Hilfe bei Fender Seriennummer

von kmoney, 08.02.08.

  1. kmoney

    kmoney Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.03.05
    Zuletzt hier:
    26.06.14
    Beiträge:
    110
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    35
    Erstellt: 08.02.08   #1
    Hallo zusammen,

    habe eine Fender Squier Stratocaster Pro Tone angeboten bekommen. Hätte gerne eine Made in JAPAN.

    Das Angebot hat folgende S/N:

    KC97073510

    WIe löse ich den Code auf, um heruas zu finden, ob sie made in Japan ist ???
     
  2. Marco290991

    Marco290991 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.06
    Zuletzt hier:
    9.06.15
    Beiträge:
    1.012
    Ort:
    Weiden i.d.OPf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.309
    Erstellt: 08.02.08   #2
    Die dir Angebotene Squier Strat kommt aus Korea: klick

    Diese Frage hättste in deinen anderen Thread auch stellen können.
     
  3. Seppo666

    Seppo666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.06
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.171
    Ort:
    hinterm Kartoffelacker links
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    4.339
    Erstellt: 08.02.08   #3
    Unter Umständen ist diese ProTone die bessere Wahl ggü. der Japan-Squier.

    Die JV-Serie mal aussen vor. Die ist eine Riege für sich.

    Aber in der Preisklasse in der sich die ProTone bewegt, ist die schon gehobene Mittelklasse.
    Viele betrachten die ProTone als Pedant zur USA-Fender...btw. ich nicht ganz...

    Wenn du es also nicht gerade auf ein Vintage RI aus Japan aus der E-Serie (Seriennummern beginnen mit E also Eighties/Achtziger) abgesehen hast, dann bist du mit ner ProTone wirklich gut bedient.

    Welches Modell ist dir denn angeboten worden?
    Darf ich fragen zu welchem Preis? (mußt du nicht beantworten; kannst mir gern auch ne PN schicken, wenn du weitere Hilfe zu der ProTone brauchst)
     
  4. bluesriot

    bluesriot Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.07
    Zuletzt hier:
    28.09.09
    Beiträge:
    374
    Ort:
    Utopia
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    423
    Erstellt: 08.02.08   #4
    Hi,
    meine fender Mex. hat die seriennummer
    MN 9342625
    also wurde die gitarre 1993 gebaut oder?
    und was heisst das MN? (mittle nineties?)

    Blues
     
  5. Seppo666

    Seppo666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.06
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.171
    Ort:
    hinterm Kartoffelacker links
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    4.339
    Erstellt: 08.02.08   #5
    M= Mexico
    N= Nineties
    1993 ist korrekt (kann aber auch 1994 hergestellt worden sein)
     
  6. Sele

    Sele Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    7.147
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    264
    Kekse:
    26.652
    Erstellt: 08.02.08   #6
    Oder so gut 6-7 Jahre danach ;)... Die Gitarre ist baujahr 1999-2000 :).
     
  7. Seppo666

    Seppo666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.06
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.171
    Ort:
    hinterm Kartoffelacker links
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    4.339
    Erstellt: 08.02.08   #7
    Natürlich!

    Wer lesen kann ist klar im Vorteil!
    *wo hab ich nur meine Brille hingelegt...?* ;-)

    Danke für die Korrektur!
     
  8. bluesriot

    bluesriot Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.07
    Zuletzt hier:
    28.09.09
    Beiträge:
    374
    Ort:
    Utopia
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    423
    Erstellt: 08.02.08   #8

    warum 99-00 ich dachte immer die esten beiden ziffern geben dass "gebutsjahr" an.

    wie ist dass über haupt mit soner gitarre, wird die irgenwann mal mehr wert, oder verliert sie immer mehr wert?
     
  9. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 08.02.08   #9
  10. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 08.02.08   #10
    N steht schon für 90er. Die erste Zahl ist dann das Jahr.
     
  11. Sele

    Sele Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    7.147
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    264
    Kekse:
    26.652
    Erstellt: 08.02.08   #11
    Das ist bei den neueren Epiphones so ;). Bei dem Codesystem von oben, ist es aber die erste. Seppo666 hat das ja auch richtig erklärt bzw. eine Eselbrücke gegeben. Der Buchstabe hinter dem M (Mexico) gibt das Jahrzehnt an: N=199x. Das "x" ist dann die nachfolgende Zahl, im obigen Beispiel die 9 also 1999.

    Das kommt auf den Umstand an, die American made instrumente halten i.d.R. ihren Wert auf längere Zeit. Wenn man's mal zeitlich sieht: Zuerst verlieren sie an Wert und steigen dann. Die spät 70er werden teilweise für 2000€ angeboten und finden Käufer.

    Auch jüngere, meist kurzzeitig hergestellte Fender/squier - allerdings nicht alle - halten ihren wert. Welches beispiel mir hier gleich einfällt ist z.B. die Protone Thinlinetelecaster von Squier. Damals um die 600DM verkauft erreicht(e) die schon preise von 500€ und die Instrumente sind schon 10 Jahre alt! Und da gibt's noch ein paar andere, meistens sind es, wie oben schon gesagt, Modelle mit kurzer Zeitspanne. Als nächste könnte beispielsweise die Fender Vintage Player von vor 2 oder 3 Jahren dran sein mit einem Preiszuwachs.

    Grüße
     
  12. bluesriot

    bluesriot Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.07
    Zuletzt hier:
    28.09.09
    Beiträge:
    374
    Ort:
    Utopia
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    423
    Erstellt: 08.02.08   #12
    also musste ich mir ne us holen damit sie in 40 jahren so ist wie heut ne original 60strat.
     
  13. Seppo666

    Seppo666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.06
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.171
    Ort:
    hinterm Kartoffelacker links
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    4.339
    Erstellt: 08.02.08   #13
    Sehr bedeutendes Beispiel in Sachen Wertsteigerung:

    Die Squier 51!

    Die kostet heute schon mehr, als noch vor 2 Jahren im Laden gekostet hat.

    Neupreis damals: 120 Euro
    Gebrauchtpreis heute: bis zu 200 Euro
     
  14. Seppo666

    Seppo666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.06
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.171
    Ort:
    hinterm Kartoffelacker links
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    4.339
    Erstellt: 08.02.08   #14
    Das kann man so pauschal nicht sagen, da heutzutage auch weit mehr Gitarren hergestellt werden, als es 1963 der Fall war...
     
  15. bluesriot

    bluesriot Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.07
    Zuletzt hier:
    28.09.09
    Beiträge:
    374
    Ort:
    Utopia
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    423
    Erstellt: 08.02.08   #15
    also könnte meine strat auch mehr wert werden (mit glück) aber in der regel sind dass dann z.B. bestimmte typen die ein bestimmtes merkmal haben oder gitarren von denen nicht so viele von gebaut wurden
     
  16. Seppo666

    Seppo666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.06
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.171
    Ort:
    hinterm Kartoffelacker links
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    4.339
    Erstellt: 08.02.08   #16
    Ich denke, dass eine Mexico-Standard Strat sehr, sehr , sehr lange ihren Gebrauchtpreis auf einem Niveau halten wird.

    Mit den Mexico-Classics wird es wohl schon eher etwas anders aussehen...

    Spätestens wenn Fender auch im Tschad ein Werk aufmacht, werden Mexico-Gitarren einen ordentlichen Schub nach Vorn machen ;)
    Etwas Ironie wird wohl erlaubt sein...
     
  17. bluesriot

    bluesriot Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.07
    Zuletzt hier:
    28.09.09
    Beiträge:
    374
    Ort:
    Utopia
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    423
    Erstellt: 08.02.08   #17
    und was ich auch nicht so richtig verstehe ist, dass der hals dann doch eigentlich die gitarre ist, weil dort die seriennummer draufsteht oder seht die nummer auch irgendwo im innenleben der gitarre?
     
  18. Seppo666

    Seppo666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.06
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.171
    Ort:
    hinterm Kartoffelacker links
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    4.339
    Erstellt: 08.02.08   #18
    Ende der 70'er hat Fender die Seriennummern auch in die Halstasche und unters Pickguard vermerkt.

    Heutzutage finden sich in der Regel nur Datierungen auf dem Body (Halstasche) und am Halsende.

    Eine Seriennummer ist oft auch keine Datierungshilfe.
    Die AVRI (American Vintage Reissues) kann man z.B. so gut wie überhaupt nicht an der Seriennummer datieren.

    Verlässlicher sind die Daten am Halsende und in der Halstasche.
    Die Potis können auch eine Datierungshilfe sein, wenn sie über entsprechende Codes verfügen.
    CTS-Potis kann man z.B. ganz gut datieren.
    Potis aus Asien wiederum sehr schlecht bis gar nicht.

    Doch der Kenner findet immer einen Weg ;)
     
  19. bluesriot

    bluesriot Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.07
    Zuletzt hier:
    28.09.09
    Beiträge:
    374
    Ort:
    Utopia
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    423
    Erstellt: 08.02.08   #19
    kannst du mir etwas empfehlen wo ich mich in dieser sache belesen kann?
     
  20. Seppo666

    Seppo666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.06
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.171
    Ort:
    hinterm Kartoffelacker links
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    4.339
    Erstellt: 08.02.08   #20
    Über Fender und über Strats gibt es zahlreiche Bücher.

    Ich kann das "Fender Book" von Tony Bacon und "The Fender Stratocaster 40th years edition" von Duchossoir empfehlen. Von Duchossoir gibt es sicherlich auch aktueller Auflagen, aber diese hier ist die die ich habe und sie ist sehr informativ. Stand ist aber eben 1994.

    Außerdem ist es sehr empfehlenswert sich das Buch "Our vintage soul" zuzulegen. Das kostet allerdings 90 Euro und ist auf 4000 Stück weltweit limitiert.
    Der wahre Fender-Fan wird daran aber nicht vorbei kommen!
     
Die Seite wird geladen...

mapping