Interessannte Endstufen (Leicht)

von 8ight, 03.02.05.

  1. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 03.02.05   #1
    http://www.music-computer.com/de/dept_213.html

    Sind zwar sehr frisch aufm markt, jedoch sehen die zu den preisen sehr interessant aus, da die nur 1HE haben und sehr leicht sind. und dann in der topversion zu nem 1000'er recht viel power liefern!!!
     
  2. Uwe 1

    Uwe 1 PA-Technik/Elektronik HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.11
    Beiträge:
    892
    Ort:
    Pianosa
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.116
    Erstellt: 03.02.05   #2
    Die sehen ja richtig gut aus, auch innen toll aufgeräumt. Nun für den Preis, dem Gewicht und nem deutschen Vertrieb im Rücken (Gewährleistung) sollte dem Abenteuer nix im Wege stehen. Das wird ein spannendes Jahr, denke ich so, Camco, QSC oder Crown werden sich warm anziehen müssen... da warten wir doch mal die Tests ab ;)
    Nur brückbar scheinen die nicht zu sein :screwy:

    Beste Grüße aus Oberfranken

    Uwe
     
  3. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.121
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.142
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 03.02.05   #3
    Das war auch gleich das erste was ich gesucht habe.
    Sehen auf jeden Fall interessant aus.

    Hier gibts die auch
     
  4. Martin Hofmann

    Martin Hofmann HCA Bass & Band HCA

    Im Board seit:
    14.08.03
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    6.946
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    2.746
    Kekse:
    37.160
    Erstellt: 04.02.05   #4
    danke für die Anregung... werde mich mal dafür interessieren. Wenn BST mich überzeugt nehm ich das Zeug in den Shop auf
     
  5. Gebr. XYZ

    Gebr. XYZ Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.04
    Zuletzt hier:
    30.09.06
    Beiträge:
    800
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    533
    Erstellt: 04.02.05   #5
    Die frage die sich mir sofort stellt ist ja nur wie lange macht die Endstufe die 2x3000Watt an 2 Ohm mit?Also daten sind ja Fast die einer QSC Powerlight 6.0 und die ist ja um einiges massiver.Irgendwie fällt mir da unser test zwischner digam?(oder wie heissen die 1 HE 50cm tiefen amps) und ner Pl 6.0
    naja und da merkte man sofort den unterschied bzw nach 15 min den unterschied.Naja wenn bis zum Treffen jemand so nen teil hat bzw. Musikservice wäre es nett die mal genausten zu testen.
    Gruss Chris
     
  6. dj dh-b

    dj dh-b Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.04
    Zuletzt hier:
    27.03.06
    Beiträge:
    37
    Ort:
    Leoben,Österreich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    18
    Erstellt: 05.02.05   #6
    Ich habe mal gehört das angeblich! die digitalen Endstufen klanglich nicht an den analogen Endstufen rankommen. Stimmt das? Haben diese Endstufen auch bei den Höhen und Tiefen auch genug Kraft und Genauigkeit? Weil wenn diese Endstufe 1A ist dann werd ich sie zu den Audio Zenit Lautsprechern nehmen die ich in ein halben Jahr kaufen werde.Denn ein Verstärkerrack mit anlogen endstufen mit fast 60 Kg oder ein Rack mit digitalen Endstufen mit 20 Kg ist doch ein grosser Unterschied.
    Ich hoffe man hört bald mal ein paar Erfahrungsberichte.

    Mfg Daniel
     
  7. Uwe 1

    Uwe 1 PA-Technik/Elektronik HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.11
    Beiträge:
    892
    Ort:
    Pianosa
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.116
    Erstellt: 05.02.05   #7
    Das kann man so pauschal nicht sagen, weil dies dem Grunde nach nichts mit dem Prinzip (Schaltnetzteil + Pulsbreitenmodulation) zu tun hat. Bei den reinen digitalen Endstufen gibts genau solche Charakterunterschiede wie bei ordinären AB-Stufen und allem was dazwischen liegt. Teilweise lassen sich solche Klangunterschiede nichtmal messtechnisch belegen. Digam wird absolute Bassfähigkeit nachgesagt (@Chris: Ja, die powersofts sind die Dinger, die´nen Spezialrack wünschen :great: ) dafür gabs in diversen Tests Abzüge im Mitten/Höhenbereich. Genau umgekehrt sollen die Vortex gerade im M/HT-Bereich top sein und wohl leichte Schwächen im Bass offenbaren.
    Entscheident ist wohl das Gewicht+ HE, was hier gespart wird und bei den nunmehr angesagten Preisen sollten PWM-Amps deutlich größere Verbreitung gerade im Semi-Bereich erfahren. Ich frage mich nur, was die mit ihren klassischen AB-Amps machen wollen, deren Preise ja jetzt schon eine Kampfansage waren. Wahrscheinlich gibts dann pro gekauften BST DA eine Liker dazu :D :screwy:

    Beste Grüße aus Oberfranken

    Uwe
     
  8. StoneColdKiller

    StoneColdKiller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    4.07.13
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.06.05   #8
    also mich würde mal intressieren ob mittlerweile schon jemand erfahrungen mit den BST-Teilen gemacht hat. Mei MS sind die auch schon erhältlich, steckt eigentlich hinter den leistungsangaben auch ein fünkchen wahrheit ?
     
Die Seite wird geladen...

mapping