hi Folks,

    hab neulich noch ein ganzes Orchester durch die Gegend kutschiert und wir hatten ausser den Pauken und Harfen so ungefähr alles in der Kabine ;)

    Wichtigstens: Freundlichkeit beim Check-In. Das ist gar nicht so banal, wie sich das im ersten Moment anhört. Formal gesehen ist die Gitarre nämlich vom Handgepäck weit entfernt (Maximalgröße!). Deswegen seid ihr auf den "Goodwill" der Mitarbeiter angewiesen. Nur soviel dazu (glaubt mir, es gibt nichts und niemanden, den es nicht gibt)!

    Aber sag mal, mich selbst fuchst es schon ein wenig, dass ich nicht Langstrecke fliege - bei DEM $-Kurs. Ich glaube ich hätte jedesmal ne neue Klampfe am Start - ... naja, für den Haussegen und mein Konto ist es vielleicht ganz gut so ;)
    (Nur mal zum Vergleich: bei meinem aktuellen Splin - einer MM Silhouette Special - würde ich incl. sales tax und dt. Zoll noch gute 1000 Euro sparen!!!)

    chereo - Stephan
     
  9. LouWeed

    LouWeed Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    1.411
    Ort:
    Ilinden/Mazedonien
    Zustimmungen:
    66
    Kekse:
    1.854
    Erstellt: 24.04.08   #9
    ich habe meine gitarre immer als handgepaeck transportiert, egal ob europa oder usa........!!!

    meine paula geb i niemals aus den augen....
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  10. spaghettimario

    spaghettimario Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.04.07
    Zuletzt hier:
    24.04.08
    Beiträge:
    15
    Ort:
    Reutlingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.04.08   #10
    Vielen Dank an Alle für die vielen Antworten.

    Ich werde das jetzt genau so machen wie von vielen beschrieben. Einfach Gigbag mit zum Checkin und dann ein bisschen lieb blinzeln. Ich werde noch einen Rucksack dabei haben, aber mir haben jetzt auch schon viele Leute erzählt, dass die Gitarren dann meistens von der Crew vorne in dem Jackenschrank aufbewahrt wird. Ich gehe davon aus, dass das auch klappt. Wenn es eben Probleme gibt und ich die Gitarre aufgeben muss im Gigbag, dann kann ich mir in den USA gleich eine neue kaufen. Denn in dem Bag hält die die Behandlung sicherlich nicht durch.

    Ich werde eben auch mit den Argumenten Kälte und wer bezahlt nach Schaden ankommen.

    Viele Grüße und danke.
     
  11. Yvo93

    Yvo93 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.07
    Zuletzt hier:
    16.05.16
    Beiträge:
    2.351
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    3.114
    Erstellt: 02.05.08   #11
    Ja ich hab bekannte in den USA und will mir vllt. ne neue Gitte holen und bei dem Dollar Kurs .... könnt ihr euch denken was jetzt kommt ^^.
    Auf jedenfall ma meinen Vater gefragt wie das is etc. Der hat dann guten mutes gesagt, ja die wollen im Herbst vllt. ma kommen, dann hat er gemeint, ja die könntern das ja als Handgepäck mitgehen lassen ^^. Und bei irgendner Kontrolle is die Gitarre dann halt schon Uralt aber sehr gut gepflegt... ja ^^

    MFG DYves
     
  12. priested

    priested Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.07
    Zuletzt hier:
    12.10.12
    Beiträge:
    83
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    73
    Erstellt: 05.05.08   #12
    Hey, hab die Threads jetzt auch n bisschen mitverfolgt. Es scheint die optimalste Lösung ja die Aufgabe als Handgepäck zu sein?
    Naja ich fliege im Juni nach Kanada (Hin Lufthansa, Rück Air Canada) und schwanke dennoch, ob ich meine Strat im Gigbag als Handgepäck mitnehmen soll (kann ich dann eigentlich noch n Rucksack mitnehmen?) oder sie in meinen Iceman-Case reinlegen soll, der halbwegs stabil ausschaut und als eines der beiden Reisegepäckstück deklarieren soll.
    Es gilt allerdings hierbei ja diese "L+B+H maximal 158cm-Regel", mein Case hat allerdings 118x41x13cm Abmaße.

    Was denkt ihr?
     
  13. HempyHemp

    HempyHemp Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.02.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    962
    Ort:
    Griesheim
    Zustimmungen:
    142
    Kekse:
    2.507
    Erstellt: 06.05.08   #13
    Wie ich oben schon geschrieben habe würde ich auch dir raten die Gitarre als Handgepäck mitzunehmen, was im Allgemeinen eigentlich gehen sollte. Kannst ja mal einfach anrufen und nachfragen, falls sie "ja" sagen lässt du dir den Namen geben (am besten natürlich du hast es schriftlich...) und gut ist. Falls sie sagen man muss die Gitarre aufgeben kannst du immernoch dummgestellt und nichtsahnend an den Schalter gehen und dort dein Glück versuchen... ;)
    Nen Rucksack solltest du auch so trotzdem mitnehmen können, das ist normal kein Problem. :great:
     
  14. priested

    priested Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.07
    Zuletzt hier:
    12.10.12
    Beiträge:
    83
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    73
    Erstellt: 06.05.08   #14
    Also hab nunma bei Lufthansa, als auch Air Canada angerufen. Beide Aussagen waren, der Case würde trotz leichter überschreitung der LxBxH-Regel sehr wahrscheinlich normal eingecheckt werde, die Gitarre versuchen als Handgepäck mitzunehmen würden sie allerdings nicht empfehlen, da man auf die Toleranz der Crew angewiesen ist, welche nie garantiert ist.

    Eure Erfahrungen sprechen aber trotzdem für Gigbag + Handgepäck oder?
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  15. Messdiener

    Messdiener Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.08
    Zuletzt hier:
    26.11.15
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    52
    Kekse:
    583
    Erstellt: 06.05.08   #15
    Ich habe bereits 4 mal ne Gitarre als Handgepäck mitgenommen (einmal sogar 2!+Rucksack), immer auf Langstrecken. Die crew hat das teilweise dann sogar in ihren eigenen Gepäckfächern verstaut. Das ging auch immer, zumindest bei Suisseair, AirFrance, British airways und JAL. Ich glaube zwar nicht, daß die einem das am telefon garantieren, aber die Crews haben nie was gesagt.

    Bei Ryanair haben sie allerdings gemeckert, da mußte ich die gitarre zurücklassen (für einen 30 min Flug!). Aber die waren sowieso alle total unfreundlich, bei der Linie...

    Fazit: bei anständigen Fluglinien ist das "Service". Aber manche Fluglinien bieten halt so gut wie keinen Service.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  16. scabdooBA

    scabdooBA Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.12.04
    Zuletzt hier:
    30.01.16
    Beiträge:
    777
    Ort:
    Regensburg, Germany
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    242
    Erstellt: 08.09.09   #16
    Mh wie aktuell ist das ganze noch?
    Flieg nächste Woche mit ryanair nach London und will unbedingt meine Gitarre mitnehmen.
    Einfach mit Gigbag an den Schalter und hoffen oder ist bei Ryanair nichts zu machen?
     
  17. scabdooBA

    scabdooBA Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.12.04
    Zuletzt hier:
    30.01.16
    Beiträge:
    777
    Ort:
    Regensburg, Germany
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    242
    Erstellt: 23.09.09   #17
    Kurzer Erfahrungsbericht:
    Flieg nie als Musiker mit Ryanair. Musste zusätzlich 40€ für die gitarre zahlen und hatte dabei noch "glück", dass ne freundin nicht mitgeflogen ist, sonst hätte ich noch zusätzlich einen sitz buchen müssen. Zudem waren die Angestellten (können wahrscheinlich nichts dafür) unfreundlich und ließen nicht mit sich reden.

    Hab dann den Rückflug mir AerLingus gebucht. War kein Problem mit der Gitarre im Passagierraum.
     
  18. drw

    drw Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.12.07
    Zuletzt hier:
    9.04.10
    Beiträge:
    234
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    104
    Erstellt: 24.09.09   #18
    Guten Morgen,

    bin gerade erst auf diesen Thread gestoßen, obwohl er ja nicht mehr der Jüngste ist. Da ich sowohl in der Luftfahrtbranche (Sparte Luftfahrzeugabfertigung) arbeite als auch als Gitarrist selber "Betroffener" bin, kann ich vielleicht ein paar klärende Worte spenden.

    Von Seiten der Fluggesellschaft gilt an und für sich, dass alles, was die üblichen Handgepäcksmasse übersteigt, eingecheckt und im Frachtraum transportiert werden muß. Es besteht allerdings die Möglichkeit, für das Instrument ein weiteres Ticket zu kaufen und es dann auf einem Passagiersitz zu transportieren. Das ist die Lösung, die Berufsmusiker wählen, die ihr 150 Jahre altes Chello mit auf Reisen nehmen- und nur für die dürfte sich das rechnen.

    Alle anderen Vorgangsweisen sind mehr oder weniger vom Zufall abhängig. Man ist angewiesen auf

    .) die Kooperation des Checkin- Personals
    .) die Kooperation des Gate- Personals
    .) die Kooperation des Security- Personals
    .) die Kooperation der Crew
    .) das schiere Vorhandensein von Staumöglichkeiten in der Kabine (solche großen "Spezial- Staufächer", wie sie hier schon beschrieben wurden, gibt es nicht in jedem Flugzeug).

    Obwohl die Airlines (mit Ausnahmen, siehe voriges Post) üblicherweise durchaus gewillt sind, ihren Passagieren solche Sonderwünsche zu erfüllen, bleiben doch eine Menge Unsicherheitsfaktoren. Wenn nur einer der oben genannten Punkte nicht erfüllt ist, wandert das gute Stück unweigerlich in den Frachtraum.

    Von daher ist es zwar jedenfalls einen Versuch wert, die Gitarre als Handgepäck mitzunehmen, man sollte sich jedoch keinesfalls darauf verlassen. Das Instrument unbedingt immer so verpacken, dass es auch im Compartment überlebensfähig ist (i.e Hardcase und im Case die Hohlräume mit Schaumstoff oder Ähnlichem ausfüllen).

    Und noch ein Tip aus vielfacher Erfahrung (als Zeuge :D): niemals einen Streit mit dem Checkin- oder gar mit dem Security- Personal vom Zaun brechen. Man kriegt da schneller Kontakt mit der Polizei als einem lieb sein kann.

    LG
    Chris
     
  19. Düsseltier

    Düsseltier Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.205
    Ort:
    Düsseldorf / Köln
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    1.833
    Erstellt: 29.09.09   #19
    Es kann aber auch am Personal der Bodencrew scheiternt, wie man hier sieht. Jedenfalls wenn man wie HIER die Gitarre aufgibt :D
     
  20. SchwarzerDornI

    SchwarzerDornI Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.07
    Zuletzt hier:
    13.06.13
    Beiträge:
    535
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    610
    Erstellt: 29.09.09   #20
    Da ich in Zukunft auch des öfteren nach Österreich fliegen werde klinke auch ich mich mal direkt ein:
    Wenn ihr von Handgepäck sprecht, habt ihr eure Gitarre dann in einem Gigbag oder doch im gescheiten Case? Den Bags vertrau ich ja keinen Meter.. Wenn meinem Baby was passiert
     
Die Seite wird geladen...

mapping