Humbucker-Position (Ibanez RG2550)

von Andreas62, 07.09.07.

  1. Andreas62

    Andreas62 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.11.06
    Zuletzt hier:
    1.10.15
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    71
    Erstellt: 07.09.07   #1
    Hallo zusammen,

    bei meiner neuen Ibanez RG2550E-GK ist mir aufgefallen, dass die beiden Humbucker nicht gleichmäßig plan in den Vertiefungen liegen.
    Bedeutet, dass die erste (obere) Reihe der Magnetkerne dichter an den Saiten liegt wie die zweite (untere) Reihe.
    Das betrifft alle beiden Humbucker, also Hals und Steg. Auch ist mir aufgefallen, dass sie sich mit den Fingern leicht nach oben und unten kippen lassen.
    Mit den beiden Einstellschrauben kann man ja nur die generelle, also gesamte Einstellhöhe justieren, nicht den Einstellwinkel.

    Nun stellt sich mir die Frage ob das so normal ist oder ein Defekt vorliegt.

    Wäre nett wenn insbesondere die RG2550 Besitzer mir eine Rückmeldung geben könnten.

    Vielen Dank!

    Gruß
    Andreas
     
  2. spa

    spa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.05
    Zuletzt hier:
    31.08.16
    Beiträge:
    6.757
    Ort:
    in einem Kaff
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    15.106
    Erstellt: 08.09.07   #2
    Ich kann dich da als Besitzer aber auch allgemein berruhigen, du solltest vllt mal nen FOto machen damit wir sehen wie stark diese Neigung ist, da die PUs aber nur auf Federn aufgehängt sind ist sowas normal, ganz gerade wird ein PU nie sein....
     
  3. Andreas62

    Andreas62 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.11.06
    Zuletzt hier:
    1.10.15
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    71
    Erstellt: 08.09.07   #3
    Hallo,

    vielen Dank für Deine Antwort.
    An ein Foto, damit die Neigung besser eingeschätzt werden kann, habe ich auch gedacht.
    Kann man aber vergessen, denn erstens sind die Saiten oder Potis im Weg und zweitens spiegeln sich die Hochglanzteile des Korpus zu sehr.
    Aber ich habe mal die jeweilige E-Saite im letzten Bund gedrückt und am Hals-Humbucker ist die Neigung ca. knapp 2 mm und am Steg-Humbucker so 1,5 mm (Unterschied untere Magnetkernreihe zur oberen).
    Liegen diese Werte im Normalbereich oder kann/muss man das korrigieren?

    Vielen Dank für Eure Antworten.
    Gruß
    Andreas
     
  4. spa

    spa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.05
    Zuletzt hier:
    31.08.16
    Beiträge:
    6.757
    Ort:
    in einem Kaff
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    15.106
    Erstellt: 10.09.07   #4
    Hey wir reden hier von nem HALBEN MILLIMETER :D
    Also da brauchste dir mal gar keine Sorgen zu machen...wie gesagt baubedingt...ich werd morgen nochmal gucken aber das ist dch völlig normal, da besteht ja offensichtlich fast keine neigung, die ist ja fast nur messbar ;)
     
  5. Andreas62

    Andreas62 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.11.06
    Zuletzt hier:
    1.10.15
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    71
    Erstellt: 10.09.07   #5
    Hallo,

    nein, es handelt sich nicht um einen halben Millimeter, sondern pro Humbucker um die 2mm am Hals und 1,5mm am Steg. Die Differenz zeigt die Abstände zu den Saiten des jeweiligen Humbuckers der oberen und unteren Magnetkernreihe.
    Wäre sehr nett von Dir, wenn Du das mal bei Deiner RG 2550 checken könntest.

    Vielen Dank!
    Gruß
    Andreas
     
  6. Black Mushroom

    Black Mushroom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.02.06
    Zuletzt hier:
    16.05.13
    Beiträge:
    382
    Ort:
    rüsselsheim - in the hole
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    31
    Erstellt: 10.09.07   #6
    Hi, wenn du die Humbucker gerade bekommen möchtest würde ich dir empfehlen sie etwas höher an die Saiten zu schrauben, damit sie dann aber nicht lockerer werden etwas Schaumstoff darunter packen. Hat bei mir geholfen.
     
  7. spa

    spa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.05
    Zuletzt hier:
    31.08.16
    Beiträge:
    6.757
    Ort:
    in einem Kaff
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    15.106
    Erstellt: 10.09.07   #7
    Würd ich gerne tu, abe rmeine ist gerade in Reparatur, sollte aber die WOche wiederkommen...aber jetzt nochmal, der PU ist doch zu den Saiten verlaufend gekippt ja?
    UND wenn du dann am einen Ende 2mm und am anderen Ede des PU 1,5mm hast, sind es für mich 0,5mm Unterschied, das kann ja nicht so viele sein nd wie gesagt kein PU ist wirklich 100% gerade..
     
  8. Andreas62

    Andreas62 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.11.06
    Zuletzt hier:
    1.10.15
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    71
    Erstellt: 10.09.07   #8
    Hallo,

    nein, bei den 2mm bzw. 1,5mm Höchenunterschieden handelt es sich um die Differenz zwischen dem Abstand der oberen zur unteren Magnetkernreihe des jeweiligen Humbuckers zu den Saiten.

    Gruß
    Andreas
     
  9. Andreas62

    Andreas62 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.11.06
    Zuletzt hier:
    1.10.15
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    71
    Erstellt: 11.09.07   #9
    Hallo zusammen,

    ich komme bei dem Problem einfach nicht recht weiter.

    Helfen würde mir, wenn ein RG2550-Besitzer die Kippneigung der Humbucker an seiner Gitarre mal messen könnte und mir eine Rückmeldung geben würde.

    Vielen Dank.

    Gruß
    Andreas
     
  10. bernhard42

    bernhard42 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.04
    Zuletzt hier:
    29.09.15
    Beiträge:
    873
    Ort:
    München bei Radaumühle
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.159
    Erstellt: 11.09.07   #10
    Die Neigung, die Du beschreibst, hört sich schon zumindest mal grenzwertig an..

    2 Millimeter Höhenunterschied auf ca. 15 mm Polepiece-Abstand sind 7 bis 8 Grad Neigung, so in etwa?

    Kaputt ist da nix, keine Sorge. Auch der Klang wird noch nicht soo monstermäßig beeinträchtigt, Du kannst vielleicht nicht mehr den maximal möglichen Output ausnutzen, aber was solls. Das Kernproblem ist optischer Natur, würd ich sagen.

    Probier doch mal das mit dem Schaumstoff. PU-Rahmen oder schlagbrett abschrauben, Schaumstoff unterlegen und alles wieder zusammenbaun.

    Vielleicht kannst Du auch die Pickup-Kabel ein bißchen günstiger legen, es kann sein, daß die die Tonabnehmer in eine Richtung ziehen oder schieben. Sollte mit 5 mm Verrücken in die richtige Richtung getan sein.

    Gruß Bernhard
     
Die Seite wird geladen...

mapping