Home Recording Mischpult

von Germanmetalhead, 19.05.08.

  1. Germanmetalhead

    Germanmetalhead Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.07
    Zuletzt hier:
    21.06.13
    Beiträge:
    43
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.05.08   #1
    Servus,

    Vielleicht könnt ihr mir Helfen,
    Ich wollte mir ein Analoges Recording Mischpult besorgen mit dem ich auf dem Computer aufnehmen kann.
    Und zwar hab ich mir eins vorgestellt bei dem ich die schon aufgenommen spuren
    auch noch hinterher per mixer bearbeiten kann. Ich benutze Cubase

    z.B. Habe ich mehrer Gitarrenspuren aufgenommen und möchte Höhen Mitten Bässe Lautsärke hinterher mit dem mixer statt cubase mischen.

    Gibt es sowas ?

    danke im vorraus
     
  2. Kfir

    Kfir HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    4.03.14
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Plochingen (Stuttgart/Esslingen)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5.730
    Erstellt: 19.05.08   #2
    Hm, ja, es gibt sowas, einmal in edel und teuer (für den Privatmensch unbezahlbar) und etwas schlichter und aufwendiger (im Sinne von schwerer umzusetzen).

    Ich würde dir nahelegen, diesen Gedanken mit dem Pult zu verwerfen und stattdessen auf die Kombination eines Interfaces und eines sog. DAW-Controllers, also einer Mischpultoberfläche zu verwenden.

    Was stört dich an der Cubase-internen Lösung?
    Wenn es nur um "mit den Fingern dran drehen statt mit der Maus" geht, dann ist so ein Controller genau das richtige.
     
  3. Germanmetalhead

    Germanmetalhead Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.07
    Zuletzt hier:
    21.06.13
    Beiträge:
    43
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.05.08   #3
    könntest du mir ein paar geräte nennen ?
     
  4. Kfir

    Kfir HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    4.03.14
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Plochingen (Stuttgart/Esslingen)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5.730
    Erstellt: 19.05.08   #4
    Naja, du kannst bei Musik Service ja schon mal etwas stöbern. Wenn du nur Gitarre aufnehmen willst, dann ist das Interface das kleinere Problem (finanziell), bei den Controllern kommt es dann drauf an wieviele Fader etc. du parallel bedienen willst.

    Dementsprechend brauchts für eine "Kaufberatung" ein paar weitere konkreter Informationen was genau du vorhast und was das Gerümpel können muss.
     
  5. Thomas.Sonntag

    Thomas.Sonntag Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.07
    Zuletzt hier:
    10.03.14
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    146
    Erstellt: 19.05.08   #5
    Hallo erstmal,

    also ich benutze ein Alesis Multimix16 Firewire. Gehe damit direkt über Firewire in meinen Rechner. Aufnahmen sind super damit, selbst wenn du 2 Gitarren gleichzeitig aufnehmen willst, oder sogar nen ganzes Drumset. Denn dank Firewire kannst du in einer DAW jeden Kanal auf eine Spur legen. mit USB ist das gleiche Ergebniss möglich. Also je nachdem wie hoch dein Budget liegt würde ich dir eher sowas empfehlen. Denn du sparst das Interface.... usw.

    Wegen den Potis, wenn du unbedingt welche benötigst, kannst du dir auch endsprechende Controller oder MIDI-Master-Tastaturen holen und die verwenden!

    Thomas
     
  6. Kfir

    Kfir HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    4.03.14
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Plochingen (Stuttgart/Esslingen)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5.730
    Erstellt: 19.05.08   #6

    Du solltest vielleicht trotzdem fairerweise anmerken, dass du seinem Anliegen mit deiner Empehlung nicht hilfst, weil auch das Multimix NICHT als Controller verwendbar ist (und dabei geht es ja nicht nur um Potis!). Sein Wunsch nach dem mischen wie auf einem Pult wird also auch damit nicht erfüllt. Er will das ja nicht vor, sondern nach der Aufnahme machen...

    Kurz: sorry, ich halte diese Empfehlung für sein Vorhaben eher ungeeignet, da hier die Gewichtung offenbar eher auf dem Controlleraspekt als auf dem Interface liegt. Das Multimix (oder ein vergleichbares Produkt) kostet ihn Geld für Features die ihm gar nichts bringen.
     
  7. Germanmetalhead

    Germanmetalhead Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.07
    Zuletzt hier:
    21.06.13
    Beiträge:
    43
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.05.08   #7
    erstmal viele dank für die vielen postich benöte einen mischer mit mindestens 12 kanälen
    über denn ich nen drumcomputer (Boss dr 880) 1 oder 2 mikros (shure sm 57, shure sm 58)
    sowie keyboard usw mischen kann. ich habe die ganze zeit über cubase gemixt aber da fehlt es mir an übersichtlichkeit.

    villt noch zu meinem rechner.

    Prozessor : quad core 4x 2600 mhz
    arbeitsspeicher : 4 gb ddr 2 ram
    grafik : gefoce 8800 gtx
    sound: M-AUDIO DELTA AUDIOPHILE 2496

    hier noch der link zu der soundkarte

    https://www.thomann.de/de/m-audio_delta_audiophile_2496.htm

    ist sicher hilfreich

    nochmal vielen danke für eure hilfe

    ps : was noch praktisch wär ist wenn man am kopfhörer ausgang nen lautstärke poti oder sowas hat
    momentan wenn ich leiste über monitor höre dröhnt der kopfhörer lauter als die boxen
     
  8. Thomas.Sonntag

    Thomas.Sonntag Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.07
    Zuletzt hier:
    10.03.14
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    146
    Erstellt: 19.05.08   #8
    @ Kfir,

    du hast Recht. Hätte ich.... ich habe den Schwerpunkt in seiner Frage eher in dem Pult o.ä. gesehen als an der Möglichkeit es nachträglich mit einem Controller bzw. Mixer zu regeln.

    Edit: Es sollte auch keine Empfehlung sein, nur eine Anmerkung was es noch für Alternativen gibt. Ich denke dass das was er sucht für kleines/mittleres Geld nicht auf unseren Märkten verfügbar ist.

    Thomas
     
  9. Kfir

    Kfir HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    4.03.14
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Plochingen (Stuttgart/Esslingen)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5.730
    Erstellt: 19.05.08   #9
    Mit einem Controller kannst du theoretisch beliebig viele Spuren mischen, du musst eben nur öfters die Faderebene umschalten. Also zB mit einem Gerät das acht Motorfader hat kannst du dann auf der ersten Ebene die Kanäle 1-8 regeln, wenn du auf die zweite Ebene schaltest stehen die Kanäle 9-16 zur Verfügung usw.

    Tendenziell würde ich jetzt mal eine Kombination aus diesen beiden Geräten empfehlen:

    http://www.musik-service.de/behringer-bcf-2000-prx395740482de.aspx
    und
    https://www.thomann.de/de/behringer_bcr_2000.htm

    Dann hättest du "Fader&Poti" direkt zur Hand.

    Wo hast du denn den Kopfhörer überhaupt angeschlossen? DIe 2496 hat ja nur Line-Ausgänge. Oder wie regelst du überhaupt die Abhörlautstärke?

    Ich muss einfach rein intuitiv noch mal fragen: ist dir bewusst was ein Controller macht/ist und vor allem: ist dir bewusst welche Anschaffungskonsequenz es hätte komplett außerhalb des PCs zu mischen, auf reiner Hardware-Ebene?
     
  10. Germanmetalhead

    Germanmetalhead Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.07
    Zuletzt hier:
    21.06.13
    Beiträge:
    43
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.05.08   #10
    hmm das ist wirklich ziemlich umständlich

    da hol ich mir denk ich nen normales pult.

    habt ihr da empfelungen ?

    mir ist das gerät ins auge gefallen

    http://www.dooyoo.de/mischpulte/soundcraft-spirit-e-8/

    dachte so an maximal 300 €

    was von vorteil wäre aber nicht muss

    - Mikroverstärker eingebaut
    - eventuel paar effekte wie hall delay

    ich möchte aber unbedingt gleichzeitig mehrspurig aufnehmen können

    also zb drumcomputer mit 4 ausgängen (Basedrum, Snare, Toms, Becken)
    jeweils in 4 verschiedene eingänge im pult und dann auch bei cubase so das jede spur seperat aufgenommen ist
    das ich bei bedarf zb basedrum lauter leiser machen kann auch nach der aufnahme.
     
  11. Kfir

    Kfir HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    4.03.14
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Plochingen (Stuttgart/Esslingen)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5.730
    Erstellt: 19.05.08   #11
    Was jetzt? Mehrspurig aufnehmen oder extern mehrspurig abmischen?

    Ich sage dir gleich: weder das eine noch das andere funktioniert, auch wenn du dir das Pult kaufen würdest (was ziemlicher Nonsens wäre). Deine Soundkarte hat doch nur zwei Ein- und Ausgänge, was hilft dir da ein Pult mit so und so viel Kanälen, wenn du doch letztendlich nur die Stereosumme aufnehmen kannst.
    Und wie willst du die Kanäle aus Cubase herausführen, wenn du nur einen Stereoausgang an der Soundkarte hast, den du letztendlich ja auch schlicht für die Abhöre brauchst?

    Und genau DAS geht eben nicht mit deiner Kombination! Du brauchst dafür ein Interface mit mind. 4 Eingängen. Sonst hast du in Cubase keine getrennten Spuren.

    Dito - es funktioniert so nicht...


    Du hast nur zwei Möglichkeiten:
    - arbeiten mit Controller(n)

    - ein Interface mit vielen Ein- und Ausgängen kaufen, ein Pult kaufen, externe Geräte kaufen um abzumischen - rechne hier mal locker 1000-2000 EUR
     
  12. Germanmetalhead

    Germanmetalhead Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.07
    Zuletzt hier:
    21.06.13
    Beiträge:
    43
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.05.08   #12
    wie wärs damit:

    https://www.thomann.de/de/esi_maya_44_usb.htm

    wenn ich das richtig verstanden hab kann ich damit 4 seperate spuren aufnehmen
    dann würde ich dieses usb interface für den drumcomputer benutzen
    und nen normalen mixer für amp abnahme

    funktioniert das so wie ich mir das denk ?
     
  13. kb1

    kb1 HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    14.02.08
    Zuletzt hier:
    10.10.08
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.636
    Erstellt: 20.05.08   #13
    Ja, aber mischen kannst du dann trotzdem nicht über das Pult.
    Daher: Warum so umständlich und nicht gleich eine Soundkarte mit Preamps oder eine Soundkarte und Preamps wenn du ohnehin das Mischpult (in diesem Szenario) nur wegen der Preamps hättest?

    btw (man korrigiere mich, so ich falsch liege): die BCFs sind doch kaskadierbar, oder?
     
  14. Kfir

    Kfir HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    4.03.14
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Plochingen (Stuttgart/Esslingen)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5.730
    Erstellt: 20.05.08   #14
    Das siehst du soweit richtig, auch wenn ich das Interface nicht unbedingt empfehlen würde (vor allem weil es keine 24Bit bietet, was eigentlich mittlerweile Standard ist...da wird schon heftig gespart an dem Ding).


    Du meinst beide Geräte parallel? Naja nicht wirklich, durch den Drumcomp sind deine vier Kanäle schon belegt. Und du kannst nicht zwei verschiedene Aufnahmegeräte parallel verwenden, das funktioniert von den Treibern her nicht.

    Man kann sich das zwar offenbar irgendwie hintricksen mit einem speziellen (Freeware)Treiber, aber es schadet der Performance und ist nicht Sinn der Sache.
    Wenn du dich auf vier parallele Kanäle bei der Aufnahme beschränkst und trotzdem auch mal mit Mikros (für Ampabnahme etc.) arbeiten willst, dann kannst du dich auch nach zB sowas umschauen:

    http://www.musik-service.de/m-audio-fast-track-ultra-prx395762451de.aspx

    Ist ein gutes Gerät von einem Top-Hersteller. Halt vielleicht ein kleines bisschen über deinem anvisierten Budget.

    Alternativ gibts natürlich auch den Gebrauchtmarkt.


    Du musst doch den Drumcomputer gar nicht parallel mit der Gitarre aufnehmen, bzw. kannst die Drums doch eigentlich eh per MIDI programmieren und dann vom DC abspielen lassen etc. also eigentlich gibts da genug "clevere" Methoden um die Bedürfnisse runterzuschrauben und Geld zu sparen.
    Wenn du die Drumspuren einfach so aufnimmst (geht ja auch mehrmals hintereinander, so kannst du dann jede Trommel etc. einzeln aufnehmen), ohne dabei Gitarre zu spielen, dann brauchst du eigentlich nur ein Interface mit zwei Ein- und Ausgängen, oder anders gesagt: deine 2496 reicht da vollkommen aus.
    Für die Arbeit mit Mikros würde ich mir dann entweder einen kleinen Preamp holen, oooder ein ganz kleines Minimixerchen, das dir einerseits erlaubt Mikros anzuschließen (Vorverstärker) und andererseits als "Monitorzentrale" dient (für Boxen und Kopfhörer).

    Ein Interface ist da halt eleganter und praktischer, weil alles in einem Gerät kombiniert ist. Nur wäre deine 2496 dann halt überflüssig.

    Also, zwei Philosophien:
    - bisherige 2496 mit Preamp oder Mini-Mixer verwenden (da hängen dann auch Boxen und Kopfhörer dran), Drumspuren separat und nacheinander aufnehmen, dann Gitarre drüber

    - Interface mit zwei Eingängen kaufen, mit Drums wie oben vorgehen, Gitarrenmikro in den integrierten Vorverstärker und direkt aufnehmen; Kopfhörer und Boxen hängen am Interface und Volume ist bequem regelbar



    Die Angelegenheit mit dem mischen außerhalb des Pultes ist hierbei natürlich nicht berücksichtigt, da gibts außer den oben genannten Controllern auch fast keine Alternativen (im unteren Preisbereich, versteht sich).
     
  15. Kfir

    Kfir HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    4.03.14
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Plochingen (Stuttgart/Esslingen)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5.730
    Erstellt: 20.05.08   #15
    Meines Wissens nach ja, würde sonst aber auch nicht viel Sinn machen, die Geräte sollen sich ja vom Prinzip her ergänzen.
     
  16. kb1

    kb1 HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    14.02.08
    Zuletzt hier:
    10.10.08
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.636
    Erstellt: 20.05.08   #16
    Meinte zB 2, 3, 4, BCFs, nicht (nur) BCF und BCR.

    Wenn umschalten zu "umständlich" ist ... 2 kaufen ;)
     
  17. Kfir

    Kfir HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    4.03.14
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Plochingen (Stuttgart/Esslingen)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5.730
    Erstellt: 20.05.08   #17
    Auch das müsste funktionieren, habe das vor ein paar Jahren bei nem Kollegen jedenfalls mal so gesehen.

    EDIT: Ob allerdings mehr als 2 Geräte parallel betrieben werden können weiß ich nicht, in der Bedienungsanleitung finde ich nur eine Kombination von zwei Geräten, die dann per MIDI in einer Schleife hängen.
     
  18. Spell

    Spell Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.06.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    1.056
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    646
    Erstellt: 20.05.08   #18
    Wieso benutzt ihr eigentlich keinen Recorder anstatt einen PC?

    Bis man den PC hoch gefahren hat, alles installiert ist usw. hat man mit einem Recorder doch schon ein ganzes Album produziert :D

    Und gerade wenn man kein PC Fachmann ist, ist so ein Recorder doch klasse :great:
    Dann braucht man sich wenigstens nicht mit irgendwelchen PC Problemen rum schlagen.

    Bei einem Recorder hat man ja alles an Board: Interne Sounds für Gitarre/Bass, interne Rhythmen Patterns, Mastering Funktion, eingebautes Mikrofon usw.
    Und wenn das alles noch nicht reicht, kann man den Song ja auch später noch am PC nach bearbeiten.

    Selbst der kleine Boss Micro BR Recorder bietet ja schon ne Menge an Funktionen.
     
  19. Kfir

    Kfir HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    4.03.14
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Plochingen (Stuttgart/Esslingen)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5.730
    Erstellt: 20.05.08   #19
    Was hat denn das jetzt mit der Frage zu tun...?

    Klar, man kanns auch anders machen, aber dann können wir diesen Thread auch gleich zum Stammtisch ohne festes Thema erklären...
     
  20. Germanmetalhead

    Germanmetalhead Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.07
    Zuletzt hier:
    21.06.13
    Beiträge:
    43
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.05.08   #20
    ich habe aber die befürchtung dasn wenn ich beim dumcomputer alles einzeln aufnehme also snare base toms usw das zu synchronisationsschwierigkeiten kommt auch wenns midi gesteuert ist
     
Die Seite wird geladen...

mapping