iriver h320 für Aufnahmen genauso gut wie Minidisc?

von Lipatti, 23.03.05.

  1. Lipatti

    Lipatti Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.05
    Zuletzt hier:
    23.03.05
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.03.05   #1
    Ich bin selbst Musikerin und möchte mir ein portables Aufnahmegerät anschaffen, um Proben oder Konzerte hinterher anhören zu können. Minidisc-Qualität wäre ausreichend. Jetzt überlege ich, stattdessen lieben den iriver H320 zu kaufen, weil er natürlich vielseitiger ist.
    Weiß irgendjemand, ob die Aufnahmequalität (mit externem Mikro) damit genauso gut ist wie mit Minidisc? Oder muss man da doch Abstriche machen?
     
  2. lemursh

    lemursh Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.15
    Beiträge:
    3.208
    Ort:
    Schaffhausen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    4.538
    Erstellt: 23.03.05   #2
    Hi Lipatti

    Willkommen im Board.

    Ich hab schnell die Suchmaschine angeworfen und folgenden Test zum iriver gefunden >Hier klicken<

    Kurz zusammengefasst:
    Nachteile: Man hört das Anspringen resp. das Laufen der HDD in der Aufnahme (hochfrequentes surren). Der Pegel kann nicht visualisiert werden. Aufnahmeformat halt nur mp3...:(

    Vorteile: 200MB Grosse Dateien am Stück das gibt in dem test rund 3h, das dürfte wohl jedem reichen.

    Ich persönlich bevorzuge MD als Livemitschnittmedium. IMHO hat die MD einen zu schlechten Ruf als in Tat und Wahrheit. Die hierbei verwendete Kompression d.h. die Filterung der verdeckten Audiosignale reicht als Abhörzwecke mehr als aus. Selbst kleinere Recordingsessions mit Nachbearbeitung lassen sich damit machen (sofern man nicht sämtliche Frequenzen durcheinanderwirbelt). Der Nachteil bei MD ist die Beschränkung auf 80min pro MD sofern man keinen HD MD Recorder/Player hat. Ev. gibts noch die Möglicht von Longplay, dabei sind allerdings u. Umständen bereits erste Artefakte hörbar (dafür sind`s dann 160min Aufnahmezeit).

    Das grundsätzliche Problem egal ob iriver oder MD sind die meist miserablen Mic Preamps. Da gibts dann leider sehr schnell ein ev. störendes Mass an Rauschen (vor allem bei leisen Passagen). Hier hilft Dir nur das durchprobieren meherer Kombinationen weiter. Schliesslich hängts ja von Deinem Budget und dem persönlichen Qualitätsanspruch ab.
     
Die Seite wird geladen...

mapping