gitarrenlehrer im musiker-board

von Lasse Lammert, 21.06.05.

Sponsored by
pedaltrain
  1. f0rce

    f0rce Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.04
    Zuletzt hier:
    29.06.16
    Beiträge:
    515
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    262
    Erstellt: 21.06.05   #21
    also wenn ich zu so nem unterricht will, warum sollte ich nicht kommen *auch nciht versteh*

    aber naja, wenn die eltern einen dazu zwingen (gibt es ja :screwy: ) kann ich das verstehn... wo kommt ihr gitarrenlehrer denn her? :>
    ich suche nämlich noch einen xD
     
  2. HempyHemp

    HempyHemp Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.02.05
    Zuletzt hier:
    8.10.19
    Beiträge:
    996
    Ort:
    Griesheim
    Zustimmungen:
    161
    Kekse:
    2.896
    Erstellt: 21.06.05   #22
    @force: komm aus heidelberg. :rolleyes:
     
  3. Journeyman

    Journeyman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.05
    Zuletzt hier:
    18.01.19
    Beiträge:
    1.176
    Ort:
    Heusweiler
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    4.944
    Erstellt: 21.06.05   #23
    tjoa..mein lehrer is nich der billigste (80€ monat bei 1x45min die woche ...)
    aber echt n dufter kerl freu mich schon jedes mal drauf da hin zu gehen,is immer echt lustig.
     
  4. Greg666

    Greg666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.04
    Zuletzt hier:
    23.11.17
    Beiträge:
    232
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    220
    Erstellt: 22.06.05   #24
    Hi!

    Ich gebe auch seit längerem Unterricht.Es macht auch sehr viel Spaß, allerdings nur, wenn die Schüler mitziehen.Ich hatte mel einen, der totaler Anfänger war.So weit, so normal.Ich habe ihm natürlich erst einmal die Basisakkorde wie E-Dur und A-Dur gezeigt, die absolute Basis eben.Er war allerdings nicht gewillt zu üben oder hat es einfach nicht für nötig gehalten.Nach einem Monat konnte er diese Akkorde immer noch nicht einigermassen flüssig spielen, sagte mir aber, er will nun einen Song lernen.Ich suche ihm etwas einfaches raus und zwar einen Song von Don Henley.Relativ leichte Akkordwechsel.War ihm aber zu schwer und er ist nicht mehr gekommen.Wie gesagt kann kein Lehrer zaubern.Die Arbeit muß der Schüler leisten.Der Lehrer kann nur anleiten!

    Mein jetziger Schüler ist da total anders.Er konnte zwar schon etwas spielen, war aber totaler Anfänger mit dem Plek.Inzwischen kann er meine Übungen sehr gut spielen und wie fangen nun an, ernsthaft Songs zu covern.So macht es natürlich Spaß, denn man sieht die Erfolge.

    Ich teile meinen Stunden grundsätzlich auf.Die erste Hälfte gilt der Technik.Dort gebe ich Übungen vor, die der Schüler dann zu Hause nachspielt.In der nächsten Stunde kontrolliere ich das und kann notfalls auf Fehler aufmerksam machen.In der 2ten Hälfte wird ein Song erarbeitet.So macht es dem Schüler mehr Spaß und man kann die Übungen sinnvoll einsetzen.

    Ich versuche, nicht zu viele Schüler auf einmal zu haben.1-2 Schüler sind für mich ganz gut, da ich mich auch vorbereiten will.Dazu gehört, Übungen oder Songpassagen in Noten- oder Tabform vorzubereiten, Backing-Tracks bereit zu stellen und Übungen zu erarbeiten.Es macht auf jeden Fall sehr viel Spaß!

    MfG

    Greg
     
  5. Lasse Lammert

    Lasse Lammert Threadersteller HCA Amps und Aufnahmetechnik HCA

    Im Board seit:
    30.03.05
    Zuletzt hier:
    20.09.19
    Beiträge:
    4.063
    Ort:
    Lübeck
    Zustimmungen:
    844
    Kekse:
    35.613
    Erstellt: 22.06.05   #25
    @greg:
    das mit der einteilung der stunden ist ne gute sache, mache ich auch so (je nach ambitionen)
    bei jemanden der echt was lernen will eine 3-teilung. 1/3 technik, 1/3 theorie, 1/3 spielen/improvisation.
    diese 3-teilung halte ich aber nicht ganz streng ein, sondern verteile das so, das der schüler in allen 3 bereichen immer ungefähr auf dem gleichen level ist.

    womit ich auch ganz gute erfahrungen gemacht hab:
    ich mache einen 2-3monatsplan, in dem ich grob abstecke was wir bis dahin erreicht haben sollten (individuell für jeden schüler, je nach fortschrittsgeschw.), so kann er vorher schon sehen was er in 3 monaten können sollte.
    meistens heist's dann "das?bis dahin? niemals!" am ende sind sie dann immer positiv überrascht und extrem motiviert, wenn sie merken, dass sie es doch geschafft haben (mit der ueit kann man ganz gut einschätzen was als fortschritt realistisch ist).

    @kartoffelsalat:
    das mit den eltern anrufen musste ich auch mal machen, das waren so 16-jährige punkers die jedes 2te mal nicht kamen, und wenn dann zu spät.
    nach dem telef. mit den eltern habe ich rausgefunden, dass die das geld von den eltern trotzdem kassiert haben , dafür aber saufen waren oder wasweißich mit dem geld gemacht haben.
    hab ich dann auch rausgeschmissen.
     
  6. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    7.11.18
    Beiträge:
    17.518
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    311
    Kekse:
    35.782
    Erstellt: 22.06.05   #26
    => Flohmakrt => Unterricht => Suche: https://www.musiker-board.de/vb/forumdisplay.php?f=172
     
  7. Imperial

    Imperial Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.03.12
    Beiträge:
    541
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.065
    Erstellt: 22.06.05   #27
    Ich geb Unterricht und spiele dann und wann ein paar Jobs.

    Zum glück hab ich keine faulen Schüler mehr... die machen mich fertig :D
     
  8. Bonebraker

    Bonebraker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.04
    Zuletzt hier:
    15.08.06
    Beiträge:
    462
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    51
    Erstellt: 22.06.05   #28
    Meiner kostet auch so viel. Aber der ist echt gut. Die Gedult von dem Kerl würde ich gerne haben. Egal wie oft ich etwas falsch mache, er bleibt immer ruhig und erklärt mir wenns sein muss alles 1000mal! Und nett ist er obendrein. Ich freu mich jedes mal wenn ich hin gehe.

    gtz Bonebraker
     
  9. f0rce

    f0rce Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.04
    Zuletzt hier:
    29.06.16
    Beiträge:
    515
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    262
    Erstellt: 22.06.05   #29
  10. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    27.06.17
    Beiträge:
    9.976
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    465
    Kekse:
    7.848
    Erstellt: 22.06.05   #30
    Hmm, ich zahle bei meinem 35€ für 45min/monat. Er ist wirklich verdammt gut, hat geduld, ist verdammt nett (und lustig :D ) und bringt einem so ganz nebenbei noch n arsch voll bei. Und in den meisten fällen machen wie so 15-30min länger :D Einziger Nachteil: ich muss dafür nach Mannheim fahrn -.-
     
  11. -Sl4vE-

    -Sl4vE- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.07.04
    Zuletzt hier:
    18.03.18
    Beiträge:
    2.893
    Ort:
    Edesheim
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.242
    Erstellt: 22.06.05   #31
    das mit "von den eltern gezwungen werden " is ja so ne sache!
    bei geigen- oder klavierunterricht könnte ich sowas ja noch verstehen aber bei e-gitarre!?
    ich freue mich immer wenn ich in den unterricht gehe weil meine lehrer immer voll locker drauf ist und es immer spass macht!und wenn ich keinen bock habe sage ich halt einen tag vorher ab und die sache hat sich!ich muss die stunde auch nicht bezahlen wenn ich unangemeldet nicht komme(ist mir aber noch nie passiert in den 3 jahren)!
    mein lehrer hat mir am anfang gesagt er würde 15€ für 60min und 12€ für 45min nehmen!
    wir überziehen jetzt schon jedesmal soo lange, dass ich für ungefähr 80min nur 12€ zahle!der is soo korrekt der mann...! :great:
     
  12. Baretta

    Baretta Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.04
    Zuletzt hier:
    27.03.08
    Beiträge:
    273
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    31
    Erstellt: 23.06.05   #32
    ans eig. thema ...
    ich bin nu auch gitarrenlehrer (endlich)
    bin 16 un geh noch zur schule hab abern richtigen job anner musikschule gekriegt als gitarrenlehrer (halt nachmittags)
    bin irgendwie recht happy mitm stundenlohn von 16euro kriegt man da als 16jähriger schon mehr als die kumpelz im supermarkt
     
  13. Picker

    Picker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.08.04
    Zuletzt hier:
    7.02.08
    Beiträge:
    141
    Ort:
    Wiesbaden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    56
    Erstellt: 24.06.05   #33
    tach,

    auf untericht geben hab ich keine grosse lust mehr. die meisten schüler waren mir einfach zu unmotiviert... die meiste knete verdiene ich mitlerweile über's spielen... (kneipen, strassenfeste, das ein oder andere konzert...) auch wenn das auch nicht immer das gelbe vom ei ist, finde ich es doch weniger nervig als einen schüler der in meinen augen zu wenig bock hat...
    ausnahmen mach ich nur wenn jemand was spezielles lernen will. z.b. spielen in meinen seltsamen open-tunings oder bottleneck... das sind dann leute die echt schon spielen können und nur ein paar stunden brauchen...
     
Die Seite wird geladen...

mapping