Gutes/Vielseitiges Multi-Effekt-Gerät

von Guild, 20.07.08.

  1. Guild

    Guild Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.08
    Zuletzt hier:
    21.06.15
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.07.08   #1
    Hallo:)
    Ich wollte mir demnächst ein Multi-Effekt-Gerät anschaffen.Das Preis Limit beträgt 200 Euronen:o:D
    Jetzt wollte ich mal hören,ob ihr mir für diesen Preis ein paar gute empfehlen könnt:great:
    Das Effekt-Gerät sollte möglichst viele verschiedene Effekte bieten.:rolleyes:;)
    Ich bedanke mich schonmal für eure antworten.
    Mfg,
    Mandalore
     
  2. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 20.07.08   #2
    was solls denn alles können....

    nur hall, mod und delay-effekte
    oder sollen auch zerren, ampsimulationen etc. mit drin sein?
     
  3. tintin1a

    tintin1a Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.07.07
    Zuletzt hier:
    9.10.16
    Beiträge:
    281
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    833
    Erstellt: 21.07.08   #3
    bis 200 euro wirst du neu nicht annäherend so viel bekommen wie gebraucht!
    ich bin mit dem zoom g7 zufrieden, das korg ax3000 liegt in der selben preisklasse. auch das boss me50 bekommst du für das geld. die können alle recht viel. kommt jetzt eigentlich darauf an, was du mit dem multi anfangen möchtest, welche sounds du brauchst oder suchst. da solltest du zumindest schon einmal 2 bis 3 verschiedene modelle anspielen. viele richten sich bei der wahl eines multis auch erheblich auf die bedienung und wie selbsterklärend diese ist. der punkt ist wichtig, denn je mehr ein multi kann, desto mehr müsstest du dich damit auch beschäftigen...
     
  4. Black Sheep 91

    Black Sheep 91 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.12.07
    Zuletzt hier:
    12.06.12
    Beiträge:
    334
    Ort:
    Neudorf - Sehmatal
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    333
    Erstellt: 21.07.08   #4
    Du solltest bedenken, dass man auch mit dem besten Multi keinen guten Sound hinbekommt wenn man keine gute Gitarre/Amp hat.

    In deinem Profil steht ja das du ne billige Aldi-Gitarre hast. Ich würde mir erstmal mal ne ordentlich Gitarre kaufen, danach kann immer noch ein Multi her.
     
  5. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 21.07.08   #5
    Ganz spontan faellt mir in der Preisklasse nur das Zoom G2 ein... mit 89 Euro ein geniales kleines Geraet. Besonders die Modulations- und Raumeffekte sind super.
     
  6. Guild

    Guild Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.08
    Zuletzt hier:
    21.06.15
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.07.08   #6
    Hallo und danke erstmal für die antowrten :)
    Ich dachte an gute hall und delay effekte.Bei meiner Suche bin ich allerdings des öfteren auf das Boss DD-7 Pedal getroffen.Soweit ich das gehört habe,besitzt der auch ein paar sehr gute hall und delay effekte. Besitzt jemand dieses Pedal und kann das Bestätigen? :D

    Oh sry ;D Ich hab mein Profil noch net aktualisiert ;) Inzwischen beistze ich eine Epiphone SG G-400 in Ebony :D
     
  7. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 21.07.08   #7
    also für 200 euro bekommst du

    ein gebrauchtes Boss GT6, in der preisklasse wohl das vielseitigste und bestklingendste multieffektgerät mit den meisten möglichkeiten, sprich dem besten preis- leistungsverhältnis.

    ich selbst nutze jetzt seit jahren immer wieder (diesmal danke an den netten herren drei über mir ;))
    das GT8 und würde es mir immer wieder kaufen. kein gerät bietet in der gesamtheit soviel.

    wenns neu sein soll....

    da gibts das Zoom g7 oder das Korg AX 3000 für jeweils 199 euro neupreis. zwar nicht bei allen händlern, aber viele shops bietens für das geld an. einfach mal suchen, internet machts möglich.

    von G-Sharp halte ich jetzt nicht sooooo viel. ist ganz gut, hat gute effektqualität, ist in der verwendung aber sehr eingeschränkt verwendbar (also immer maximal zwei effekte gleichzeitig ohne EQ, Noisegate etc.) und man braucht auch immer noch ne midileiste zur steuerung.
    das haben die bodenmultis eben schon integriert, ausserdem hat man immer seinen backuppreamp dabei um bei ampausfall auch mal direkt in die PA spielen zu können. auch für homerecording sind die teile dank amp- und speakersimulation sehr gut verwendbar.

    ich würde also nach nen (gebrauchten) BodenMulti-Preamp schauen :great:

    und übrigens...

    diese 2 treter-klein-kisten ala G2, AX10 usw.....
    vergihß es einfach, die sind zwar nett als spielerei aber ansonsten das geld nicht wert.
     
  8. Guild

    Guild Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.08
    Zuletzt hier:
    21.06.15
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.07.08   #8
    @ pat.lane
    HI
    Also das Korg AX3000 hat mein Interesse geweckt.Hast du das vielleicht schonmal angespielt,oder besitzt es gar.Könntest du mir dann vielleicht sagen,ob die Effekte sich gut anhören,oder eher noch gerade so gehn.Das Effektgerät muss nur für zuhause reichen (keine Live-konzerte o.ä ;) )

    Btw. Da ich noch nie ein Muit-Effekt-Gerät hatte,wollte ich wissen,ob man es dennoch einfach an einen Amp anschließen kann und an das Multi-Gerät die Gitarre,(wie bei einem kleinen effekt-pedal)
    ,oder muss man da was spezielles machen.
    Danke dir schonmal für die antwort und natürlich auch allen anderen, die versuchen mir zu helfen :D
     
  9. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 22.07.08   #9
    also wenns nicht livetauglich sein muss, würde ich dir sogar einen Line6 POD empfehlen.
    da brauchste zwar wieder ne extra fussleiste zum umschalten, aber ich finde die ampsimulationen und die zerrsounds bei Line6 am besten. (wie gesagt, nur meine meinung)

    das AX 3000 kann ich gar nicht leiden. ich finde es ist ne plastikkiste, die sich künstlich und nach plastik anhört. aber das ist mein persönlicher geschmack und nicht allgemeinverbindlich. kannste eigentlich in jedem größeren geschäft mal ausprobieren. POD, GT8 (das GT6 ist eigentlich das gleiche, das GT8 hat nur noch ein paar spielereien mehr, klanglich sind sie eigentlich identisch) und Zoom G7 sind im regelfall auch zum vergleichen da.

    Vorteil vom POD:
    der kostet dich neu nur 149 und gebraucht bekommste den schon unter 100 euro, genauso wie den Behringer Vamp 2.0 den ich schon seit jahren besitze und regelmäßig nutze. auch an dem scheiden sich die geister. viele hassen ihn (aber nicht weil sie ihn jemals gehört haben, sondern weil behringer drauf steht und sie irgendwo gelesen haben, behringer wäre shice :rolleyes:)
    ich persönlich liebe ihn und finde die zerrsounds um einiges besser als Korg, Vox Tonelab, Digitech GNX und etliche andere.

    also wenn du mich frägst würde ich meine wahl zwischen nem gebrauchten GT6 oder Line6 POD 2.0 treffen.
     
  10. Guild

    Guild Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.08
    Zuletzt hier:
    21.06.15
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.07.08   #10
    Hm....
    Der Line6 POD 2.0 hört sich sehr verlockend an.
    Gibt es denn sehr große Unterschiede zwischen dem AX 3000 und dem Line6 POD 2.0.(Außer den Preis ;) )
    Ich werde mich sehr warscheinlich zwischen einem dieser beiden entscheiden.
    Wäre noch super,wenn einige User ,die eines dieser Multi-Effekte-Geräte besitzen,noch ihre Meinungen hier zu posten könnten.
    Antesten werde ich die beiden Geräte warscheinlich erst am Mittwoch,weil ich leider keine Zeit hab :(
    bis dene
    Mfg,
    Mandalore
     
  11. Flame-Blade

    Flame-Blade Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    1.546
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    116
    Kekse:
    4.933
    Erstellt: 22.07.08   #11
    Also ich besitze das AX 3000...

    Lass es mich so nennen...es ist "Ok" aber nicht wirklich gut.Die Effekte sind eigentlich alle recht gut zu gebrauchen aber bei den Zerrmodellen gefallen mir nur ein paar wenige wirklich.

    Hier sind mal ein paar Tracks die ich direkt mit dem Teil in die Soundkarte eingespielt habe
    http://www.musiker-battle.de/soundfiles/68a670af-264f-49bd-8a92-30cf4d21729a/176.mp3
    http://www.musiker-battle.de/soundfiles/68a670af-264f-49bd-8a92-30cf4d21729a/143.mp3
    http://www.musiker-battle.de/soundfiles/68a670af-264f-49bd-8a92-30cf4d21729a/107.mp3

    Benutzt wurden die AC30 Simulation,Metaldistortion und die Shredistortion

    Musst dir selber ein kleines Bild machen ob es dir gefällt...

    Hätte ich nochmal die Chance würde ich warscheinlich eher zu was POD oder Tonelabmäßigem greifen aber das ist warscheinlich wie immer Geschmackssache
     
  12. Guild

    Guild Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.08
    Zuletzt hier:
    21.06.15
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.07.08   #12
    Hallo nach ein paar Nachforschungen bin ich noch auf ein ähnliche Mulit_Gerät gestoßen
    Und zwar den Line6 Pocket Pod
    https://www.thomann.de/de/line6_pocket_pod.htm
    wollte fragen ob der Line6 Pod 2.0 ebenfalls einen USB anschluss besitzt um eigene sounds aufzuspielen.
    Ein wirklich cooles extra wie ich finde und deutlich billiger als der Line6 POD 2.0
    Hat die sache einen Hacken?In der Beschreibung steht,dass der Line6 Pocket pod die gleichen sounds wie der Pod 2.0 bietet.
    Was würdet ihr sagen?Besitzt ihn einer??
    let greet ;)
     
  13. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 22.07.08   #13
    Hi Mandalore, wenn Du wirklich nur Hall und Delay brauchst, und das ganze nicht mal buehnentauglich sein muss, wuerde wirklich zu nem G-Sharp tendieren. Du musst Dir halt bewusst sein, dass das Geraet (falls Du irgendwann spaeter mal auf die Buehne gehen solltest) ein Wenig eingeschraenkt ist, was die Steuerung angeht.

    Ansonsten halt Pat.Lanes Vorschlag mit den GT-6/8 gebraucht. Muesstest zwar beim 8er ein Bisschen drauflegen (so 240-260), aber es lohnt sich allemal.

    Was das G2 und kleine Scheissdoppeltreter angeht, kann ich nicht gerade zustimmen - die Digitech Teile fande ich auch grausam, aber das G2 ist soundmaessig quasi ein G7.1ut/G9.2tt im Kleinformat... beim A/B Vergleich war z.B. bei Chorus, Hall, Delay und den Modulationseffekten kein Unterschied festzustellen. Lediglich die Zerrsimulationen sind anders, und es sind halt nicht alle Effekte dabei, die in den grossen Bruedern sind.

    Und komplett aus Metall ist das Teil auch noch, also ziemlich unkaputtbar... Man muss sich nur mit der doofen Steuerung abfinden, aber fuer den Heimgebrauch ist das ja kein Problem. Und gerade bei diesem Geraet sind Hall und Delay klasse... zwar nicht besonders flexibel, aber extrem hochauflloesend und genau. Wer warmes analoges Tape-Delay und echt-klingenden Federhall sucht, ist hier natuerlich an der falschen Ecke... Das ist aber auch beim POD oder V-Amp nicht besser.

    Vom POD 2.0 wuerde ich fuer Deine Zwecke abraten, weil da ja die Ampsims nicht abschaltbar sind... Und das Pocket Pod, naja. Dann wuerde ich lieber ein G2 oder ein V-Amp kaufen und etwas "richtiges" haben...

    Der POD 2.0 hat keinen USB Anschluss, IIRC...
     
  14. strogon14

    strogon14 HCA MIDI HCA

    Im Board seit:
    31.12.07
    Beiträge:
    3.974
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    1.042
    Kekse:
    10.211
    Erstellt: 22.07.08   #14
    Ich kann nur noch mal betonen, was schon oben gesagt wurde: auf jden Fall mal in den Laden gehen und ein paar Geräte ausprobieren! Nicht nur wegen dem Sound, sondern vor allem wegen der Bedienung.

    Ich war am Samstag beim Big M in Köln und habe mal mit dem Zoom G2.1u rumgespielt und fand es eigentlich ziemlich klasse (bis auf das Pedal, das war zu klein für meine Quadratlatschen und hat ziemlich geklemmt). Da ich mich über das Gerät auch schon vorher auf der Zoom Homepage und hier im Forum informiert hatte, fand ich die Bedienung auch ziemlich einleuchtend und schnell zu durchschauen. Man wird halt nur die kryptischen Bezeichnungen auf dem Display lernen müssen, die erschließen sich ohne Handbuch nur teilweise.

    Neben mir war ein junger Gitarrist (Anfänger?), der sich auch nach einem Multi-Effekt umgeschaut hat, und der meinte, er wäre mit dem G2 überhaupt nicht zurechtgekommen, es sei ihm zu kompliziert! Ich habe dann auch noch ein wenig mit dem POD 2.0 rumgespielt und bei dem habe ich dann überhaupt nicht durchgeblickt. Ich habe nicht mal auf Anhieb kapiert, wie ich die Presets durchschalte. Was ich damit sagen will: jeder ist anders und kommt mit dem einen oder anderen Gerät besser oder schlechter zurecht. Also: ausprobieren! Wenn du keinen großen Laden mit einer vernünftigen Auswahl in der Nähe hast, dann halt online bestellen und notfalls zurückschicken.

    Chris
     
  15. ziggypop

    ziggypop Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.07
    Zuletzt hier:
    25.12.10
    Beiträge:
    596
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.864
    Erstellt: 22.07.08   #15
    Schau dir mal das Digitech RP-350 an (neu ca. 170), ist rel. neu rausgekommen und mit seinen Vorgängern soundtechnisch nicht vergleichbar... Allerdings solltest du dich (wie so oft)
    nicht an den Werks-Presets orientieren. Das Pocket-Pod kannst du vergessen, ist imho Spielzeug...

    Das Korg hab ich auch - und es klingt nicht nach Plastik. Das Ding hat zwei bis drei Hammer-Sound-Einstellungen, die ich so noch bei keinem anderen Modeller hören konnte (die Röhren-Simu ist
    krass, so man sie korrekt einstellt;)) Ansonsten ist das Korg schon ein bissl in die Jahre gekommen und
    vom Prozessor her veraltet...Kauf dir lieber was neueres.

    Hope this helps
     
  16. Guild

    Guild Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.08
    Zuletzt hier:
    21.06.15
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.07.08   #16
    Hi nochmal :D
    nachdem ich mich jetzt ein bisschen schlau über die effektgeräte gemacht habe und sie getestet habe ,hat mir der Line6 Pod 2.0 gut gefallen.Die effekte waren jetzt nicht gerade der "HIT" :D ,aber die amp simulationen waren gut.Der einzige Nachteil ist,dass man ein ziemlich teures Floorboard dazu kaufen muss ,um den Pod direkt anzusteuern.
    Jetzt ist mir das Boss ME-20 aufgefallen.Liegt in derselben Preisklasse wie der pod ,hat aber den footswitch schon drauf.
    Jetzt meine Frage;) Ist das Boss ME-20 empfehlenswerter als der POD 2.0 oder ist das Boss ME-20 einfach ein schlampig verarbeitetes Produkt,wovon man lieber die Finger lasen sollte :D
    Danke für die antwort
    cu
     
  17. Guild

    Guild Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.08
    Zuletzt hier:
    21.06.15
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.07.08   #17
    Hat den niemand dieses gerät?.?
     
  18. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 30.07.08   #18
    Hi Mandalore, die Verarbeitung ist beim ME-20 durchaus auf hoeherem Niveau als die vom POD - allerdings finde ich gerade die Zerrsounds wirklich nicht besonders gelungen. Probier das Geraet doch am Besten mal aus ;)...
     
  19. Flame-Blade

    Flame-Blade Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    1.546
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    116
    Kekse:
    4.933
    Erstellt: 30.07.08   #19
    Bloss kein Boss aus der ME-Reihe...die Zerrsounds sind mit Verlaub unterstes Niveau bei den Modellern.
    Das Pod 2.0 halte ich auch nicht für die beste Wahl da es halt auch schon angestaubt und überholt ist.
     
  20. Guild

    Guild Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.08
    Zuletzt hier:
    21.06.15
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.07.08   #20
    Hmm....
    Kann man denn die Zerrsounds irgendwie aufwerten mitch patches o.ä,oder ist das abhängig vom verbauten Chip des jeweiligen Geräts ?
    cu
     
Die Seite wird geladen...

mapping