Hochglanzpolitur von ursprünglich matten Gitarre

von delayLLama, 23.04.07.

  1. delayLLama

    delayLLama Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.05
    Zuletzt hier:
    1.04.10
    Beiträge:
    6.280
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    36.102
    Erstellt: 23.04.07   #1
    Hallo wollte Euch nur mal kurz meine Baton Rouge L6 vorstellen.
    Die Gitarre kam ursprünglich im mattfinish. Im internet bin ich auf einem Beitrag gestossen, in dem das Polieren einer matten Oberfläche erklärt wird.

    Hab mal gedacht, das probier ich aus - und zwar ohne jetzt spezielle Mittel anzuschaffen.
    Das was eben im Haushalt greifbar war.

    Sie ist zwar noch nicht ganz fertig, jedoch gefällt sie mir jetzt viel besser als vorher.
    Auch finde ich ist der Klang verbessert worden, klingt sie offener, da ja jetzt einiges an Lack abpoliert wurde.

    Des weiteren wurden die Kunststoffpins gegen Ebenholzpins getauscht, das pickguard hinzugefügt.

    Was jetzt noch fehlt ist die Politur der Kopfplatte (mach ich mal beim Saitenwechsel, da die Mechaniken runter müssen), Knochensattel und -Steg werde ich mal irgenwann fertigen und vll. lass ich dann auch mal die Deckenverbalkung scalloppen.

    Klingen tut Sie aber schon jetzt fantastisch und das für ca. 240€. Es ist die Dreadnought bei mir, die am voluminösesten klingt.

    Die Optik würde ich jetzt irgenwie vintag-mäßig bezeichnen, die Maserung kommt viel besser heraus und hat viel mehr Tiefe. Man sieht es auf dem Foto am Steg, hier fehlt der letzte Milimeter, man sieht den Unterschied.
    Die Feinstarbeiten werden nach und nach gemacht.

    Also wer sich traut, kann ne ganze Menge aus wenig machen, gekostet hat das Ganze an Material ca. 20€ (inkl. pins, pickguard).

    Wenn Interesse besteht, werde ich gern mal ausführlicher darüber berichten.

    Den Anhang 51045 betrachten ursprünglich in matt

    Den Anhang 51046 betrachten folgende Fotos zeigen das tuning

    Den Anhang 51047 betrachten

    Den Anhang 51048 betrachten

    Meine beiden LAGs werden aber ihr mattfinish behalten.

    Danke für die Aufmerksamkeit, wir sehen uns:cool:
     
  2. Han die Blume

    Han die Blume Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.02.07
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    537
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    925
    Erstellt: 23.04.07   #2
    RESPEKT!

    Sieht wirklich schöner aus als vorher! Außerdem siehts ein bisschen nach vintage, antique aus, was ich immer sehr schön finde.

    Ist die irgendwie röter geworden, oder sieht das nur auf dem Foto so aus?
     
  3. delayLLama

    delayLLama Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.05
    Zuletzt hier:
    1.04.10
    Beiträge:
    6.280
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    36.102
    Erstellt: 23.04.07   #3

    In der Tat ist die Gitarre deutlich dunkler geworden, sieht jetzt irgendwie so aus, als ob sie schon 20 Rahre in Gebrauch war.
    Röter jetzt vll. nicht, denke das sind die Reflexionen von der Umgebung (Kissen etc.).
    Werde mal ambitioniertere Fotos einstellen, wenn sie denn 100pro feddisch iss.

    CU Blümchen:D
     
  4. Han die Blume

    Han die Blume Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.02.07
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    537
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    925
    Erstellt: 23.04.07   #4
    GEIL!

    Ich glaub, das mach ich bei mir auch..
    Kannst Du mir den Link für die Anleitung geben?

    Weißt Du, wie man einen Pickguard ablösen kann?

    CU Drummerboy!
     
  5. delayLLama

    delayLLama Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.05
    Zuletzt hier:
    1.04.10
    Beiträge:
    6.280
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    36.102
    Erstellt: 23.04.07   #5

    http://www.fingerpicker.de/buffing.htm
    das wegen polieren, ich habe es ähnlich gemacht, jedoch mit anderen Mitteln.

    und wegen Pickguard wegmachen, sh. unten signatur Ibanez sgt130 Jumbo

    CU
     
  6. delayLLama

    delayLLama Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.05
    Zuletzt hier:
    1.04.10
    Beiträge:
    6.280
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    36.102
    Erstellt: 23.04.07   #6
    Nochmal zum pickguard entfernen.

    Das geht an einem warmen Tag echt gut, ich würde es nicht durch externe Hitzequellen, wie Fön forcieren.
    Angefangen an der kleinsten Kante des Tropfens langsam abheben und dann vorsichtig mit sanften Hin- und herbewegungen (aaah) sachte das pickguard entfernen.
    Merkste selber wenn es nicht will.
    Ich habe jetzt schon einige weggemacht, es ging immer einwandfrei.
    Dir Klebereste kann man mit dem Daumen abrollen und danach mit polish Reste wegpolieren.
    Wer da zu lange gewartet hat, sieht natürlich lichtbedingte u. alterungsbedingte Unterschiede der Färbung in der Decke.
    Kein Problem, woill man ein anderes aufziehn.
    Das alte hebe ich immer noch auf, habe es auf ne andere Gitte gepappt, oder dient als Schablone für Rohmaterial.

    Sachte rangehen, klappt schon.
    Trotzdem hafte ich für garnix ;-)
     
  7. Han die Blume

    Han die Blume Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.02.07
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    537
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    925
    Erstellt: 23.04.07   #7
    Danke!

    Dann wird meine Gitarre demnächst hoffentlich Ihr Aussehen verändern!

    Ich würde sehr gern erfahren, welches Poliermittel Du benutzt hast, da bei Dir ja auch irgendwie noch so eine Farbung miteinhergeht.

    Is ein Superlink, sogar in Deutsch...

    Hiermit verspreche ich hoch und heilig, dass ich alles auf meinen eigene Verantwortung erledigen werde, und Du für nichts haftest!

    Han

    PS.: die Ibanez sieht wirklich rattenscharf aus!
     
  8. Mauli

    Mauli Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.07
    Zuletzt hier:
    10.09.12
    Beiträge:
    563
    Ort:
    ELBE-DELTA
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    908
    Erstellt: 23.04.07   #8
    Hi Schlagzeuger:) ,

    …Hochglanzpolitur von ursprünglich matten Gitarre…

    Und wieder ein topp Tipp vom "Meister" :great: (der mit dem "Rumpelstilzchen").:D

    Sorry - konnte ich mir nicht verkneifen :D - Du weißt ja ich bin z.Z. ja in "euphorischer" Laune :D :D :D .

    Schade leider habe ich z.Z. keine "stumpfe" Klampfe - aber reizen täte mich die ganze Prozedur :) .

    cu
    Mauli
     
  9. delayLLama

    delayLLama Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.05
    Zuletzt hier:
    1.04.10
    Beiträge:
    6.280
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    36.102
    Erstellt: 23.04.07   #9
    Danke, fang am besten mit der Halsrückseite sachte an. Dann der Boden, Zargen und letztendlich Decke und Kopfplatte ;)

    Rest folgt................................

    @Mauli congrats:cool: :eek: Fodddos her, aber diesmal mit farbe:D :D
     
  10. Han die Blume

    Han die Blume Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.02.07
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    537
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    925
    Erstellt: 24.04.07   #10
    "Danke, fang am besten mit der Halsrückseite sachte an. Dann der Boden, Zargen und letztendlich Decke und Kopfplatte"

    Gern, wenn Du mir noch den heißen Tipp Deines Poliermittels gibst ;-) sonst sieht das auf einmal nocmal anders aus als bei Dir...

    Schönen Mittwoch!
     
  11. Han die Blume

    Han die Blume Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.02.07
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    537
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    925
    Erstellt: 24.04.07   #11
    "Danke, fang am besten mit der Halsrückseite sachte an. Dann der Boden, Zargen und letztendlich Decke und Kopfplatte"

    Gern, wenn Du mir noch den heißen Tipp Deines Poliermittels gibst ;-) sonst sieht das auf einmal nochmal anders aus als bei Dir...

    Schönen Mittwoch!
     
  12. delayLLama

    delayLLama Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.05
    Zuletzt hier:
    1.04.10
    Beiträge:
    6.280
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    36.102
    Erstellt: 25.04.07   #12
    werde dir gern mehr erzählen, board war ja platt... melde mich

    aber nur soviel, es handelte sich um ein einfaches Poliermittel für Töpfe etc. :D
     
  13. Mauli

    Mauli Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.07
    Zuletzt hier:
    10.09.12
    Beiträge:
    563
    Ort:
    ELBE-DELTA
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    908
    Erstellt: 25.04.07   #13
    Hi Schlagzeuger alter Kumpel :) ,

    …aber nur soviel, es handelte sich um ein einfaches Poliermittel für Töpfe etc…

    Da lässt Du aber viel Raum für böse Phantasien :eek: :D .
    Meinst Du ich sollte meiner "Ovation" und der neuen "Stanford PSOM 20", beide haben einen matten Hals, ordentlich mit Akupads :eek: (Stahlwolle 00) auf die Pelle rücken :D .

    Bitte keiner nachahmen!!! - war nur ‚n Scherz :D - freue mich so das es hier wieder läuft :D :D :D .

    cu
    Mauli
     
  14. delayLLama

    delayLLama Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.05
    Zuletzt hier:
    1.04.10
    Beiträge:
    6.280
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    36.102
    Erstellt: 25.04.07   #14
    Hi Robert:D :D :D

    ...an einer Tripple O (also OOO) Gitarre sollte man unbedingt auch 000 Stahwolle verwenden.
    Ne im Ernst, die Billigschweineklampfe für 30€ hab ich tatsächlich mit feiner stahlwolle poliert (auch den korpus):D :D

    Klar iss jetz kein Nachmachtipp, aber das mit der Poliererei geht ja wirklich.
    CU
     
  15. Mauli

    Mauli Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.07
    Zuletzt hier:
    10.09.12
    Beiträge:
    563
    Ort:
    ELBE-DELTA
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    908
    Erstellt: 25.04.07   #15
    Hi Schlagzeuger:) ,

    psssst, nicht gleich petzen :D :cool: .

    …Ne im Ernst, die Billigschweineklampfe für 30€ hab ich tatsächlich mit feiner Stahlwolle poliert (auch den Korpus):D :D

    Alle Achtung, den Mut hätte ich nicht :eek: .
    In meinem ehemaligen "Hobby" habe ich auch mit "000-Stahlwolle" segensreiches bewirkt - wenn mal ein "Neuzugang" etwas Flugrost zeigte :D - aber an ‚ner Klampfe?, oh Gott oh Gott :eek: .

    Aber das mit dem "000" leuchtet mir ein - muss ja irgendwo herkommen die Bezeichnung - LoL :D :D :D .

    cu
    Mauli
     
  16. delayLLama

    delayLLama Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.05
    Zuletzt hier:
    1.04.10
    Beiträge:
    6.280
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    36.102
    Erstellt: 25.04.07   #16


    Salve!

    Na bei der 30€ Gitte, wäre es mir eigentlich egal gewesen, selbst Kratzer hätte man da noch rauspolieren können, und die Baton Rouge die hier zu sehen ist hab ich ja tatsächlich mit stinknormalem Metellpoliermittel bearbeitet, zum schluss dann halt mit Autopolitur und dann mit Gitarrenpolitur.
    Und das Ergebnis ist wirklich OK.

    Mittlerweile gibt die Baton Rouge auch als Modell L6 mit Hochglänzenden Decken als L6 Bright und LM6, die ich mir auch noch geleistet habe....
    Ja ich weiss hab nen Schatten, aber bei der Hitze heute ist nen Schatten echt hilfreich;)

    Den Anhang 51090 betrachten

    Den Anhang 51091 betrachten
     
  17. Mauli

    Mauli Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.07
    Zuletzt hier:
    10.09.12
    Beiträge:
    563
    Ort:
    ELBE-DELTA
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    908
    Erstellt: 25.04.07   #17
    Hi Schlagzeuger:) ,

    …Mittlerweile gibt die Baton Rouge auch als Modell L6 mit Hochglänzenden Decken als L6 Bright und LM6, die ich mir auch noch geleistet habe....
    Ja ich weiss hab nen Schatten, aber bei der Hitze heute ist nen Schatten echt hilfreich;)

    Nein, den hast Du sicher nicht :) - wenn man irgendetwas schätzt im Leben dann kann man doch nie davon genug bekommen - oder? - ich kenne das:D .
    Bei nächster sich ergebender Gelegenheit muss ich mal unbedingt ein Auge auf Deinen Fundus werfen:D .
    Als nächstes schwebt mir - jetzt doch - ein Exponat aus der "Schlachtschiff-Klasse" vor, allerdings sollte sie eine "helle" Decke haben "Baton Rouge" wäre so ein Name der mir dazu einfällt.
    Aber das Unterfangen hat noch Zeit - viel Zeit - zunächst will ich mal das Zusammensein mit meiner neuen "Lady" auskosten:D :D :D .

    cu
    Mauli
     
  18. delayLLama

    delayLLama Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.05
    Zuletzt hier:
    1.04.10
    Beiträge:
    6.280
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    36.102
    Erstellt: 25.04.07   #18
    Hi, jepp iss klar, erzähl doch mal was von deiner neuen, oder mach mal nen thread auf.
    ;):rolleyes::cool::eek:
     
  19. Mauli

    Mauli Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.07
    Zuletzt hier:
    10.09.12
    Beiträge:
    563
    Ort:
    ELBE-DELTA
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    908
    Erstellt: 25.04.07   #19
    Hi Schlagzeuger:) ,

    das kommt die Tage, muss mir zunächst mal die Knipse wieder holen - du weißt doch, das Teil mit der sparsamen Farbe :D .
    Werde sie dann sicher erst mal "tunen" müssen :D .
    Blässe galt ja mal als "vornehm" aber die "Lady" soll ja nicht gar so blass daherkommen - ihr makelloser Body ist von schöner, knackig dunkler Farbe, das magst Du doch sicher:D :rolleyes: :D .

    cu
    Mauli
     
  20. delayLLama

    delayLLama Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.05
    Zuletzt hier:
    1.04.10
    Beiträge:
    6.280
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    36.102
    Erstellt: 26.04.07   #20
    @Han die Blume

    ...und alle anderen Interessierten.

    Oben gezeigt LM6 von Baton Rouge (die vordere mit dem Mahagoniekorpus) werde ich in Kürze auch polieren. Die Decke und die Vorderseite der Kopfplatte sind ja ab Werk hochglänzend, der Boden, die Zargen und der Hals sind matt.
    Nach der Politur wird die Maserung vom Mahagonie sicherlich viel schöner zur Geltung kommen, auch finde ich es OK, wenn das ganze Instrument eben hochglänzend ist.
    Ist mir jetzt lieber als teils matt und teils glänzend - zumal es ja auch einfach zu machen ist.
    Vorteil: bei der LM6 ist die Decke bereits poliert, um den Steg herum ist es nämlich nicht ganz so einfach zu polieren, weil man etwas schwieriger an die Ränder kommt.

    Wer es machen will, muss unbedingt diese Holzteile (Steg...) abkleben, da im Ebenholz (oder anderes dunkles Holz) sich die Politur in die Poren verzieht und sich dort schwerlich wieder entfernen lassen.

    Bei der Gelegenheit werde ich den Vorgang fotografisch dokumentieren und Euch Schritt für Schritt zeigen wie sich die LM6 verändern wird.
    Bisschen Geduld noch und bis bald.
     
Die Seite wird geladen...

mapping