I love Bossa Nova ...

von Bernnt, 09.04.19.

  1. Merlin

    Merlin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.02.16
    Zuletzt hier:
    18.10.19
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    92
    Kekse:
    456
    Erstellt: 22.04.19   #61
  2. Bernnt

    Bernnt Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.17
    Beiträge:
    1.921
    Zustimmungen:
    1.154
    Kekse:
    7.877
    Erstellt: 18.05.19   #62
    Kennt ihr eine (Youtube-)Aufnahme eines Solo-Akkordionisten, der einen Bossa mit einem feinen Rhythmus spielt, bei dem das typisch leicht-lockere Feeling rüberkommt?
     
  3. quetschkommode

    quetschkommode Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.05.17
    Zuletzt hier:
    18.10.19
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    123
    Kekse:
    511
    Erstellt: 18.05.19   #63
    Kennen nicht....aber gib mal bei YouTube Sanfona und Bossa Nova ein...viel Spass die nächsten paar Stunden
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  4. Bernnt

    Bernnt Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.17
    Beiträge:
    1.921
    Zustimmungen:
    1.154
    Kekse:
    7.877
    Erstellt: 18.05.19   #64
    Super @quetschkommode, jetzt weiß ich endlich, was Akkordeon auf Portugisisch heißt. Erschließt echt neue Klangwelten auf Youtube. Vielen Dank.

    Gefunden habe ich unter anderem dieses Video:



    Viele aktuelle Videos von Brasilianer zeigen die Herausforderungen und Schwierigkeiten bei den Bossas, die auch die anderen hier schon angesprochen haben. So leicht ist das also nicht. Unglaublich ist das hier - auch wenn hier nur Posaune und Gitarre gespielt wird.
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  5. Klangbutter

    Klangbutter HCA Akkordeon-Spieltechnik HCA

    Im Board seit:
    03.10.10
    Zuletzt hier:
    18.10.19
    Beiträge:
    2.775
    Ort:
    Sachsen Anhalt
    Zustimmungen:
    3.429
    Kekse:
    30.318
    Erstellt: 18.05.19   #65
    Kennst Du das hier?



    oder etwas kürzer:



    Herrlich relaxt und weise.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  6. quetschkommode

    quetschkommode Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.05.17
    Zuletzt hier:
    18.10.19
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    123
    Kekse:
    511
    Erstellt: 19.05.19   #66
    Meine Frau, aus Rio de Janeiro hat früher in einer Plattenfirma in Rio gearbeitet. Jedes Jahr lerne ich wieder mehr brasilianische Musiker kennen. Die Musik, egal ob Bossa, Pagode oder MPB hat einen viel größeren Stellenwert als bei uns. Auch in Strassenkaffees spielen Musiker welche mich immer wieder verblüffen....
     
  7. Bernnt

    Bernnt Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.17
    Beiträge:
    1.921
    Zustimmungen:
    1.154
    Kekse:
    7.877
    Erstellt: 20.05.19   #67
    Ich habe mir jetzt das zweite Video zum xten Mal angesehen. Mir gefällt der Gitarrist, der Perkussives in seine Töne hineinmischt und die zarten Töne des Akkordionisten. Die beiden sind kreativ und spielen super zusammen. Die Leichtigkeit, die bei dem Duo rüberkommt, ist beeindruckend. Aber kann man so etwas als Akkordionist alleine beim Bossa erreichen?:gruebel:
     
  8. Merlin

    Merlin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.02.16
    Zuletzt hier:
    18.10.19
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    92
    Kekse:
    456
    Erstellt: 20.05.19   #68
    hier mal was ohne Akkordeon - aber zwei super Musiker aus dem Ländle

     
  9. maxito

    maxito Mod Akkordeon Moderator HFU

    Im Board seit:
    12.01.09
    Beiträge:
    6.367
    Ort:
    Daimlerhofen
    Zustimmungen:
    3.936
    Kekse:
    39.963
    Erstellt: 20.05.19   #69
    Try and you will see!

    In den obigen Beispielen hab ich für meine Ohren sehr luftige Bossa gehört, die für mich locker und leger klingen. Aber was sich der einzelne drunter vorstellt, das ist dann ja wieder unterschiedlich...

    ... und dann kommen noch die persönlichen Limits dazu. Da meine schnell erreicht sind, hab ich mir abgewöhnt, zu schauen, was andere können (was ich dann meist mangels technischer Fähigkeiten eh nicht schaffe), sondern überlege mir, wie ich will, dass es klingt und setz mich dann hin und probiere, ob ich irgendwie (geg.falls auch unter Aufsicht eines Trainers) dahin komme, wie ich mir das vorstelle.

    Deine technischen Fähigkeiten sind ja wesentlich weitreichender als meine. Da hast du ja m.E das technische Rüstzeug schon "zur Hand", so dass du dich glücklich schätzen kannst , dich "nur" um die Umsetzung und Ausarbeitung kümmern zu müssen.

    Was ich meine ist:

    du hast ja offenbar eine Vorstellung im Kopf, was für dich lockerer Bossa ist. Was bringt es dann, wenn du weißt, wie andere das spielen - es geht ja letztlich drum, dass du das auch so umsetzen kannst. Und weil du ja aufgrund der eigenen Spielweise die jeder Spieler halt mal so hat, nie identisch zu einem anderen spielen wirst, ist doch viel interessanter, die Frage zu klären, ob man selber in die Richtung kommen kann, die man sich vorstellt und die man als Klangideal hat, oder?
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  10. Bernnt

    Bernnt Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.17
    Beiträge:
    1.921
    Zustimmungen:
    1.154
    Kekse:
    7.877
    Erstellt: 20.05.19   #70
    Vielen Dank für die Blumen, Max. Leider habe ich noch keine konkrete Vorstellung im Kopf, nur viele gescheiterte Versuche, Bossa so zu spielen, dass sie den EFFEKT erzeugen und so das Gefühl auslösen, den ich suche. In diesem Stadium hilft mir Zuhören unglaublich viel. Darum die Sucherei in Youtube und die Fragen hier. In der Auseinandersetzung mit anderen Einspielungen fangen bei mir die Finger an, über die Tasten zu schleichen und zu probieren. Weiß nicht, wie ich das anders formulieren soll, aber so ist es.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  11. klangtaucher

    klangtaucher Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.13
    Beiträge:
    1.983
    Ort:
    Mittelfranken
    Zustimmungen:
    1.886
    Kekse:
    17.543
    Erstellt: 20.05.19   #71
    ja dann halt noch einen ... Solo und luftig ist's leider nicht ...



    Playalong Arrigo Tomasi
    ja mei ...
     

    Anhänge:

    gefällt mir nicht mehr 7 Person(en) gefällt das
  12. klangtaucher

    klangtaucher Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.13
    Beiträge:
    1.983
    Ort:
    Mittelfranken
    Zustimmungen:
    1.886
    Kekse:
    17.543
    Erstellt: 21.05.19   #72
    freut mich, dass der Shadow ankommt.

    Aber machen wir uns nix vor, das backing, stilrein oder nicht, trägt einen sehr großen Teil zum Eindruck bei. Und ermöglicht - zumindest mir - überhaupt, einigermaßen laid back dazu zu spielen, da ich mich vom Playback tragen lassen kann.
    Dazu eine Bassbegleitung zu spielen mit gutem Timing, womöglich noch
    das wird - bei mir - wohl nix.

    Da die originalen Instrumente im BN, allen voran Gitarre, dann Bass und Piano, perkussiv sind, hat das Akkordeon da eh eher schlechte Karten. Aber man kann experimentieren ...
     
  13. quetschkommode

    quetschkommode Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.05.17
    Zuletzt hier:
    18.10.19
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    123
    Kekse:
    511
    Erstellt: 21.05.19   #73
    Ja, da stimme ich zu betreffend Bossa... aber z.B. beim Forro (nörd. Brasilien) wird das Akkordeon viel eingesetzt. Ist aber
    komplett etwas anderes....aber so betreffend der Erwähnung des Heilsarmee-Karabiner's :m_git_a:, am Samstag spielt in Zürich
    ein sehr bekannter brasilianischer Lochzupfer: Ed Motta - ich freue mich :-) :prost:
     
  14. WilliamBasie

    WilliamBasie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.06
    Zuletzt hier:
    18.10.19
    Beiträge:
    4.308
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    693
    Kekse:
    13.722
    Erstellt: 21.05.19   #74
    Hallo Bernnt, mein PC verweigert momentan YT... - deshalb kann ich das nicht vorab checken.

    versuche mal bei YouTube folgendes einzugeben:
    Frank Petrilli / Eddie Monteiro / Meditation by Jobim

    Vielleicht geht das in Deine Richtung, Monteiro ist mir jetzt als erstes eingefallen, der Bossa auf dem Akkordeon spielen könnte.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  15. Bernnt

    Bernnt Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.17
    Beiträge:
    1.921
    Zustimmungen:
    1.154
    Kekse:
    7.877
    Erstellt: 21.05.19   #75
    @WilliamBasie, vielen Dank fürs Mitsuchen, aber Catweazle-Elektriktricks zählen für mich unelektrischen Normalo-Akkordeonaut nicht. Natürlich kann man an einem V-Akko oder Midi-Akko ein Zupfbass-Sample auswählen, das knackig-kurz perkussiv klingt. Dann ist die Sache leichter, weil ich einen schöööönnn laaannngeeeen Ton in der Melodie rechts mit rhythmischen Figuren links begleiten kann. Oder man spielt gleich zu zweit: Dann kann der eine Melodie und der andere rhythmische Begleitfiguren einwerfen.
     
  16. klangtaucher

    klangtaucher Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.13
    Beiträge:
    1.983
    Ort:
    Mittelfranken
    Zustimmungen:
    1.886
    Kekse:
    17.543
    Erstellt: 21.05.19   #76
    Frank Marocco solo mit "One Note Samba" ab 28:10 bis 31:20 - zwar solo, verm. auch nicht deine Vorstellung von "Leichtigkeit"

    z.B. mit einem Double-Take, so heftig entcatweazelt wie möglich



    um es zusammen zu spielen, müsste ich üben :rofl:

    weiterhin gut Lack bei der Suche nach dem ultimativen Feeling
     

    Anhänge:

    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  17. Moricasso

    Moricasso Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.15
    Zuletzt hier:
    18.10.19
    Beiträge:
    608
    Zustimmungen:
    739
    Kekse:
    4.704
    Erstellt: 21.05.19   #77
    Auch schön, war nur enttäuscht,
    dass es so schnell zu ende war. :D

    :great:
     
  18. WilliamBasie

    WilliamBasie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.06
    Zuletzt hier:
    18.10.19
    Beiträge:
    4.308
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    693
    Kekse:
    13.722
    Erstellt: 22.05.19   #78
    mal noch eine andere Idee...
    schaut doch mal (z.B. bei YT), was ein Pandeiro-Spieler als einfache Figur für Bossa spielt - das ist zunächst auch einhändig gespielt, vielleicht läßt sich diese Bewegung auch auf die Bass-Tastatur übertragen. Eventuell haben da MIII-Spieler Vorteile?


    Was mir am Anfang als junger Drummer etwas Probleme machte, war: gewöhnt an den durchlaufenden Groove beim 4/4 bin ich immer mal wieder gestolpert, weil die zweitaktige Bossa-Phrase im zweiten Takt nicht auf dem OffBeat liegt, aber auch nicht auf dem Beat. Das ist dann diese Stelle, wo es hakt, nicht rund klingt...:D
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  19. Bernnt

    Bernnt Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.17
    Beiträge:
    1.921
    Zustimmungen:
    1.154
    Kekse:
    7.877
    Erstellt: 22.05.19   #79
    Kannst Du uns einen Tipp geben, in welche YT-Aufnahme wir reingucken könnten, wo man das sieht? Und vielleicht eingeben, wo in diesem Video?

    Jo. Und dann sagen die Leute, die die Musik in- und auswendig kennen, aber nicht spielen können: "Irgendwie klingt das nicht echt."
     
  20. Bernnt

    Bernnt Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.17
    Beiträge:
    1.921
    Zustimmungen:
    1.154
    Kekse:
    7.877
    Erstellt: 22.05.19   #80
    Wenn ich das eingebe, kommt immer wieder der auch von @Klangbutter hier zitierte Dominguinhos, den ich überhaupt nicht kannte. Über ihn handelt auch ein portugiesischer und ein englischer Wikipedia-Eintrag. Ich finde, er spielt absolut gefühlvoll. Ist das ein brasilianischer Akkordeon-Gott ähnlich wie Marocco in den USA? Weiß da jemand besser Bescheid?
     
Die Seite wird geladen...

mapping