Gute Akkustikgitarre ~ 200€

von Gast007, 03.11.07.

  1. Gast007

    Gast007 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.07
    Zuletzt hier:
    9.05.12
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.11.07   #1
  2. Avion

    Avion Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.03.07
    Zuletzt hier:
    13.12.15
    Beiträge:
    399
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.387
    Erstellt: 03.11.07   #2
    Suchst du denn eine Konzert- oder eine Westerngitarre?
    Bei Konzert könnte ich dir diese empfehlen:

    http://www.musik-service.de/lag-summer-212-prx395759974de.aspx

    Sie und ihre Western-Schwester sind sehr gut verarbeitete Gitarren, die Western-Version liegt nur leider nicht in deinem Budget.
    Aber ansonsten ist sie sehr komfortabel zu spielen, hat eine angenehme Lautstärke und einen vollen Klang.

    MfG
     
  3. feuertaenzer

    feuertaenzer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.10.07
    Zuletzt hier:
    7.12.15
    Beiträge:
    297
    Ort:
    haselünne
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    1.162
    Erstellt: 03.11.07   #3
    du solltest erst mal sagen ob du ne konzert oder westerngitarre möchtest.
    Falls du den Unterschied nicht kennst, was für dich wichtig ist ist folgendes :
    Westerngitarre: metallsaiten, klingt eher "hart"
    Konzertgitarre: nylonsaiten, weicherer ton, meistens breiteres griffbrett...

    hier noch ein paar empfehlungen von mir:

    yamaha baut eigendlich fast immer instrumente mit einem top-Preisleistungsverhältnis, z.B. das hier
    http://www.musik-service.de/Gitarre-Yamaha-FG-700-S-prx395749587de.aspx
    (westerngitte)
    oder ibanez
    http://www.musik-service.de/ibanez-aeg-8-ebk-prx395754467de.aspx
    (westerngitarre mit tonabnehmer)

    als klassik würd ich dir folgende empfehlen:
    http://www.musik-service.de/yamaha-cg-101-prx395752229de.aspx
    http://www.musik-service.de/lag-summer-212-prx395759974de.aspx

    dürften alle in deinem preissegment liegen,

    Ps: Falls du Änfanger bist würde ich dir eine Konzertgitarre empfehlen..

    gruss feuertaenzer
     
  4. Gast007

    Gast007 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.07
    Zuletzt hier:
    9.05.12
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.11.07   #4
    Ich möchte mit der Gitarre Songs in der Art von "Nothing else matters" oder "hey there delilah" spielen. Also müsste ja eine Konzertgitarre besser sein oder?
     
  5. feuertaenzer

    feuertaenzer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.10.07
    Zuletzt hier:
    7.12.15
    Beiträge:
    297
    Ort:
    haselünne
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    1.162
    Erstellt: 04.11.07   #5
    ich denke aus deiner antwort geht hertvor , dass du noch anfänger bist, von daher würde ich dir empfehlen eine Konzertgitarre zu nehmen wie die hier
    http://www.musik-service.de/yamaha-cg-101-prx395752229de.aspx

    aber von den songs her eher ne western, guck mal unter den gitarren die ich obern angegeben hab nach welche dir gefällt...

    wie gesagt, ich empfehle dir ne konzertgitarre für den Start
     
  6. Gast007

    Gast007 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.07
    Zuletzt hier:
    9.05.12
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.11.07   #6
    Danke für die Hilfe. Bin zwar kein Anfänger, hab aber bisher nur E-Gitarre gespielt, deshalb weiß ich nicht so viel über Akustikgitarren.
     
  7. feuertaenzer

    feuertaenzer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.10.07
    Zuletzt hier:
    7.12.15
    Beiträge:
    297
    Ort:
    haselünne
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    1.162
    Erstellt: 04.11.07   #7
    MOMENT, dann ändert sich alles wieder, hast du ja schon auf schmalen griffbrettern und harten saiten gespielt, im den Fall käme dann auch ne western in betracht, am besten probierst du selbst mal aus welche von den beiden typen du besser magst und suchst dir dann eine aus
     
  8. Romka

    Romka Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.07
    Zuletzt hier:
    16.04.08
    Beiträge:
    100
    Ort:
    Peine
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    61
    Erstellt: 04.11.07   #8
    wenn du e-gitarre gespielt hast, muss das nicht unbedingt heißen, dass du mehr kraft in den fingern hast. ich denke aber auf längere sicht wäre eine gitarre mit stahlsaiten besser für dich und die meisten leute, die auf einer akustik anfangen. eine konzertgitarre mit nylonsaiten ist leider sehr eindimensional (klassic, jazz und vielleicht ein bisschen volksmusik). zumal du sicher mehr lust an etwas aggressiverem, lauterem sound hast. dass, die saiten anfangs vielleicht noch etwas hart sein werden ist normal, aber das sollte kein thema sein. jeder fängt mal an. und jeder muss sich wohl oder übel daran gewöhnen.
    was du für eine westerngitarre nimmst, ist eigentlich egal. wenn du viel geld hast, gib viel geld aus. wenn du nicht viel geld hast gib nicht viel aus. selbstwenn du viel bezahlst, so wird es sich ja auszahlen, da du ja schon mitten im gitarrenhobby drinsteckst und es nicht mehr ablegen wirst, so denke ich. wenn du allerdings noch nicht sicher bist, ob eine akustik etwas für längere zeit für dich wäre, dann kauf irgendein ding für 150-200. hauptsache bundrein und gut bespielbar. der sound spielt in der kategorie meistens eh noch keine rolle. hauptsache du hast was zum spielen.
     
  9. Avion

    Avion Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.03.07
    Zuletzt hier:
    13.12.15
    Beiträge:
    399
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.387
    Erstellt: 04.11.07   #9
    Im Grunde genommen Ja, aber ich würde trotzdem mal eine Westerngitarre anspielen.
    Der Klang ist halt dann doch anders und Westerngitarre hat auch mehr den typischen Klang, den man von einer Akustik erwarten würde...
    Schau mal, wie dir dieses Modell liegt (das hab ich oben ja schon beiläufig zur Konzertgitarre erwähnt):

    http://www.musik-service.de/lag-summer-200-prx395759970de.aspx

    Bei Westerngitarren werden auch Plektren verwendet, was bei Konzertgitarren meist weniger der Fall ist, also wärst du damit auch flexibler, wenn du mal non-Fingerpicking-Lieder spielen wollen würdest. ;)

    MfG
     
  10. delayLLama

    delayLLama Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.05
    Zuletzt hier:
    1.04.10
    Beiträge:
    6.280
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    36.102
    Erstellt: 04.11.07   #10
    ...Guter Tip! Und dort gibt es sogar einen Userkommentar :D:D:D :rolleyes:


    ...wie auch nen Bericht von einem User hier:
    https://www.musiker-board.de/vb/git...-antesten-u-bin-nicht-mit-leeren-haenden.html

    Ich will dir noch ganz heftig die Gitarren der Marke Baton Rouge ans Herz legen, auch dazu gibts hier einiges zu lesen, zu sehen und auch zu hören.

    Mit Abstand ist das Modell L6 wirklich eine ganz tolle Gitarre und wen ich ehrlich bin gefällt sie mir weit besser als manch richtig teures... was ich mir eigentlich leisten wollte.
    ber warum sollte man sehr viel Geld ausgeben um letztendlich keinen besseren Klang zu bekommen. GUT das Klangempfinden ist sicherlich subjektiv, aber die Gitarren sind definitiv herrlich. :great:

    Ich hab wirklich einige Gitarren in der Preislage um 200€ besessen, oder habe sie noch immer - ohne überheblich zu sein weiss ich eigentlich wovon ich rede.

    Suche jetzt schon seit einiger Zeit so ne richtig geile Steelstring, entweder ne dread oder ein OM-Modell.
    Bisher war keins für mich dabei, oder preislich unerreichbar für mich - weil weit weit über 2000€.
    Ich bin grad dabei deswegen einige Gitarren zu verkaufen, man braucht ja dafür Geld - aber eine der Baton Rouge L6 bleibt definitiv!

    Von allen akustischen (ca. 15 Stück) würde ich mich für sie entscheiden.

    Viel Spass bei der Suche, Fragen hierzu jederzeit - es gibt ja auch noch andere empfehlenswerte Gitarren in dieser Kategorie.

    Auf jeden Fall schon einmal Glückwunsch zu deiner Entscheidung dir was akustisches zu holen - ich würd mir in jedem Fall eine steelstring holen, egal ob dreadnought, OM, O, OO, OOO... Parlor..................
    wie auch immer;)
     
  11. Lolo89

    Lolo89 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.06
    Zuletzt hier:
    20.11.16
    Beiträge:
    179
    Ort:
    Mönchengladbach und Bonn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    122
    Erstellt: 04.11.07   #11
    Hey! Spiele auch nur E-Gitarre bisher und wollte mir jetzt ne Westerngitarre kaufen. Hat jemand mit der

    "Red Hill JG20 EQ" erfahrungen gemacht? Wäre gut wenn mir jemand was dazu sagen könnte, weil habe kaum Ahnung von A-Gitarren. Also möchte sie eigentlich nur als 2.Gitarre halt haben mal für die Bühne. Aber will jetzt nicht das die so klingt wie wenn man ne Alba-Ebay-E-Gitarre kauft:D .. hoffe ihr wisst was ich meine und könnt mir helfen!!! =)
    Grüße, Lolo

    EDIT: Habe bisher nur sone 20€Akkustikklampfe zum testen gehabt. Da ist mir aufgefallen das das Ding nen viel breiteres Griffbrett als meine Strat oder Paula hat.. ist die oben genannte RedHill auch so mega fett?!
    PS: Ich weiß das ich es testen muss, aber mal eben nach Köln zum Musicstore geht auch net immer :D .. bin um jeden Antwort froh!
     
  12. TR Metal

    TR Metal Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.05
    Zuletzt hier:
    24.06.13
    Beiträge:
    607
    Ort:
    @home
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    216
    Erstellt: 04.11.07   #12
    suche ebenfalls eine westerngitarre ~200€ mit cutaway ubd tonabnehmer!
     
  13. Lolo89

    Lolo89 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.06
    Zuletzt hier:
    20.11.16
    Beiträge:
    179
    Ort:
    Mönchengladbach und Bonn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    122
    Erstellt: 18.09.08   #13
    Habe grade nochmal den Thread hier gefunden.
    Habe mich letzendlich einfach mal in den Musicstore bewegt und ein bisschen gestestet.

    Habe mir eine Jack&Danny JG-10 entschieden und die Red Hill JG 20 EQ Natur im Store gelassen.

    Also für 166€ ein Superteil! Kann man sich nicht beschweren. Bisher keine Macken gefunden, Verarbeitung ist auch super. Und schlägt die RedHill um längen!

    Naja.. das wollte ich noch gesagt haben ;)

    Liebe Grüße, Lolo
     
  14. Tobi-85

    Tobi-85 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.06.08
    Zuletzt hier:
    25.11.13
    Beiträge:
    656
    Ort:
    Bremen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    2.694
    Erstellt: 19.09.08   #14
    Mein Arbeitskollege und ich haben diese Woche eine Westerngitarre der Marke Dean angespielt. Der Klang war wirklich sehr angenehm, das gleiche kann ich über die Bespielbarkeit sagen. Für den Preis von 180 Euro eine wirklich tolle Gitarre.

    Leider habe ich die Modellbezeichnung nicht parat. Es war aber in Osnabrück bei Guitars and Drums (Sehr schöner Laden übrigens)
     
  15. HerrDesChaos

    HerrDesChaos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.06
    Zuletzt hier:
    6.12.12
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    73
    Erstellt: 22.09.08   #15
    Hey,

    ich bin auf der Suche nach ner Gitarre um einfach mal ein wenig zu klampfen oder sie mitzunehmen zum Zelten etc.
    Also eine gut bespielbare (Egitarren Background - schmaler Hals, Stahlseiten ist Pflicht) günstige Gitarre mit nem guten Klang.

    http://www.musicstore.de/de_DE/EUR/Ovation-OV-AE27-Applause-BK-incl.-Bag-/art-GIT0005212-000

    Taugt sowas? Hab mal ne Ovation gespielt, befürchte aber das die aus einem arg teureren Preisegment stammte als diese hier (meine Obergrenze sind jedoch 150-200).
    Hat mir gut gefallen von Ton und Spielgefühlt und Optik (das Auge ißt ja schließlich mit ^^). Mochte die Form und meist sind mir AGitarren zu "klobig".

    Ich würd mich über Ratschläge und Tips freuen. Integrierter Tonabnehmer wäre nen netten Gimmick, muß aber nicht sein.
    Wie gesagt ist nur für mich zum Klampfen. Und sollte nicht teurer sein, damit ich mich nicht ärgern muß falls man ne Macke ran kommt oder so.

    Würd mich über Tips freuen.

    Mfg,
    HDC
     
  16. Lolo89

    Lolo89 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.06
    Zuletzt hier:
    20.11.16
    Beiträge:
    179
    Ort:
    Mönchengladbach und Bonn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    122
    Erstellt: 22.09.08   #16
    Hi! Die habe ich auch mal angespielt.
    Problem 1.: Der Tonabnehmer ist PASSIV. Das heißt, dass der Ausganspegel leiser als bei einem AKTIVEN Tonabnehmer ist... (aber ist alles Geschmackssache! )

    Problem 2: Als ich und ein Kumpel uns duchgespielt haben ist uns aufgefallen, dass die Ovation zwar sehr schön klang, aber i-wie immer vom "Schoß gerutscht" ist. :D Durch die Form ist es echt so, dass die ein bisschen instabil liegt beim sitzen. Aber wie gesagt, auch DASS ist nur eine Geschmacksfrage! Ich würde zum Musicstore hinfahren und das Ding einfach testen. Manchmal haben sie die auch im Angebot. Also so war es bei mir. Da war se 20 oder so billiger!

    Liebe Grüße, Lolo

    PS: Ist mir grade noch eingefallen... Ich finde wenn man eine Ovation in der Hand hat und davor/danach eine "richtige" Western-Gitarre, dann denkt man immer, dass das keine richtige Gitarre ist. Es fühlt sich einfach nicht so authentisch an ... mein Tipp: TESTEN!
     
  17. HerrDesChaos

    HerrDesChaos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.06
    Zuletzt hier:
    6.12.12
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    73
    Erstellt: 22.09.08   #17
    Na die Form kenn ich ja, die soll das Problem nicht sein. Ich mag die ganz gern so wie sie sind.
    Das mit dem passiven Tonabnehmer weiß ich nicht ob das nen Problem ist. Vielleicht macht es Sinn in der Gitarre schon nen kleinen Verstärker zu haben der das Signal boostet um im Kabel nen höheren SNR zu haben oder so, aber dafür muß man da auch immer Batterien reinstopfen.

    Meinst du mit "vom Gefühl her keine richtige Gitarre" den Klang oder einfach das Gefühl wegen der Form vom Korpus? Ich merk das ja nicht weil ich sonst EGitten aufm Schoß habe ^^

    Vom Klang her sagtest du ja die sei ganz gut. (Werd mal schauen ob sie sowas hier im Laden haben. Sollten sie aber wohl.)

    Mfg,
    HDC
     
  18. Lolo89

    Lolo89 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.06
    Zuletzt hier:
    20.11.16
    Beiträge:
    179
    Ort:
    Mönchengladbach und Bonn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    122
    Erstellt: 22.09.08   #18

    Ich meine halt, dass wenn man eine Ovation mit einem Roundbackkörper in der Hand hat, das Gefühl einer Westerngitarre verloren geht. Soundlich ist das echt nicht verkehrt, klingt sehr weich.

    Aber wie gesagt, lass dich nicht beirren und geh testen!

    ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping