Gute Anfänger Gitarre?

von Erdbeerschnitzel, 28.10.07.

  1. Erdbeerschnitzel

    Erdbeerschnitzel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.10.07
    Zuletzt hier:
    28.10.07
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.10.07   #1
  2. BlueChaoz

    BlueChaoz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.03.06
    Zuletzt hier:
    22.03.12
    Beiträge:
    840
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    608
    Erstellt: 28.10.07   #2
    Hi, am besten suchst du mal im Forum denn die Frage wird jede Woche Xmal gestellt ;)

    Daher meine Standardfragen:
    1) Was für Musik willst du spielen?
    2) Wieviel willst du ausgeben?
    3) Schon an nen Amp gedacht?

    Standardantworten:
    RG 321, 320 Euro! Sehr gute Gitarre!
    http://www.musik-service.de/ibanez-rg-321-mhwk-prx395749891de.aspx

    SA 120, Sehr gute flexible Gitarre!
    http://www.musik-service.de/ibanez-sa-120-bk-prx395740433de.aspx

    Die von dir genannte GRG170 ist natürlich auch ne Alternative!

    Hier die 270
    http://www.musik-service.de/ibanez-grg-270-bbkn-prx395749871de.aspx

    oder die Pacifica
    http://www.musik-service.de/Gitarre-Yamaha-PAC-112-prx395360970de.aspx

    Vielleicht magst du aber auch sowas:
    http://www.musik-service.de/epiphone-by-gibson-sg-400-cherry-set-prx395757539de.aspx

    Wie gesagt, die Möglichkeiten sind unglaublich groß ;) Gib uns nen paar Infos was du spielen willst, was du ausgeben willst etc! Dann kann man dir eher helfen ;)

    Für AMP kann ich folgendes empfehlen:

    Microcube, reicht für daheim massig aus!
    http://www.musik-service.de/Gitarrenverstaerker-Roland-Micro-Cube-prx395740164de.aspx

    oder den kleinen Vox, auch sehr geil
    http://www.musik-service.de/vox-da-5-prx395754482de.aspx

    Wichtig ist vorallem: Kauf dir bloß kein Starterpaket, die Dinger sind meistens Mist! Ibanez is ne gute Wahl, angenehmer Hals und gute Preis Leistungs Verhältnisse!

    Grüße
     
  3. Erdbeerschnitzel

    Erdbeerschnitzel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.10.07
    Zuletzt hier:
    28.10.07
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.10.07   #3
    hmm .. mehr als 230€ kann ich nich ausgeben! ...und nen amp hab ich schon!
    ich will mich eigentlich auf nichts festlegen! .. ich spiele alles was sich gut anhört aber grösten teils halt rock im foo fighter style ^^
     
  4. wishboneX

    wishboneX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.07
    Zuletzt hier:
    9.12.09
    Beiträge:
    1.393
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    9.043
    Erstellt: 28.10.07   #4
  5. pLeEx

    pLeEx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.06
    Zuletzt hier:
    3.08.15
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    81
    Erstellt: 28.10.07   #5
    Ich empfehl dir auch die Pacifica. Flexible Pickup-Bestückung, saubere Verarbeitung -> Tolles Gerät für den Preis.
     
  6. BOOG

    BOOG Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.05
    Zuletzt hier:
    26.01.09
    Beiträge:
    2.845
    Ort:
    Hardcore City BK
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.431
  7. Míriel

    Míriel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.06
    Zuletzt hier:
    19.10.16
    Beiträge:
    634
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    311
    Erstellt: 28.10.07   #7
  8. Flöh  1

    Flöh 1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.07
    Zuletzt hier:
    5.08.12
    Beiträge:
    2.547
    Ort:
    Ahaus / Enschede
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    12.410
    Erstellt: 28.10.07   #8
    hey erdbeerschnitzel,

    also es kann eigentlich gesagt wedren, dass es in dem preisbereich um 250€ eine menge Gitarren gibt. Und wo es eine große Anzahl gibt gibt es auch eine Menge Müll. Alos Gitarre ist nicht gleich Gitarre. Auch in den unteren Preisregionen wo mnch einer denkt "ach da kann mal eh nix richtig oder falsch machen" gibt es gewaltige Unterschiede. Und ich glaube hier wurden die bekanntesten und renommiertesten Gitarren genannt, die es für 250€ gibt.


    ABER :D Ich hab noch einen Vorschlag für dich. Viele Läden und Musikschulen, zumindest in meiner Region bieten es an für den Anfang Gitarren zu leihen. So besteht die Möglichkeit nicht zu viel Geld in den Sand zu setzen fall du doch keinen Gefallen findest an der Gitarre. Und in der Zeit in der du die Gitarre gegen eine geringe Miete mietest kannst du Geld für ein hochwertigeres Instrument sparen.

    Gruß, flo
     
  9. Blue Gator

    Blue Gator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.07
    Zuletzt hier:
    22.06.10
    Beiträge:
    1.457
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    5.383
    Erstellt: 28.10.07   #9

    Squier ist nen guter Tipp. Allerdings sollte man beachten, dass es von Squier zwei Serien im unteren Preissegment gibt: Affinity (die ganz günstige Linie) und Standard (etwa 100 Euro teurer). Wenn man was aus der Affinity-Serie nimmt, sollte man eines der ganz normalen Modelle nehmen (kostet so um die 150 Euro und ist dafür vom Preis-Leistungsverhältnis erstaunlich gut). Also sowas hier:
    http://www.musik-service.de/Gitarre-Fender-by-Squier-Affinity-Stratocaster-RW-06-prx395743059de.aspx.
    Nachteil dieser Gitarre ist, dass sie 3 Singlecoils hat. Deshalb ist sie nicht so flexibel.

    Die von wishboneX gepostete Squier Standard (gibts übrigens auch noch in anderen schicken Farben) ist da besser: Durch den Humbucker am Steg ist sie - wie die Pacifica 112 - äußerst flexibel. Außerdem sind Mechaniken und Tonabhenmer besser als bei der Affinity-Serie. Die Instrumente der Standard-Serie sind schon richtig brauchbare Instrumente, die man länger als nur im ersten Jahr spielen kann. Meine Tele ist auch eine Squier Standard - und ich spiele das Teil gerne. :)

    Ansonsten spricht aber auch absolut nichts gegen die vom Threadersteller gepostete Ibanez.
     
Die Seite wird geladen...

mapping