hilfe!!! rost!!!

von Patric, 22.09.05.

  1. Patric

    Patric Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.01.05
    Zuletzt hier:
    23.10.12
    Beiträge:
    261
    Ort:
    Memmingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.09.05   #1
    tach
    ich hab mir meine jackson ke 3 heute am tremolo mal genauer angeschaut und die feinstimmschrauben fangen voll an zu rosten. genau wie die pins an den tonabnehmern. ic dass norma und bei euch auch so???
    gibts da n mittel wie man dass entfernen kann oder verhindern???
     
  2. DEATHCRAWL666

    DEATHCRAWL666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.05
    Zuletzt hier:
    26.09.10
    Beiträge:
    2.143
    Ort:
    Wels (OÖ)
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    299
    Erstellt: 22.09.05   #2
    Also bei meiner 6 Jahre alten yamaha Pac 120s rostet (Noch) nichts.............
    MFG
    Simon
     
  3. kassler

    kassler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.05
    Zuletzt hier:
    9.04.13
    Beiträge:
    628
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    127
    Erstellt: 22.09.05   #3
    Ich hab ne Gibson SG und bei mir rosten die pins bei den PUs auch. Ob dass jetzt normal ist wüsst ich aber auch gern. Wenigstens hab ich nicht als einziger das Problem und fühl mich jetzt nicht wie der letzte penner der keine Ahnung hat wie man eine Gitarre behandelt. (Hoffentlich bins ich dazu auch nicht)
     
  4. Stoli

    Stoli Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.04.05
    Zuletzt hier:
    6.04.15
    Beiträge:
    1.351
    Ort:
    Amberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.399
    Erstellt: 22.09.05   #4
    Ich hab ne 8 Jahre alte Jackson JDR und da rostet fast alles^^. aber ich glaub des macht nix aus.

    solang du noch an den schrauben drehen kannst ... und des gewinde nicht schon zerfressen ist
     
  5. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    11.667
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 22.09.05   #5
    Rost kommt bei manchen Materialien mit der Zeit da die Oberfläche von Schweiss etc. angegriffen wird und dann oxidiert.

    Entweder du tauscht die Teile aus, meist recht günstig und effektiv, oder versuchst den Rost zu lösen. Zunächst würde ich das mit Balistol, einer Art Waffenöl, tun. Das löst leichten Rost und pflegt. Klappt das nicht könntest du mit verdünnter Säure (Essig etc.) versuchen den Rost zu lösen. Dabei aber bitte auf den Lack aufpassen und die Säure ein weilchen auf dem Material lassen damit sie Zeit hat den Rost zu lösen.
     
  6. Meister Kinder-kontinent

    Meister Kinder-kontinent Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    20.07.16
    Beiträge:
    384
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    153
    Erstellt: 22.09.05   #6
    Bei meiner Axt haben die "Pins" von den Pickups auch angefangen zu rosten. Ich hab aus so Wachs was ich vom Kiefernorthopäden hatte ganz kleine Kügelchen gemacht und auf die Pins gedrückt (also ganz dünne Schicht) Seitdem ist alles in Ordnung. War aber auch nur beim SC so, die HBs rosten nicht.
     
  7. Nagash

    Nagash Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.05.05
    Zuletzt hier:
    21.10.15
    Beiträge:
    803
    Ort:
    Bonn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    89
    Erstellt: 22.09.05   #7
    Das hängt immer vom Material ab .

    z.B. bei meiner billig Bronze warlock ist garnichts passiert und bei der Ibanez Sz520 ist
    schon voll viel Lack von der bridge weg
     
  8. Patric

    Patric Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.01.05
    Zuletzt hier:
    23.10.12
    Beiträge:
    261
    Ort:
    Memmingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.09.05   #8
    ok danke
    jetzt weiss ich dass ich nicht der einzige bin von dem seine axt rostet. gottseidank. ich hab schon gedacht ich würd schlecht mit "ihr" umgehen:great:
     
Die Seite wird geladen...

mapping