Gitarrist sucht Lösung für Live-Samples

von hofgabes, 03.10.07.

  1. hofgabes

    hofgabes Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.07.04
    Zuletzt hier:
    7.12.15
    Beiträge:
    819
    Ort:
    Michelstadt
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.109
    Erstellt: 03.10.07   #1
    Hi, sorry erstmal, ich bin komplett neu auf diesem Gebiet hier. Wir haben nun eine neue Platte draußen und darauf sind auch einge Minuten an Samples enthalten, die ich gerne live auch so benutzen würde. Für den Introsound ist das kein Ding, da können wir ja den FOH-Mann fragen, der spielt das Ding ab und danach gehts rund. Nur dummerweise sind mittendrin irgendwelche Sounds die man mehr oder weniger punktgenau abspielen müsste. Wir spielen live ohne Klick (da wir ein 30min Stück spielen, bei kürzeren Sache wär das schon noch ok), daher müsste es doch eine Möglichkeit geben, sowas auf knopfdruck abzuspielen. Daher wollte ich jetzt hier mal nach den gängisten (und günstigsten) Methoden fragen ;) Also ich besitze einen Laptop, aber eigentlich habe ich keine Lust meinen teuren PC mit auf die Bühnen zu nehmen, da ich den auch für mein Studium brauche. Wäre aber zur Not, wenn alle anderen Möglichkeiten zu teuer sind eventuell möglich.

    Besten Dank.

    PS: Ich hab die SuFu benutzt, aber sorry, ich bin totaler Neuling, ich verstehe da nichts. Ich dachte beim Suchen, als ich "Triton" las eher an einene Tritonus als an einen Hersteller ;)
     
  2. therealpaddy

    therealpaddy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.05
    Zuletzt hier:
    9.09.16
    Beiträge:
    1.346
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    588
    Erstellt: 03.10.07   #2
    Tjoa, das kommt auch stark auf die Art der Samples an. Wenn die tempomäßig zum Song passen müssen, dann werdet ihr über einen Click für die gesamte Länge des Werkes nicht rum kommen. Dann könnt ihr euch einen Backuptrack basteln, in dem die Samples entsprechend platziert sind. Dafür geht jedes Stereo-Abspielgerät. Auf eine Seite kommen die Samples, die gehn zum FOH, auf die andre der Click direkt zum Drummer auf die Kopfhörer.

    Sollte die Sache von Tempo und Takt des Songs unabhängig sein, kommen bestimmt gleich noch andere, angepasstere Hardwareempfehlungen.
     
  3. Real-JJCale

    Real-JJCale Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.07
    Zuletzt hier:
    23.11.16
    Beiträge:
    1.935
    Ort:
    ex-54321, ex-Deutschland
    Zustimmungen:
    244
    Kekse:
    25.384
    Erstellt: 03.10.07   #3
    Hy hofgabes,

    meine Empfehlung lautet Boss RC-50.

    Dieser Looper kann eurem Drummer einen Vorzähler oder Click liefern und nudelt auf Pedaldruck die Samples ab.

    Absolut praxis- und profiorientiertes Tool mit sehr vielen Möglichkeiten.
    Nutze den RC selbst seit ein paar Wochen in diversen Setups und bin sehr zufrieden.

    -> http://www.musik-service.de/boss-rc-50-loop-station-prx395753593de.aspx

    LG
    RJJC
     
  4. Feel the Blues!

    Feel the Blues! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.03.06
    Zuletzt hier:
    15.12.13
    Beiträge:
    244
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    38
    Erstellt: 03.10.07   #4
    was für ein budget steht dir denn zur Verfügung? Nutze selber den Boss SP-303 und bin damit sehr zufrieden. Nun ist aber auch schon die neuere Version draussen: der Boss SP-404. Konnte ich noch nicht anspielen, kann ja aber nur besser als die Vorversion sein, von der ich wie schon gesagt sehr zufrieden bin. Was für samples verwendet ihr denn? Ist das einfach sowas wien türquietschen, oder tempobezogene Samples?
     
  5. hofgabes

    hofgabes Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.07.04
    Zuletzt hier:
    7.12.15
    Beiträge:
    819
    Ort:
    Michelstadt
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.109
    Erstellt: 03.10.07   #5
    Danke für die Antworten. Also: Es sind keine Tempobezogenen Samples, das würde mir zu kompliziert werden. Es ist alles so, dass ich es einfach nur auf Knopfdruck steuern können müsste. Die Samples liegen mir alle im Waveformat vor und sollten so auch verwendet werden. Also, hm, die Links habe ich mir mal angeschaut, aber ich brauche diese ganzen Effekte etc. gar nicht. Gibt es da nicht was simpleres? Also Budget ist mir erstmal egal, ich muss das nicht heute oder morgen kaufen. Ich kann auch sparen. ;) Bisher laufen unsere Konzerte auch so ;)
     
  6. therealpaddy

    therealpaddy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.05
    Zuletzt hier:
    9.09.16
    Beiträge:
    1.346
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    588
    Erstellt: 03.10.07   #6
    Hm, normalerweise Aufgabe des Keyboarders, aber ich schätze mal, ihr habt keinen.
    Dennoch klingt für mich nach Hardware-Sampler und MIDI-Ansteuerung per Fußleiste.

    An ein paar Kosten und etwas Aufwand werdet ihr da nicht vorbei kommen, aber das ist nun mal so. Ich denke, dass die von mir genannte Variante trotzdem noch am preisgünstigsten wäre, zuzüglich dem Vorteil erhöhter Tempostabilität. Die genannten Dinge sollten aber ebenfalls in der Lage sein, einzelne Schnipsel auf Knopfdruck zu liefern, du musst nur aufpassne, ob du auch mehrere davon so packen kannst, dass bei jedem Tritt das nächste Stück abgespult wird.

    Vielleicht wäre es günstig, wenn du uns die Sounds kurz erklären könntest - order gar irgendwo eine Hörprobe hättest.
     
  7. hofgabes

    hofgabes Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.07.04
    Zuletzt hier:
    7.12.15
    Beiträge:
    819
    Ort:
    Michelstadt
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.109
    Erstellt: 03.10.07   #7
    Richtig, hätten wir einen, würde ich einfach dem das übertragen ;)

    Aber genau das ist das Problem. Also, wenn man das mit nem Keyboard irgendwie machen kann, wär auch ok. Ein Keyboard wollte ich mir eh schon länger mal kaufen (wobei kein richtig teures), wenn man dann mit nem Zusatzgerät Samples abspielen könnte, wär ich schon vollends zufrieden.

    Also, ich werd schauen, dass ich mal 1-2 dieser Samples hochlade, sind zum Teil aus Filmen rausgeschnitten, zum Teil halt einfach nur 2 Min irgendwelche Geräusche von nem Synth (die man zwar live auch wirklich live spielen könnte, aber keine Ahnung, ob wir das so gut hinbekommen. Sind halt im Studio entstanden). Also, ich poste morgen, spätestens Übermorgen mal 1-2 dieser Samples.

    Besten Dank soweit.
     
  8. =dark3zz=

    =dark3zz= Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.07
    Zuletzt hier:
    17.02.09
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    64
    Erstellt: 05.10.07   #8
    hier: http://akaipro.com/prodMPD24.php

    damit kannst du die samples auf deinem LAPTOP ansteuern. aufm lappie brauchst einfach noch ein SAMPLE PLAYER...entweder kaufen oder googlen nach freeware....

    anschliessen ueber MIDI KABEL. fuer laptop brauchst einfch halt noch ein MIDI-MODUL... :)

    das MPD ist recht günstig und hat MPC qualitäten.... (tasten qualität)
     
  9. hofgabes

    hofgabes Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.07.04
    Zuletzt hier:
    7.12.15
    Beiträge:
    819
    Ort:
    Michelstadt
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.109
    Erstellt: 07.10.07   #9
    wie gesagt, laptop wäre nur die notlösung. ein beispiel für eines unserer samples habe ich hier
    http://www.rockwire.tv/sog07.html klickt da rechts auf neraia und unbekannter titel 1

    das ist unser startsample, das der foh typ abspielt. die anderen wären wirklich ähnlich. kann man sowas eigentlich auch per fußschalter steuern ?

    danke
     
Die Seite wird geladen...

mapping