Ist die E-Gitarre am Ende ?

von Plektomanic, 02.05.18.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Plektomanic

    Plektomanic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.10
    Zuletzt hier:
    19.08.18
    Beiträge:
    3.506
    Zustimmungen:
    2.651
    Kekse:
    12.844
    Erstellt: 02.05.18   #1
    Gestrig , Uncool und Unsexy , lese ich als Schlagzeile im Hamburger abendblatt gerade .
    Angeblich macht heute jeder nur noch Hip Hop (der auch schon gefühlte 50 Jahre existiert..)

    https://www.abendblatt.de/kultur-li...unsexy-Das-Ende-der-elektrischen-Gitarre.html
    (Ich fand es cool das Bob zur Strat gegriffen hat:great:)

    An alte Tennissocken hab ich allerdings noch nie denken müssen beim anblick einer "axt" ...wer ist eigentl. tino lange ? (der schreiberling des artikels:igitt:)


    PRS ...die gerade die Stratocaster erfunden haben ?? Kann doch gar nicht sein ! :bad::D


    Verdammt ..wenn E.C. und Paule Mc. Cartney das so sehen ist es vielleicht ernster als man denken will :weird:

    Die Menschheit wird zunehmend nonphysikalisch ..sitzt nur noch vor Bildschirmen (siehe mich gerade:o) und es ist zu mühsam noch selbst ein Instrument zu lernen wenn der Computer fast alles kann , das ist für mich das Hauptproblem , die reale welt rückt immer mehr in den Hintergrund ,irgendwann wird der Film "Matrix" wohl wahrheit werden .:igitt:

    Für mich ist die Gitarre immer noch das beste Instrument überhaupt und ich spiele natürlich bis mir die Hand abfällt :m_elvis:


    The Cradle will Rock !
     
    gefällt mir nicht mehr 6 Person(en) gefällt das
  2. Captain Knaggs

    Captain Knaggs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.15
    Zuletzt hier:
    21.08.18
    Beiträge:
    1.440
    Zustimmungen:
    1.234
    Kekse:
    10.230
    Erstellt: 02.05.18   #2
    Ich möchte mal sehen wie die Wacken ohne E-Gitarren hinkriegen wollen :evil:

    Immer diese pseudophilosophischen Zeitungsartikel über E-Gitarren, wen interessierts. Mir ist auch völlig schnuppe ob weniger Leute E-Gitarre spielen. Dann machen die großen Firmen eben weniger Umsatz, was mir genauso egal ist:)
     
    gefällt mir nicht mehr 6 Person(en) gefällt das
  3. shadok

    shadok Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.11
    Beiträge:
    2.698
    Ort:
    Braunschweig
    Zustimmungen:
    3.703
    Kekse:
    12.666
    Erstellt: 02.05.18   #3
    Totgesagte leben bekanntlich länger... Gitarren gibts schon 'n paar Jahrhunderte. Egal ob A- oder E-Gitarre, die Dinger werden uns noch überdauern, keine Bange.
     
    gefällt mir nicht mehr 10 Person(en) gefällt das
  4. micharockz

    micharockz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.10.06
    Beiträge:
    1.777
    Ort:
    Varel
    Zustimmungen:
    816
    Kekse:
    6.336
    Erstellt: 02.05.18   #4
    Wenn man Rückschlüsse von der Entwicklung der Boutique-Szene im Gitarren- und Zubehörmarkt auf die Bedeutung in der Musik ziehen darf, lese ich daraus: Weniger Mainstream, mehr Individualität, Independent, Eigenvermarktung. Mir gefällt's, Mainstream hängt mir meistens zum Halse heraus.

    Nein, die E-Gitarre ist nicht tot. Für geile Musik braucht es auch keine Helden. Wenn Gitarrenheld-sein mit Mainstream gleichgesetzt wird. Der Artikel schafft es, zu polarisieren. Mehr Substanz hat er nicht.
     
    gefällt mir nicht mehr 6 Person(en) gefällt das
  5. Pie-314

    Pie-314 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    24.10.14
    Beiträge:
    2.390
    Ort:
    Eichstätt / Bayern
    Zustimmungen:
    3.887
    Kekse:
    37.753
    Erstellt: 02.05.18   #5
    Alle Jahre wieder die gleiche Diskussion. :-D

    https://www.musiker-board.de/threads/the-death-of-the-electric-guitar.663444/#post-8312759
    Ein ähnlicher Artikel, nur auf englisch.

    Nein, natürlich ist die E-Gitarre nicht am Ende.
    Sie ist vielleicht nicht mehr so populär wie schon mal, weil die Computerisierung auch vor der Musik nicht Halt macht, aber am Ende - nein.

    Mehr muss man dazu an dieser Stelle nichts sagen, es steht ja das meiste dazu bereits hier im Forum. :-)
     
    gefällt mir nicht mehr 4 Person(en) gefällt das
  6. maex777

    maex777 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.03.11
    Zuletzt hier:
    15.05.18
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    10
  7. Captain Knaggs

    Captain Knaggs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.15
    Zuletzt hier:
    21.08.18
    Beiträge:
    1.440
    Zustimmungen:
    1.234
    Kekse:
    10.230
    Erstellt: 02.05.18   #7
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  8. Blues-Opa

    Blues-Opa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.12.14
    Beiträge:
    585
    Zustimmungen:
    405
    Kekse:
    1.058
    Erstellt: 02.05.18   #8
    Irgend was müssen die ja schreiben ... am besten etwas das "gegen den Strom" ist, etwas in Frage stellt, ein bisschen provoziert ... ;)
    Hat hat ja auch einen gewissen Unterhaltungswert :)

    Meine Enkel ... Generation Smartphone ... lernen beide Gitarre. Weil sie es wollen, nicht weil sie müssen. Der kleinere wartet grad sehnsüchtig darauf dass er groß genug für eine E-Gitarre ist :)
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  9. '76RatRod

    '76RatRod Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.16
    Zuletzt hier:
    20.08.18
    Beiträge:
    105
    Ort:
    Augsburg
    Zustimmungen:
    128
    Kekse:
    704
    Erstellt: 02.05.18   #9
    Weia - nach dem Ende des Verbrennungsmotors jetzt auch das Ende der Gitarre?
    Und sogar Erik der Langsamhändige und ein Beatle haben´s bestätigt??
    Gab´s da am Ende schon gar einen SPON-Artikel???

    ... 2017 gab´s hierzu auch schon einen Artikel in der Augsburger Allgemeinen, der seinen Ursprung - wie wohl die anderen auch - in einem "Report" der Washington Post findet, dessen Hauptinhalt Umsatz-/Absatzrückgänge bei Gibson/Fender sind und der die Frage stellt, wer denn nach den "aussterbenden Gitarrengöttern" (Richards, Clapton, Page, Beck, Slash, Hetfield etc.) die Fackel der Gitarre weitertragen soll... wobei die Augsburger Allgemeine das Ganze eher augenzwinkernd thematisiert und der Gitarre ein durchaus gesundes Dasein attestiert.

    Bin ebenfalls der Meinung, dass die Gitarre - auch die E-Gitarre - einen jeden von uns überdauern wird; ob das auch für Gibson und Fender gilt, sei dahingestellt - schade wär´s auf jeden Fall, aber letzten Endes "überlebt" die Gitarre unabhängig von welchem Hersteller auch immer ...

    Was dagegen die Gitarrengötter angeht... Tja, ich denke mal die Zeit der "überlebensgroßen" Gitarrenhelden neigt sich (leider) ihrem Ende zu - das gilt aber m.E. nach auch für die ebenso "überlebensgroßen" Bands. Ich wage zu bezweifeln, dass es Nachfolger für z.B. die Beatles, Stones, Sabbath, AC/DC, Maiden, G´N´R oder Metallica (...) dergestalt noch mal geben wird; damit meine ich weniger den situativen Millionenseller sondern v.a. die jeweiligen Bands als konsistentes Massenphänomen über Jahrzehnte hinweg.

    In dem Sinne doch das Ende einer Ära...:(
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  10. Plektomanic

    Plektomanic Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.10
    Zuletzt hier:
    19.08.18
    Beiträge:
    3.506
    Zustimmungen:
    2.651
    Kekse:
    12.844
    Erstellt: 02.05.18   #10
    :D Ja ich weiss dachte ich auch eigentl.. hab den Passenden Thread nicht im Biergarten gefunden und bin über den Artikel gestolpert ..wurde vom Browser empfohlen
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  11. Gitarrotron

    Gitarrotron Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.12
    Zuletzt hier:
    21.08.18
    Beiträge:
    510
    Zustimmungen:
    222
    Kekse:
    262
    Erstellt: 02.05.18   #11
    Ja, die E-Gitarre ist tot. Ihr könnt eure Instrumente bei mir abgeben. Ich geb euch auchn krassen Hip Hop Reim mit auf den Weg :D
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  12. '76RatRod

    '76RatRod Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.16
    Zuletzt hier:
    20.08.18
    Beiträge:
    105
    Ort:
    Augsburg
    Zustimmungen:
    128
    Kekse:
    704
    Erstellt: 02.05.18   #12
    Perfider Plan, das... ;)
    aber Obacht: Wenn die Reime zu krass werden, wird am Ende noch das Board geschlossen - statt schwarze Schafe zu entfernen wird ja dieser Tage lieber gleich der ganze Laden dichtgemacht...
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  13. shadok

    shadok Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.11
    Beiträge:
    2.698
    Ort:
    Braunschweig
    Zustimmungen:
    3.703
    Kekse:
    12.666
    Erstellt: 02.05.18   #13
    Für den kleinen Brechreiz zwischendurch, versteht sich.:D
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  14. PeaveyUltra120

    PeaveyUltra120 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.14
    Zuletzt hier:
    19.08.18
    Beiträge:
    1.367
    Zustimmungen:
    594
    Kekse:
    1.877
    Erstellt: 02.05.18   #14
    Erinnert mich an einen der Art nach ähnlichen Artikel von vor drei Jahren, der besagte, Ibiza sei als Reiseziel unbeliebt und ausgestorben. Die letzten beiden Sommer war davon aber nix zu merken.

    Ich schätze das ist auch so ein Artikel
     
  15. audioslave

    audioslave Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.17
    Zuletzt hier:
    20.08.18
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    56
    Erstellt: 03.05.18   #15
    Schreibt ein wanna be Autor in ein lange totes Medium. Bin ich der Einzige, der darüber schmunzeln muss? :D
    Gab Zeiten, in denen man sich keine Zeitung (und ich meine nicht das Volksverdummungsblatt mit den vier Buchstaben) (achso, ich meine auch nicht die Zeit ^^) hat kaufen müssen, weil von den hunderten Menschen in den Bahnen zehn Prozent ihre Zeitung in der Bahn/dem Bus haben liegen lassen. Zumindest hier in Hamburg. Lass es 10 - 15 Jahre her sein.
    Heute kleben die 50+ Jährigen mehr an ihrem Handy als ich mit Mitte 30, Zeitungen sehe ich nicht mehr viel. Höchstens bei den Fruktarier-Veganern mit ihren earpods und was auch immer sonst gerade wieder hip ist.

    Musik stirbt mit der Menschheit aus, vorher nicht. Gleiches gilt für die eGitarre. Ich kenne einen ganzen Schwung Menschen in ihren 20ern, da lernen einige (e)Gitarre und haben Lust auf Musik und Tanzen und Singen.
    Der Tino Lange hat seine "Fakten" sicherlich aus höchst repräsentativen Umfragen innerhalb seines 7/8 Hosen tragenden "Journalisten" Kreises. :rolleyes:
     
  16. OldRocker

    OldRocker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.16
    Zuletzt hier:
    21.08.18
    Beiträge:
    1.115
    Ort:
    Radolfzell
    Zustimmungen:
    848
    Kekse:
    4.389
    Erstellt: 03.05.18   #16
    ...klar,

    wenn es keine Schallplatten, CDs und Geldscheine mehr gibt und wir nur noch Kraftfelder statt Klamotten anhaben und Essen aus Replikationszubereitern in Pillen rauskommt....dann gibt`s wahrscheinlich auch keine E-Gitarren mehr...!

    -Spätestens aber wenn in ein paar Milliarden Jahren die Sonne zum Roten Riesen wird und die Erde schluckt-dann ist definitiv mit allem aus, auch mit den bis dahin versteinerten 50ies Teles!:D

    Gruss,
    Bernie
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  17. Pleasure Seeker

    Pleasure Seeker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    9.08.18
    Beiträge:
    1.695
    Ort:
    Rhein/Main
    Zustimmungen:
    343
    Kekse:
    10.936
    Erstellt: 03.05.18   #17
    Gitarren werden wohl nicht verschwinden.
    Aber wo ist eigentlich der echte Fortschritt beim Sound von E-Gitarren hingekommen? 50s, 60s, 70s, 80s ..evtl noch etwas 90s, danach kam digital und die großen Sprünge im Klang kamen nicht mehr, die Digitalisierung versuchte von Beginn an nur das Alte nachzuahmen. Wurden früher mit 1-3 Pedalen noch völlig neue Rockmusikstile kreiert, ist Gitarrensound heute oftmals nur noch Standard-Beiwerk, die 08/15-Nummer.
    Heute haben wir einen unübersichtlichen und völlig mit Pedalen überschemmten Markt, eine größere Klangvielfalt haben wir dadurch aber nicht.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  18. Blues-Opa

    Blues-Opa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.12.14
    Beiträge:
    585
    Zustimmungen:
    405
    Kekse:
    1.058
    Erstellt: 03.05.18   #18
    Was heißt schon "Fortschritt" ... was ausgereift ist kann man nicht einfach mal eben "verbessern", allenfalls im Detail ;)
    Und oft genug ist das Original einfach besser als die "fortschrittliche" Nachahmung ...

    Ganz allgemein - das meiste, was einem als "Fortschritt" verkauft wird, ist einfach nur "anders". Wenn man Glück hat wenigstens auf gleichen Niveau wie Bewährtes, oft leider schlechter. Oft fallen Erfahrungen und Praxistauglichkeit einfach einem modernen Design um jeden Preis zum Opfer ... irgendwie muss man ja ständig neuen Bedarf generieren ...
    WIRKLICH Neues, wirklich Fortschritt scheint es mir inzwischen eher selten zu geben.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  19. Scummy411

    Scummy411 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.10
    Zuletzt hier:
    16.08.18
    Beiträge:
    119
    Ort:
    Gelnhausen
    Zustimmungen:
    100
    Kekse:
    -352
    Erstellt: 03.05.18   #19
    Die Gitarre ist nicht tot. Sie riecht nur komisch:-)
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  20. Plektomanic

    Plektomanic Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.10
    Zuletzt hier:
    19.08.18
    Beiträge:
    3.506
    Zustimmungen:
    2.651
    Kekse:
    12.844
    Erstellt: 03.05.18   #20
    Ach was , so ernst hab ich den Artikel auch nicht genommen ,. fand den ersten Absatz ganz amüsant und dachte man kann das ja mal im MB uppen
     
Die Seite wird geladen...

mapping