Homestudio, welche Kabel für synths?

von banana, 26.07.06.

  1. banana

    banana Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.06
    Zuletzt hier:
    20.11.07
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.07.06   #1
    Ich suche nun schon seit zwei Stunden in diesem forum, bin immer noch ratlos, deshalb frag ich nun einfach mal.

    ich baue mir ein kleine heimstudio, habe folgendes equip:

    - electribe mx
    - fantom xa
    - roland rd-300sx
    - dsi evolver
    - oberheim matrix 100
    - mackie vlz1402pro
    - terratec phase 24 FW

    so nun müssen die teile ja verkabelt werden und da meine frage: ich bekomme nicht in erfahrung ob meine synths symmetrische ausgänge haben (mein mixer hat ja symmetrische eingänge), steht aber alles recht dicht beieinander (max 3m kabel). ist symmetrische verkabelung da notwendig?
    welche kabel soll ich mir holen (brauche 15 klinke-klinke kabel, synths - mixer, mixer - soundkarte, soundkarte - mixer). sind die
    https://www.thomann.de/de/the_sssnake_sk3613_kabel.htm ok?
    oder die:
    https://www.thomann.de/de/cordial_ccfi_3_pp.htm ?
    oder doch lieber teurere? bei 15 kabeln würd das ganz schön auf den geldsack gehen.

    vielen dank schon mal im vorraus.
     
  2. Sticks

    Sticks Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Beiträge:
    7.381
    Ort:
    "Rhinelunt"
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    48.180
    Erstellt: 26.07.06   #2
    Wenn ich das richtig überblicke, dann liegt weder bei Deinen beiden Roländern noch am Oberheim das Signal symmetrisch an den Ausgängen an.

    In den meisten Fällen reicht eine unsymmetrische Line-Signalführung bei Kabellängen bis 6 m. Darüber hinaus bietet sich eine Symmetrierung per DI-Box (passiv) an, muß aber auch meist nicht unbedingt sein.

    Kabel im Low-Budget-Bereich nehme ich von Klotz, Basic Standard mit langer Gummitülle -> Konfektionierte Kabel - KLOTZ A.I.S. GmbH Onlineshop, höherwertigere findest Du hier -> sommer cable - Kabel Stageboxen Multicoresysteme Mikrofonkabel Stagebox Lautsprecherkabel XLR Stecker Gitarrenkabel Instrumentenkabel Neutrik Hicon

    EDIT Vielleicht noch ein Wort zu 'hochwertigen' Kabeln; im NF-Bereich ist Kabel-Voodoo eher zweitrangig. Da kommt es eben mehr auf das 'Gummi' und die Steckverbindungen an. Ist schon schön, wenn sich hochflexibles Kabel vernünftig aufwickeln läßt und die Klinken nicht bei der ersten Berührung bröseln.

    Achso, ja, guten Appetit beim Kabelsalat :D
     
  3. banana

    banana Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.06
    Zuletzt hier:
    20.11.07
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.07.06   #3
    die basic standart kabel 3m von klotz kosten 11€, das wären 155€ bei 15 kabeln. tuns da nicht auch billigere, vielleicht nicht so flexible kabel, oder wäre das nen typischer anfängerfehler und man verbrät damit nur geld da man schnell merkt, dass billige nichts taugen?
    ist der unterschied klotz - billige kabel (na gut du nennst die klotz ja schon billig, aber ich mein echt billige kabel so 3-5€), wirklich nur in der flexibilität der kabel und der qualität des steckers zu finden oder wirkt sich das auch auf den sound aus?

    ps: ich mag kabelsalat, das ist auch der wahre grund warum ich mir ein kleines studio einrichte und nich alles virtuell im rechner verrichte.
     
  4. lemursh

    lemursh Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.15
    Beiträge:
    3.208
    Ort:
    Schaffhausen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    4.538
    Erstellt: 27.07.06   #4
    Guck dich mal bei Cordial um. Günstig und gut brauchbar.
     
  5. Wolf-107

    Wolf-107 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.05
    Zuletzt hier:
    3.03.10
    Beiträge:
    1.257
    Ort:
    Seevetal
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    3.289
    Erstellt: 27.07.06   #5
  6. r!vf4d3r

    r!vf4d3r Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.12.05
    Zuletzt hier:
    19.11.16
    Beiträge:
    285
    Ort:
    Darmstadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    51
    Erstellt: 27.07.06   #6
    oder wenns billiger sien soll udn von der verkabelung her auch möglich ist, dann kauf dir soch einfach zwei 8er klinke-klinke multicores...am besten über ebay, da kannste die zu vernünftigen preisen erstehen. Ansonsten falls du etwas Erfahrung im Löten hast, dann einfach selber machen...dauert zwar känger, ist aber billiger^^
     
  7. banana

    banana Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.06
    Zuletzt hier:
    20.11.07
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.07.06   #7
    erstmal danke für die antworten!

    @lemursh:
    aber auch bei cordial gibts kabel in allen preisklassen. bringen es die billigen (wie z.B. CORDIAL CFI 3 PP - T https://www.thomann.de/de/cordial_cfi_3_pp.htm
    ?)

    ich denke ich werde nun die kabel selberlöten -> billiger.
    mann, aber auch da bin ich irgendwie überfordert. soll ich mir nun das kabel
    https://www.thomann.de/de/sommer_cable_the_spirit.htm
    kaufen?
    und welche stecker, tuns billige wie:
    https://www.thomann.de/de/neutrik_nys_201.htm
    oder
    https://www.thomann.de/de/thomann_sk128_klinke_stecker.htm
    oder bei den steckern mehr ausgeben:
    https://www.thomann.de/de/neutrik_np_2_x.htm
    ???

    ich hab halt keine lust, mir meinen sound durch die kabelverbindungen zu versauen.
    sind hochwertige kabel nur für e-gitarren mit röhrenverstärkern notwendig, oder auch im studio für synth-mischpult verbindungen (max 3m) angebracht?

    hab im netz den test-artikel über instrumentenkabel gefunden:
    http://www.sommercable.com/1__presse/20_ueber_cable/testberichte/tools_2005_05/tools_200505.pdf

    die schreiben es gibt klangliche unterschiede zwischen den kabeln???
    ich bin ratlos.

    würde mich echt freuen, wenn mir noch jemand helfen kann.
     
  8. r!vf4d3r

    r!vf4d3r Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.12.05
    Zuletzt hier:
    19.11.16
    Beiträge:
    285
    Ort:
    Darmstadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    51
    Erstellt: 27.07.06   #8
    das thema klangunterschiede bei versch. klabeln wurd eheir schon emhrfach durchdiskutiert...aber ich dneke mal schon das diese bestehen....und selbstw enn nicht, dann sind oft die etwas teureren kabel doch robuster und halten länger...ich ahbe zB bespeco graphit kabel....die sind ehct gut..also da bezwahlt amn wzar etwas mehr, abera uch ent viel...dafür sind die mehr oder weniger unkaputtbar...ein kabel ist mir in 4 jahren kaputtgegangen...das aber auch nach diversen live einsätzen udn misshandlungen (sachen draufgestellt, mim stuhl drübergefahren etc....) wobei auch diese misshandlungen halten diese kabel echt gut aus^^...sollte amn aber nicht zu oft machen....nun denn...zud en steckern ich würde welche ausm mittelfeld nehmen, denn die halten etwas aus udn sind nicht zu teuer, da du die kabel ja anscheinend eh nur zur festverkabelung nehmen willst sollte es wohl kein problem sein, ausserdem bekommst du mitd en dicken neutriksteckern möglicherweise platzprobleme je nach pult etc....

    acjh udn was ich eben bzgl. multicore meinte war, dass du, falls du deine sythies im 19" format hast (kenn mich mit synthies nich aus und spekuliere jetzt einfach mal das einige von ihnen wohl 19" format haben), dann wäre ein multicore mit 8x klinke auf 8x klinke durchaus ne gude idee...weil es zum einen platzsparend ist udn zum anderen wenn du es fertig kauftst möglicherweise auhc biller als 8 einzelkabel...ist aber kein muss...wenn du die selber lötest bist du auf jedenfall noch billiger dran..wobei du dir auhc das multicore löten könntest^^...
     
  9. lemursh

    lemursh Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.15
    Beiträge:
    3.208
    Ort:
    Schaffhausen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    4.538
    Erstellt: 27.07.06   #9
    Kommt darauf an wieviel Du ausgeben willst. Für ein 3m Klinkenkabel kannst Du um die 6€ rechnen, die sollten ausreichend sein.

    Wenn Du wirklich hochwertige Kabel verwenden möchtest, musst Du ein vielfaches davon ausgeben, so ab ca. €25 get`s da los.

    Ob Selbstbau für sowenige Kabel lohnen muss jeder selber wissen. Falls Du den Selbstbau vorziehst, verwende ordentliche Stecker (als die Neutrik) oder von Sommercable die HICON.
     
  10. r!vf4d3r

    r!vf4d3r Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.12.05
    Zuletzt hier:
    19.11.16
    Beiträge:
    285
    Ort:
    Darmstadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    51
    Erstellt: 27.07.06   #10
Die Seite wird geladen...

mapping