Ibanez RGR320EX splitten des Neck PU's

von dodl, 15.07.07.

  1. dodl

    dodl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.05
    Zuletzt hier:
    7.11.16
    Beiträge:
    1.472
    Ort:
    wien
    Zustimmungen:
    64
    Kekse:
    3.818
    Erstellt: 15.07.07   #1
    Hallo,

    Ich haett gern die Möglichkeit, meinen Neck PU zu splitten. Mir geht der SC in der Position mit der neuen Gitarre etwas ab. Wie es scheint sollte das gehen (es kommen 3 Kabel vom PU - weiss/hot red/ist einfach lose abgezwickt grau/masse). Ich geh mal davon aus, dass ich beim roten das Signal nur einer Spule abnehmen kann?

    Tja, dann die Praxis. Wie mach ich das??
    Kann mir jemand anhand der Fotos sagen, ob und wenn ja, wie das geht?
    Auf die Mittelposition des 3 Weg Schalters kann ich gut verzichten. Es wuerde sich anbieten das dort zu machen. Dann brauch ich kein Push Pull Poti.

    Danke
    martin

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]
     
  2. Ach3ron

    Ach3ron Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.06
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    1.414
    Zustimmungen:
    63
    Kekse:
    2.127
    Erstellt: 15.07.07   #2
    Tut mir leid, aber das wird nichts mit dem Splitten. Die PUs sind lediglich 2-adrig. Du einmal den Masseanschluss und einmal "hot". Zum Splitten bäuchtest du zumindest noch ne Anzapfung einer der Spulen des Humbuckers oder einen 4-adrigen PU (also Ein- und Ausgang jeder Spule)
     
  3. LoneLobo

    LoneLobo Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    13.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    8.457
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    22.219
    Erstellt: 15.07.07   #3
    ... -_-
    Lass mich raten, schaltplan angeguckt, gepostet, oder? Gute Arbeit!

    Dodl, schnapp dir mal n Multimeter und miss die Kabel durch (Tonabnehmer dazu aber rauslöten).

    Einmal die Widerstandswerte von
    schwarz -> rot
    schwarz -> weiß
    weiß -> rot

    Dann kann man da ne Aussage dazu machen.
    Sieht aber sehr nach Split-fähigkeit aus.

    Und dann kannste gleich noch dazu sagen ob du an der Schaltposition 2 nur den Neck-HB-gesplittet ham willst oder ne parallelschaltung aus beiden gesplittet oder oder oder...
     
  4. dodl

    dodl Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.05
    Zuletzt hier:
    7.11.16
    Beiträge:
    1.472
    Ort:
    wien
    Zustimmungen:
    64
    Kekse:
    3.818
    Erstellt: 15.07.07   #4
    Super, Widerstandsmessungen folgen heut Abend, ich muss kurz weg.

    danke
    martin
     
  5. Ach3ron

    Ach3ron Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.06
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    1.414
    Zustimmungen:
    63
    Kekse:
    2.127
    Erstellt: 15.07.07   #5
    Genau Schaltplan angeguckt und daraus geschlossen, dass schwarz sehr wahrscheinlich der Eingang von Spule 1 ist (weil an Masse gelötet) und weiß der Ausgang von Spule 2, also "hot".
    Ich hätte mir aber auch mal die Bilder angucken können. :rolleyes: Da hat mir wohl die Sonne ein wenig zu lange auf Mütze geschienen heute.
     
  6. dodl

    dodl Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.05
    Zuletzt hier:
    7.11.16
    Beiträge:
    1.472
    Ort:
    wien
    Zustimmungen:
    64
    Kekse:
    3.818
    Erstellt: 15.07.07   #6
    N'abend,

    Soo, ne 9V batterie musste auch noch besorgt werden fuer das Multimeter :)

    Also schwarz weiss sind 8kOhm,
    schwarz rot sind 4kOhm
    weiss rot sind auch 4kOhm

    Wenn möglich haett ich jetzt einfach gern auf der Mittelposition des Schalters die gesplittete Spule des Neck PU's, da ich die Mittelstellung jetzt eh nie nutze. Kann das gehen?

    danke
    martin
     
  7. LoneLobo

    LoneLobo Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    13.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    8.457
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    22.219
    Erstellt: 15.07.07   #7
    Javisst!

    Du hast da oben ja schon den Schaltplan gepostet, demnach is das n normaler Standardschalter wie er auch in Fenders verwendet wird.

    Im Grunde isses ganz einfach was du tun musst:

    Der Neck-Tonabnehmer geht an 2 Kontakte, das bleibt so.
    Auch das rote Kabel was zu den Potis geht, ist mit 2 Kontakten verbunden, bleibt auch!
    Aber beim Bridge-Pickup, welcher auch an 2 Kontakten hängt, wird was geändert. Und zwar bleibt der zwar am ersten Pin hängen (wenn man von links nach rechts geht), zum zweiten Pin darf er aber keinen Kontakt mehr haben. HIER kommt nämlich jetzt das rote Kabel vom Neck-Tonabnehmer hin.

    Sehr einfache Operation. Ein Kabel weglöten, ein Kabel hinlöten, und fertig.

    Dann haste das was du willst.
     
  8. dodl

    dodl Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.05
    Zuletzt hier:
    7.11.16
    Beiträge:
    1.472
    Ort:
    wien
    Zustimmungen:
    64
    Kekse:
    3.818
    Erstellt: 16.07.07   #8
    Morgen,

    Jo, danke! Ich löte das heut mal um.

    Hast zufaellig noch Lust mir das kurz zu erläutern? Ich versteh es naemlich nicht. Warum gibts am 3 Weg Schalter 6 Kontakte? Und muesste ich nicht beim Neck PU auch einen abtrennen, damit er in Mittelstellung nicht mitläuft?

    Also nur fuer mich zum Verstaendnis - wenn ich die Pins am Schalter von links nach rechts nummerieren wuerde, dann haette ich in der Neck Position Kontakt auf 1 und 3, Mittelstellung 2-3 und 4-5 und Bridgeposition 4-6?
    Müsste demnach den Draht des Bridge PU auf 5 entfernen und dort den roten anlöten?
    Aber muesste ich dann nicht den Kontakt des Neck PU auf 2 auch entfernen? Oder will ich einen Kontakt zwischen weiss und rot?
    Sorry, wenn die Fragen bloed sind. Wuerd nur gern ein bissl durchbliocken :)


    cu
    martin
     
  9. LoneLobo

    LoneLobo Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    13.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    8.457
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    22.219
    Erstellt: 16.07.07   #9
    servus martin,

    Kloa. Kochen beibringen is sinnvoller als Essen hinstellen.

    Weil dieser Schalter kein einzelner is. Im Prinzip beätätigst du 2 elektrisch unabhängige Schalter parallel nebeneinander.
    Du hast da 8 Kontakte, und zwar so aufgeteilt: 123AA123
    Die beiden "A"s in der Mitte sind Ausgänge, mit ihnen werden die anderen Kontakte je nach Schalterstellung verbunden. Links is Schaltebene ein, rechts is Schalteben 2.
    Also im Grunde haste da wie gesagt zwei Schalter:
    [123 A]
    [A 123]
    In Schalterposition 1 sind Kontakt "1" und Kontakt "A" verbunden. Auf jeder der Schaltebenen, aber die Ebenen untereinander sind nicht verbunden!
    Auf Pos. 2 dann eben "2" und "A" und auf 3 sind "3" und "A" verbunden.

    In deinem Beispiel wird mit einer Schaltebene auch ein Tonabnehmer geschaltet: Auf Ebene 1 hat der Neck-PU Kontakt mit 1 und 2, der Ausgang A ist verbunden mit den Potis. Also hört man den Neck-Tonabnehmer auf Pos. 1 und 2.
    Der Bridge-PU allerdings is auf Ebene 2 mit Kontakt 2 und 3 verbunden, den hört man dann eben auf Position 2 und 3.
    Zusammengefasst (Superpositionsprinzip olé! :D):
    Auf Position 1 hört man Neck-Tonabnehmer,
    auf Position 2 hört man Neck UND Bridge-Tonabnehmer,
    Und auf Position 3 hört man den Bridge-Tonabnehmer.


    Man macht hier was anderes. Es is jetzt so dass du beim Neck-Tonabnehmer im Normalbetrieb 2 Spulen laufen hast.
    Übersimplifiziert gesagt kommt der Strom am Eingang rein (schwarz), rennt durch die erste Spule, geht über die Spulenverbindung (rot) zur zweiten Spule, rennt da durch und kommt beim Ausgang (weiß) wieder raus.
    Diese Reihenfolge is erstma wichtig.
    Dann isses ja aber auch so dass Strom immer im Kreiss rennt. Der Stromkreis den wir uns hier angucken müssen ist:
    ... -> Spule 1 -> Spule 2 -> Verstärker -> Spule 1 -> ...
    Wobei die beiden Spulen hier 2 getrennte Stromquellen sind (wichtig!).

    Willst du den HB jetzt splitten, musst du ne Möglichkeit finden, Spule 1 im Kreis zu lassen, Spule 2 aber da rauszunehmen bzw. dafür zu sorgen dass kein Strom von Spule 2 zum Verstärker kann oder will.
    Man schließt hierfür die Spule 2 kurz.
    Weil was passiert dann? Verbindet man Spuleneingang von Spule 2 mit Spulenausgang von Spule 2, hat man ne kurzgeschlossene Stromquelle. Strom wählt den Weg des geringsten Widerstands und rennt viel lieber den seeehr kurzen Stromkreis ( ... -> Spuleneinang -> Spule -> Spulenausgang -> Spuleneingang -> ...) entlang als den langen beschwerlichen Weg übern Verstärker und die ganze Elektronik in der Gitarre.
    Ergo: Der Verstärker kriegt KEINEN Strom mehr von Spule 2 geliefert, man hört nichts mehr von Spule 2.
    Der Strom den Spule 1 produziert muss dennoch über den langen Weg durch den Verstärker, weil Spule 1 und 2 ja _seperate_ Stromquellen sind. Der Spulenstrom von 1 kann also nicht in Spule 2 und da Kaffee trinken oder Schach spielen gehn, das is kein Kreislauf.
    Ergo: Spulenstrom von 1 muss durchn Verstärker -> man hört Spule 1.

    Was machen wir hier im Endeffekt?

    Schaltebene 2 war für den Bridge-Tonabnehmer zuständig, auf Position 2 und 3 hat(te) Tonabnehmer Kontakt zum Ausgang und damit hat man ihn gehört.
    Wir nehmen seinen Kontakt von Position 2 und erreichen damit erstmal das man auf Pos. 2 NUR den Neck-Tonabnehmer hört. Den woll mer jetzt noch splitten.
    Also müss mer da nur noch nen Kurzschluss reinbaun. Wir sehen, Schaltebene 2 hat auf Pos. 2 Kontakt zwischen "2" und "A". "A" von Ebene2 wiederrum hat Kontakt mit "A" von Ebene1, welcher auf Position2 wiederrum Kontakt mit "2" auf Ebene 1 hat. Wo schon "weiß", also Tonabnehmerausgang Spule 2 hängt.
    Schließt man jetzt das rote Kabel vom Neck-PU (Spulenverbindung, wir erinnern uns) an "2" auf Ebene2 an, hat in Position2 auf einmal "weiß" vom Neck-PU Kontakt mit "rot" vom Neck-PU.
    Und wir ham unsren Kurzschluss.
    Spule 2 produziert Strom, der rennt aber den Kreislauf [... -> rot -> spule -> weiß -> rot -> ...].
    Spule 1 produziert Strom, welcher aber den Kreislauf [... -> schwarz -> Spule -> rot -> Schalterausgang -> Gitarrenelektronik -> Verstärker -> schwarz -> ...] nehmen muss.
    Also hör mer Spule1 vom Neck-Tonabnehmer, und auch NUR die. Genau das was mer wollten :)

    Ganz einfach eigentlich ^^
     
  10. dodl

    dodl Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.05
    Zuletzt hier:
    7.11.16
    Beiträge:
    1.472
    Ort:
    wien
    Zustimmungen:
    64
    Kekse:
    3.818
    Erstellt: 16.07.07   #10
    Aua, und ich dachte Gitarrenschaltungen waeren was simples :D

    Ich hab mir das mal ausgedruckt und les mir das jetzt in Ruhe durch...

    cu
    martin
     
  11. LoneLobo

    LoneLobo Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    13.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    8.457
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    22.219
    Erstellt: 16.07.07   #11
    Es IST simpel.

    Ich habs nur möglichst so erklären wolln dass es einfach zu verstehn und nachvollziehen, aber trotzdem noch halbwegs korrekt ist.

    Kann man sich auch einfacher überlegen, aber dann stimmt das nicht mit dem überein was wirklich passiert.
     
  12. dodl

    dodl Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.05
    Zuletzt hier:
    7.11.16
    Beiträge:
    1.472
    Ort:
    wien
    Zustimmungen:
    64
    Kekse:
    3.818
    Erstellt: 16.07.07   #12
    Na gut, damit ich jetzt nix falsch mach....

    Es muss also definitiv der weisse vom Bridge PU am Kontakt direkt neben AA, bleiben wo er ist (erster Pin von links nach rechts) und an den äusseren Kontakt kommt mein roter vom Neck PU? Ich haetts genau umgekehrt vermutet, drum war ich auch ein bissl verwirrt.
    Ich glaub ich studier mal ein bissl deine lustigen Leitungen. Bin ich froh, dass ich nix mit Aktivelektronik angefangen habe :D

    Danke
    martin
     
  13. LoneLobo

    LoneLobo Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    13.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    8.457
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    22.219
    Erstellt: 16.07.07   #13
    In meinen lustigen Leitungen steht (noch) nix zum Verständnis...da sin die Rockinger-Workshops am sinnigsten.
    Einfach mal da die Kapitel über die Elektronik durchlesen...was anderes hab ich eigentlich auch net gemacht...Grundkenntnisse aneignen und dann rumprobiern bzw. damit befassen.
    Das Zeug is wie Mathe, da is alles Logisch, man muss es nur schaffen sich da a weng reinzuversetzen.

    [e] Und ja, der Kontakt direkt neberm Ausgang bleibt wo er is.
    Kontakt "2" von Ebene 2 bekommt statt des weißen Kabels vom Bridge dann das rote vom Neck-Pu.
     
  14. dodl

    dodl Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.05
    Zuletzt hier:
    7.11.16
    Beiträge:
    1.472
    Ort:
    wien
    Zustimmungen:
    64
    Kekse:
    3.818
    Erstellt: 16.07.07   #14
    Lobo, Vielen Dank!

    Habs grad umgelötet und es klappt wunderbar. Ich hab leider meinen Tonelab im Proberaum, aber selbst wenn ich direkt ins Pult gehe hoert man, wenn auch sehr verhalten, dass jetzt in der Mittenposition ein SC werkt.

    Muss ich morgen gleich ne Sonderschicht im Proberaum einlegen.

    Fotos von den dodl'schen Lötstellen erspar ich uns allen :D
    Jedenfalls eine Super Sache

    besten Dank nochmal

    cu
    martin
     
Die Seite wird geladen...

mapping